Tom Robbins - Pan Aroma

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kirsten.

  • Tom Robbins - Pan Aroma


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    "Ein altes ukrainisches Sprichwort warnt: Eine Geschichte, die mit einer Roten Bete anfängt, endet mit dem Teufel."
    So der erste Satz vom Klappentext. Man beginnt mit der Lektüre und weiß gar nicht so recht wohin die Reise geht. Nachdem ich das Buch beendet hatte, wusste ich ehrlich gesagt auch gar nicht, wo die Reise geendet hat.


    Das Buch ist abgefahren, drall und sehr unterhaltsam. Dabei werden nebenbei die großen Fragen dieser Welt philosophiert.
    Anhand der Hauptfiguren Adobar und seiner Liebsten Kudra und dem Gott Pan reist der Leser durch die Jahrhunderte auf der Suche nach Unsterblichkeit und dem dazugehörigen Parfum. Wobei die Reise von Europa bis in die neue Welt führt und Rote Beete eine wichtige Rolle spielt.


    Erstaunlich aktuell wird in dem Buch auf die Synthetisierung unserer Gesellschaft verwiesen. Was mich schon zu der Frage veranlasst hat, ob dieses Buch nicht das Zeug zu einem Klassiker hat. Immerhin erscheint es jetzt schon seit 26 Jahren und und in der 23. Auflage. Das war mein erstes Buch von Robbins, aber bestimmt nicht mein letztes.


    Oder wie der Autor schreibt: "lieber klein, bunt, sexy, sorglos und friedfertig wie die Blumen als groß, konservativ, unterdrückt, ängstlich und aggressiv wie die Riesenechsen." übrigens im Zusammenhang mit der Erkenntnis, dass damals gegen Ende der Kreidezeit die Blumen die Dinosaurier auslöschten.


    Für alle, die gerne mal schräge Bücher lesen:


    5ratten :tipp:

    Einmal editiert, zuletzt von Papyrus ()


  • Für alle, die gerne mal schräge Bücher lesen:


    Ich habe das Buch vor 6 Jahren gelesen, meine Kommentare waren damals noch etwas kürzer, zu diesem Buch habe ich mir nur "seltsam" notiert und dazu eine 3,5 bis 4 Ratten entsprechende Bewertung. Da ich aber recht kurz danach noch "Völker dieser Welt relaxt" vom gleichen Autor gelesen habe, muss es mir wohl gefallen haben. :breitgrins:

  • Hach, ich liebe es! :breitgrins:


    Ich habe das Buch vor zig Jahren gelesen und in den zwei bis drei folgenden Jahren so lange an alle Menschen in meinem Bekanntenkreis verschenkt, bis wirklich Alle(!) das Buch hatten :err:


    Ich kann dank Pan Aroma nicht mehr rote Bete sehen, essen oder daran denken, ohne an den Teufel zu denken. Auch an Mangold habe ich eine diffuse Erinnerung.


    In diesem Sinne - Erleichda! :zwinker:

    Liebe Grüße,<br />Verena<br /><br />&WCF_AMPERSAND"Viele, die leben, verdienen den Tod. Und manche, die sterben, verdienen das Leben. Kannst du es ihnen geben?&WCF_AMPERSAND" Gandalf in &WCF_AMPERSAND"Die Gefährten&WCF_AMPERSAND", J.R.R. Tolkien

  • Meine Meinung

    Das Buch ist abgefahren, drall und sehr unterhaltsam.

    Dieses Zitat ist eine perfekte Zusammenfassung. Ich habe mir am Anfang noch überlegt, wohin das Buch führt und ob mir der Stil überhaupt gefällt, aber schon nach ein paar Seiten hat es mich gepackt. Stellenweise habe ich den guten Pan förmlich riechen können.


    Die unterschiedlichen Ansichten zum ewigen Leben und der ewigen Liebe fand ich interessant und habe mich gefragt, wie ich mich wohl entscheiden würde.

    Ich kann dank Pan Aroma nicht mehr rote Bete sehen, essen oder daran denken, ohne an den Teufel zu denken.

    Das Problem habe ich nicht, aber ich setze immer noch in Gedanken bei jedem Wort, in dem Pan vorkommt, einen Bindestrich dahinter und betone auch anders8o

    4ratten

    Man muss mutig sein, damit du die Angst überwindest, das Unmögliche möglich zu machen.