03 - Seite 140 (Kapitel 7) bis Seite 216

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 11 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von kleinerHase.

  • Hier könnt Ihr zum Abschnitt 3 (Seite 140 bis Seite 216 - Kapitel 7 bis einschl. 10) schreiben.


    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

  • Hallo :winken:


    In diesem Abschnitt ist ja so eniges los. Luce hat ein fast romantisches Picknick mit Cam. Irgendwie finde ich es schon putzig, wie er häufig grad da auftaucht, wo sie gerade ist. Ihr Picknick fand ich auch sehr süß. Er scheint sich wirklich Mühe zu geben. Obwohl ich das alles ganz putzig finde, habe ich bei Cam irgendwie ein ungutes Gefühl. Kann es aber an nichts festmachen. Mal sehen, ob es sich bewahrheitet.


    Mir wird Penn auch immer suspekter. Irgendwie finde ich es merkwürdig, dass sie überall immer hinkommt und das sie es immer schafft, keinen Ärger zu bekommen. Zwar ist es ihre Aufgabe sich um gewisse Bürotätigkeiten zu kümmern, aber sie weiß mir zu viel.


    Insgesamt verwirren mich die Szenen mit Daniel mehr, als das sie mich voran bringen. Es wurde ja schon in der Einleitung klar, dass er immer weiß, dass er sich von Luce fernhalten sollte, es aber nicht kann. Ich frage mich aber schon seit einiger Zeit wie es jetzt eigentlich dazu kommen konnte, dass er überhaupt dort ist. Es passt ja nicht zusammen. Zum einen hat er nichts angestellt. Das lässt darauf schließen, dass er entweder ihre Nähe gesucht hat oder das irgendjemand anderes versucht ihn immer in die immer gleichbleibende Situation zu bringen, damit er sie immer wieder aufs neue verliert.


    Die Schlussszene mit dem Feuer in Bibliothek kam überraschend für mich. Wie kam da so schnell ein Feuer her? Vor allem eines, dass sich so schnell ausbreiten konnte? Hmmm...es bleibt spanennd!


    Viele Grüße
    YRachel

    Wer Bücher kauft, kauft Wertpapiere! - Erich Kästner<br /><br />SLW 2016 9/30

  • Wow, was für Ereignisse:
    Der Ausflug zum Friedhof mit Cam, Penns Spionageaktion im Keller, dass der eine Schatten nach dem Zettel in Luces Hosentasche gegriffen hat und schließlich das Feuer in der Bibliothek mit der anschließenden Rettungsaktion!


    Cam finde ich zwar sehr aufmerksam, aber ich frage mich, was er bezweckt. Er und Arriane "streiten" sich ja immer darum, wer etwas mit Luce unternehmen kann (war ja bei der Säuberung des Friedhofs schon so). Dass er ihr eine Kette mit einem Schlangenanhänger geschenkt hat, fand ich sehr süß. Aber auch Penn wirkte nicht sehr angetan, dass Luce abends etwas mit ihm unternehmen wollte.


    Interessant fand ich auch, dass Miss Sophia eigene Recherchearbeiten ausgeführt hat, wo sie auflistet, wer von wo kam. Ich frage mich, was der Sinn und Zweck davon ist?
    Ebenso frage ich mich, was Luce und Todd aus der Bibliothek gerettet hat. Ich tendiere ja zu Daniel. Ist er auch der Grund, weswegen die Schatten sich verändern?
    Und natürlich frage ich mich und hoffe ich, ob/dass Miss Sophia und Penn rechtzeitig aus der Bibliothek fliehen konnten.


    Ich frage mich auch, wieso Daniel überhaupt dort in der Anstalt gelandet es. "Unerlaubtes Überqueren einer Straße" kann da kaum als Grund durchgehen. Und ist die Geschichte mit den Schatten und Trevor vielleicht nur passiert, damit die beiden wieder einmal zu einer Zeit an einem Ort sind?

  • Der Abschnitt ging ja jetzt schon mit einem Paukenschlag irgendwie zu Ende....Puh....


    Ich denke aber, dass dieses Buch, das sich ja wohl um Engelwächter dreht, nicht von einem Urahnen von Daniel geschrieben wurde, sondern von ihm selbst, in einer viel viel früheren Zeit. Und das würde auch sein Dasein in der Sword & Cross erklären, oder?


    Ich denke mir auch, dass noch mehr der Insassen, ob jetzt oder in einer früheren Zeit, genau aus dem Grund dort sind, dass alles nur Tarnung ist.


    Cam ist mir trotz seiner süßen Aktionen irgendwie suspekt. Dieser Anhänger mit der Schlange, ist das wirklich nur als Schutz und Aufmerksamkeit eines Verliebten zu verstehen? Ich weiß nicht!


    Und Daniel...ich denke, es schlagen irgendwie zwei Herzen in seiner Brust. Einmal der Teenager Daniel, der sehr wohl in Luces Nähe sein will und dann eben diese geheimnisvolle Gesalt, die sich von ihr fern halten muss.


    Was Luce und die Schatten angeht, da scheint es ja eine Entwicklung gegenüber früher zu geben, die Schatten verändern sich und sie kann auch mit diesen interagieren, sie vertreiben. Aber das Feuer.... der arme Todd!!!! Bedenklich finde ich, dass er nicht verbrannt ist, sondern sich das Genick gebrochen hat. Was ist da bloß passiert...


    Ich muss nach nachher auf jeden Fall weiterlesen ;-)

    Liebste Grüße<br />die NiliBine<br /><br />Mein SuB Stand JETZT: 385<br /><br />Ich lese: Alexa Hennig von Lange &quot;Der Atem der Angst&quot;/Gabriela Gwisdek &quot;Nachts kommt die Angst&quot;/Aileen P. Roberts &quot;Elvancor 1&quot;

  • Man, das war ja ein sehr spannender Abschnitt. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen.


    Also ich persönlich traue Cam ja nicht einen Milimeter über den Weg. Der hat doch irgendwelche anderen Absichten, oder? Leider kann man das Ganze ja noch nicht so durchblicken. Was wohl passiert wäre, wenn Cam sie geküsst hätte? Ich bin ja weiterhin der Meinung, dass Gabbe, Molly und der Rest irgendwie auch zur Engelfraktion gehören. Ein bisschen bestärkt hat mich das ganze ja auch, als sie die Niederschrift von Miss Sophie gefunden haben. Wer wo her kommt. Kann ja eigentlich auch kein Zufall sein, dass gerade Molly, Daniel und Arriane von der gleichen Ecke kommen, oder? Einzig Todd und vielleicht auch Penn scheinen normale Menschen zu sein, wobei ich auch ihr nicht so ganz über den Weg traue. Sie ist mir zu nett.


    Die Nachforschungen im Keller waren ziemlich interessant, wobei ja nicht viel herausgefunden werden konnte.


    Die Schatten werden ja auch immer aktiver. Jetzt versuchen sie schon, ihr irgendwelche Zettel zu stibitzen, verändern sich und Luce kann sich das erste Mal auch gegen sie "zur Wehr setzen". Da scheint bei Luce ja auch irgendwie eine Veränderung im Gange zu sein.
    Das alles ist jedenfalls extrem spannend.


    Wurde das Feuer vielleicht von den Schatten selbst verursacht? Vielleicht war es bei Trevor ja auch so, dass die Schatten dafür verantwortlich waren. Vielleicht tragen sie Sorge dafür, dass der Fluch auch in Erfüllung geht? Dass sie Luce sozusagen jedes mal zu Daniel hinlenken? Könnte ja auch sein.


    Ich bin jednefalls gespannt, ob Miss Sophie und auch Penn es aus der Bibliothek geschafft haben. Ich vermute übrigens auch, dass Daniel die zwei nach draußen bugsiert hat.


    NiliBine70 : Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber in Deinem letzten Satz sitzt ein dicker fetter Spoiler. Denn was mit Todd passiert, erfährt man erst im nächsten Abschnitt.

    Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. ~ Altirischer Segenswunsch

    Einmal editiert, zuletzt von KillerKiwi ()

  • Oh Hilfe, der Abschnitt endet ja an einer ganz fiesen Stelle. Ich muss mich richtig bremsen jetzt. Was war denn da mit den Schatten los? Und woher kommt plötzlich das Feuer in der Bibliothek? Das ist alles wirklich sehr verwunderlich, hoffentlich wird das alles aufgeklärt.
    Als Molly dieses Briefchen abgefangen hat und später dieser Schatten danach griff, glaubte ich erst an eine Verbindung. Ob Molly die Schatten dirigieren kann? Schließlich weiß sie auch von Trevor... *spekulier*
    Und in der Bibliothek waren Penn und Luce einem Geheimnis auf der Spur, das verlangte dann einfach extreme Maßnahmen. :gruebel:


    Das Hin- und Hergehopse zwischen Cam und Daniel macht mich ganz verrückt. Ich fühl mich als Leser so machtlos. Am liebsten würde ich Luce mal in kaltes Wasser tauchen, damit sie wieder klar denkt. Und wenn Daniel sie doch von sich fernhalten will, warum macht er dann solche Aktionen wie den Ausflug zur Insel?


    So viele Fragen, ich lese gleich weiter. :lesen:


    Zitat von YRachel

    Mir wird Penn auch immer suspekter. Irgendwie finde ich es merkwürdig, dass sie überall immer hinkommt und das sie es immer schafft, keinen Ärger zu bekommen. Zwar ist es ihre Aufgabe sich um gewisse Bürotätigkeiten zu kümmern, aber sie weiß mir zu viel.


    Kommt mir auch komisch vor. Vorallem ist Arriane in letzter Zeit so ruhig. Ist da etwas vorgefallen? Normal hat sie sich doch um Luce gekümmert...


    Zitat von KillerKiwi

    Wurde das Feuer vielleicht von den Schatten selbst verursacht? Vielleicht war es bei Trevor ja auch so, dass die Schatten dafür verantwortlich waren. Vielleicht tragen sie Sorge dafür, dass der Fluch auch in Erfüllung geht? Dass sie Luce sozusagen jedes mal zu Daniel hinlenken? Könnte ja auch sein.


    Sowas in der Art könnte ich mir auch vorstellen. Anders geht es fast nicht. Das ist echt spannend. :Kreuz:


    Zitat von KillerKiwi

    NiliBine70 : Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber in Deinem letzten Satz sitzt ein dicker fetter Spoiler. Denn was mit Todd passiert, erfährt man erst im nächsten Abschnitt.


    Und ich habe mich gerade gefragt, wie ich das überlesen konnte. :entsetzt:
    Würdest du das bitte löschen bzw. in den nächsten Abschnitt verschieben, Nili?

    Einmal editiert, zuletzt von Kati ()


  • Und in der Bibliothek waren Penn und Luce einem Geheimnis auf der Spur, das verlangte dann einfach extreme Maßnahmen. :gruebel:


    Das glaube ich auch. Ich glaube, sie waren kurz davor, irgendwas herauszufinden, und dann musste irgendwas passieren, damit es doch nicht so weit kommt.


    Zitat von Kati


    Das Hin- und Hergehopse zwischen Cam und Daniel macht mich ganz verrückt. Ich fühl mich als Leser so machtlos. Am liebsten würde ich Luce mal in kaltes Wasser tauchen, damit sie wieder klar denkt. Und wenn Daniel sie doch von sich fernhalten will, warum macht er dann solche Aktionen wie den Ausflug zur Insel?


    Ich denke einfach, dass Daniel Luce liebt und manchmal einfach nicht anders kann. Er will in ihrer Nähe sein und wenn er sie verstößt, wird er eben vernünftig. Schließlich weiß er wohl um die Folgen, die es nach sich zieht, wenn die Zwei sich endgültig einander hingeben.


    So viele Fragen, ich lese gleich weiter. :lesen:


    Zitat von Kati

    Kommt mir auch komisch vor. Vorallem ist Arriane in letzter Zeit so ruhig. Ist da etwas vorgefallen? Normal hat sie sich doch um Luce gekümmert...


    Ich glaube auch, dass mit Penn was nicht stimmt. Die wird mir immer suspekter, vor allem, weil sie Luce ja auch quasi nicht aus den Augen lässt. Sehr mysteriös.

    Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. ~ Altirischer Segenswunsch

  • Dass Penn so ein kleiner Kontrollfreak ist bestätigt sich in diesem Abschnitt finde ich^^
    Weiß nicht ob ich das gut oder schlecht finden soll,aber suspekt ist sie mir auch etwas...total engagiert bei der Sache rauszufinden was für Vorfahren Daniel hat.



    Hehe Cam ist ja ein Schlawiner und legt sich ganz schön ins Zeug,so als ob er wüsste dass er einen Nebenbuhler hat,dabei hat er das doch noch nie mitbekommen oder?
    Ein besseres geschenk als einen Schlangenanhänger könnte ich mir aber auch vorstellen...Schlange verbinde ich mit etwas hinterlistigem und gemeinen,aus dem Grund erscheint Cam glaube ich auch unsympathisch,suspekt oder zumindest nicht ganz ehrlich.


    Das mit dem Feuer hat mich fuurchtbar erschreckt...war bestimmt ne Art Deja Vu für Luce:(
    Das diese violette Lichtsäule Luce "seltsamerweise" an Daniel denken lässt...ich finde das klingt so als ob er es wirklich wäre in gleisender Engelserscheinung eben^^

    Sapere aude-Habe den Mut,dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!-Immanuel Kant<br /><br />Errare humanum est-Irren ist menschlich!


  • Ein besseres geschenk als einen Schlangenanhänger könnte ich mir aber auch vorstellen...Schlange verbinde ich mit etwas hinterlistigem und gemeinen,aus dem Grund erscheint Cam glaube ich auch unsympathisch,suspekt oder zumindest nicht ganz ehrlich.


    Mir geht es da ähnlich wie dir. Mit einer Schlange verbinde ich ähnliche Dinge und empfinde das Geschenk als eher fragwürdig. Denn Geschenke sagen auch viel über den Schenker bzw. über die Beziehung zu dem Beschenkten aus.

    Wer Bücher kauft, kauft Wertpapiere! - Erich Kästner<br /><br />SLW 2016 9/30

  • Mal abgesehen davon, dass man jemanden nichts schenken sollte, wovor er Angst auch (selbst wenn es nur symbolisch ist) - und dass Luce Schlangen nicht gerade entzückend finde, hatte Cam ja bemerkt.

  • Es ist sehr ereignisreich und hoch hergegangen in diesem Abschnitt. Luce ist mir nach wie vor sympathisch und auch wenn sie Schatten sieht weiß ich nicht was sie in dieser Anstalt soll. Sie scheint mir noch von allen die normalste zu sein.


    Cam, Daniel und vorallem aber Penn sind mir sehr suspekt und ich weiß nicht, wie ich sie einordnen, was ich von ihnen halten soll. Es gibt sehr schöne Szenen in dem Abschnitt - wie das Picknick zum Beispiel, aber auch welche die für mich nicht so recht ins Bild passen. Wie das Feuer zum Beispiel. Das kam so schnell? Wo kam es her?


    Ich brauch derzeit sehr lange für einen Abschnitt, komm nach wievor nicht in Stimmung für das Buch und daher ... wollte ich Euch fragen ob ir mir Böse seid wenn ich es ein paar Tage, vielleicht auch ein oder zwei Wochen, einfach mal beiseite lege und es dann nochmal versuche? Vielleicht ist dann die Zeit reif bei mir für das Buch? :redface:

  • Also ich finde es nicht schlimm, wenn du erst in zwei Wochen weiter liest. Du sollst dich ja auch nicht gezwungen fühlen, es zu lesen, nur weil es eine Leserunde ist.
    Und wer weiß - vielleicht gefällt dir das Buch dann in zwei Wochen ja besser. :smile: