Buchumschläge

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 19 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Cyliane.

  • Hallo,


    ich habe mal eine Frage an Euch bezüglich dieser Buchumschläge aus Stoff.
    Bisher konnte ich mich noch nicht zum Kauf durchringen, weil ich sowieso immer recht pfleglich mit meinen Büchern umgehe.Zum Transportieren in Hand- und Strandtaschen war mir eine kleine Plastiktüte immer am sinnvollsten- deshalb wollte ich auch nie eine Buchtasche.


    Nun habe ich 2 verschieden Umschläge entdeckt, die mir alleine vom Aussehen her gut gefallen und ich überlege, mir vielleicht doch mal eine zuzulegen.Evtl. eine für Hardcover, um den Original- Umschlag wegzulassen, oder eine für TB- ich weiß es noch nicht.
    Nun sind aber beide unterschiedlich:
    Die eine kann man praktisch am hinteren Buchdeckel einfach umklappen, die andere ist an dieser (rechten) Seite oben und unten festgenäht.Man muss das Buch also praktisch weiter öffnen und komplett reinschieben.Das widerstrebt mir eigentl. etwas, aber soll am Buch nicht so "verrutschen".


    Die Umschläge habe ich im Internet gesehen und kann sie somit nicht ausprobieren.
    Wie sind Eure Erfahreungen? Oder gehören die Umschlägen- meinem ersten Instinkt nach- zu den Dingen, die man nicht wirklich braucht? :zwinker:

    Manche Leute glauben, Durchhalten macht uns stark.Doch manchmal stärkt uns gerade das Loslassen.Hermann Hesse

  • Ich besitze einen Buchumschlag vom moses Verlag, den ich aber sehr "rutschig" finde. Von der Einschlagechnik indentisch, aber schöner sind die von dieser Dawanda-Nutzerin:
    http://de.dawanda.com/shop/moschusziege


    Davon besitze ich einige in verschiedenen Größem. Ich lese Bücher sehr vorsichtig und fast nur noch zuhause. Da titschten mir dann mit Stoffumschlag die Ecken von TBs doch zu sehr an, weshalb ich sie am liebsten für HC benutze. Sehen im Original aber noch viel schicker aus als abgebildet.

    &quot;Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler&quot; (Philippe Dijan)<br /><br />[url=https://literaturschock.de/literaturforum/forum/index.php?thread/11612.0.html]Mein SUB[/url

  • Hallo Fandorina,


    wieso titschen die Ecken trotz Umschlag noch an?


    LG

    Manche Leute glauben, Durchhalten macht uns stark.Doch manchmal stärkt uns gerade das Loslassen.Hermann Hesse


  • wieso titschen die Ecken trotz Umschlag noch an?


    Weil die Bücher und die Umschläge selten 100%ig von der Höhe zusammenpassen. Und dann rutscht das Buch da drin manchmal ein wenig hin und her.


    Allerdings habe ich früher als Pendlerin auch nur eine Plastiktüte verwendet und die Bücher sahen hinterher oft etwas angeschrabbelt aus. Da ist so ein Umschlag sicher trotzdem besser.


    Allerdings habe ich mich persönlich auf die Buchtaschen vom moses Verlag eingeschossen, schlage das Buch aber zusätzlich in eine kleine Plastiktüte ein. Die schwarze mit dem "Mordsbuch" drauf hat nämlich mal auf den Schnitt abgefärbt.
    http://www.amazon.de/Moses-813…TF8&qid=1313511882&sr=1-1

    &quot;Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler&quot; (Philippe Dijan)<br /><br />[url=https://literaturschock.de/literaturforum/forum/index.php?thread/11612.0.html]Mein SUB[/url

  • Wenn Du nur was zum pflegeleichten Lesen brauchst, nimm doch einfach einen alten, abgenutzten Buchumschlag, den Du sonst eh nicht mehr benutzt.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass er dann von der Größe her passt, ist zwar gering, aber man kann das Buch ja beim Lesen irgendwie so halten, dass es nicht mehr rutscht. Mache ich manchmal, und es klappt immer gut.


    Für Transport oder wenn das Buch einfach nur schöner aussehen soll, ist so ein Stoffumschlag ja vielleicht ganz sinnvoll. Ich kann mir nur nicht vorstellen, dass das beim Lesen bequem ist (habe aber auch keine Erfahrungen.) .



    Ansonsten nähe ich meine Buchumschläge mittlerweile immer selbst. Meine Freundin hat 2 Stück von mir. Und sie nutzt sie nur noch.


    :klatschen: Das ist natürlich die beste Möglichkeit.

    Ein Zimmer ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele ~ Marcus Tullius Cicero

    Einmal editiert, zuletzt von Theresa ()

  • Zitat

    Ich habe diesen Buchumschlag hier und bin eigentlich sehr zufrieden.


    http://www.amazon.de/Moses-815…2SH2HZY/ref=pd_sim_toy_11


    Ja, das sind die, ich in den Buchhandlungen immer sehe und von denen Fandorina schrieb.


    Zitat

    Weil die Bücher und die Umschläge selten 100%ig von der Höhe zusammenpassen. Und dann rutscht das Buch da drin manchmal ein wenig hin und her.


    Passiert das denn auch in den Hüllen, die rechts oben und unten zugenäht sind? Deshalb hat man mir diese ja empfohlen.

    Manche Leute glauben, Durchhalten macht uns stark.Doch manchmal stärkt uns gerade das Loslassen.Hermann Hesse

    Einmal editiert, zuletzt von Sammy ()

  • Oben und unten an einer Seite zugenäht sind beide Versionen, die aus dem Buchhandel links und die von mir verlinkten rechts. Kann ja sonst auch nicht funktionieren. Die andere Seite ist zur Größenanpassung immer zum Umklappen. Kann sein, dass die, die rechts geschlossen sind, nicht so arg verrutschen. Ich hatte das stärkere Verrutschen aber mehr an dem rutschigen Stoff der Buchhandelsversion festgemacht.


    Warum versuchst Du es nicht mal mit einer anderen Büchertasche. Es gibt auch welche (auch z.B. bei Dawanda, aber von anderen Anbietern), die wie ein Kosmetiktäschchen das Buch komplett umschließen und zum Verschluss eine Lasche mit Knopf o.ä. haben. ;Musst Du bei Bedarf mal selber nach schauen. Ich bin eigentlich noch außer Gefecht wegen der Augen-OP gestern.


    Etwaige Tippfehler dürft Ihr aus o.g. Grund übrigens zur Abwechslung gern behalten. :breitgrins:

    &quot;Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler&quot; (Philippe Dijan)<br /><br />[url=https://literaturschock.de/literaturforum/forum/index.php?thread/11612.0.html]Mein SUB[/url

  • Ich habe zwei verschieden große Umschläge von umlibris:


    umlibris


    Muss aber ehrlich sagen, dass ich sie nicht mehr sehr oft benutze. Die kleinere hab ich sogar irgendwo verlegt :redface: Aber das liegt weniger an den Umschlägen als an mir selbst, qualitativ sind sie nämlich sehr gut und schön. Ich wollte sie eigentlich eh wieder öfter gebrauchen.


    Für den alltäglichen Transport verwende ich auch die Büchertasche von libri x, die Fandorina schon verlinkt hat. Da ich sehr viel pendle, sind die Taschen ein sehr guter Schutz, damit meine Bücher in Reisetasche und Rucksack gut geschützt bleiben. Abgefärbt hat sie bei mir übrigens nicht.

    “Grown-ups don't look like grown-ups on the inside either. Outside, they're big and thoughtless and they always know what they're doing. Inside, they look just like they always have. Like they did when they were your age. Truth is, there aren't any grown-ups. Not one, in the whole wide world.” N.G.

  • Nachdem man selten eine Umschlag hat, der auf alle Bücher passt, benutze ich meine, beide geschenkt, einer selbstgemacht, eigentlich fast nie. Da rutscht das Buch dann ungünstig hin und her um Umschlag oder es spannt irgendwo, es scheint nie zu passen. Zumal ich beim Lesen den dicken Stoff unter den Fingern nicht mag.
    Ich benutze die eigentlich fast nur, wenn das Cover zu peinlich für die Bahn ist (am Vorabend zur Nackenbeißerlesenacht :breitgrins:). Ansonsten packe ich alles was schützenswert ist zum Transport auch in Plastiktüten.

  • Zitat

    Warum versuchst Du es nicht mal mit einer anderen Büchertasche


    Ich möchte ja das Buch beim Lesen schützen.Zum Transport selber kann man dann ja immer noch eine Tasche benutzen.

    Manche Leute glauben, Durchhalten macht uns stark.Doch manchmal stärkt uns gerade das Loslassen.Hermann Hesse

  • Falls jemand an Taschen Interesse hat:
    http://www.vondir.de/product/2…aschenorganizer-Organizer


    tari schrieb:

    Zitat

    qualitativ sind sie nämlich sehr gut und schön. Ich wollte sie eigentlich eh wieder öfter gebrauchen.


    Der von Dir verlinkte ist einer von meinen Favoriten gewesen.Wie bist Du mit der geschlossenen rechten Seite klar gekommen? Muss man die Bücher sehr weit öffnen, um sie in den Umschlag zu bekommen?

