Wusstet ihr schon ...

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von psychoKITTY.

  • Hallo ihr Lieben,


    hier können wir alle interessanten und unglaublichen Dinge rund um Bücher sammeln. Ich fange mal an, mit dem


    literarischen Ungeziefer


    Die meisten von uns wissen ja, dass es den Bücherwurm gibt. Diese Spezies tummelt sich nicht nur hier in diesem Forum, sondern auch winzig klein in unseren Büchern. Ähnlich wie wir, frisst er sich durch die Bücher, damit aus der Larve ein stattlicher Käfer wird.


    Wusstet ihr aber auch, dass es eine Bücherlaus gibt? Auch sehr niedlich und winzig klein.


    Aber habt ihr schon mal von dem Bücherskorpion gehört? Den gibts wohl nicht nur in Afrika und im Tessin! :entsetzt: Als Raubtier frisst er sogar unsere Bücherlaus!


    Liebe Grüße
    nimue

    "Der Glaube an Gott ist prägend für mein Verständnis der Welt", schrieb Laschet, "wenn man daran glaubt, dass es nach dem Tod irgendwie weitergeht, macht man auch Politik anders als zum Beispiel ein Kommunist, der bis zum Lebensende dringend mit allen Mitteln das Paradies auf Erden schaffen will."


    Ein Muster-Katholik führt künftig die CDU


    "Sorry, ich sags wie es ist. wer cdu wählt, handelt gesellschaftlich verantwortungslos. cdu-wähler*innen stehen für mich auf einer stufe mit masken- und impfverweigerern. und nein: unwissenheit lass ich nicht gelten. sich zu informieren gehört zur gesellschaftlichen verantwortung. Michael Seemann

  • Toller Thread! :zwinker:


    "11.095 Lexikon-Bände
    Anfang des 15. Jahrhunderts stellten chinesische Gelehrte eine Enzyklopädie zusammen, die 11.095 Bände umfaßte.


    Bestseller
    Seit ihrer Gründung im Jahre 1816 brachte die Amerikanische Bibelgesellschaft nahezu eine Milliarde Bibeln in Umlauf.


    Eine Zeitung für Riesen
    Die Boston Nation, eine Zeitung, die Mitte des 19. Jahrhunderts in Ohio erschien, hatte ein Seitenformat von rund 2,30 m Länge und 1,70 m Breite. Es waren zwei Personen erforderlich, um sie in Leseposition zu halten.


    Die kleinste Bibel der Welt
    ist erst im Mai 1997 in Tschechien aufgetaucht. Ein 27jähriger Mann hat das Buch auf dem dachboden seinen Elternhauses in der westböhmischen Stadt Stribro (Mies) gefunden. Das im Jahre 1857 gedruckte Buch ist nur sieben mal fünf Millimeter groß.


    Möglicherweise ist die in Frakturschrift gedruckte tschechische Bibel auch das kleinste Buch der Welt.


    Das erste gedruckte Buch
    stammt aus dem Jahr 868 und wurde mit hölzernen Druckformen hergestellt. Das Buch heißt "Diamant-Sutra" und handelt in chinesischer Übersetzung von einem Gespräch zwischen Buddha und seinem chüler Subhuti.


    Das erste uns bekannte Buch, das mit beweglichen Lettern gedruckt wurde, heißt "Sun-tzu-shi-chia-chu" und erschien 1409 in Korea.


    Notizbücher aus Stein
    In der Jungsteinzeit wurden die Menschen seßhaft und gingen zu einer produzierenden Wirtschaftsweise über: sie kultivierten Wildgetreide, domestizierten Tiere, stellten Keramikgefäße her und errichteten große Tempelanlagen. abei entstand das Bedürfnis, über die vorhandenen Vorräte "Buchzuführen". Kerngebiete dieser Entwicklung waren das nördliche Zweistromland und die Region des heutigen Syrien/Palästina, wo etwa gleichzeitig schriftliche Aufzeichnungsverfahren erfunden wurden, der Iran, Indien sowie China.


    Als die ersten Hochkulturen in Ägypten, in Mesopotamien, in Indien am Indus und in China am Hoangho entstanden, hatte sich die schrift bereits von einfachen Bildzeichen zu mehreren abstrakten Wort- und Lautschriften entwickelt. Die ältesten Zeugnisse, vermutlich mehr als 6000 Jahre alt, sind neolothische Tontafeln aus dem babylonischen Uruk, die zur Tempelabrechnung dienten.


    Etwa um die gleiche Zeit, 5000 bis 4000 v.Chr. sind Keramiken der Yangshao-Kultur entstanden, die man 1962 bei Ausgrabungen in Paa-t'o bei Xi'an in der chinesischen Provinz Shaanxi gefunden hat. Sie zeigen die Ur-Zeichen für die Ziffern 5, 7 und 8. "

    &quot;Der Mann, der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen.&quot;<br />Konfuzius<br />

  • Das ist ja ein genialer Thread! Ich bin schon auf der Suche...


    Wobei der Bücherskorpion mir gerade wie ein Nihilartikel klang. Nur ein Blick in den Wahrig bewahrte mich davor, einen Totlach-Smiley zu setzen.

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • Barbara Cartland hat 723 Romane geschrieben.


    Cyrano de Bergerac war der erste Schriftsteller, der die einzig sinnvolle Reisemethode ins All beschrieben hat: Raketen.


    Moliere starb auf der Bühne. Während er die Hauptrolle eines seiner Stücke spielte: "Der eingebildete Kranke"

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • *Schubs*


    Samuel Beckett schrieb auf französisch und übersetzte seine Werke dann selbst ins Englische.


    Der erste Weltbestseller, wenn nicht gar der erste Roman überhaupt, der auf einer Schreibmaschine geschrieben wurde, war "Tom Sawyer" von Mark Twain.


    Die "Bibliothek ungelesener Bücher" befindet sich am Museumsplatz in Wien.


    Wie heißt eigentlich Schneewittchen in Ländern in denen es nicht so viel Schnee gibt? In Afrika heißt die beliebte Märchenfigur "Flower White".


    Das wunderbare Königreich von OZ hat seinen Namen - laut seinem Erfinder L. Frank Baum - von einem Karteikasten mit der Beschriftung "O-Z"


  • Das wunderbare Königreich von OZ hat seinen Namen - laut seinem Erfinder L. Frank Baum - von einem Karteikasten mit der Beschriftung "O-Z"


    :geil: totlach

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Die Menschen in Island lesen pro Kopf mehr Bücher als jedes andere Land.


    "Warmbleiben mit einer Axt" ist der echte Titel eines praktischen Handbuchs.


    In Dantes Inferno gibt es die Neun Kreise der Hölle, die für diejenigen bestimmt sind, die Familie oder den Staat verraten. Die Bewohner dieses Kreises, die in Eis gefroren wurden, waren unter anderem Judas (der Verräter von Jesus) und Cassius und Brutus (die Verräter von Julius Cäsar).


    Der Mann des Jahres 1982 im TIME-Magazine war der Computer.


    Es werden ungefähr 50 Bibeln jede Minute auf der Welt verkauft.


    Vor dem 15. Jahrhundert gab es keine Zeichensetzung.


    Der einzige englische Ort der mit einem Ausrufezeichen endet, heißt "Westward Ho!"

    Einmal editiert, zuletzt von psychoKITTY ()

  • Hi psychoKITTY!


    Du weisst aber schon, dass es gewisse Farben gibt, die man auf Blau nicht lesen kann, oder? ;)


    In Dantes “Inferno” gibt es die Neun Kreise der Hölle, die für diejenigen bestimmt sind, die Familie oder den Staat verraten. Die Bewohner dieses Kreises, die in Eis gefroren wurden, waren unter anderem Judas (der Verräter von Jesus) und Cassius und Brutus (die Verräter von Julius Cäsar).


    *klugscheissermodusan* Recte: «In Dantes “Inferno” gibt es die Neun Kreise der Hölle, der neunte ist die für diejenigen bestimmt sind, die Familie oder den Staat verraten. Die Bewohner dieses Kreises, die in Eis gefroren wurden, waren unter anderem Judas (der Verräter von Jesus) und Cassius und Brutus (die Verräter von Julius Cäsar).»


    Nix für Ungut! ;) (Und interessanter finde ich ja die heute gerne verdrängte Tatsache, dass auch (oder schon) für Dante die Erde eine Kugel war. Der neunte Kreis der Hölle bzw. der darin sitzende, ebenfalls angefrorene Satan ist nämlich zugleich Erdmittelpunkt.) *klugscheissermodusaus* :winken:

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • psychoKITTY


    Du weisst aber schon, dass es gewisse Farben gibt, die man auf Blau nicht lesen kann, oder? ;)


    Bis zu diesem Kommentar hatte ich mich nur über die großen Lücken in Deinem Beitrag gewundert und überhaupt nicht gesehen, daß da etwas geschrieben steht. Ich rate Dir, die Farbe zu ändern, wenn Du willst, daß es jemand liest.

    [i]Wir brauchen aber die Bücher, die auf uns wirken wie ein Unglück, das uns sehr schmerzt, wie der Tod eines, den wir lieber hatten als uns, wie wenn wir in Wälder vorstoßen würden, von allen Mensche


  • psychoKITTY


    Bis zu diesem Kommentar hatte ich mich nur über die großen Lücken in Deinem Beitrag gewundert und überhaupt nicht gesehen, daß da etwas geschrieben steht. Ich rate Dir, die Farbe zu ändern, wenn Du willst, daß es jemand liest.


    Sorry!
    Ich wusste es nicht und hab´s jetzt geändert. Nichts für ungut :redface: