Aveleen Avide - Purpurne Lust (Kurzgeschichten)

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Nina2401.

  • Aveleen Avide - Purpurne Lust
    Kurzgeschichten


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Kurzbeschreibung:
    Irdische Freuden, himmlische Lust. Ein prickelnder Cocktail erotischer Geschichten, eine verführerischer als die andere: Da lässt sich Grace mit exotischen Früchten belegen und einmal so richtig vernaschen. Madelaine lernt beim Besuch einer mittelalterlichen Burg einen echten Märchenprinzen kennen. Und während Vanessa sich beim «Spiel der Lust» nach ganz eigenen Regeln verwöhnen lässt, erleben Samantha und Aiden im feuchtheißen Klima der Everglades besondere Abenteuer ...


    [hr]


    Zu diesem Buch findet auf http://www.leserunden.de eine autorenbegleitete Leserunde statt.
    Hier geht's zur Leserunde.


    Start der Leserunde ist am 09.03.2012 - vielleicht möchte sich noch jemand uns anschließen?
    Übrigens: Die Teilnehmerrunde ist recht prominent besetzt. :zwinker:


    Viele Grüße von Annabas :winken:

  • Ich freu mich schon sehr auf die Leserunde und bin echt gespannt auf das Buch. Nachdem ich vom ersten Buch von Avide, das ich gelesen habe, sehr begeistert war, habe ich nun auch bestimmte Ansprüche :zwinker:

    //Grösser ist doof//

  • Inhalt:


    Sechs Geschichten - sechs Frauen. An den unterschiedlichsten Orten mit den unterschiedlichsten Männern geben sie sich der Lust hin, geben und nehmen. Lasst euch ein auf einen Fruchtsalat voller Erotik!


    Meine Meinung:


    Ich mochte bereits den Band "Samtene Nächte" von Aveleen Avide sehr gerne, doch mit "Purpurne Lust" hat sie nun ein Buch veröffentlicht, das sich kein Freund erotischer Geschichten entgehen lassen sollte.


    Wer meint, dass sich die Erotik bloss um das "Rein und Raus" dreht, liegt falsch.
    Avide beweist, dass es vor allem die Liebe zum Detail ist, die aus einer prickelnden Geschichte eine anregende machen. Mit viel Gespür beschreibt die Autorin ihre Figuren und den Hintergrund, vor welchem sie agieren. Sie bedient sich einer ganzen Brandbreite von Ausdrücken, aus welchen sorgsam ausgewählt wird. Kein Wort wirkt deplaziert. Bei Avide stimmt das grosse Ganze.


    Auf diese Art und Weise wird der Leser in die Welt der Erotik entführt. Dabei unterscheiden sich die sechs Geschichten stark voneinander und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Vom Luxus-Callgirl bis zum Workaholic, vom Whirlpool bis nach Amerika: Langweilig wird es nicht.


    Ich las das Buch "Purpurne Lust" mit grosser Freude, liess mich von manchen Geschichten sogar inspirieren. Leider sind die Erzählungen etwas zu lang, um sie dem Partner vorzulesen, jedoch eignet sich das Buch hervorragend, wenn man sich selbst sinnlich verwöhnen möchte.


    Natürlich gefielen mir nicht alle Geschichten gleich gut, aber meiner Ansicht nach ist dies ein grosser Vorteil. Durch diese Vielfältigkeit wird es nicht langweilig. Bei jeder Geschichte fragt man sich aufs Neue: "Was geschieht wohl jetzt?"


    Was auch deutlich hervorsticht, ist die Entwicklung der Autorin. Vor einigen Jahren las ich "Samtene Nächte", ein Buch, das im Vergleich zu "Purpurne Lust" viel sanfter mit der Erotik umgeht. Hier kommt die Autorin direkt zur Sprache und lebt die Sinnlichkeit vollkommen aus. Ist "Samtene Nächte" gut, so ist "Purpurne Lust" sehr gut und nun bin ich natürlich auf das nächste Buch der Autorin gespannt.


    Was mich etwas weniger reizte, war, dass alle Figuren durchgehend mit makelloser Schönheit aufwarten und dass überall der Luxus durchschimmert. Ich persönlich hätte mich auch mit etwas bodenständigeren Umgebungen zufrieden gegeben. Zu viel Schönheit wirkt auf mich auf die Dauer eher langweilig.


    Fazit:


    "Purpurne Lust" von Aveleen Avide ist eines jener Bücher, das ich gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Wer Erotik mag, sollte sich den Namen Aveleen Avide merken.


    Wer neu ist auf dem Gebiet der Erotik kann auch erst einmal "Samtene Nächte" lesen, um sich an das Genre heranzutasten. Mag man es prickelnd und direkt, so eignet sich "Purpurne Lust" eher als Lektüre.


    Meine Lieblingsgeschichte war übrigens "Spiel der Lust". Worum es geht? Selber lesen!


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    5ratten

    //Grösser ist doof//

  • Und hier auch noch meine Meinung zum Buch:


    Die sechs erotischen Geschichten könnten nicht unterschiedlicher sein.


    Sechs verschiedene Frauen mit ebenso verschiedenen Erwartungen und Vorlieben erleben erotische Abenteuer, an die sich zumindest der Leser noch einige Zeit erinnern wird. Und manche der beschriebenen Szenen bzw. „Hilfsmittel“ reizen durchaus zum Ausprobieren – es kann also ein sehr „nachhaltiges“ Buch werden ...


    Es ist schwierig, zu sehr auf die einzelnen Geschichten einzugehen, denn durch ihre Kürze verrät man schnell zu viel. Sie alle spielen in einer jeweils sehr einzigartigen, individuellen Atmosphäre. Ich denke, dass jeder Leser in einer Geschichte seinen Favoriten finden kann.


    Mein persönlicher Favorit ist und bleibt die zweite Geschichte „Magische Momente“, denn darin fand ich eine wirklich magische Welt, die mir überaus gefallen hat. Außerdem fand ich das Ende (oder das fehlende bzw. offene Ende?) toll gemacht, das reizt zum Spekulieren, ob und wie es denn nun mit den Protagonisten weitergehen wird. Diese Geschichte werde ich sicher noch mehrmals lesen müssen - ich finde darin sicher immer wieder neue Details, die mir gefallen.


    In allen Geschichten habe ich Details gefunden, die mich angesprochen haben – in manchen fand ich auch Kritikpunkte, aber nie so viele davon, dass ich sagen könnte, eine Geschichte war überhaupt nichts für mich.


    Es ist eine ideale Welt, in dich sich der Leser entführen lassen kann. Die Menschen sind schön, alltägliche Probleme haben sie keine und man darf sich mit ihnen für eine Szene lang fallen lassen.


    Besonders toll war natürlich, dass ich das Buch in dieser Leserunde zusammen mit anderen LeserInnen und auch mit der Autorin lesen konnte. Die Diskussionen haben Spaß gemacht, wir haben viel gealbert und gelacht, die Erklärungen waren interessant und auch der eine oder andere von mir falsch interpretierte Punkt konnte gerade gerückt werden. Und natürlich bin ich neugierig geworden auf die anderen Bücher von dieser netten Autorin.


    Ich sage: :tipp:


    Viele Grüße von Annabas :winken:

  • Sechs erotische Kurzgeschichten präsentiert die Autorin Aveleen Avide in ihrem Buch Purpurne Lust und sechs Mal beschert sie dem Leser des Buches auch genau das: Lust. Dabei sind ihre Geschichten alle sehr unterschiedlich und so mag jeder für sich die eine Geschichte finden, die ihn am meisten anregt. Enttäuscht werden wird er oder sie aber sicherlich von keiner dieser Geschichten.


    Es ist der Zauber der Worte, der diese Geschichten zu etwas Besonderem macht. Es prickelt und knistert, wenn hier nicht nur an Obst und Eis, sondern auch an Zehen und mehr gesaugt wird. Die Handlungen spielen allesamt in ausgefallenen und zugleich wundervollen Räumlichkeiten. Durch das beschriebene Ambiente wird eine Stimmung geschaffen, die Erotik braucht, die Erotik verstärkt und die starke Gefühle überhaupt möglich macht.


    Vielleicht hat schon manche Frau davon geträumt mit einem fremden Mann in einer Wohnung eingesperrt zu sein. Die Situation ist schnell geschaffen und die Möglichkeiten, die sich dann bieten sind ungezählt.


    Dem Leser darf sicherlich gerne auch ein Schauer über den Rücken laufen, wenn er in die von mir persönlich favorisierte Geschichte eintaucht und mehr als nur magische Momente auf einer alten Burg erlebt. Es ist die Verbindung von Fantasy, Magie und Erotik, die den Reiz dieser Geschichte ausmacht. Als Leser begleitet man die Protagonistin auf ihrem Weg in einen wundervollen Garten und in eine Burg, die viele Geheimnisse birgt.


    „Purpurne Lust“, das ist ein Ausflug in die erotische Welt, über die auch heutzutage noch lange nicht jeder spricht. Hier finden sich Anregungen und Inspirationen für jedermann. Aveleen Avide gelingt es ihre Geschichten anregungsvoll zu gestalten, sie nicht zu weit weg vom Leser und zu abwegig zu gestalten und die Handlungen an, durch und mit dem Körper zu etwas Besonderem und dennoch Alltäglichen zu machen.


    Erotik ist nicht für jeden gleich und so findet sich für jeden Geschmack etwas wieder in „Purpurne Lust“. Erotische Genüsse für Frau und Mann.


    :tipp: mit :herz:

    Lesen ist meine Leidenschaft

  • Erotisches Feuerwerk


    Ein Feuerwerk prickelnder Erotik zündet Aveleen Avide in ihrem neuen Buch „Purpurne Lust“. In sechs Kurzgeschichten - diese Zahl ist bestimmt kein Zufall – entführt sie mich an verschiedene Schauplätze und lässt nicht nur mein Kopfkino auf Hochtouren laufen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, sie denkt sich immer wieder etwas Neues aus, um mich anzuregen und meiner Phantasie Nahrung zu geben. Sie schreibt sehr direkt und nennt die „Dinge“ beim Namen. Dabei lässt sie ihrem Einfallsreichtum freien Lauf, es gibt keine Wiederholungen und alles ist schön auf die jeweilige Geschichte und Stimmung abgestimmt. Es knistert zwischen den Zeilen und zwar auf eine sehr niveauvolle Art und Weise, es wird in keiner Geschichte platt oder ordinär. Sie hat teilweise sehr wunderbare Satzkreationen geschaffen und beweist dabei sehr viel Einfallsreichtum und Kreativität. Die Erotik steht natürlich im Vordergrund, aber jedes Stelldichein ist eingebettet in eine stimmige Geschichte.


    Ich habe dieses Büchlein sehr gerne gelesen und ich werde es bestimmt noch ganz oft zur Hand nehmen.

    5ratten