    Manche Leute glauben, Durchhalten macht uns stark.Doch manchmal stärkt uns gerade das Loslassen.Hermann Hesse

    Einmal editiert, zuletzt von Sammy ()

  • Hallo,


    ich wollte noch Rückmeldung geben, welche Hülle es denn nun geworden ist.
    Eine wunderschöne mit Zitaten und Sprüchen:
    http://www.buchengel.eu/
    ( Im Shop unter "Zitate und Sprüche" )


    Ich benutze sie größtenteils für Hardcover, um die Umschläge zu schonen.
    Es "funktioniert" auch mit Taschenbüchern, wenn sie nicht zu klein und dünn sind- das widerum kommt ja auch auf die Größe des Umschlages an ( ich habe nur den großen).Der Vorteil ist nämlich, dass an der rechten Seite oben und unten ein paar Zentimeter Klettband befestigt sind und das Buch somit nicht hin- und herrutschen kann.


    Ich bin sehr zufrieden,sie ist waschbar, außer Haus sieht niemand, was ich lese- und wenn es zugeklappt ist, erfreuen mich viele schöne Sprüche.Die Suche hat sich gelohnt! :flirt:

    Manche Leute glauben, Durchhalten macht uns stark.Doch manchmal stärkt uns gerade das Loslassen.Hermann Hesse

    Einmal editiert, zuletzt von Sammy ()

  • Also bei mir funktionier der Link nicht, habs grad nur öffnen können, als ich makiert hab, dann die Maus nicht auf den Link selbst sondern unterhalb, linke maustaste, und dann link öffnen. Sonst klappt das nicht...


    Ansonsten, och mich störts ja immer nicht wenn irgendjemand sieht was ich so lese^^ aber so als Schutz für in den Rucksack finde ich solche Umschläge ganz praktisch. Aber zur Zeit hab ich jede Menge Buchtaschen und da ich die auch gut finde und praktischer Weise beim Wichteln geschenkt bekommen habe (so über die Jahre *g*), brauch ich gar keinen Buchumschlag. (Bisher ;) )

  • @ Holden
    Habs gerade mal geändert.Die Hülle direkt hat nicht geklappt, deshalb die komplette Homepage.


    In Rucksack und Co packe ich selten "einfach nur so" ein Buch.Das kommt immer in ein möglichst abwaschbares Täschchen.Je nach Platz eine einfache Plastiktüte oder ein umfunktioniertes, größeres Kosmetiktäschchen :smile:.

    Manche Leute glauben, Durchhalten macht uns stark.Doch manchmal stärkt uns gerade das Loslassen.Hermann Hesse

  • Ihr bringt mich ja auf Ideen....
    Ich habe Buchhüllen bzw. Umschläge bisher noch nicht ausprobiert.
    Habe hier nur ein Bücherkissen was ich ehrlich gesagt kaum benutze... :sauer:
    Aber diese Hüllen...... :winken: :klatschen:


    Will haben!!! :jumpies:

    Ich bin, was du träumst.<br />Ich wache immer über dich.<br />Ich bin, was deine Hand lenkt.<br />(gez. Seele)

  • Hallo Cyliane,


    von welchem Kissen genau sprichst Du? Leserolle?

    Manche Leute glauben, Durchhalten macht uns stark.Doch manchmal stärkt uns gerade das Loslassen.Hermann Hesse


  • Hallo Cyliane,


    von welchem Kissen genau sprichst Du? Leserolle?


    Hallo Sammy,
    Ich kenne es unter dem Namen Leselotte, aber es kommt das selbe Suchergebnis raus wenn ich Leserolle suche^^
    So ähnlich sieht es aus (Prinzip ist das selbe, meins ist nur selbstgenäht):
    --> http://www.amazon.de/Klein-Mor…TF8&qid=1336666447&sr=8-1

    Ich bin, was du träumst.<br />Ich wache immer über dich.<br />Ich bin, was deine Hand lenkt.<br />(gez. Seele)

  • Ja, ich meinte die leselotte.Die finde ich auch nicht gut, ich liebe aber meinen Book Seat.Der ist wirklich praktisch!

    Manche Leute glauben, Durchhalten macht uns stark.Doch manchmal stärkt uns gerade das Loslassen.Hermann Hesse


  • Ja, ich meinte die leselotte.Die finde ich auch nicht gut, ich liebe aber meinen Book Seat.Der ist wirklich praktisch!


    Sieht viel stabiler aus als die Lotte, die fällt gerne mal um :grmpf:

    Ich bin, was du träumst.<br />Ich wache immer über dich.<br />Ich bin, was deine Hand lenkt.<br />(gez. Seele)