Abschnitt 6 - Seite 327 bis Ende

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 46 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Mrs.MiaWallace.


  • Ich weiß wirklich nicht, worans liegt....ich bin sonst wirklich gänzlich unromantisch, eigentlich bin ICH sonst gerne diejenige, die bei zu viel Liebessulze (bösartig gesagt) Plaque kriegt. Aber bei dem Buch...Ich bin wirklich einfach nur butterweich geworden und habs von vorn bis hinten genossen. JA, auch oder gerade das Ende! ;-)



    Das kenne ich! Ich werde als die absolute Nicht-Romantikerin angesehen! Aber das Buch fand ich auch von vorne bis hinten klasse. So gesehen: ich verstehe dich voll und ganz. :breitgrins:

  • Den Geburtstag fand ich auch wieder soooo heftig übertrieben, und die Tatsache daß die beiden kommunizieren können, wenn Vincent volant ist, obwohl das nur unheimlich selten vorkommen kann, war auch ein wenig too much, aber letzteres hat die Handlung dann ja wenigstens noch ein wenig beim Showdown bereichert.


    Den Kampf fand ich okay, es war zwar vorhersehbar, daß Kate am Ende in Gefahr ist und sich einem Kampf stellen muß, aber schlecht fand ich die Darstellung nicht. Ein würdiges Ende der Geschichte.


    Alles in allem ein durchwachsenes Buch, das mich spät gefangen hat, dann aber heftig!

  • So, also das Ende ging mir jetzt aber doch etwas zu schnell.


    Zuerst mal fand ich es ziemlich unbedacht von Kate, dass sie Charles verrät, dass Vincent gerade ruht (und also Charles' neuen Freunden hilflos ausgeliefert ist). In dem Moment war ich total entsetzt. Und dann wollten auch noch alle weg, zum Glück ist ja dann Gaspard dageblieben, aber mir war da schon klar, dass das eine Falle sein muss. Als dann noch Georgias SMS kam, da brüllte ein Lautsprecher in meinem Kopf "FALLE FALLE FALLE" und ein rot leuchtendes Blinklicht gab es auch dazu :breitgrins: Sehr plastische Vorstellung :breitgrins:


    Zu Beginn des Schwertkampfes zwischen Kate und Lucien musste ich dann echt grinsen, ich habe das nämlich auch mal versucht und es ist viel viel viel (viel!) schwerer, als es immer aussieht :breitgrins:


    Ja, und dann ging alles zu schnell. Vincent schlüpft in Kates Körper, schnappt sich Lucien und schwupp schlägt ihm auch schon den Kopf ab. Und wieso hat er dabei Bärenkräfte? Ich meine, Kates Körper verändert sich ja dadurch nicht. Da hat es sich die Autorin dann doch ein bisschen zu einfach gemacht.


    Außerdem hätte ich gerne bei der Schlussbesprechung gehört, was die anderen erzählt haben - nur die Kurzfassung, das ging mir wiederum zu schnell.


    Das alles hat mich am Ende etwas unzufrieden gemacht, schade eigentlich. Mit dem Ende als solchem bin ich ganz zufrieden. Die Situation ist bereinigt, es gibt keinen miesen Cliffhanger, man kann weiterlesen, wenn man die Antworten auf die offenen Fragen erfahren möchte, aber wer will, kann es auch gut sein lassen, ohne dass er was von der Haupthandlung verpasst.

    Liebe Grüße,<br />Verena<br /><br />&WCF_AMPERSAND"Viele, die leben, verdienen den Tod. Und manche, die sterben, verdienen das Leben. Kannst du es ihnen geben?&WCF_AMPERSAND" Gandalf in &WCF_AMPERSAND"Die Gefährten&WCF_AMPERSAND", J.R.R. Tolkien


  • Eine Sache ist mir noch aufgefallen. Auf S. 351 versucht Kate mit Georgia zu fliehen, wird aber von Lucien zurückgerufen. Auf S. 380 heißt es dann: JB: „Du hättest dir deine Schwester schnappen und euch beide in Sicherheit bringen können. Lucien war hinter Vincent her.“
    Ich schüttelte den Kopf. Nein, das hätte ich nicht gekonnt. Ich wäre lieber selbst gestorben, als Vincent seinem Schicksal zu überlassen.


    Ja, da bin ich auch drüber gestolpert.


    haha...Ich war so in der Geschichte versunken, dass mir das gar nicht aufgefallen ist. Aber Georgia scheint sehr talentiert zu sein, wenn sie das alles einhändig kann :zwinker::breitgrins:


    Darüber habe ich auch weggelesen :lachen:



    Nur der Großvater wird nicht mehr erwähnt... hab ich mir doch zuviel eingebildet?


    Das habe ich auch vermisst. Aber was solls, es folgt ja ein zweiter Band :breitgrins:



    Auch wenn ich bezweifle das man einen ganzen Menschen, oder eher Körper, einfach so in einem Kamin verbrennen kann und sich kein Mensch über den bestialischen Geruch im Haus beschwert :zwinker: .


    Jaaaa, igitt :breitgrins:



    Dass Charles auch nicht mehr auftaucht, hat mich schon gewundert.


    Fand ich jetzt gar nicht. Der liegt doch tot in seinem Bett und muss ruhen. Und ich an seiner Stelle wäre volant auch ganz ruhig ... :breitgrins:



    War die Autorin am Ende vielleicht unter Zeitdruck, daß ihr solche Dinge unterlaufen sind?


    Das Gefühl hatte ich auch so ein bisschen. Es ging doch alles arg schnell am Ende.



    Zwar konnte Kate nun technisch gesehen ein Schwert führen, aber wenn sie vorher kaum in der Lage gewesen war, das Schwert überhaupt anzuheben, dürfte es jetzt eigentlich nicht viel anders sein, denn ihre Muskelkraft ist ja dieselbe geblieben.


    Ja, darüber bin ich ja auch gefallen.



    Ach ja, und die Sache mit dem Kamin war mir auch seltsam. Das muß wohl ein Spezialkamin sein, wenn man darin Leichen einfach verbrennen kann. Oder die Numa sind besonders gut brennbar. :breitgrins:


    Das ist sicher so ähnlich wie mit Vampiren, die auf Holzpflöcke mit ungewöhnlich leicht durchstechbarer Haut reagieren :zwinker:

    Liebe Grüße,<br />Verena<br /><br />&WCF_AMPERSAND"Viele, die leben, verdienen den Tod. Und manche, die sterben, verdienen das Leben. Kannst du es ihnen geben?&WCF_AMPERSAND" Gandalf in &WCF_AMPERSAND"Die Gefährten&WCF_AMPERSAND", J.R.R. Tolkien

  • Ich glaube, Band 2 ist für die meisten hier obligatorisch - wir müssen wissen, welche Geheimnisse noch gelüftet werden und welche hinzu kommen. :breitgrins:

  • Bei mir wird der Erscheinungstermin auch vorgemerkt.
    Die Strategie des Verlags ist voll aufgegangen - durch die großzügigen 20 Freiexemplare wurden bestimmt 16 von uns total angefixt und kaufen die Folgebände :breitgrins: