Benutzt ihr Lesezeichen?

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 596 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dostoevskij.

  • Hallo ihr Lieben,


    mich würde mal interessieren, ob ihr Lesezeichen für eure Bücher benutzt oder ob ihr - wie jemand im kleinen Bücherforum mal gepostet hat - euch gar die Seite merkt, wenn ihr ein Buch zuschlagt?


    Ich selbst LIEBE Lesezeichen aller Art und sammle die sogar. Inzwischen besitze ich einen ganzen Schuhkarton voll! Darunter Lesezeichen aus Metall, Holz, Papyrus, Stoff und Plastik. Neulich erst hat mir eine Bekannte aus ihrem Irlandurlaub ein wunderbares metallisches Lesezeichen mitgebracht - mit keltischen Mustern. Und dann sind da noch meine Lesewürmchen :-)


    Allerdings: Ich benutze meine Sammel-Lesezeichen nur sehr selten. Für meine Bücher verwende ich ganz normale Zettel aus Papier (Einkaufszettel etc.) oder wenn ich mal ein Werbelesezeichen doppelt habe. Die aus Plastik mit Bändchen finde ich auch sehr praktisch (da sie nicht so schnell kaputt gehen - mit Metall habe ich da aber auch keine Probleme).


    Na? Was benutzt ihr, damit ihr eure Seite nicht vergesst?


    Liebe Grüße
    nimue

  • Lesezeichen habe ich auch tonnenweise und benutze sie auch.
    Es ist einfach praktisch.
    Ich hab mal Texte für eine Harry Potter Page ausgearbeitet und da war es schon gut nicht stundenlang immer wieder in den Büchern wühlen zu müssen.
    Aber zur Not kann ich mir auch die Seite merken wo ich aufgehört habe .

    It is the quality of one’s convictions that determines success, not the number of followers! *Remus Lupin*

  • Ich benutze immer ein Lesezeichen, das mir meine Freundin 1991 mal geschenkt hat. Mit einem kleinen Gruß von ihr drauf. Sollte ich das einmal verlieren, dann wäre das ganz fürchterlich.

  • Hi,


    natürlich benutze ich Lesezeichen. Ansonsten wüßte ich nie wieder wo ich aufgehört habe :breitgrins::breitgrins:


    Bloß finde ich nie ein echtes Lesezeichen wenn ich eins brauche, also muß alles herhalten, was so rumliegt...


    Praktischerweise gibts bei Bestellungen bei Weltbild immer eins dazu (auch wenn ichs nach dem Auspacken wieder nicht mehr finden werde *seufz*)

  • Salut.


    Hmm, früher fand ich Lesezeichen immer doof und hab mir lieber die Seitenzahl gemerkt (gutes Gedächtnistraining :zwinker: ), aber da ich ja inzwischen zur exzessiven Parallelleserin geworden bin, kann ich nicht mehr ohne. Am besten immer eines, das zum Buch passt. Wenn ich kein passendes hab, wird eines ausgedruckt, oder selbst gebastelt.


    Sammeln tu ich die nicht, aber ich manche Bücher haben "eigene" Lesezeichen, die dann nur ihnen gehören. zB ein Ägypten-Buch hat das Papyrus-Lesezeichen, das mir mein Onkel aus Ägypten mitgebracht hat, die Harry Potters haben Hermines, Rons, Harrys und Phönixe, je nachdem :breitgrins: usw. usw.


    Manchmal, wenn grad nix zur Hand ist, werden auch die verrücktesten Sachen zu Lesezeichen umfunktioniert. Da sind dann plötzlich zusammengelegte Taschentücher, Büroklammern, Kaugummipapier, Wollfäden, etc. nebenbei noch als Lesezeichen tätig.


    Also, ich glaube, man könnte sagen, ich hab so meinen Spaß mit den Dingern. :breitgrins::breitgrins::breitgrins:


    :blume: Wendy

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Ich habe auch sehr viele Lesezeichen, viele habe ich mir gekauft, weil ich sie sehr schön fand, ein paar habe ich geschenkt bekommen, weil viele Leute wissen, dass ich sowas immer gebrauchen kann! :zwinker:
    Und viele Lesezeichen gibt es auch umsonst in den Buchhandlungen, manchmal sogar sehr schöne. Bei uns gibt es eine Buchhandlung, die immer bunte Lesezeichen mit Zitaten von berühmten Dichtern und Schriftstellern ausgibt, davon haben wir eine Menge zu Hause.


    Benutzen tue ich allerdings immer nur 3 oder 4 von meinen vielen Lesezeichen. Ich habe sie alle in einem Karton, wo auch meine Postkartensammlung drin ist. Aber wenn mir gerade danach ist, dann suche ich mir auch mal ein anderes schönes Lesezeichen raus, um Abwechslung zu schaffen.
    Manchmal oasse ich auch das Lesezeichen farblich an das Buch an! :elch:


    Wenn ich gerade kein Lesezeichen zur Hand habe (was aber eher selten der Fall ist), nehme ich einen Streifen Papier oder auch mal ein Taschentuch als Lesezeichen!


    Ich würde allerdings niemalsniemalsniemals ein Eselsohr in die Seite machen, auf der ich gerade bin, das könnte ich nicht!! :blume:

  • Ich habe einige Lesezeichen, die meisten sind aber schon an ein Buch vergeben, da ich ja sehr viele Bücher parallel lese.
    Also nehme ich einfach das, was sich gerade am besten eignet. Taschentücher, Kinokarten, Notizzettel, Strickproben und so weiter.. man wundert sich doch immer wieder, wo die Büchereikarte ist, bis man nach 2 Wochen in einem Buch darauf stößt. :zwinker:

  • Was ich als Lesezeichen benutze?
    Was gerade da ist! :breitgrins:


    Am liebsten mag ich eigentlich diese ... oh mein Gott, wie heißen die Dinger bloß? Also diese ca. 1 mal 4 cm Zentimeter großen Post-it-Streifen, die ungefähr zu zwei Drittel durchsichtig & klebrig und zu einem Drittel bunt und glatt sind.
    Weiß irgendjemand wovon ich rede? :elch:


    Wenn ich ein neues Buch anfange und gerade keinen dieser Post-it-Streifen zur Hand habe, müssen übergangsmäßig alle möglichen anderen Sachen herhalten: Taschentücher, Zettel, Postkarten ... und ab und zu sogar ein echtes Lesezeichen! :zwinker:


    Bye bye,
    Bluebell

    [color=darkblue]&quot;Date a girl who reads. Date a girl who spends her money on books instead of clothes. She has problems with closet space because she has too many books. Date a girl who has a list of b

  • Hi Leute!


    Also ich sammle Lesezeichen nicht.
    Früher hab ich immer irgendeinen Flyer (diese Papierdinger die Parties ankündigen :) ) genommen, und seitdem ich regelmässiger beim Amadeus einkaufe nehm ich mir immer so 10 Stück von den "Werbelesezeichen" als Vorrat mit und verwende die, wenns zu arg ausschaut wird es weggehaut und ein neues genommen.


    lg Stefan

  • ich hab einen riesen stapel gratis-postkarten, die in kneipen etc. hängen zu hause. immer wenn ich ein neues buch beginne, suche ich mir eine raus und die bleibt dann auch am schluß im buch, da ich öfters sätze, die mir gut gefallen darauf schreibe. so kann ich später noch nachvollziehen, wie mal dies oder jener satz war, der mir beim lesen besonders aufgefallen ist :elch:

  • Ich benutze immer Lesezeichen!
    Meine Mutter hatte früher die Angewohnheit die Seite oben einzuknicken, statt ein Lesezeichen zu verwenden. Als ich ihr dann aber des Häufigeren Bücher audgeliehen habe, habe ich ihr auch sehr schnell ein Lesezeichen geschenkt, weil mir meine Bücher dafür einfach zu schade waren.
    Ich selber habe früher Lesezeichen für mich gebastelt. Aber dann hab ich mal zwei von einer Germanistikstudentin bekommen, als Art Werbung für eine Lesung in Köln. Seitdem hab ich die benutzt.


    Bis mein Brüderchen mir am Montag eins aus Kanada mitgebracht hat. Jetzt hab ich mal ein ordentliches. Das ist richtig schön. Aus Metall, mit schönen Farben, zwei Tannenbäumen und einem Elch ausgestanzt. "Für die Leseratte" meinte er :elch:


    Alles Liebe, Elica

    Glaub ja nicht, Leser, dass dieses Buch dich aus den Augen verliert.

  • Ich liiiiiieeeebe Lesezeichen aller Art. Aufgrund der Menge, die ich mittlerweile habe, könnte man fast zu dem Schluss kommen, dass ich sie sammele.
    Aber ich benutze sie auch. Manchmal dauert das schon ein wenig, bis ich das passende für ein Buch gefunden habe.
    Da ich meist mehrere Bücher parallel lese, funktioniert das bei mir mit dem Seiten merken nicht wirklich, ganz davon abgesehen, dass ich mir Zahlen schlecht merken kann.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.
    <br />(Carl Hilty)

  • Hallo zusammen!


    Natürlich Lesezeichen - wie sonst sollte ich mir die Stelle merken, wo ich mit Lesen aufgehört habe?


    Allerdings üblicherweise nur die ganz simplen aus Karton. Ich habe 2 oder 3 herumliegen, allenfalls lasse ich in der Buchhandlung meines Vertrauens wieder mal eines mitlaufen. Dass dort Werbung drauf ist, stört mich nicht. Manchmal finde ich auch bei einer Wiederlektüre ein altes Buchzeichen wieder. Das muss dann meistens auch ein paar Wochen oder Monate wieder mit Dienst tun. Ansonsten sammle oder bastle ich kene Lesezeichen.


    Grüsse


    Sandhofer

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Da ich viel in U- und S-Bahnen, sowie in den Arbeitspausen lese, muss ich mir die entsprechende Seite anmerken. Ich brauche aber kein extra Lesezeichen dafür, mir reicht ein Blatt weißes Papier oder zur Not auch eine Rechnung.


    Lesezeichen habe ich nur ein paar und die liegen in irgendwelchen Schubladen, aus denen ich sie erst heraus kramen müsste. Ich habe auch nicht vor, welche zu sammeln. Das wäre für mich schon ein anderes Hobby, das mit dem Lesen an sich nichts zu tun hat.


    Liebe Grüße
    Gheron :blume:

  • Hallo,


    ja die Lesezeichen sind schon sehr wichtig, besonders sind sie meist dann nicht zur Hand, wenn man das Lesen schnell unterbrechen muss (z.B. weil das Kind hingefallen ist, oder das Essen überkocht ...). Kennt Ihr das?


    Manchmal, so finde ich, sollten Lesezeichen vorgeschrieben werden :zwinker: , also per Gesetz in jedes Buch gehören, weil es oft schon vorgekommen ist, dass ich bei Bibliotheksbüchern Eselsohren oder komplett verknickte Seiten gefunden habe, es gibt auch Bleistiftmarkiereungen, und das nur weil kein Lesezeichen zur Hand war. Also wie seht ihr das?


    Ich sammle keine Lesezeichen, freue mich über jedes Lesezeichen, das bei Amazon mitgeliefert wird. Ich habe mal ein selbstgebasteltes Lesezeichen geschenkt bekommen, dieses hat meine Maus aber so zerknabbert, dass es seinen Dienst nicht mehr aufnehmen konnte.


    Ja es kommt auch vor, dass ich in Bpchern beim zweiten Lesen ein Lesezeichen finde. da freue ich mich dann besonders, weil es manchmal an eine schöne bereits vergangene Zeit erinnert :-)


    Tschüß kathrin

    _________________________________________________________________________________________<br /><br /><br />________________________________________________________________________________________

  • Zitat von "Thrakonia"

    Manchmal, so finde ich, sollten Lesezeichen vorgeschrieben werden :zwinker: , also per Gesetz in jedes Buch gehören, weil es oft schon vorgekommen ist, dass ich bei Bibliotheksbüchern Eselsohren oder komplett verknickte Seiten gefunden habe, es gibt auch Bleistiftmarkiereungen, und das nur weil kein Lesezeichen zur Hand war. Also wie seht ihr das?


    Hihi, oh ja, Lesezeichen per Gesetz, das find ich klasse!!! :bang::klatschen:


    Ich finde das manchmal ganz schön schaurig, wie die Bücherei-Bücher zugerichtet sind. Nasenpopel, Schokolade, Blut, alles hab ich schon erlebt!!! *würg*
    Manchmal gebe ich die Bücher auch ungelesen wieder ab, weil sie so eklig sind! (Ist mir beim "Medicus" passiert!) :entsetzt:


    Ich finde es immer toll, wenn die Bücher so ein Lesebändchen haben, das im Buchrücken integriert ist!! :sonne:

  • Hallo, Capesider.


    Lesebändchen mag ich auch sehr gerne. obwohl ich nach dem Lesen nie weiß, wohin damit. Einfach irgendwo in die Mitte rein oder doch besser ganz zum Anfang? :entsetzt:


    Bücherei-Bücher borge ich mir eigentlich generell nicht aus, eben wegen von dir schon wunderbar geschilderter Horrorgeschichten, die einem immer wieder passieren. Den Medicus würde ich dir aber trotzdem empfehlen :breitgrins:

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Hi Wendy!


    Zitat

    Lesebändchen mag ich auch sehr gerne. obwohl ich nach dem Lesen nie weiß, wohin damit. Einfach irgendwo in die Mitte rein oder doch besser ganz zum Anfang?


    Ich lass sie immer einfach hinten aus dem Buch rausbaumeln ... :breitgrins:


    Zitat

    Bücherei-Bücher borge ich mir eigentlich generell nicht aus, eben wegen von dir schon wunderbar geschilderter Horrorgeschichten, die einem immer wieder passieren.


    Genauso ist es bei mir auch!


    Ciao,
    Bluebell

    [color=darkblue]&quot;Date a girl who reads. Date a girl who spends her money on books instead of clothes. She has problems with closet space because she has too many books. Date a girl who has a list of b

  • Wendy : ich lege die Lesebändchen immer ganz nach vorne ins Buch, dann hab ich es beim nächsten Lesen direkt griffbereit! :smile:

  • Capesider : So hab ich das bisher auch immer gemacht :smile: außer beim Herrn der Ringe, der hat ja in der deutschen Version zwei Lesebändchen. Da hab ich das eine reingehängt, wo die Anhänge anfangen und das andere zur Zeichnung vom Tor von Moria - einfach weil's so schön ist :breitgrins:

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog