Walter Moers - Das Labyrinth der träumenden Bücher (Teil 1)

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 89 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Avila.

  • Endlich, endlich, endlich ... die letzten Stunden waren nervenaufreibend


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Der Startschuss ist gefallen und ich konnte nicht anders, ich hab die Einleitung schon gelesen und hielt nur noch die Luft an.


    Zuerst ein Bild von einem Buchling auf mehreren Büchern beim Lesen, da ist mein Herz schon zersprungen vor Freude und dann gibt es wie beim ersten Buch ein Gedicht (oder Teilgedicht) am Anfang, das will ich euch nicht vorenthalten.


    Einst
    Kam der Schwarze Mann
    Und zündet' Buchhaim an
    Es brannte lichterloh
    Der Schwarze Mann also
    Dann ging dahin die Zeit
    Und mit ihr alles Leid
    Doch eh man sich versah
    War Buchhaim wieder da


    [size=6pt]Buchhaimer Kinderlied[/size]


    Das Schöne dabei ist, da ich erst das Hörbuch gehört hatte habe ich nun Dirk Bachs Stimme im Kopf beim Lesen, ein Wohlgenuss und nun muss ich euch verlassen, mich erwartet eine Reise nach Buchhaim :leser: :hexe:


    [hr]


    Hier mal eine Liste von Komponisten und Autoren, die genannt werden (Zamonisch und Irdisch)



    Wer weiß, wer hinter wem steht, darf mich gerne anschreiben, ich habe festgestellt, dass ich mit Komponisten viel besser bin :breitgrins:


    [hr]


    Ich habe jetzt den Titel angepasst, es ist tatsächlich ein Zweiteiler!

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel:

    Einmal editiert, zuletzt von Leen ()

  • Ahhhhh du hast es schon O.O Ahhhhhhhhhhhhh!!!


    Aber ich muss es mal so sagen: das Buchhaimer Kinderlied kommt an keines der bisherigen Gedichte heran.


    Trotzdem: ich will auch :heul:


    Muss noch bis mindestens 17. warten, weiß ja nicht, ob ich es zum Geburtstag bekommen *schnieeeeeeeeeef*.


    Aber zum Glück hänge ich eh gerade noch in Buchhaim *g*.

  • Also eins muss ich Hildegunst lassen, er hat es dieses Mal geschafft mich gleich zu packen, ich hab es mit Müh und Not geschafft zu schlafen heute Nacht.


    Bester Spruch bisher:

    Zitat von Hildegunst von Mythenmetz

    Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge!



    Aber ich muss es mal so sagen: das Buchhaimer Kinderlied kommt an keines der bisherigen Gedichte heran.


    Das könnte vielleicht daran liegen, dass es nicht aus Hildegunsts' Feder entstammt, wobei mir das Gedicht von Regenschein auch viel viel besser gefallen hat (welches hier auch wieder vorkommt :zwinker: )

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel:

  • Ich habe eben die ersten beiden Seiten gelesen ... das läßt sich schon guuuuut an.


    Außerdem habe das "Nachwort des Übersetzers" gelesen ...

    Liebe Grüße

    Karin

  • Ich bin inzwischen auf Seite 83 und ich habe 2 Wünsche:


    1.) Ich will auch ein Lebendiges Buch für Zuhause
    2.) Ein Tag mit einer Lebenden Historische Zeitung


    Übrigens habe ich im ersten Post ein Spoiler zu berühmten Autoren, Dichtern und Komponisten angefangen, wer eine Lösung oder Vermutung hat, darf mir die gerne zukommen lassen :zwinker:



    Zitat

    "Der Bibliomane", fuhr er fort, "verkörpert in Buchhaim eine der am liebsten gesehenen Kategorien des Biblionismus. Er ist von dem Wunsch beseelt, möglichst viele Bücher zu erwerben und mit nach Hause zu nehmen. Ein durchschnittlicher Büchersammler also. Sofern er dies im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften tut und die Bücher nicht klaut, ist der Bibliomane der willkommenste Gast der Stadt - wir alle leben von ihm. Die Gruppe der Bibliomanen ist eine sehr große."


    Hach ich liebe es einfach

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel:

    Einmal editiert, zuletzt von Leen ()

  • 'n Abend allerseits!


    Ich konnte es nicht lassen und habe das Buch auch sofort angefangen, nachdem ich zu Hause eingetrudelt bin. Mittlerweile bin ich auf Seite 70 und ich fühle mich schon wieder vollkommen wohl in dieser wundersamen Welt! Die Geschichte hat mich von Anfang an gepackt (beim Vorgänger habe ich ein paar Seiten mehr gebraucht) und mir schon den einen oder anderen Schmunzler entlockt. Hildegunsts anfängliche Invakanz legt sich so langsam, nachdem er einige buchhaimtypische Skurrilitäten kennen gelernt hat.


    Einige Häuser in Buchhaim bestehen aus übereinander gestapelten Büchern. Tolle Vorstellung! :klatschen: Die Illustrationen sind auch wieder sehr gelungen und haben mich schon das eine oder andere Mal vom Lesen abgehalten.



    Übrigens habe ich im ersten Post ein Spoiler zu berühmten Autoren, Dichtern und Komponisten angefangen, wer eine Lösung oder Vermutung hat, darf mir die gerne zukommen lassen :zwinker:


    Danke dafür, Leen! :winken:


    ...und weiter gehts! :leser:

  • Ich bin jetzt auf Seite 232 (noch 200 Seiten) und ich muss kurz den Lesefluss bremsen, denn das was Inazea hier sagt, das ist deutsche Geschichte, sonst fällt mir ja so ein Zusammenhang nie wirklich auf (ich muss meist mit der Nase darauf gedrückt werden), aber das ist etwas, was mir ja auch schon passiert ist und wohl jedem Deutschen mal passiert, wenn er im Ausland ist:


    Es geht um den Nebelheimer beim Theater, Hildegunst regt sich ja furchtbar darüber auf, dass das Verbot aufgehoben worden war, welches besagte, dass kein Nebelheimer mehr die Stadt betreten darf (wir erinnern an das Tropaunenkonzert und die Nachwirkungen davon).



    Das erinnert (mich jedenfalls) sehr an die Anfeindungen, die ich als Deutsche in der USA hatte, wo man mich beschimpft hatte wegen 2.WK


    Vielleicht interpretiere ich da zu viel hinein, aber genau das ist es, was viele doch zu dem Thema sagen, oder nicht?


    Ansonsten: Hach, es ist schön, es ist traurig, es ist mysteriös, es ist neu, es ist alt


    Highlight: Der Buchwein ... die liebste Aussage: "... ich wurde gelesen!" und das mit einer Euphorie (da hat ich glatt wieder Dirk Bachs Stimme im Kopf)


    PS: Die Liste wächst und wächst ;)

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel:

  • Auch haben möcht. :klatschen:


    Aber so lange es noch nicht meines ist, lese ich lieber noch nicht, was ihr dazu sagt. Bin sooooooo neugierig.

    Work like you don&#039;t need the money, love like you&#039;ve never been hurt, and dance like there&#039;s no one watching — &quot;write like there are no critics.&quot; (Karen Marie Moning)

  • @ Lilith: Warte nicht zu lang, das Buch ist wirklich großartig


    Ich musste gerade hierüber lachen:


    Freude schöner Labyrinthe
    Bücher im Elysium
    Leder, Staub und alte Tinte
    Steig hinab und komm drin um!


    [size=6pt]Evubeth van Goldwein[/size]

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel:

  • Ich habe eben gelesen, dass Das Labyrinth der träumenden Bücher ein Zweiteiler ist... und dieses hier eben nur der erste Teil. Das war mir neu und ich fühle mich ein bisschen vor den Kopf geschlagen. :confused:


  • Ich habe eben gelesen, dass Das Labyrinth der träumenden Bücher ein Zweiteiler ist... und dieses hier eben nur der erste Teil. Das war mir neu und ich fühle mich ein bisschen vor den Kopf geschlagen. :confused:


    Was?? Davon höre ich gerade zum ersten Mal und würde erklären, warum ich das Gefühl habe, dass beim Buch was fehlt (habe noch gut 100 Seiten vor mir) und es wäre ne Frechheit *schiel*

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel:

  • Erst hielt ich es für einen Scherz, aber ich habe eben ein paar Amazon-Rezis gelesen und dort wird man darauf hingewiesen (es steht ja auch im Nachwort). Ich bin gerade bei der Hälfte des Buches und wundere mich, wann "es" endlich losgeht... im zweiten Teil



    Nun gut, ist auch n Verkaufstrick... :rollen:


  • Erst hielt ich es für einen Scherz, aber ich habe eben ein paar Amazon-Rezis gelesen und dort wird man darauf hingewiesen (es steht ja auch im Nachwort). Ich bin gerade bei der Hälfte des Buches und wundere mich, wann "es" endlich losgeht... im zweiten Teil



    Nun gut, ist auch n Verkaufstrick... :rollen:


    Uh verdammt, aber keine Angst, sie tauchen hier und da auf, irgendwie ... also ich bin (noch) nicht enttäuscht

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel:

  • Übrigens lag bei uns in der Buchhandlung neben den Büchern von Moers der Zamonienkurier aus. Sehr liebevoll gemacht! Hier gibt es den Zamonienkurier als PDF! :winken:

  • Was?? Davon höre ich gerade zum ersten Mal und würde erklären, warum ich das Gefühl habe, dass beim Buch was fehlt (habe noch gut 100 Seiten vor mir) und es wäre ne Frechheit *schiel*


    Ich habe das Buch bereits beendet und finde die Zweiteilung eigentlich ziemlich gut: Das "Ende" ist gelungen. Ein gelungener Abschluss für das Buch, aber natürlich nicht für die ganze Geschichte. Obwohl Das Labyrinth der Träumenden Bücher auch irgendwie eine eigenständige Geschichte ist... Natürlich bereitet mir es unsägliche Folterqualen, dass ich nicht sofort weiterlesen kann - doch trifft ein Satz von Inazea auch hier zu: "Es kommt nicht darauf an, was auf der Bühne geschieht. Sondern darauf, was das Unsichtbare Theater in deinem Kopf veranstaltet." D.h., die Anspielungen am Ende des Buches lassen mich bereits erahnen wie es weitergehen könnte...

  • Ich habe letzte Nacht noch bis Seite 132 gelesen und war zuerst ja mächtig irritiert von den unterschiedlichen Amazon-Kritiken. Bisher kann ich aber nur sagen: Mir gefällt es ganz genauso so gut wie der von mir so geliebte Vorgänger :klatschen:
    Genau so habe ich mir eine Fortsetzung gewünscht, Buchhaim ist wieder da, wenn auch anders - und ich finde das neue Buchhaim so realistisch. Jeder kennt es wohl, dass man nach einiger Zeit an einen ehemals tollen Ort zurück kommt und dann denkt "Früher war es irgendwie anders und besser..". Und dass nun alles so auf Kommerz und Touristik ausgerichtet ist, wäre in "unserer" Welt wohl nicht anders. :breitgrins:
    Schon nach wenigen Seiten kam bei mir wieder dieses totale Wohlfühlgefühl auf, und ständig denke ich, wie gerne ich auch dort sein würde.


    Ich bin bisher jedenfalls alles andere als enttäuscht. Ich lese hier nun, dass es nur ein erster Teil sein soll. Hm! Da traue ich mich ja nun noch weniger ans Ende zu gelangen.. aber umso schöner zu wissen, dass dann hoffentlich schnell ein neuer Moers hinterher kommt und wir nicht wieder jahrelang warten müssen! :smile:

    ~ The world is quiet here ~


  • .. aber umso schöner zu wissen, dass dann hoffentlich schnell ein neuer Moers hinterher kommt und wir nicht wieder jahrelang warten müssen! :smile:


    Und genau das bezweifle ich :sauer: ich hab das Gefühl, das wird eine lange Wartezeit sein ... ich bin ja auch nicht vom Buch enttäuscht, ganz im Gegenteil, ich bin eher von der Tatsache enttäuscht, dass nirgends erwähnt wird, dass es ein Zweiteiler ist und der Preis selbst für einen Einteiler happig ist, das macht mich irgendwie ... frustriert, auch wenn ich das Buch geschenkt bekommen habe

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel:


  • ich bin eher von der Tatsache enttäuscht, dass nirgends erwähnt wird, dass es ein Zweiteiler ist und der Preis selbst für einen Einteiler happig ist,das macht mich irgendwie ... frustriert, auch wenn ich das Buch geschenkt bekommen habe


    Ja, für mich hat das irgendwie auch einen unangenehmen Beigeschmack, dass das gar nicht erwähnt wird. Damit lässt man den Leser ins Messer laufen, da man ja so den zweitel Teil auch kaufen "muss". Tja, irgendwie eine Parallele zum neuen Buchhaim: Früher ging es nur um das Orm - heute heißt es: Aus allem Profit schlagen :zwinker:

    ~ The world is quiet here ~

  • Ich verstehe auch ehrlich gesagt nicht, warum das bisher überhaupt nicht wirklich erwähnt wurde :confused: Ich meine, dass der Schrecksenmeister herauskam ist ja auch schon eine Weile her und seitdem hatte man doch gar nichts mehr von Moers gehört, das wäre doch dann DIE Nachricht gewesen, dass es über Mythenmetz sogar zwei Bücher geben wird und nicht "nur" eins. So wirkt das auf mich dann doch eher wie "Geldmacherei", irgendwie. Immerhin finde ich 25 Euro für ein Buch nicht gerade wenig und ich vermute mal, der zweite Band wird nochmal genausoviel kosten. :rollen:


    Naja, ich habe mir vorhin jedenfalls das Hörbuch bei audible heruntergeladen (das Buch wünsche ich mir zu Weihnachten oder zum Geburtstag oder so ;)) und bin nun seit fast drei Stunden in Buchhaim, Und ich bin sehr überrascht, wie toll Andreas Fröhlich es vorliest! Ich hatte eigentlich gedacht, dass ich im Kopf wohl als die Stimme mit Dirk Bach vergleichen würde, da ich ja erst vor kurzem DSDTB gehört hatte. Aber ich finde, Fröhlichs Stimme passt wirklich gut zu Mythenmetz :)
    Und ich vermisse momentan ja eigentlich nur noch die Buchlinge...

    Books are the ultimate Dumpees: put them down and they’ll wait for you forever; pay attention to them and they always love you back.<br />John Green - An Abundance of Katherines<br /><br />:lesewetter: Caprice

    Einmal editiert, zuletzt von kathchen ()

  • http://www.zamonien.de/gewinnspiel.php <- da kann man übrigens auch was gewinnen ;) ich lasse daher mal im ersten Post die Sachen offen, ich selber habe alles rausgefunden ;)


    Ja, mir kommt das auch alles ein wenig wie Geldmacherei vor. Eigentlich wollte ich das Buch meinem Schwager schenken, werde aber wohl damit warten, bis Teil 2 draußen ist und dann das gesamte schenken, macht sich meines Erachtens besser, auch wenn das Buch wirklich gut ist. Man bleibt einfach so unbefriedigt am Ende stehen.


    Andreas Fröhlich, ich kann mir das gar nicht vorstellen, aber so wie Hildegunst neue Schuppen bekommt nach 200 Jahren, hat er vielleicht auch eine andere Stimme :breitgrins: ich überleg mir das noch, ob ich irgendwann das Hörbuch auch noch besorge


    Für eine Lesermeinung (Rezension) muss ich das allerdings noch sacken lassen, der Frust über das plötzliche Ende ist einfach zu präsent derzeit und würde sich wohl auf die Bewertung auswirken, was unfair gegenüber dem Buch wäre

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel: