NetGalley - Bücher kostenlos lesen für Blogger/Rezensenten/Bibliothekare

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 80 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.

  • Huhu ihr Lieben! :winken:


    Ich bin auf eine ganz tolle Seite gestoßen, NetGalley, über die man als "professioneller Leser" kostelose e-Books anfordern kann.


    Soweit ich das aus den FAQs herauslesen konnte, braucht man dazu nur ein Rezensent, Blogger, Bibliothekar, Autor, Verlag, Journalist, etc. zu sein. Man ist nicht verpflichtet, die Bücher dann auch zu Ende zu lesen und zu rezensieren. Verlage stellen ein kostenloses Exemplar zur Verfügung. Es kann sein, dass dieses ein "Ablaufdatum" hat, das ist offenbar von Verlag zu Verlag verschieden.
    Das sind übrigens fast alles Bücher, die noch nicht erschienen sind.


    Ich habe mich mal angemeldet und schon für zwei Bücher angefragt. :breitgrins: Eines davon habe ich sogar schon bekommen. Das war erstaunlich einfach und super schnell.
    Einzige Voraussetzung ist dass, wenn man eine Rezi schreibt, diese dem Verlag auch zu senden ist (mit Link). Die Rechte an der Rezi behält man natürlich, aber die Verlage möchten ja wissen, wie ihre Bücher ankommen.
    Oh ja, bevor ich's vergesse: Alles nur auf englisch. (Vor lauter Aufregung vergesse ich, dass wir hier in einem deutschsprachigen Forum sind und ich das vielleicht dazusagen sollte :redface:).


    Da hier ja auch viele Blogger rumschwirren und wir als Forum sowieso alle "professionelle Leser" sind und viele Rezensionen schreiben, dachte ich, ich muss euch davon berichten. Kennt die Seite vielleicht schon jemand?


    Liebe Grüße,
    Wendy

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

    Einmal editiert, zuletzt von Wendy ()

  • Ich bin dort auch registriert, aber bis jetzt habe ich noch kein Buch angefordert. Ich dachte, ich muss zuerst mal schauen, dass mein blog mehr Besucher hat. Die meisten Verlage wollen ja wissen, wie viele Besucher man hat. Darum habe ich mich noch nicht getraut. Und es ist ja nicht so, dass ich sonst keine Bücher hätte :zwinker:

  • Ja, das stimmt. Es gibt Verlage, die gewisse Voraussetzungen erfüllt sehen möchten. Ich hatte wohl gerade Glück. :breitgrins:


    Bücher habe ich auch genug, aber Neuerscheinungen sind halt doch sehr teuer und sie kostenlos als e-Book zu bekommen finde ich super. Da lasse ich auch gerne eine Rezi rausspringen.

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Ich hatte inzwischen auch zwei Ablehnungen und zwei Zusagen. Sehr toll, muss ich sagen. Und mein armer Blog hat ja noch kaum Besucher, da verstehe ich auch, dass ich abgelehnt wurde. :breitgrins:

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Aber ich habe gerade ein Problem mit dem Buch. Es fehlen sehr oft die Leerzeichen, das heißt die Wörter sind nicht voneinander getrennt. So kann das doch kein Mensch lesen. :grmpf:

  • :hm: Komisch. Ist es eine PDF-Datei oder ein anderes Format? Du kannst auf jeden Fall auch dem Verlag schreiben (unter "My Requests") und Bescheid geben. Vielleicht sind die so nett und schicken dir eine besser formatierte Datei.

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Ja, eine PDF-Datei. Ich habe sie mir auf den kindle schicken lassen. Ich habe ihnen schon eine Nachricht geschickt, mal schauen, ob was kommt.



    Ich verstehe auch, dass ich abgelehnt wurde. Ich würde mich sogar selber ablehnen :breitgrins: Ich habe ja auch nicht besonders viele Besucher. Und jetzt habe ich sogar ein Buch von Chris Ewan bekommen, der ja doch auch bekannt ist!

  • Ich kenn das auch schon und hatte mich vor einiger Zeit mal angemeldet, bisher aber keine Bücher angefragt. Mein Blog ist ja auf Deutsch. Ich habe zwar schon gehört, dass es nichts macht, wenn man Rezensionen auf Deutsch schreibt, weil das ja trotzdem Werbung für das Buch ist, aber so richtig rangetraut habe ich mich noch nicht.

    ~~better to be hated for who you are, than loved for who you&WCF_AMPERSAND're not~~<br /><br />www.literaturschaf.de

  • Manchmal steht bei den Anforderungen dabei, der blog muss auf englisch sein, aber nicht allzu oft! Also trau dich ruhig. Mehr als nein sagen, können sie ja nicht.



    Wendy, wann postest du die Rezis dazu? Bei mir steht nichts dabei. Manchmal steht ja "nicht früher als 30 Tage vor dem Erscheinen" oder so, aber da steht gar nichts?!


  • Wendy, wann postest du die Rezis dazu? Bei mir steht nichts dabei. Manchmal steht ja "nicht früher als 30 Tage vor dem Erscheinen" oder so, aber da steht gar nichts?!


    Wenn nichts da steht, dann poste ich sie, wenn ich das Buch gelesen habe. Ansonsten halte ich mich natürlich an die Vorgaben. Aber bei mir stand z.B. auch keine Einschränkung (meine genehmigten Bücher sind aber zT inzwischen schon erschienen bzw. der Comic ist in Einzelbänden auch längst draußen, nur der Sammelband kommt erst im Juli.) :zwinker:

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Ich habe mich gestern auch mal auf dieser Seite angemeldet und direkt ein Buch angefragt. Ich habe ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass es so Problemlos klappt. Zumal ich ja keinen eigenen Blog habe :) Aber heute ist mein angefragtes Buch auch direkt gekommen. Ich habe nur noch nicht herausgefunde, ob es nun automatisch wieder gelöscht wird, sobald die Bücher nicht mehr als Leseexemplare vergeben werden.


    Hat von euch schon jemand mehr Erfahrung damit?

  • Bei mir verschwinden die Bücher nicht. Die bleiben, denn es ist ja keine Ausleihe.

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • Ich lade sie mir sicherheitshalber runter ;-)

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Habt ihr ev. Auch bei der Challenge mitgemacht? Wahnsinn ...es wurden in einem Monat 4000 Rezensionen von 600 Usern geschrieben....

  • es wurden in einem Monat 4000 Rezensionen von 600 Usern geschrieben

    Was ist daran Wahnsinn? Das ind 6⅔ pro User. Das schaffe ich auch ohne Challenge und NetGalley... Bin ich dann auch Wahnsinn?=O

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • sandhofer So gesehen hast du natürlich recht. Ich hatte das eher so gemeint, dass netGalley da einen ordentlichen Fang gemacht hat mit der Idee der Challenge.

  • Es gibt eine Userin, die 41 Rezensionen geschrieben hat :explodier:

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa