01 - Prolog & Philia, Teil 1 (Anfang bis einschl. Seite 106)

Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 70 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Hubsy.

  • Hallo Ihr Lieben,


    hier treffen wir uns ab morgen zur Leserunde zu dem Buch "Dornenkuss" und ich begrüße alle Teilnehmer :winken:


    Postet hier bitte erst, wenn Ihr angefangen habt und etwas zu dem Buch zu sagen oder Fragen habt. Die Beiträge „Buch liegt bereit, ich fange heute abend an“ ziehen das Ganze zu sehr in die Länge und passen besser in den Buchvorschlag.

    Hier könnt Ihr zum Prolog & Philia, Teil 1 (Anfang bis einschl. Seite 106) schreiben.


    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.


    Für die Rezensionen nutzt bitte den entsprechenden Thread Bettina Belitz - Dornenkuss.


    An dieser Stelle noch ein herzlicher Dank an den Script5-Verlag für die Bereitstellung von 11 signierten Freiexemplaren für diese Leserunde.


    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß beim :lesen: und diskutieren!

    Liebe Grüße
    nimue :winken:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Hallöchen!


    Es ist 0:02 Uhr und damit darf ich offiziell schon posten, oder? :unschuldig:


    Zugegeben, ich habe eine halbe Stunde zu früh zu lesen begonnen, aber es hat mich dermaßen in den Fingern gejuckt... :redface:


    Ich fand den Prolog schon höchst interessant.
    Obwohl er ja nur ein halbes Seitchen lang ist, erweckt er schon gewisse Erwartungen in mir. Bzw. habe ich eine Vorahnung... es klingt ja fast so, als würde ein Mahr versuchen, einen Menschen oder ein Halbblut auf "die dunkle Seite der Macht" zu ziehen. Da Bettina Belitz sich aber oft über Twilight lustig macht, glaube ich nicht, dass Ellie selbst zum Mahr wird. Das wäre mir ehrlichgesagt auch zu doof!


    Kapitel 1
    Schön, dass es gleich losgeht. Obwohl Ellies Handlungen sich auf Recherche und Warten beschränken, fasst Frau Belitz hier schön die Geschehnisse von Band 2 zusammen, ohne dass einem langweilig wird. Die Pläne unsere vier Helden sind zwar auf "warten" gelegt, aber immerhin tut sich etwas. Ellie versucht alles über Italien und Mahre herauszufinden, was sie nur kann. Dass sie dabei Google benutzt und auf Youtube Videos guckt, finde ich toll. Diese inzwischen alltäglichen Mittel werden in moderner Literatur für meinen Geschmack viel zu sehr vernachlässigt.


    Kapitel 2
    Gianna hat es auch nicht leicht, wie's aussieht. Ihre freche Art - die außer mir jedem auf die Nerven zu gehen scheint - hat mir gleich wieder Freude bereitet. Höchst spannend finde ich aber, dass Ellie Grischa im Internet gefunden und ihm geschrieben hat. Der tauchte ja in Band 2 schon öfter in Erinnerungen und Träumen (!) auf. Ob das etwas zu bedeuten hat. Umsonst wird er bestimmt nicht immer häufiger erwähnt. Welche Rolle er spielen wird - wenn er denn je auftaucht - kann ich mir aber noch gar nicht ausmalen.


    Es ist kurz nach Mitternacht und weil ich noch gar nicht müde bin, geht's jetzt gleich weiter. :breitgrins:


    Liebe Grüße und eine schöne Leserunde uns allen,
    Wendy

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog


  • Es ist 0:02 Uhr und damit darf ich offiziell schon posten, oder? :unschuldig:


    Aber ja :breitgrins: Deinen Beitrag lese ich jetzt aber noch nicht weiter, weil ich immer noch nicht ganz mit "Scherbenmond" durch bin :rollen: Aber ich hoffe aufs Wochenende und dass ich deshalb bald zu euch stoßen kann.

