02 - Philia Teil 2 (Seite 107 bis einschl. Seite 192)

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Lasst euch warnen von der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes - bleibt gesund!

Aber wer jetzt hier weiter Panik verbreitet, bekommt eine Zwangs-Forenpause verordnet!

Es gibt 51 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.

  • Schon mal kurz vorab: Frau Belitz Beschreibung von Ellies Schnupfen ist ja echt mal eklig! Vielmehr konnte ich bislang nicht lesen. Ich bin gerade bei Ellies Ohnmacht angekommen. Sie machen Rast an einem Feld? Jedenfalls gibt es dort Bäume.


    Ellies Paranoia, was die Backterien angeht, na ja, genervt hat es mich nicht, aber sie ist schon ziemlich empfindlich. Sie soll sich mal nicht so anstellen.


    Die Tampons in der Nase fand ich übrigens göttlich. totlach

    Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. ~ Altirischer Segenswunsch

  • Kiwi
    Stimmt, ich fühlte mich sofort ans Frühjahr erinnert als ich ziemlich krank war und mich ganz ähnlich wie Elli gefühlt habe. Bei mir funktioniert Nasenspray übrigens auch nich....


    Das mit den Tampons fand ich arg albern (Typisch kindischer Mann sag ich nur...) und ich persönlich fand das ein wenig überflüssig zu Mal es Elli meiner Meinung nach sichtlich nicht gut ging...

  • Nasenspray wirkt bei mir auch nicht wirklich. Erkältungen sind nie schön, vor allem dann nicht, wenn man nicht ordentlich atmen kann und die Nase verstopft ist. Aber die sehr...äh...schleimigen Beschreibungen waren nicht so lecker. SO läuft eine Erkältung zumindest bei mir nicht ab. :breitgrins:


    Ja, albern, das schon. Manche Männer sind aber wirklich so. In meinem Freundeskreis tummeln sich mindestens zwei oder drei, von denen so eine Idee auch hätte stammen können. Aber mich hat es trotzdem amüsiert, auch wenn der Spaß auf Ellies Kosten ging. Die ist eh mürrisch genug, da muss sie eben durch.

    Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. ~ Altirischer Segenswunsch

  • Der zweite Abschnitt fing ja nun wirklich vielversprechend an. Ich fand die Schlafsackszene mit Ellie und Tillmann wirklich gut. Ellie war mal ausnahmsweise nicht zickig und anstrengend.


    Der Aufbruch kam dann wirklich sehr schnell. Warum flieht Ellie denn so vor Lars? Und Ellies Mutter läßt die vier einfach so ziehen. Da kommt doch bestimmt noch was nach, oder?


    Die Reise fand ich dann sehr anstrengend zu lesen. Obwohl, so eine Fahrt zu viert im Auto, die Hitze, die Enge, das ist ja nun auch wirklich anstrengend und läßt einen schon mal genervt sein. Allerdings finde ich bei Ellie kommt das hier und da zu stark zur Geltung.


    Nun sind die vier endlich am Ziel angekommen. Leider mit Meerblick. Ob das Tessa wirklich abhält? Und wann taucht denn nun Colin wieder auf?

  • Zitat

    =Spatzi79

    Lars könnte sich doch in Tessa verlieben, der ist schließlich frisch verlassen worden



    Cool, Spatzi. Der Gedanke ist einsame Spitze. Ich würde das sofort begrüßen. Tillmann ist mir sowieso zu gefährdet. Lars kann also gerne die Rolle mit Tessa übernehmen.

  • Zu Lars. Ganz einfach er weiß ja einmal das er sie für einen Kampf vorbereitet hat und das will Elli ihrer Mutter ja verheimlichen (sonst würde sie ja sicher auch Italien erst recht nicht erlauben) und zum Andren ist Lars einfach menschlich jemand den sie eher weniger mag^^

  • Dank meines Probeexamens gestern und vorgestern hänge ich immer noch in diesem Teil des Buchs fest...
    Aber ab heute werde ich bestimmt schneller vorankommen. :breitgrins:
    Jetzt nur mal kurz meine Eindrücke von diesem Teil:


    Ich bin ja auch ein großer Fan von Tillmann und muss gestehen, dass ich mir schon ein paar mal vorgestellt habe, dass doch Ellie und Tillmann noch ein Paar werden. Mir ist allerdings auch klar, dass das nicht passieren wird. Aber ein bißchen rumspinnen kann man ja :rollen:


    Ellies Schnupfen erinnert mich stark an meinen Mann, der dabei auch eine einzige Rotzschleuder ist. Da werde ich mir irgendwann die Tamponidee für ihn aufheben :teufel:
    Die Szene mit dem alten Haus und der Schlange war etwas befremdlich, aber bestimmt noch von Bedeutung, auch wenn ich nichts damit anfangen kann... sonst fand ich die Reise nach Italien etwas langatmig und die Reaktion an der Raststätte war von Ellie auch etwas sehr übertrieben. Klar, sind die meisten nicht gerade der Hygienepool, aber im Zweifelsfall gibt es Büsche und Taschentücher...


    Endlich in Italien angekommen trifft man auf Giannas Alkoholiker-Vater. Da war ich etwas überrascht... ich dachte, dass sich da eher das andere Extrem findet, nämlich das ihr Vater stinkreich ist. Keine Ahnung, wie ich darauf kam...
    Nun sind ja Ellie und Tillmann wieder in trauter Zweisamkeit in einem Hotel... :breitgrins:


    Naja, der Rest folgt heute im Laufe das Tages... hoffentlich bin ich ab morgen in Teil 3!

    &quot;Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderen Welt: man soll ihn nicht wecken.&quot;&nbsp; -Richard Benz- <br />:leser:&nbsp;&nbsp; Karin Slaughter - Letzte Worte<br />&nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; Hermann Hesse - Siddharta<br />

  • Ich sehe die Szenen mit Giannas Vater so das man eben mehr über sie als Person erfährt in dem man ihren Vater kennenlernt. So kann man ein wenig hinter ihrer Fassade blicken. Sie etwas bestimmtere Gianna die nicht so nervig rumhüpft ist mir jedenfalls sympathischer als die Gianna die man in Hamburg kennengelernt hat...


    Übrigens weiß ich jetzt auch warum ich nie so ein Italienfan war :breitgrins: bei den vielen Beschreibungen der Hitze und der Schlangen und andern Tiere bekommt man so gar keine Lust auf einen Urlaub dort :elch: Nein im ernst ich leide mit Elli und kann ihre Angespanntheit sehr gut nachvollziehen, selbst ihre Überraktionen stoßen bei mir auf Verständnis. Ich weiß selbst wie man sein kann wenn man in einer Stresssituation feststeckt und dazu noch Hitze kommt. Da kann ich auch unangenehm werden (gut bei mir wäre Hunger schlimmer *gg*). Ich funktioniere in Hitze nich so gut (ich brauche kühlendes Wasser und bitte eine rauhe See *g*ja ja immer diese Wasserzeichen *gg*)


    Ansonsten bin ich momentan so vollständig in die Handlung eingetaucht das ich manchmal kurz denke ich müsste einer der Figuren unbedingt etwas erzählen bis mir dann einfällt ach ne das is ja eine Figur aus dem Buch *gg* - das passiert mir sonst nur bei Harry Potter :lachen:

  • Was sagt ihr eigentlich zur "Schlafwandelnden" Elli? Diese Szenerie fand ich sooooooo genial! Vor allem als ihr dann auf einmal bewusst wurde das sie gar nicht im Bett liegt. Andererseits wird ihr Verhalten ja echt immer geheimnisvoller. Erst das mit der Kopfverletzung, die Schlange (die Szene ist ja objektiv betrachtet auch genial^^), und jetzt das? Ich hoffe da schleicht sich nicht jemand in ihren Kopf ohne das sie es bemerkt.


    Ich liebe die Atmosphäre. :)

  • Ich bin durch mit dem zweiten Teil und immer noch total hin und weg!


    Die Geschichte hat mich von Anfang an gepackt und im Gegensatz zu manchen anderen empfand ich es als überhaupt nicht schleppend oder langatmig. Natürlich ist Ellie nicht ganz einfach, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, wie stressig all das für sie sein muss. Die Sorge um Colin, Paul und Tillmann, natürlich auch um Gianna, dann haben sie keinen Plan, sie ist krank, alles ist so anders als sie es sich vorgestellt hat, die Hitze macht ihr zu schaffen, die Sehnsucht zu ihrem Liebsten. Ganz ehrlich? Da würde ich wohl auch zur Zicke mutieren.
    Manchmal kann ich es ganz gut nachvollziehen, wenn beschrieben wird, was für eine Wut sich in Ellie ansammelt. Mir gehts mit manchen Dingen hin und wieder ganz ähnlich. Das ist wie eine kleine Bombe, die in meinem Inneren sitzt und es braucht nur einen lapidaren Auslöser und sie geht in die Luft...oder vielmehr dann ich. ;)


    Ellies Mutter war seltsam. Erst sperrte sie sich total gegen diese Reise und dann ließ sie es doch zu. Vielleicht hat sie einfach begriffen, dass sie die vier sowieso nicht hätte aufhalten können. Vielleicht hofft sie ja auch insgeheim, dass sie tatsächlich eine Spur von Leo finden oder aber sie führt etwas ganz anderes im Schilde. Ich bin gespannt. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass sie ihre Kinder nicht einfach so ziehen lassen wollte. Dass sie einen Abschied brauchte...nicht so wie bei Leo, der einfach spurlos verschwand. Abwarten und Teetrinken würde ich mal sagen. ;)


    Genervt bin ich von niemanden und Gianna wird mir ehrlich gesagt immer sympathischer. Man merkt, dass sie es in ihrer Kindheit vielleicht uachz nicht so einfach hatte und einen alkoholkranken Vater zu haben - auch wenn man ihm längst enflohen ist - ist garantiert nicht einfach.


    Die Schlafsack-Szene fand ich übrigens auch klasse. Gut, dass sie noch das Handtuch zwischen sich und Tillmann hatte... :breitgrins:


    Apropos Tillmann, was der wohl in seinem Koffer versteckt? Nur die Schokolade wirds wohl nicht sein, wobei ich mich frage, wie die das überhaupt überlebt hat mit 50 Grad Hitze im Auto. Sehr merkwürdig.


    @Holden: Erst dachte ich, Ellie träumt. Aber als ich dann feststellte, dass sie schlafwandelt, war ich total überrascht, aber es war wirklich interessant und toll beschrieben. Wieso sie wohl so eine Anziehungskraft auf die Katzen hatte? Und wieso konnte sie plötzlich so gut Italienisch? Das mit der Schlage fand ich übrigens auch ziemlich gruselig, obwohl ich ja keine Angst vor den Tierchen habe. Merkwürdig war die Szene trotzdem und vor allem irgendwie beängstigend. Auch, dass Ellie das "Haus" ganz anders wahrgenommen hat. Was darin wohl lauerte? Auch ein Mahr?


    Tillmanns Sprüche sind übrigens manchmal echt urkomisch. Ich mag Tillmann, aber ich hoffe nicht, dass er und Ellie was miteinander anfangen. Das wäre echt blöd, aber sterben sehen will ich ihn natürlich auch nicht.


    Ich hoffe ja, dass Colin bald ankommt, er fehlt mir.


    Heute Abend gehts weiter mit Teil 3. *hibbel*

    Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. ~ Altirischer Segenswunsch

  • Kiwi
    Bei mir wars so das ich erst richtig kapiert hab was eigentlich passiert ist als Elli richtig aufgewacht ist. Das trifftete so schön plötzlich in den Traum ab. Ich finde das kann Bettina Belitz total gut, dieses plötzliche abdriften von der Wirklichkeit in eine Traumsituation.


  • Was sagt ihr eigentlich zur "Schlafwandelnden" Elli? Diese Szenerie fand ich sooooooo genial!


    Ja, das ist gut gemacht von Bettina Belitz. Es ist so beschrieben, daß man nicht weiß, was man davon halten soll. Entweder hat Ellie wirklich geträumt (und zwar auch das anschließende Gespräch mit Tillmann) oder sie schlafwandelt tatsächlich und hat Aussetzer, und hat währenddessen z.B. das Kleid ganz unten aus dem Koffer herausgeholt... rätselhaft das Ganze.


    Meine bevorzugte Erklärung ist die, daß es ein Traum war. (Falls ich mir das als Leser raussuchen darf. :breitgrins:)


    KillerKiwi
    Schön, daß sich hier mal jemand findet, dem das Buch so richtig gut und rückhaltlos gefällt! :smile:
    Ich finde es ja auch sehr schön zu lesen, aber ich bin wie gesagt hin und wieder etwas irritiert und Gianna und Ellie mag ich immer weniger.



    Genervt bin ich von niemanden und Gianna wird mir ehrlich gesagt immer sympathischer. Man merkt, dass sie es in ihrer Kindheit vielleicht uachz nicht so einfach hatte und einen alkoholkranken Vater zu haben - auch wenn man ihm längst enflohen ist - ist garantiert nicht einfach.


    Tja und genau das (daß sie sich verhält wie jemand, der es in der Kindheit nicht einfach hatte) finde ich eben nicht. (siehe z.B. ihr Umgang mit Geld!)
    Eher wie eine verwöhnte reiche Tochter, so daß ich diese Vermutung:


    Endlich in Italien angekommen trifft man auf Giannas Alkoholiker-Vater. Da war ich etwas überrascht... ich dachte, dass sich da eher das andere Extrem findet, nämlich das ihr Vater stinkreich ist.


    überhaupt nicht abwegig finde, auch wenn ich sie nicht hatte.

    Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden (R. Luxemburg)

    Was A über B sagt, sagt mehr über A aus als über B.

    Einmal editiert, zuletzt von kaluma ()

  • kaluma
    Stimmt, ich hatte auch eher mit einem reichen Vater gerechnet der es ihr aufgrund seiner Konservativen Einstellungen das Leben schwer gemacht hat. Das sie es wegen seinem Alhoholismus etc. schwer gehabt haben könnte, darauf bin ich gar nicht gekommen.


  • @Holden: Erst dachte ich, Ellie träumt. Aber als ich dann feststellte, dass sie schlafwandelt, war ich total überrascht, aber es war wirklich interessant und toll beschrieben. Wieso sie wohl so eine Anziehungskraft auf die Katzen hatte?


    Colin übt ja auch eine starke Anziehungskraft auf Katzen aus. Ob da vielleicht ein Mahr bei Ellie war, bevor sie aufgewacht ist? :gruebel: Irgendwie habe ich dauernd das Gefühl, dass irgendwelche Mahre (oder vielleicht auch nur einer) dauernd um Ellie herum sind und es deshalb zu den Szenen mit der Schlange und dem Schlafwandeln gekommen ist.


    Liebe Grüße
    Aurian

  • Aurian
    Ich habe auch das Gefühl das da auf jeden Fall noch etwas Andres sein Unwesen treibt. Ich an Ellis stelle würde mir so meine Gedanken machen und vor allem auch mehr darüber sprechen... Ich habe den Eindruck das sie hier eine Gefahr verdrängt und das könnte glaube ich noch sehr gefährlich werden...

  • Nachdem ich nun leider zwei ganze Tage überhaupt nicht zum Lesen gekommen bin - Weihnachtsgeschenke besorgen sich leider nicht von selbst - gab es heute mal wieder einen ganzen Lesenachmittag :zwinker:


    Ich stimme euch voll und ganz zu, dass das erste Treffen mit Colin wirklich recht hart war. Wo sie die Kopfverletzung her hat wüsste ich auch ganz gerne aber irgendwie bekomme ich immer mehr das Gefühl, dass sich dies nicht alles aufklären wird.
    Einfach so ein Gefühl, weil es bisher so sehr viele Rätsel gibt.
    Die Katzen, die Schlange, das Schlafwandel, die Kopfverletzung.
    Aber wir werden sehen.
    Gianna wird mir eigentlich recht sympathisch, nur Ellie nervt manchmal etwas.
    Wäre es nicht ratsam mit irgendwem über die Geschehnisse zu reden?


    Weiterhin hätte ich Tillmann irgendwie ganz anders eingeschätzt, als das er Ellie aus dem Zimmer schmeißt.
    Vielleicht ist er ja genauso genervt von Ellie wie ich.
    Bin natürlich trotzdem sehr gespannt wie es weitergeht :breitgrins:


    lg
    Karo

    ***********************************************************************************************************************<br />FüR REcHTsCHreIBFeHler HaFtet diE TaStAtuR :D

  • Irgendwie habe ich dauernd das Gefühl, dass irgendwelche Mahre (oder vielleicht auch nur einer) dauernd um Ellie herum sind und es deshalb zu den Szenen mit der Schlange und dem Schlafwandeln gekommen ist.


    Genau das denke ich nun auch schon eine Weile insgeheim, habe mich nur bisher nicht getraut, das zu sagen. Vieles deutet darauf hin, finde ich.

    &quot;Die meisten Menschen wollen nicht eher schwimmen als bis sie es können. Ist das nicht witzig? Natürlich wollen sie nicht schwimmen! Sie sind ja für den Boden geboren, nicht fürs Wasser. Und natürlich

  • Wow ihr seid ja alle fix. Ich muss gestehen momentan bin ich etwas langsam, aber ich hechele euch hinterher, keine Frage :zwinker:.


    Also es geht los Richtung Italien nach einigem Hin und Her und einer netten Kuschelaktion von Ellie und Tillman im Schlafsack.
    Die Sinneswandlung von Ellies Mutter habe ich ja nicht so ganz verstanden, ob Colin nun dahinter steckt oder nicht ist mir ehrlich gesagt nicht ganz klar geworden.


    Die Szene in der Raststättentoilette fand ich jetzt ein wenig arg abgedreht und Ellie kann sich ja vielleicht anstellen. Du meine Güte! Toiletten auf Raststätten sind generell nicht besonders schön und wenn man nach Italien fährt werden sie dort auch noch unschöner als in Deutschland. So etwas weiß ich doch! Überhaupt, dass Ellie immer wieder betont wie hässlich und wie ganz anders das Italien ist, in dem sie sich nun befindet, wirklich ganz anders als in den Katalogen und im Internet. Also wirklich. Wie weltfremd sind wir denn? Sind in Deutschland alle Ecken schön? Und wer stellt schon die negativen Seiten eines Landes in den Vordergrund? Momentan ist Ellie für mich eine absolut unreife Göre ohne jegliche Lebenserfahrung. Ich kann kaum glauben, dass sie Abitur gemacht haben soll.


    Giannas Heimat war eine kurze Exkursion im Buch, die ich nicht unbedingt gebraucht hätte, aber der Schlüssel fürs Ferienhaus musste ja her, keine Frage.


    Für mich waren die besten Szenen eigentlich die in denen Ellie die Tampons in der Nase hatte :klatschen: :klatschen: (coole Idee!!) und die als Tillmann sie aus dem Zimmer wirft. Tja Ellie, das hättest du wohl nicht gedacht. Ich glaube ich müsste mich an Tillmans Stelle auch eine runde von ihr erholen!!

    Lesen ist meine Leidenschaft