04 - Mania Teil 2 (Seite 291 bis einschl. Seite 384)

Leserunde mit Tobias O. Meißner ab 06.09.2019: Evil Miss Universe [Gesellschaftskritische Romantic Comedy]
Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 76 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Hubsy.

  • Kann auch sein. Aber dennoch würde ich das ziemlich heftig finden...
    Naja, man kann hier viel spekulieren, weil wir über die Mahre wenig wissen. Wenigstens macht das Spekulieren Spaß! :breitgrins:

    Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden (R. Luxemburg)

    Was A über B sagt, sagt mehr über A aus als über B.

  • Ich persönlich glaube nicht das Colin oder gar Ellis Vater das wussten. Ich glaube viel mehr das Colin es einfach nicht mehr ertragen kann ein Mahr zu sein, weil es gegen alles spricht was er sein möchte. Für mich eröffnet sich für Colin daher erst in diesem Moment eine neue Chance von der er bisher nichts gewusst hat.

  • Ich glaube auch nicht, dass das irgendjemand vorhergesehen oder gewusst hat.
    Aber ich war echt überrascht, wie schnell sie sich mit dieser neuen Situation zurechtgefunden haben (mal abgesehen von der Pest-Panik)

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Stimmt schon, aber ich hätte ihr wahrscheinlich in dem Moment, als sie die Augen wieder aufschlägt, vor Schreck das Messer in die Brust gerammt... oder noch wahrscheinlicher wäre ich schreiend aus dem Haus gerannt :zwinker:

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Ich bin schon seit Samstag mit dem vierten Abschnitt durch, leider hatte ich noch keine Zeit mal meinen Senf dazuzugeben.


    Der Abschnitt fing toll an. Die lockere Stimmung übertrug sich gleich auf mich mit. Das war zur Abwechslung mal wirklich schön! Doch das findet ja ein jähes Ende, auch wenn die Szene mit Colin, Ellie und Gianna total schön war! Ich fands klasse. Wahnsinn, wie schnell Tessa dann dort aufkreutzt.


    Dass Ellie dann lieber hochrennt und sich eine Anleitung sucht, wie sie die Pilze zu nehmen hat, anstatt Tillmann zu suchen, fand ich echt ein bisschen dämlich. Manchmal könnte man sie glatt mal schütteln, dennoch finde ich sie noch lange nicht so dämlich oder gar nervig. Wendy sieht das ja ein bisschen anders. :breitgrins:


    Aber ich muss sagen, der Kampf war mir viel zu kurz und leider auch ein wenig zu wirr. Ich hätte gern viel mehr dazu gelesen. Das war mir alles ein wenig zu aalglatt und schnell vorüber. Dass Tessa nun wieder menschlch ist, hat mich erst ein wenig geschockt. Ob das mit Colin dann auch funktioniert? Ich bin sehr gespannt, auch wenn ich es mir irgendwie nicht vorstellen kann.


    Über Colin habe ich mich in diesem Abschnitt auch geärgert, wieso ist er nur so abweisend? Vielleicht muss aber auch er erstmal Tessas Tod verkraften. Wer weiß schon, wie sich das auf ihn auswirkt. Aber geärgert habe ich mich auch über Gianna und Tillmann.
    Wie schnell der Wahnsinn um sich greifen kann. Klar, es ist eine heikle Situation. Eingesperrt auf dem Dachboden, Tillmann noch völlig gesockt und Gianna...na ja, sie ist einfach sie selbst und doch hat mich das diesmal doch ein wenig genervt. Arme Ellie. Ich konnte sehr gut nachvollziehen, dass sie jemanden zum Reden brauchte.


    Tessa tat mir aber auch ein wenig Leid. Was man so über ihre Vergangenheit gehört hat...nicht sehr schön!


    Na ja, ein bisschen habe ich schon von Teil 5 gelesen. Mal sehen, wie es weitergeht.

    Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. ~ Altirischer Segenswunsch


  • Dass Ellie dann lieber hochrennt und sich eine Anleitung sucht, wie sie die Pilze zu nehmen hat, anstatt Tillmann zu suchen, fand ich echt ein bisschen dämlich. Manchmal könnte man sie glatt mal schütteln, dennoch finde ich sie noch lange nicht so dämlich oder gar nervig. Wendy sieht das ja ein bisschen anders. :breitgrins:


    Ich trau mich schon gar nicht mehr nörgeln. Ich verstinke euch noch die Leserunde. :traurig:
    Meine Schimpftiraden spare ich mir ab jetzt für die Rezi auf. Indianerehrenwort. :engel:

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Wendy
    Ach was, ich find es grade gut das hier jeder ein bissl andre Ansichten hat. Für mich ist das sogar recht interessant und zum Teil hat das auch bei mir einiges ein bissl relativiert. ^^ (Wie Du vielleicht in meiner Rezi gesehen hast)


    Kiwi
    Ja beim Kampf sind wir uns wenigstens im Großen und Ganzen bisher einig, das war zu kurz!
    Ich hätt das gern etwas mehr am Schluss gehabt und mit mehr Gefahr von Tessa ausgehend.

  • Wendy : Ach quatsch, du darfst nörgeln wann du magst! :knuddel:
    Ich finde es manchmal sogar ziemlich amüsant, wenn du auf Ellie schimpfst wie ein Rohrspatz! :breitgrins:
    Also sieh das bitte nicht als Vorwurf, denn so war es auf keinen Fall gemeint und du "verstinkst" uns gewiss auch nicht die Leserunde!!
    Mit Ellie kann man eben nicht immer harmonieren und wenn Du es so auffasst, ist das doch ok. Ist für mich - wie gesagt - auch mal interessant!


    @Holden: Ja, genau! Tessa war im ersten Teil so gefährlich und überhaupt nicht kleinzukriegen. Und jetzt... machen sie das da mit links. Das finde ich etwas merkwürdig und abgehackt. Ich hätte mir auch gewünscht, dass das eher zum Schluss kommt und dass es mehr Kampf und Spannung gibt.

    Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. ~ Altirischer Segenswunsch


  • Zu Mal Tessa ja eigentlich die war, die man auch als Leser als DIE große Bedrohung wahrgenommen hat.


    Ganz meine Meinung! Und jetzt ist sie einfach so schnell beiseite geschafft worden. :grmpf: Also war sie gar nicht so schlimm, wie sie im ersten Band dargestellt wurde?


    lg
    Karo

    ***********************************************************************************************************************<br />FüR REcHTsCHreIBFeHler HaFtet diE TaStAtuR :D

  • Ich glaube das zwar schon, aber mein Eindruck ist das Bettina Belitz einen Andren Schwerpunkt setzen wollte. Das wird dann beim weiter lesen auch deutlich. Trotzdem ein kurzes Kapitel für den großen Endkampf? Nur Twiglight hat weniger gebraucht :breitgrins: ;)

  • Ganz meine Meinung! Und jetzt ist sie einfach so schnell beiseite geschafft worden. :grmpf: Also war sie gar nicht so schlimm, wie sie im ersten Band dargestellt wurde?


    lg
    Karo


    Och, sie war wohl schon so schlimm, aber mit der richtigen Formel / dem richtigen Trick kann man sie halt besiegen ;)

    Liebe Grüße, Lilli


  • Ich glaube das zwar schon, aber mein Eindruck ist das Bettina Belitz einen Andren Schwerpunkt setzen wollte. Das wird dann beim weiter lesen auch deutlich. Trotzdem ein kurzes Kapitel für den großen Endkampf? Nur Twiglight hat weniger gebraucht :breitgrins: ;)


    Du wirst lachen, aber genau an Twilight musste ich denken, als der Kampf mit Tessa eigentlich gar kein Kampf war.


    Wendy : Schreib doch bitte weiterhin deine ehrliche Meinung. Gerade das ist ja das Schöne an einer LR, dass man auch die Sichtweisen der Mitleser erfährt. :smile:

  • Der Kampf gegen Tessa war definitiv zu kurz. Da wird über zwei Bände die Angst vor ihr mühevoll aufgebaut und dann kippt sie, einmal kurz angepustet, einfach wehrlos aus den Latschen.
    Nenee.

    &quot;Die meisten Menschen wollen nicht eher schwimmen als bis sie es können. Ist das nicht witzig? Natürlich wollen sie nicht schwimmen! Sie sind ja für den Boden geboren, nicht fürs Wasser. Und natürlich

  • Keine Sorge, ich kann mich vermutlich eh nicht zurückhalten. :redface: Vielleicht lese ich morgen wieder weiter. Heute hab ich so lange gearbeitet, da fehlt mir die Muße für Ellie. :breitgrins:

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • So, auch ich habe diesen Teil nun fertig und werde (mal wieder) meine Zwischenmeinung dazu abgeben:


    Ich fand Ellie in diesem Teil zum Teil unglaubwürdig (die Szene, wo sie lieber die Anleitung zur Pilzeinnahme liest anstatt Tillmann zu finden) aber auch sehr nachvollziehbar. Besonders beziehe ich mich da auf das Abschlusskapitel "Erbarmen". Zum einen konnte ich sehr gut verstehen, dass sie Colin bat sie zu verwandeln. Ich denke im Angesicht des Todes, mit dem starken Wunsch zu leben würde man alles Erdenkliche tun um sein "Leben zu retten". Inwiefern das Dasein als Mahr als Leben zu bezeichnen ist bleibt jedem offen. Ichj konnte sie in diesem Moment nur voll und ganz verstehen.
    Das ist natürlich widersprüchlich zu einer weiteren, für mich sehr rührende Szene, gewesen. Als sie Tessa die Spritze gibt und sich selbst damit quasi die Chance nimmt nicht schlimmer zu erkranken. Das hat zum einen viel Mut erfordert und sprach natürlich auch für ihre Menschlichkeit und Nächstenliebe.


    Richtig sauer war ich hingegen auf Colin, Gianna und besonders Tillmann! Da will der Ellie als "Kopiloten", guckt die aber mit dem Arsch nicht mehr an, sobald der Verdacht besteht sie könnte krank sein :grmpf:
    Ich erwarte ja nicht, dass er sie in den Arm nimmt und die Keime abknutscht, aber er könnte wenigstens mit ihr reden!
    Gianna ist nun mal etwas komisch, aber auch sie hat es für mich hier auf die Spitze getrieben mit ihrer abweisenden Art. Colin reiht sich für mich da ebenso mit ein... er hätte mit Ellie in ihrem schwachen Moment nicht so reden müssen. Stattdessen ist er eiskalt und für mich in dem Moment sogar "böse".


    Nur Paul ist und bleibt irgendwie gerade mein Liebling :herz:


    Da Tessas Ende nun doch so schnell kam frage ich mich was jetzt noch kommt... die Suche nach Tessas Vater? Und wird Ellie vielleicht zum Mahr? Oder wäre es möglich, dass Colin zum "Menschen" wird so wie Tessa?


    Ich lass mich jetzt mal überraschen und melde mich wieder nach dem nächsten Teil :zwinker:

    &quot;Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderen Welt: man soll ihn nicht wecken.&quot;&nbsp; -Richard Benz- <br />:leser:&nbsp;&nbsp; Karin Slaughter - Letzte Worte<br />&nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; Hermann Hesse - Siddharta<br />


  • Das ist natürlich widersprüchlich zu einer weiteren, für mich sehr rührende Szene, gewesen. Als sie Tessa die Spritze gibt und sich selbst damit quasi die Chance nimmt nicht schlimmer zu erkranken. Das hat zum einen viel Mut erfordert und sprach natürlich auch für ihre Menschlichkeit und Nächstenliebe.


    Die Szene mit der Spritze fand ich auch stark, und da fand ich auch Ellie mal so richtig gut. Da gehört schon etwas dazu.

    Liebe Grüße, Lilli