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Ja, ich habe auch bereits ein paar Seiten hinter mir.


    Der Prolog erzeugt sofort eine gewisse Dichte und Atmsphäre, aber ich schließe mich Wendys Prognose an. Das wäre einfach zu kitschig und Meyeresk. Aber ich könnte mir vorstellen, dass sie die Wahl haben wird und das "sich Fallen lassen" auch eine Option sein könnte.
    Aber ich glaube, dass sie widerstehen wird.


    Leider ist für mich noch nicht wirklich ein Happy End in Sicht, aber noch sind wir ja ganz am Anfang. Aber irgendwie lässt diese düstere Stimmung und nahezu Auswegslosigkeit das ja kaum zum.


    Es braut sich richtig was zusammen, das merkt man. Aber ist das Team komplett? Dieser Grisha, dafür dass er eine absolute Nebenfigur ist, zieht sich erstaunlich verdächtig durch die Bücher.


    Und nun hoffe ich natürlich, dass es bald nach Italien geht, das wie ich finde, äußerst passende Szenario für ein Showdown.


    ...und lese bald weiter. (wie du dich so quälst damit, Nimue, kann ich gaaaar nicht nachvollziehen. Ich verschlinge es und muss mich äußerst bremsen. Auch mal eine interessante Erfahrung, die Selbstbeherrschung lehrt)

    &quot;Die meisten Menschen wollen nicht eher schwimmen als bis sie es können. Ist das nicht witzig? Natürlich wollen sie nicht schwimmen! Sie sind ja für den Boden geboren, nicht fürs Wasser. Und natürlich

  • Nachtrag :D : Ich habe gerade noch Philia gegoogelt, den Begriff kannte ich noch nicht. Die Liebe steht also im Vordergrund? Also die erste "Liebeszene" war ja auch ziemlich erschreckend, muss ich gestehen. Davon träumen Mädchen wohl eher nicht.
    Ein Albtraum, ganz und gar.

    &quot;Die meisten Menschen wollen nicht eher schwimmen als bis sie es können. Ist das nicht witzig? Natürlich wollen sie nicht schwimmen! Sie sind ja für den Boden geboren, nicht fürs Wasser. Und natürlich

  • Zu Kapitel 1:
    Ich bin sofort wieder in die Splitterherz Stimmung gerutscht die mir so sehr gefällt. Sicher liegt das auch daran das Elli nun endlich wieder zu Hause ist und dort gefällt es mir am besten :breitgrins: Ich mag die schwermütige und gedrückte Stimmung momentan sehr, das hat Bettina Belitz toll hinbekommen! Ich hätte zwar gerne auch Tillmann gleich wiedergetrofffen aber gut man kann ja nicht alles haben :breitgrins:


    Zu Kapitel 2:
    Gianna... wie wohl bekannt ist mag ich sie ja nicht. Ich finde ihre Figur überflüssig und nervig. Hier ist sie aber wenigstens nicht so überquirlig. Wenigstens etwas ;)
    Allerdings haben mich die Anspielungen auf Edward und Bella genervt, das fand ich schon in Scherbenmond unnötig. Auch wenn ich derselben Meinung bin wie im Roman dargelegt (von wegen Frauen die ohne ihre Männer Handlungsunfähig sind etc.)


