06 - Eros Teil 2 (Seite 468 bis einschl. Seite 552)

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 57 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.


  • Und hier gab es auch eine Textstelle, an der mein Verdacht erhärtet wurde, Gianna sei schwanger. Nämlich als sie mit Ellie in der Küche sitzt, nachdem Ellie von Angelo zurückgekehrt ist, und Paul kommt herin, und dann fragt Gianna ihn: "Habt ihr alles bekommen?" (S. 543)
    Ich hoffe doch mal, daß die beiden keine Abtreibung vorbereiten! :entsetzt::entsetzt:


    Waaaaas? Nein. Ich dachte sofort: Schwangerschaftstest.


    Angelo geht ja in feinster Pickup-Artist Manier vor. Wie Holden schon sagte, er ist auch nicht besonders subtil dabei. Viel zu perfekt für Ellies momentane Situation. Und was er über seine Traumraube sagt, kann er ja auch nicht beweisen. Dass er sie immer wieder mal schön, intelligent und als Frau bezeichnet, tut sein übriges. Das ist aber das erste Mal, dass ich Ellies Naivität nachvollziehen kann. Ihre Liebessituation ist ja wirklich nicht rosig, da glaubt man, was man hören will und denkt nicht länger drüber nach.


    @Spatzi: Ja, du und ich vielleicht. Aber Ellie ist ja momentan sowieso grad total irre. :spinnen: Darum habe ich mich doch sehr gewundert, dass sie zwar selbst eine Schlange sein möchte, den Skorpion wenige Zentimeter neben sich akzeptiert, aber dann urplötzlich Furcht vor der Berührung haben soll? Wenn sie doch weiß (aus irgendwelchen Gründen), dass er ihr nichts tun will.


    Ich habe den Abschnitt jetzt auch fertig, was das Resultat aus teilweisem Querlesen ist. Vor allem die Beschreibung, wie Ellie mit dem Auto rumfährt und dann in dieses Haus geht, habe ich nur überflogen. Sinnloses blabla, ich habe auch so nichts verpasst. Wichtig war ja nur was sie mit Angelo besprochen hat und dann das letzte, sehr seltsame Kapitel... immerhin gibt es jetzt einen spannenden Aspekt, nämlich ob Ellie zum Mahr wird oder nicht, ob sie das überhaupt zulässt oder nicht und was Angelo noch so treibt.


    Wirklich interessiert bin ich zwar nicht, denn ich höre für heute auf mit dem Buch, aber wenigstens etwas gibt es jetzt, worauf ich mich freuen kann.

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Waaaaas? Nein. Ich dachte sofort: Schwangerschaftstest.


    Stimmt, ich dachte auch an einen Test.
    Abtreibung kommt mir bei Gianna überhaupt nicht in den Sinn!

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Also ich würde es jetzt auch nicht auf Teufel komm raus weiter lesen. Nur, wenn du doch noch das Ende erfahren willst. Aber wegen der Leserunde?
    Hm. Ich kenne mich mit den Gebräuchen hier in diesem Forum ja noch nicht so aus, aber es wird doch da noch einen Notausgang geben, oder? :zwinker:

    &quot;Die meisten Menschen wollen nicht eher schwimmen als bis sie es können. Ist das nicht witzig? Natürlich wollen sie nicht schwimmen! Sie sind ja für den Boden geboren, nicht fürs Wasser. Und natürlich

  • Ja klar. Hier wird ja keiner zu etwas gezwungen. Aber jetzt bin ich über der Hälfte, also komplett aufgeben will ich auch nicht.


    Ich denke, mit Pausen und guter Lektüre dazwischen (ich sag nur Carriger :breitgrins:) wird es hinhauen. Und das Ende will ich natürlich schon erfahren.

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Stimmt, ich dachte auch an einen Test.
    Abtreibung kommt mir bei Gianna überhaupt nicht in den Sinn!


    Stimmt, nach etwas Überlegung scheint es reichlich unwahrscheinlich und vor allem Paul würde ich es nicht zutrauen. Bei Gianna bin ich mir nicht sicher.
    Aber es war halt mein erster, spontaner Gedanke.


    Wendy
    Es tut auch mir leid, daß dir das Buch inzwischen so zuwider ist - auch ich habe viele Längen und etliche Unstimmigkeiten empfunden. Aber irgendwie hat mich der Lesefluß immer wieder darüber hinweggetragen, und schließlich passiert ja dann auch noch dies und jenes (ob das allerdings für dich zum nächsten Aufreger werden wird, kann ich nicht voraussagen).

    Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden (R. Luxemburg)

    Was A über B sagt, sagt mehr über A aus als über B.

  • Hallo,


    Angelo nähert sich Ellie so geschickt, dass ich verstehen kann, dass sie nicht misstrauisch ist, denn ich war es auch nicht. :redface: Aber ihr habt sicher recht und er hat sie längst befallen. Da wird sehr deutlich wie raffiniert Mahre vorgehen. Das erinnert mich in Ansätzen an die Beziehung von Paul und Francoise.


    Als Ellie sich auf die Suche nach ihrem Vater macht und sie durch den Wald läuft, habe ich zum ersten mal quergelesen, weil es mir zu langatmig war. Dass sie barfuß über Schotter gelaufen ist, ohne dass es ihr wehtut, fand ich merkwürdig und passt zur Theorie des Befalls durch Angelo, genauso wie sein plötzliches Auftauchen.


    Die dauernde Erwähnung von Grischa nervt mich inzwischen etwas. Ellie jagt da einem Traumbild nach, zu dem ich keinerlei Beziehung habe.


    Als Louis seine Koliken hat, fand ich es toll, dass Ellie für Hilfe sorgt. Doch dann verbringt sie eine entspannte Zeit bei Angelo, ohne sich um Colin Gedanken zu machen. Da war ich richtig sauer auf sie und ich kann Giannas Vorwürfe nachvollziehen. Allerdings ist auch dieses Verhalten wieder eine Folge des Befalls.


    Hat jemand von euch den Roman "Betty Blue 37,2° am Morgen gelesen"? Wenn ja, gibt es da einen Bezug zu Ellie, der passt?


    Da fällt mir auch noch ein, dass Gianna Ellies Spitznamen kennt, den nur ihr Vater benutzt hat. Was hat Herr Sturm in Wirklichkeit alles mit Gianna besprochen?


    Die verbleibenden Seiten des Buches werden immer weniger und noch immer tut sich nichts bei der Suche nach Ellies und Pauls Vater. Ob das auch so eine schnelle Sache wird, wie bei der Begegnung mit Tessa? Das hatte ich mir insgesamt etwas anders vorgestellt.



    Irgendwie schwanke ich immer wieder zwischen ich finds so schön und ich weiß nicht so recht was ich von Dornenkuss wirklich halten soll. Andererseits ist der Titel wirklich passend! Der Roman hat wirklich viele Dornen die mich hi und da straucheln lassen, einfach macht es mir Frau Belitz dieses Mal nicht einzuschätzen ob es mir nun wirklich gefällt. Ich glaube das kann ich dieses Mal wirklich erst ganz am Ende sagen. Bei beiden Vorgängern wusste ich recht schnell was ich darüber denke und das hat sich dann auch nicht mehr sehr geändert. Hier ändert es sich manchmal von Seite zu Seite :katze:


    Da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen. Genauso geht es mir auch. Ich weiß noch nicht so recht, was ich von dem Buch halten soll, doch so langsam wird es etwas langatmig. Trotzdem lese ich das Buch eigentlich nicht ungern, aber es ist auch nicht so, dass ich es kaum aus der Hand legen kann.


    Liebe Grüße
    Aurian


  • Hat jemand von euch den Roman "Betty Blue 37,2° am Morgen gelesen"? Wenn ja, gibt es da einen Bezug zu Ellie, der passt?


    Ich hab das Buch gelesen. Einen Bezug gibt es in dem Punkt, dass Bettys Liebe zu einem Wahn wird, ohne Sinn&Verstand. Es gibt für sich nicht anderes mehr.
    (Und die Hitze.)

    &quot;Die meisten Menschen wollen nicht eher schwimmen als bis sie es können. Ist das nicht witzig? Natürlich wollen sie nicht schwimmen! Sie sind ja für den Boden geboren, nicht fürs Wasser. Und natürlich

  • Wie zu erwarten war, geht Ellie tatsächlich allein zu Angelo und redet sich etwas von Immunität und Intuition ein. Und wieder einmal waren meine Erwartungen an eine Szene größer als das, was tatsächlich geboten wird. Bei Angelo passiert so gut wie nichts. Gut, Ellie klaut ein Gedicht und weiß nun, dass Angelo ihr nicht helfen kann. Das bringt beides die Handlung nicht weiter.


    Dann fährt sie auch noch allein durch die Gegend, ohne vernünftige Karte, ohne Navi. Und blickt nicht, warum der Motor immer heißer wird. Wie naiv kann man eigentlich sein?
    Seltsamer Zufall, dass ausgerechnet Angelo zur Stelle ist, um sie in der Kirche zu retten.
    Aber was er über ihren Vater sagt, dass er vllt die Seite gewechselt haben könnte, scheint mir gar nicht so abwegig. Ich denke, man kann das wirklich nicht so schwarz-weiß sehen: alle Mahre sind böse, alle Menschen sind gut. Z. B. unterscheiden sich ja auch Colin und Angelo ganz enorm.


    Angelo nähert sich Ellie immer weiter. Ich habe so langsam das Gefühl, er ist es, der sie befallen hat. Und er drängt sich so subtil in Ellies Leben, dass sie nichts davon merkt. Hat Colin das bemerkt, ist er deshalb so übel drauf? Aber warum tut er dann nichts?


    Als Angelo sagt, er möchte keinen Menschen verwandeln, es sei denn, dieser Mensch möchte es freiwillig, hatte ich schon Angst, dass Ellie nun eine Dummheit macht. Denn sie wollte ja, dass Colin sie verwandelt, der hat das aber strikt abgelehnt. Noch ist es nicht so weit, aber ein bisschen bange ich da schon, dass es irgendwann dazu kommen könnte, vor allem, wenn Colin sich nicht bald mal um Ellie kümmert. Aber das Pferd ist ihm ja anscheinend wichtiger. Ohne Luis mag er nicht leben. Ellie dagegen kann er entbehren. Hm, Colin war auch schon mal liebevoller.


    Was hat Paul wohl so wichtiges eingekauft?

    Liebe Grüße, Lilli


  • Gewundert habe ich mich, dass Ellie tatsächlich das Eichendorff-Gedicht nicht kannte... das ist doch eins der bekanntesten deutschen Gedichte überhaupt, oder?


    Ich kannte das Gedicht auch nicht :redface:
    Aber ich hab's allgemein nicht so mit Gedichten ;)

    Liebe Grüße, Lilli


  • Wendy, ich verstehe das so: zwischem dem Anschauen von Spinnen und Skorpionen und dabei keine Angst zu haben, und dem aktiven Berühren eines potentiell gefährlichen Tiers ist halt nochmal ein Unterschied.


    Ich fürchte mich auch nicht, wenn eine Schlange durch meinen Garten kriecht, aber deswegen würde ich sie noch lange nicht streicheln wollen :zwinker:


    Ich hab das auch so wie Spatzi gesehen.


    Waaaaas? Nein. Ich dachte sofort: Schwangerschaftstest.


    Abtreibung kann ich mir bei Gianna und vor allem Paul überhaupt nicht vorstellen. Paul ist doch so ein Lebensretter :)


    Schwangerschaftstest könnte schon eher sein, aber das ist nur ein Ding. Gianna fragte ja "Habt ihr alles bekommen?" Da müsste also noch etwas sein.

    Liebe Grüße, Lilli


  • Aber das Pferd ist ihm ja anscheinend wichtiger. Ohne Luis mag er nicht leben. Ellie dagegen kann er entbehren. Hm, Colin war auch schon mal liebevoller.


    Das fand ich auch ziemlich mies von ihm. Ich bin ja absoluter Tierliebhaber und ich weiß, wie sehr man an einem Tier hängen kann, wie es zum besten Freund werden kann usw. Aber für mich gibt es auch eine klare Grenze zwischen meinen geliebten Tieren und Familie oder anderen geliebten Menschen. Ich verstehe ja Colins Verzweiflung, aber dann noch laut zusagen, dass er ohne das Pferd nicht leben will - wo doch wirklich jeder die zweite Hälfte des Satzes im eigenen Kopf vollendet. Ohne Ellie ginge schon, er will ja schließlich auch, dass sie ihr Versprechen einlöst.


    Lilli : Naja, was soll sie denn sonst sagen: Hast du den Schwangerschaftstest bekommen? Dann lieber das vage "alles". Paul versteht ja dann, was gemeint ist und die anderen kriegen es nicht mit.

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog


  • Lilli : Naja, was soll sie denn sonst sagen: Hast du den Schwangerschaftstest bekommen? Dann lieber das vage "alles". Paul versteht ja dann, was gemeint ist und die anderen kriegen es nicht mit.


    Sie hätte ja einfach "es" sagen können ;)

    Liebe Grüße, Lilli


  • Schwangerschaftstest könnte schon eher sein, aber das ist nur ein Ding. Gianna fragte ja "Habt ihr alles bekommen?" Da müsste also noch etwas sein.


    Vielleicht saure Gurken und Hering und Schlagsahne... :breitgrins::teufel:

    Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden (R. Luxemburg)

    Was A über B sagt, sagt mehr über A aus als über B.

  • Das fand ich auch ziemlich mies von ihm. Ich bin ja absoluter Tierliebhaber und ich weiß, wie sehr man an einem Tier hängen kann, wie es zum besten Freund werden kann usw. Aber für mich gibt es auch eine klare Grenze zwischen meinen geliebten Tieren und Familie oder anderen geliebten Menschen. Ich verstehe ja Colins Verzweiflung, aber dann noch laut zusagen, dass er ohne das Pferd nicht leben will - wo doch wirklich jeder die zweite Hälfte des Satzes im eigenen Kopf vollendet. Ohne Ellie ginge schon, er will ja schließlich auch, dass sie ihr Versprechen einlöst.


    Stimmt, da war ich auch mal wieder geschock.
    Klar, ist Louis was Besonderse für Colin, aber Ellie doch auch. Und sie ist ein Mensch und Louis bei aller Liebe halt doch ein Tier...

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • Stimmt, da war ich auch mal wieder geschock.
    Klar, ist Louis was Besonderse für Colin, aber Ellie doch auch. Und sie ist ein Mensch und Louis bei aller Liebe halt doch ein Tier...


    Da muss ich euch zustimmen. Colins Verhalten war sehr lieblos Ellie gegenüber. Doch in dem Moment geht es eben Louis sehr schlecht und ihm gilt seine ganze Sorge.
    Die Bemerkung, dass er ohne Louis nicht leben möchte hat mich allerdings auch stutzig gemacht. Schließlich lebt so ein Tier nicht ewig und stirbt eh irgendwann, wohingegen ein Mahr fast ewig leben kann. Da wird er sich früher oder später doch noch mit dem Verlust von Louis auseinandersetzen müssen. Aber so lange will Colin wahrscheinlich gar nicht mehr leben.


    Liebe Grüße
    Aurian

  • Schließlich lebt so ein Tier nicht ewig und stirbt eh irgendwann, wohingegen ein Mahr fast ewig leben kann. Da wird er sich früher oder später doch noch mit dem Verlust von Louis auseinandersetzen müssen. Aber so lange will Colin wahrscheinlich gar nicht mehr leben.


    Vielleicht wollte er auch einfach nur Ellie wieder einmal unter die Augen führen, wie schrecklich es für ihn wäre ewig zu leben.
    Wobei die Formulierung: Ohne dich kann ich nicht leben! Doch um einiges nette gewesen wäre und auch besser angekommen wäre.
    Da dieser Satz aber überhaupt nicht zu Colin passt, finde ich seine Wortwahl besser und ganz gut gelungen.
    Bettina Belitz zeigt uns doch schön, dass selbst ein Mahr mal die falschen Worte wählen kann und vor allem, dass Colin kein "zweiter Edward" ist. :belehrerin:


    Da ich mich zu diesem Abschnitt noch gar nicht geäußert habe, muss nun auch noch mein Senf dazu :zwinker:
    Ich hab sehr lange gebraucht, bis ich verstanden habe, dass Angelo Ellie befällt.
    Als dann aber auch endlich bei mir der Groschen fiel, empfand ich diese Wendung des Buches als sehr gelungen. Damit klärt sich ja schon so einiges auf. Wobei ich trotzdem das Schlafwandeln in dem Hotel nicht zuordnen kann.
    Vielleicht gibt es dafür ja noch eine andere Erklärung.
    Das Gianna schwanger ist glaub ich auch immer mehr und mehr. Wahrscheinlich sind sich da alle schon sehr sicher :breitgrins:


    Momentan hoffe ich, dass Ellie als bald aus ihrer Trance erwacht. Vielleicht besinnt sich Colin ja und hilft ihr irgendwie. Oder hat der schon längst das Weite gesucht? :breitgrins: Nein, ich glaube nicht, dass würde so überhaupt nicht zu ihm passen.


    Werde vielleicht heute noch weiterlesen.


    Euch allen schöne Weihnachten und einen tollen Abend.
    lg Karo

    ***********************************************************************************************************************<br />FüR REcHTsCHreIBFeHler HaFtet diE TaStAtuR :D


  • Wobei die Formulierung: Ohne dich kann ich nicht leben! Doch um einiges nette gewesen wäre und auch besser angekommen wäre.
    Da dieser Satz aber überhaupt nicht zu Colin passt, finde ich seine Wortwahl besser und ganz gut gelungen.
    Bettina Belitz zeigt uns doch schön, dass selbst ein Mahr mal die falschen Worte wählen kann und vor allem, dass Colin kein "zweiter Edward" ist. :belehrerin:


    Zum Glück ist Colin kein zweiter Edward. Mir gefallen kernige Typen besser. :redface::breitgrins:
    Trotzdem fand ich seine Worte verletzend. Aber nachdem ich mit dem Buch nun fast durch bin, sehe ich seine Reaktion in einem anderen Licht. Mehr verrate ich nicht. :breitgrins:



    Euch allen schöne Weihnachten und einen tollen Abend.


    Heute hatten wir ein schönes Weihnachtsfest und ich hoffe, dass es bei dir auch so war! :bussi:


    Liebe Grüße
    Aurian