    Zu Grisha: Naja er ist eben Ellis erste große Liebe (glaubt sie zumindest, für mich klingt das einfach nach einer etwas ausgeurferten Schwärmerei für ihn und nicht nach echter Liebe. Dazu kennt sie ihn einfach zu wenig) und sie kann ihr altes Leben in der Stadt wohl nicht so leicht hinter sich lassen. Ich glaube das hängt auch damit zusammen das sie sich dort so verstellt hatte und Grisha die wahre, echte Ellie also gar nicht kennenlernen konnte. Das heißt sie hatte so auch gar nicht die Chance ihn vielleicht für sich zu gewinnen. Ich glaub aber auch das sie eben durch das komplizierte Verhältnis zu Colin ein wenig erhöht weil sie mit ihn die ganzen Probleme nicht hätte, Grisha ist ja kein Mahr und die Beziehung wäre einfach normal. Aber ich kann mir schon vorstellen das er im Roman auch mal in Echt auftauchen wird. Ich bin schon gespannt was Elli dann macht :teufel:


    Momentan tut mir vor allem Ellis Mutter so leid. Für sie ist es glaube ich viel schlimmer als für Elli, denn sie weiß wenigstens über alles bescheid wärend Ellis Mama wirklich dazu verdonnert ist zu hoffen das ihr Mann vielleicht doch wiederkommt. Aufgrund der wenigen Informationen die sie hat kann sie allerdings noch viel weniger tun als ihre Tochter.


  • Allerdings haben mich die Anspielungen auf Edward und Bella genervt, das fand ich schon in Scherbenmond unnötig. Auch wenn ich derselben Meinung bin wie im Roman dargelegt (von wegen Frauen die ohne ihre Männer Handlungsunfähig sind etc.)


    Haha, da fällt mir ein "edwardesk" wurde ja deshalb von Gianna eingeführt. Mich bringt das schon immer noch zum Kichern. Schließlich leben Ellie und Gianna in unserer Zeit und haben den Twilight-Hype auch mitbekommen. Wieso sollte man da so tun, als würde es Edward und Bella nicht geben? Schließlich meinte schon Colin in Band 1 "Was habt ihr nur immer mit euren Vampiren?" :breitgins:
    Mich amüsiert das immer wieder. Auch die Handlungsunfähigkeit ohne Männer - was ja hier nichts mit mangelnder Emanzipation zu tun hat, sondern mit logischem Denken. Warum soll Ellie sich in irgendetwas stürzen ohne die Informationen zu haben, die sie braucht. Hauptsächlich, wie Tessa auszuschalten ist.


    Ich habe bis inklusive It's Teatime gelesen und da geht's drunter und drüber.
    Colins nächtlicher Besuch bei Ellie war ziemlich gruselig, hatte aber - wie immer - seine Gründe. Am nächsten Tag taucht er doch tatsächlich pünktlich zum Tee auf. totlach So hätte ich das nicht verstanden. Der Plan ist also offiziell gefasst. Alle reisen nach Italien zu Giannas Ferienhaus und dann kann's richtig losgehen.


    Etwas skeptisch bin ich in Bezug auf Ellies Wunde. Ob Colin ihr da etwas eingeplfanzt hat? Denn den Hinterkopf hat sie sich nicht angeschlagen, schon gar nicht so, dass sie einen glatten Schnitt davontragen könnte. :entsetzt: Und die schnelle Heilung ist auch seltsam, die führe ich aber auf Colins Einfluss zurück. Trotzdem... ich bin sicher, diese Wunde hat mehr bedeutung als Ellies Herumkämpfen in ihrem Bett.

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Huhu!


    Ich habe Teil 1 (also nach Leserunden-Unterteilung) jetzt beendet und finde, im letzten Kapitel Mangelerscheinungen kam wieder richtig tolle Stimmung auf.


    Was Tillmann betrifft, zweifle ich stark daran, dass sein Körper überhaupt kein Serotonin mehr produziert. Besonders gut kenne ich mich mit Hormonen auch nicht aus, aber das komplette Wegfallen so eines Botenstoffes (egal welcher) muss doch extreme Konsequenzen für den Körper haben. Und noch dazu Serotonin, ein Glückshormon, bei dem man schon in Depressionen fällt, wenn es nur weniger üppig ausgeschüttet wird... Ich kann mir nicht vorstellen, dass es biologisch möglich ist, noch soweit normal zu leben wie Tillmann das tut. Nur Schlafmangel halte ich für eine lächerliche Auswirkung. Aber bitte. Es gibt ja auch keine Mahre. Wir wollen also nicht so sein.


    Nun aber zum Guten: Das Schwitzzelt kommt mir in letzter Zeit öfter unter. In Stephen Kings "It" waren die Kinder auch gerade in so einem traditionell indianischen Schwitzzelt, um Visionen hervorzurufen.
    Ellies Skrupel, was ihre Nacktheit betrifft, kann ich super nachvollziehen. Sie ist zwar schon 18, aber ich weiß noch, welche Überwindung es kostet, als Teenager alles auszuziehen und sich einem anderen Menschen zu zeigen. Selbst wenn es ein Freund ist. :entsetzt: Bettina Belitz hat das wirklich wunderbar beschrieben, auch wie Ellie über ihr Aussehen nachdenkt und zu dem Schluss kommt: Was man pflegen kann ist gepflegt, alles andere lässt sich eh nicht ändern. :breitgrins:


    Mann, bin ich froh, dass ich aus dem Alter draußen bin. Es ist schon ein ziemlicher Luxus, mit seinem Körper soweit zufrieden zu sein, dass man sich bei solchen Gelegenheiten wie Saunabesuchen, nicht erst den Kopf zerbrechen muss.
    Die Beschreibung der Hitze, des Schweißes und des befreienden Regens als die zwei wieder aus dem Zelt rauskommen, erinnert mich wieder, warum Splitterherz so toll war. Ich hoffe, dass es in diesem Ton weitergeht und bin sehr gespannt auf den nächsten Abschnitt und Italien.

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe jetzt den Prolog und die ersten 46 Seiten gelesen und muss auch sagen, dass ich die Stimmung direkt ganz anders empfinde, als es in Scherbenmond war. Wahrscheinlich liegt es daran, wie HoldenCaulfield schon sagte, dass wir wieder im Westerwald sind. Da ich ja auch noch hier in der Nähe wohne bekomme ich beim Lesen richtig Gänsehaut :entsetzt:


    Da ich Gianna von Anfang an sehr sympathisch fand freue ich mich direkt zu Beginn wieder von ihr zu lesen. Allerdings scheint sie ja ziemlich am Ende zu sein... wie jedes weibliche Wesen in dieser Geschichte.
    Das vorige Kapitel fand ich etwas zu ausführlich über ihre Recherchearbeiten und die Ereignisse in Hamburg. Ich konnte aber gut darüber hinweg lesen, da mir auch klar war, dass es für Leser gedacht ist, die blöderweise keinen anderen Teil vorher gelesen haben.


    Was mich allerdings gerade wurmt ist, dass ich dieses Video Swings of things von a-ha nicht bei Youtube finde :grmpf:
    Ich will doch wissen, ob an der Beschreibung was dran ist... falls es also jemand findet würde ich mich über einen Link sehr freuen :rollen:

    &quot;Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderen Welt: man soll ihn nicht wecken.&quot;&nbsp; -Richard Benz- <br />:leser:&nbsp;&nbsp; Karin Slaughter - Letzte Worte<br />&nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; Hermann Hesse - Siddharta<br />

  • Schade... aber irgendwie hätte diese Beschreibung zu a-ha gepasst :breitgrins:

    &quot;Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderen Welt: man soll ihn nicht wecken.&quot;&nbsp; -Richard Benz- <br />:leser:&nbsp;&nbsp; Karin Slaughter - Letzte Worte<br />&nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; Hermann Hesse - Siddharta<br />

  • Das hätte ich lesen sollen, bevor ich mich auf die Suche bei YouTube begeben habe. Grauenhafter Song.

    &quot;Die meisten Menschen wollen nicht eher schwimmen als bis sie es können. Ist das nicht witzig? Natürlich wollen sie nicht schwimmen! Sie sind ja für den Boden geboren, nicht fürs Wasser. Und natürlich


  • Das hätte ich lesen sollen, bevor ich mich auf die Suche bei YouTube begeben habe. Grauenhafter Song.


    Ich auch. :rollen: Und das Lied finde ich auch furchtbar. "Velve" von a-ha höre ich da wesentlich lieber, obwohl auch ein ziemliches Rumgeheule. :breitgrins:


    Bettina Belitz hat auf ihrer Homepage ja sogar ein Video verlinkt, aber da werden auch nur Fotos eingespielt und kein Video, in dem "Colin" zu sehen ist.

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Hab heute auch angefangen :winken:, bin aber Lieder noch nicht so weit gekommen :rollen:
    Aber auf den ersten 50 Seiten wird sofort klar, dass die Stimmung richtig angespannt ist und das die Leichtigkeit aus Band 1 dahin ist.
    Irgendwie gefiel mir die lockere Stimmung besser, aber es ist klar, dass sich die nicht halten kann, wo so viel passiert ist :breitgrins:
    Bisher also Daumen hoch !


    lg
    Karo

    ***********************************************************************************************************************<br />FüR REcHTsCHreIBFeHler HaFtet diE TaStAtuR :D

  • Wo war denn in Band eins eine lockere Stimmung? Ich finde das sich die Melancholie des ersten Bandes nach und nach gesteigert hat und hier nun eben in der Depressiven Stimmung ihren Höhepunkt findet. Bisher gefällt es mir trotz Gianna *gg* besser als Scherbenmond, ich hoffe diese Entwicklung hält an.

  • Da stimme ich Holden zu. Ich fand die Reihe von Anfang an eher düster (das ist der Westerwald wirklich... ich bezeichne ihn auch gerne als "das Auge Mordors" wenn ich zum Unterricht dahin muss).
    Der Schreibstil lässt sich zwar locker lesen, aber sie baut unheimlich viele Metaphern und Vergleiche ein, die zu dieser dunklen Grundtstimmung noch beitragen. Aber ich bin ja auch gerade deswegen ein Fan von der Reihe :breitgrins:


    Ich habe leider gerade erst gelesen, dass Tillmann bald zu Ellie und Gianna kommt... er soll sich beeilen! Ich vermisse ihn ein bißchen :rollen:

    &quot;Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderen Welt: man soll ihn nicht wecken.&quot;&nbsp; -Richard Benz- <br />:leser:&nbsp;&nbsp; Karin Slaughter - Letzte Worte<br />&nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; Hermann Hesse - Siddharta<br />

  • So, ich hab nun den Prolog und das erste Kapitel gelesen, sind ja nur 30 Seiten, da kann man noch nicht so viel erzählen.
    Erst einmal wird ein naturlich bisschen der Stoff wiederholt, damit man wieder in die Geschichte eintauchen kann.
    Elli versucht sich ein bisschen zu erholen, verständlich angesichts der Tatsache das sie letzten Sommer einen Mahr unschädlich gemacht haben.
    Sie wartet wie eigentlich in jedem Teil auf ein Zeichen von Colin, obwohl sicher ist sie nicht.
    Denn wenn Colin sich melden sollte heisst es"Auf in den Kampf" gegen Tessa.
    Denn eins ist Elli klar, sie und Colin haben nur so etwas wie eine Zukunft wenn Tessa Tod ist.
    Colin versucht derweil die 2.Methode herauszufinden wie man einen Mahr unschädlich machen kann.
    Tillmann versucht in Hamburg bei Dr. Sand sein Schlafproblem in den Griff zu bekommen.
    Ihr Vater ist immer noch verschwunden, eine weitere Aufgabe, die noch zu lösen sei.
    Somit ist Elli erst einmal allein bei ihrer Mama Zuhause mit ihren zwiespältigen Gedanken beschäftigt.
    Und in diese unwirkliche Stille taucht auf einmal Gianna auf.
    Total niedergeschlagen und bringt die Nachbarschaft um Elli in Aufruhr
    Mehr wissen wie noch nicht ...
    Aber glaubt nicht das ich mit dem lesen noch lange warten kann:)


    Naja, wie gesagt man kann noch nicht viel schreiben, eigentlich ist ja noch nicht viel passiert.
    Es ist alles wie in den Vorran gegangenen Teilen.
    Elli ist unsicher und erschöpft, geradezu ausgelaugt und erholt sich von der letzten Liason mit Colin.


    Achja, nicht böse sein wegen evtl. Fehlern beim schreiben oder Posten, ich muss zur zeit mit meinem iPhone schreiben, da mein pc putt ist und t9 macht ja meist seine eigenen texte

    Wenn du mich nochmal dutzt, hau ich dir &#39;ne Delle in die Gewürzgurke!&nbsp; :)&nbsp;&nbsp; (Carlo Pedersoli)

    Einmal editiert, zuletzt von Hubsy ()

  • Ich auch. :rollen: Und das Lied finde ich auch furchtbar. "Velve" von a-ha höre ich da wesentlich lieber, obwohl auch ein ziemliches Rumgeheule. :breitgrins:


    Was habt ihr von a-ha denn erwartet? :breitgrins:



    ich habe jetzt den Prolog und die ersten 46 Seiten gelesen und muss auch sagen, dass ich die Stimmung direkt ganz anders empfinde, als es in Scherbenmond war. Wahrscheinlich liegt es daran, wie HoldenCaulfield schon sagte, dass wir wieder im Westerwald sind. Da ich ja auch noch hier in der Nähe wohne bekomme ich beim Lesen richtig Gänsehaut :entsetzt:


    Ich bin sehr froh, das zu lesen, weil ich ja noch in "Scherbenmond" feststecke und mich das noch immer nicht mitreißt :rollen: Aber ich beiße mich dieses Wochenende hoffentlich noch durch und stoße dann spätestens nächste Woche zu euch :klatschen:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Nimue
    Dornenkuss wird besser :breitgrins:
    Ich werd auch nicht sooo schnell sein (wie sonst *hust* ) da ich auf meine Klausuren lernen muss und mir vorgenommen hab pro Tag nicht mehr als einen Abschnitt zu lesen. Von daher kein Stress :)


    Gestern abend bin ich dann noch hängen geblieben und hab diesen Teil fertig gelesen. ^^


    Ich hab mich sooooooo gefreut das Tillmann wieder da ist. :breitgrins: ich find er bringt irgendwie das Gleichgewicht mit hinein das Elli braucht. Seine Ruhe und gleichzeitig seine Wut auf Tessa sind irgendwie immer so schön unterschwellig beschrieben. Er ist meine eindeutige Lieblingsfigur der ersten Stunde - und ich schätze da kann Frau Belitz machen was sie will das ändert sich nicht mehr groß ;) Die Szene im Schwitzzelt war super :eis: vor allem seine Bemerkungen zu Ellis Geschwätzigkeit. :lachen: Ich bin gespannt wie er sich weiter entwickelt und vorallem was in Bezug auf Tessa passiert. Ich hoffe aber das es nicht zu Vorraussehbar wird... (oder etwa das er sterben muss... :entsetzt: ich glaube das würde ich Bettina Belitz echt übel nehmen...)


    Zu Colin-Mr. Ich komm zum Tee: Irgendwie kann ich ja verstehen warum er Elli so behandelt, andererseits stellt sich mir schon die Frage wann endlich der erhoffte schlag gegens Schienbein (mit Stahlkappen bitte :nikolaus:) von ihr kommt.


    Ich muss sagen das mir Dornenkuss bisher wirklich gut gefällt. Ich hoffe das bleibt so. Eine weitere Entäuschung hinsichtlich der Reihe verkrafte ich glaube ich nicht ... :zwinker: