Philip Pullman - Der goldene Kompass

Leserunde mit Tobias O. Meißner ab 06.09.2019: Evil Miss Universe [Gesellschaftskritische Romantic Comedy]
Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 23 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Nad.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt:
    Lyras Leben gibt schon genug Stoff für einen Roman her, bevor Sie ihren Onkel Lord Asriel bei einem Vortrag vor Kollegen seiner Fakultät am Jordan College belauscht. Das College ist berühmt für seine führende Stellung auf dem Gebiet der experimentellen Theologie und unterstützt Lord Asriels Forschung über die ketzerische Möglichkeit der Existenz von Welten, die so ganz anders sind als die Welt Lyras. In diesen Welten wird jeder schon mit einem Tier als vertrautem Gefährten geboren, Magie ohnegleichen ist am Werk, die Tartaren drohen Moskau zu stürmen und der Papst ist ein puritanischer Protestant.


    Teilnehmer:
    Stormy
    Nad
    Juggalette
    Sookie
    Viky
    tina (?)
    YRachel (?)
    Sunny. (?)
    Yoshi
    [hr]
    Viel Spaß!

    Wir sind irre, also lesen wir!

  • Hallo... Echo... :schulterzuck:


    Keiner da?


    Ich habe die ersten zwei Kapitel gelesen, also bis S. 41. Irgendwie fällt es mir schwer rein zu kommen, warum genau kann ich gar nicht sagen, es liegt nicht direkt am Schreibstil. Aber ich erinnere mich das es mir bei dem Film (den ich damals, 2007, im Kino gesehen hab) auch so ging, konnte da auch nicht sagen ob gut, ob schlecht. Ich hoffe das es nicht die ganze Zeit so bleibt, sonst könnte es nach langer Zeit mal wieder ein Buchabbruch geben.


    Ich finde es irgendwie doof das der Leser direkt in die Geschichte hinein geschmissen wird, ohne eine wirklich Erklärung wo die Geschichte spielt was es in dieser Zeit/Welt für Eigenarten gibt, das ist glaub ich auch der Grund warum ich mich so schwer tue. Mag auch darin liegen das ich als Erwachsener direkt alles hinterfrage und sofort wissen will, und nicht wie ein Kind oder Jugendlicher der erst einmal alles so hin nimmt und sich in die Geschichte einließt.


    Zu den Personen kann ich noch nicht viel sagen. Asriel ist mir erst einmal sympathisch, ein typischer Entdeckergeist.
    Die Sache mit den Daemonen finde ich auch interessant, bin gespannt warum man sie hat und wo für man sie braucht.
    Was ich vom Rektor halten soll ist mir auch noch nicht klar, erst will er Asriel töten (böse) und dann wiederum will er Lyra beschützen (gut?), aber vor was und warum, Eigennutz?


    So das waren auch schon so meine Gedanken zu den ersten Seiten, hoffe ihr stoßt auch bald dazu, und von mir kann ich sagen das ich es schon gerne lesen will und nicht abbrechen, aber das es bestimmt länger dauert als ich dachte, weil ich auch neben her ein paar Bücher lesen werde, habe mich da im Mai was übernommen.


    LG Nad :blume:

  • Hallo Nad, ich bin auch noch da :winken:


    Ich bin auch noch nicht viel weiter und es geht mir gerade wie dir. Habe noch keine Ahnung, worum es jetzt genau geht (obwohl ich den Film auch schon teilweise gesehen habe, aber leider irgendwie doof fand).
    Eine kurze Einleitung, wo wann und wie wir sind, hätte ich mir auch gewünscht. Seitenlange Erklärungen mag ich jetzt auch nicht, aber da wir uns ja in einer uns fremden Welt befinden, sollten ein paar Sätze doch drin sein!
    Zu den Personen kann ich auch noch nicht viel sagen, fand ich auch sehr merkwürdig, daß der Rektor in einem Moment schlecht und im nächsten wieder gut sein soll! Das wird sich wohl hoffentlich alles noch aufklären, aber daß die Geschichte so verwirrend anfängt, mag ich grad gar nicht! :grmpf:
    Ich befürchte auch fast, daß ich länger brauche, also brauchst du dich nicht zu hetzen! :zwinker:


    Ok, ich lese auch erst einmal weiter und lasse mich überraschen!

  • Huhu zusammen


    Ich bin ungefähr bei Kapitel vier, lese das erste Buch allerdings schon zum zweiten Mal. :zwinker:


    Im Gegensatz zu euch gefällt mir das Buch gleich wieder super gut. Was für ein fabelhafter Erzählstil Pullman doch hat! Mich haben die fehlenden Erklärungen beim ersten Mal auch etwas gestört, aber das wird mit der Zeit besser. Man bekommt hier nicht einfach eine Abhandlung, in der die Gesetze dieser Welt drin stehen, sondern erfährt sie nach und nach durch die Geschichte. Ich finde es hier gut umgesetzt, so etwas kann ja auch mächtig in die Hosen gehen.



    Die Sache mit den Daemonen finde ich auch interessant, bin gespannt warum man sie hat und wo für man sie braucht.


    Ich denke, das sind unter anderem einfach die Gesetze der Buchwelt. Da wird noch einiges dazu gesagt werden. ;-) Ich glaube ja, dass die Daemonen eine Art "Seelenspiegel" darstellen - wie z.B. Buttler Hunde als Dämonen haben, Asriel einen Leoparden... erinnert an die Besitzer, oder?


    Was ich vom Rektor halten soll ist mir auch noch nicht klar, erst will er Asriel töten (böse) und dann wiederum will er Lyra beschützen (gut?), aber vor was und warum, Eigennutz?


    Das fand ich auch merkwürdig. Ich glaube, es hängt sehr davon ab, mit wem man sympathisiert, aber jetzt muss ich aufpassen, dass ich nicht zu viel sage. ;) Ausserdem hat sein Versuch ja nicht direkt etwas mit Lyra zu tun, er kann ja das Mädchen beschützen wollen und ihren Onnkel trotzdem hassen. Warum, wie und was das soll, ist mir allerdings auch nicht klar.


    Zu Asriel: Ach, ich liebe ihn! :breitgrins:


    Was haltet ihr von Lyra? Ich finde sie ja nicht gerade die Sympathieträgerin mit ihrer Überheblichkeit, aber andererseits macht sie das auch interessant.

  • Huhu ihr Lieben! :winken:


    Endlich bin ich auch dazu gekommen die ersten beiden Kapitel zu lesen. Leider war die Mai-Planung auch für mich recht ungünstig, da ich noch bis Montag fleißig lernen muss (was ich damals noch nicht wusste!)...aber dann sollte ich wieder mehr Zeit zum Lesen haben. Also: bloß keinen Stress, Leute! :breitgrins:


    Mir gefällt die Geschichte wieder super gut, lese sie auch zum zweiten Mal. Den Einstieg finde ich persönlich gelungen. Klar kennt man sich nicht wirklich aus, aber mir gefällt es, wenn man einfach so in eine fremde Welt geworfen wird und man sich dort erst nach und nach zurecht findet. Dadurch kommt für mich mehr Spannung auf und die Neugier wird angeregt. :smile:
    Besonders gut finde ich auch, dass ich mich an manche Dinge noch erinnern kann und an vieles dafür überhaupt nicht. Bin also schon sehr gespannt wie es weitergehen wird.


    Lord Asriel mag ich bisher auch ganz gerne. Und Lyra ist mir noch ein Rätsel. Ich glaube mich dunkel daran erinnern zu können, dass sie mich mit ihrer trotzigen Art genervt hat...mal sehen! :gruebel:


    Und die Dæmonen (Dæmons?)! :flirt: Die Idee finde ich nach wie vor einfach nur entzückend und ich bin neidisch!!! Ich will auch einen kleinen süßen weißen Hermelin haben! :breitgrins:

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys


  • Was haltet ihr von Lyra? Ich finde sie ja nicht gerade die Sympathieträgerin mit ihrer Überheblichkeit, aber andererseits macht sie das auch interessant.


    Ich mag sie bisher nicht so, genau wegen ihrer Überheblichkeit, ein wenig nervig. Hoffe das ich nicht im ganzen Buch so empfinden werde.


  • Endlich bin ich auch dazu gekommen die ersten beiden Kapitel zu lesen. Leider war die Mai-Planung auch für mich recht ungünstig, da ich noch bis Montag fleißig lernen muss (was ich damals noch nicht wusste!)...aber dann sollte ich wieder mehr Zeit zum Lesen haben. Also: bloß keinen Stress, Leute! :breitgrins:


    Finde ich gut, dann kann ich morgen noch schön gemütlich an dem anderen Buch weiterlesen.



    Und die Dæmonen (Dæmons?)! :flirt: Die Idee finde ich nach wie vor einfach nur entzückend und ich bin neidisch!!! Ich will auch einen kleinen süßen weißen Hermelin haben! :breitgrins:


    Ja, Daemons. ;) Jaa, Pantalaimon ist soo süss, ich will auch so einen Begleiter! :flirt: Das finde ich übrigens auch sehr schön an der Buchidee: Mensch ist nie allein, man hat immer seinen Daemon bei sich, zum Reden und für Tipps und Streitereien.


    Was mich (wieder) etwas stört, sind die teilweise sehr spärlichen Beschreibungen. Ich habe soeben Ma Costa von den Gyptern kennengelernt und naja. Man erfährt zwar, wie sie tickt, was sie ausstrahlt, aber nicht, wie gross sie ist oder was für Klamotten sie trägt. Gerade wenn verschiedene Gruppierungen vorkommen, fände ich das noch hilfreich. Aber gut, das Buch funktioniert zum Glück trotzdem. :breitgrins:

  • Bin ein wenig weiter gekommen, bis Seite 100 und stecke mitten im 5. Kapitel, Die Cocktailparty!
    Aber jetzt bin ich komplett verwirrt, denn Lyra ist ja nun bei dieser offensichtlich nicht ganz so netten Mrs. Coulter und zwar auf Anordnung ihres Onkels. Ist er jetzt auch ein böser? :entsetzt:
    Ich fand es aber immerhin erstaunlich, daß Pantalaimon von der Dame nicht ganz so begeistert war. Anscheinend hat er etwas mehr Menschenkenntnis als Lyra :zwinker:
    Das Alethiometer sagt mir jetzt auch noch nichts. Wusste der Rektor nicht, wie man es benutzt oder hat das eine besondere Bedeutung, daß Lyra es selbst herausfinden muss?
    Bisher lese ich immer nur mit unzähligen Fragezeichen über dem Kopf und weiss so gar nicht, was ich von allem zu halten habe! Ich hoffe, daß bessert sich bald mal!

  • Nanu? Alles so ruhig hier... finde ich gut, dann kann ich mir noch etwas Zeit lassen. ;) Ich bin jetzt auch erst bei Kapitel 5, gestern wurde ich aufgehalten.



    Bin ein wenig weiter gekommen, bis Seite 100 und stecke mitten im 5. Kapitel, Die Cocktailparty!
    Aber jetzt bin ich komplett verwirrt, denn Lyra ist ja nun bei dieser offensichtlich nicht ganz so netten Mrs. Coulter und zwar auf Anordnung ihres Onkels. Ist er jetzt auch ein böser? :entsetzt:


    Das wird erst ziemlich gegen Ende des Buches klar. Ein Teil wird in den nächsten Kapiteln angeschnitten, das ganze Bild ergibt sich dann aus der ganzen Geschichte. Aber auch da bleiben fragen offen, vermutlich kommt in Teil 2 und 3 noch etwas dazu. :zwinker:



    Das Alethiometer sagt mir jetzt auch noch nichts. Wusste der Rektor nicht, wie man es benutzt oder hat das eine besondere Bedeutung, daß Lyra es selbst herausfinden muss?


    Ich glaube, er wusste es schon, er hat ja mit diesem anderen gesprochen, da hat er doch erwähnt, dass er gesehen hätte, dass Lyra wichtig ist. Vermutlich hat er es im Alethiometer gelesen, woher sonst soll er es wissen. Dass er es ihr nicht erklärt, hat denke ich zwei Gründe: Einerseits bleibt ihm kaum Zeit dazu, andererseits soll sie ja bei allem, was sie tut, nicht wissen, was sie tut bzw. was sie damit für einen Einfluss nimmt. Das wurde ja im selben Gespräch erwähnt. Dadurch dass sie es nicht weiss, wird das Kommende erst möglich... Also wenn es dir jetzt nicht schon so abgelöscht hat, dass du sowieso aufgeben möchtest, lohnt es sich schon, noch etwas dranzubleiben. ;)

  • Neeeee....ich hör nicht auf! Bin jetzt Kapitel 8 und alles ist wieder gut :breitgrins:
    Ok, nicht alles, aber etwas mehr Infomation ist jetzt schon vorhanden und mir ist auch wieder einiges aus dem Film eingefallen (die Sache mit ihren Eltern)!
    Irgendwie kommt mir Lyra im Buch auch sympathischer vor, als ich sie aus dem Film in Erinnerung habe...auch wenn sie nervig ist! Im Film fand ich sie ziemlich langweilig....ich weiss aber nicht mehr genau, wieso!
    Aber ich muss erst mal noch ein wenig lesen, denn es sind trotz allem noch etliche Fragen offen! :zwinker:


  • Irgendwie kommt mir Lyra im Buch auch sympathischer vor, als ich sie aus dem Film in Erinnerung habe...auch wenn sie nervig ist! Im Film fand ich sie ziemlich langweilig....ich weiss aber nicht mehr genau, wieso!


    Was bestimmt auch damit zu tun hat, dass man mehr von ihren Gedanken mitkriegt und sie mehr Facetten hat. Mir geht es nämlich genau gleich.


    Wo sind denn die anderen? Ich bin Ende Kapitel 5 jetzt...

  • Oh es tut mir total Leid, kam diese Woche gar nicht zum lesen, habe heute nicht ein Wort gelesen, dabei würde ich so gerne, aber bald ist WE.
    Bin erst auf S. 68, also im dritten Kapitel. Mittlerweile komme ich so langsam in die Geschichte hinein.


    Cool fand ich den Satz von Lyra:

    Zitat

    Wahrscheinlich gab es über die Jahrhunderte so viele Wissenschaftler, dass nicht genug Platz was, sie alle zu begraben, deshalb schnitt man ihnen einfach die Köpfe ab und bewahren sie hier auf. Das ist ja sowieso der wichtigste Teil von ihnen.

    Einfach nur herrlich! :lachen:


    Also ich lese auf jeden Fall weiter und hoffe das ich dazu am WE Zeit finde.

  • Huhu ihr Lieben! :winken:


    Leider war die Woche bisher relativ stressig, sodass ich kaum zum Lesen kam...daher bin ich echt froh darüber, dass ihr auch noch nicht so weit gelesen habt! :breitgrins:


    So eben habe ich das 3. Kapitel beendet und mir gefällt die Geschichte um Lyra nach wie vor.
    Bei der Beschreibung was die Kinder in Oxford so alles treiben, sich gegenseitig bekriegen oder neue Orte erkunden musste ich nebenbei immer an meine eigene Kindheit denken. Ich kann mich da noch sehr gut hineinversetzten und musste immer wieder vor mich hin grinsen, zum Beispiel bei holprigen Erklärungsversuchen für Kinder noch unbekannter Dinge. :breitgrins: Dadurch ist mir Lyra auch etwas sympathischer als noch zu Beginn des Buches geworden. Aber ich denke mal, dass sich meine Meinung darüber im Laufe der Trilogie noch ständig ändern wird... :rollen:


    Mrs. Coulter hätte ich ja nun auch schon kennen gelernt, doch über sie sagen kann ich bis jetzt noch gar nichts. Sie scheint ja eine sehr nette Erscheinung zu sein und die Kinder mögen sie. Aber der erste Eindruck kann ja manchmal täuschen... :zwinker:
    Den Film habe ich bisher nur zum Teil gesehen, also gerade mal die ersten 30 Minuten oder so. Leider hatte ich damals keinen so guten Eindruck und vor allem Nicole Kidman alias Mrs. Coulter konnte mich nicht so recht überzeugen...irgendwie finde ich sie in der Rolle unpassend!


    Die gebotene Welt mag ich bisher auch. Irgendwie hab ich ständig das Gefühl, dass ich mich in der Vergangenheit befinde, wo noch reges Marktleben herrschte und sich so manch hungriges Kind mal selbst bediente. Auch die Wissenschaftler, Arbeiter oder die Gypter mit ihren Booten tragen einen Teil dazu bei. Doch dann kommt wieder ab und zu ein Satz in dem zum Beispiel Atomkraftwerke erwähnt werden und ich mich wieder daran erinnern muss, dass ich mich zwar in einer anderen, aber trotzdem modernen Welt befinde. Dem Anschein nach brauche ich noch ein wenig Zeit um mich daran zu gewöhnen.


    Bin auf jeden Fall schon gespannt wie es weiter geht und was mit dem armen Roger passiert ist...


    Lg, Jugga :blume:

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys

    Einmal editiert, zuletzt von Juggalette ()

  • Cool fand ich den Satz von Lyra:

    Einfach nur herrlich! :lachen:


    Ja, das hat mir auch gefallen :klatschen:


    Ich bin jetzt Kapitel 9! Zwar lese ich fast jeden Tag, aber irgendwie schaffe ich dabei nur ein paar Seiten, daher bin ich ganz froh, daß ihr auch noch nicht so wirklich weit seid! Es grenzt ja schon fast an ein Wunder, daß ich in einer Leserunde nicht unendlich weit hinterherhinke :breitgrins:


    Daß der Film am Samstag kommt habe ich auch gesehen. Mal schauen...vielleicht wage ich noch mal einen Versuch! Aber warscheinlich wird das auch wieder nichts, ich mag Nicole Kidman irgendwie nicht und nachdem ich nun die Buch-Mrs-Coulter kennen gelernt habe, passt sie da auch für mich gar nicht mehr rein!


    Zum Inhalt schreibe ich grad mal nichts und warte, bis ihr da auch angekommen seid!


  • Den Film habe ich bisher nur zum Teil gesehen, also gerade mal die ersten 30 Minuten oder so. Leider hatte ich damals keinen so guten Eindruck und vor allem Nicole Kidman alias Mrs. Coulter konnte mich nicht so recht überzeugen...irgendwie finde ich sie in der Rolle unpassend!


    Ich liebe sie - aber leider ist sie nicht die einzige Fehlbesetzung. Ich liebe auch Daniel Craig. Aber er als Lord Asriel, das geht gar nicht! Das beisst sich so dermassen mit meiner Buchvorstellung... :rollen:

  • Huhu ihr Lieben! :winken: Noch da?


    Ich weiß, mein Lesetempo lässt zu wünschen übrig...aber ich bleib immerhin weiter am Ball! :breitgrins:


    Ich habe bis jetzt die ersten 5 Kapitel gelesen und nun wird's endlich spannend! :zwinker: Gut finde ich, dass ich wirklich sehr, sehr viel vergessen habe, denn somit kann ich wenigstens ganz gut miträtseln. Interessant finde ich auch, dass ich dem Anschein nach verdrängt habe, dass Mrs. Coulter gar nicht so nett ist, wie sie sich gerne gibt! Vor allem vor ihrem Daemon hab' ich etwas Angst...grauenhaftes Vieh! :rollen:


    Ach ja,...dass Lord Asriel Lyra zu Mrs. Coulter geschickt hat, hab ich irgendwie überlesen? :confused:


    Wie das Alethiometer funktioniert und welchen Zweck es hat weiß ich auch nicht mehr - bin also gespannt!


    Bis jetzt gefällt mir das Gelesene weiterhin sehr gut (wie beim ersten Mal) und ich will wissen, wie's weitergeht! Vor allem freue ich mich schon auf die Panzerbären! :breitgrins:


    EDIT: Zur Verfilmung: Was mich generell immer stört ist, wenn in einem Buch Personen genau beschrieben werden und man dann ein klares Kopf im Bild hat, wie diese aussehen, jedoch in Verfilmungen leider doch sehr oft die Schauspieler ein absolut anderes Erscheinungsbild haben. Mrs. Coulter z.B. wird im Buch ja als schwarzhaarig beschrieben und soweit ich mich erinnern kann ist Kidman im Film blond... :rollen:

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys

    Einmal editiert, zuletzt von Juggalette ()


  • Huhu ihr Lieben! :winken: Noch da?


    Ich weiß, mein Lesetempo lässt zu wünschen übrig...aber ich bleib immerhin weiter am Ball! :breitgrins:


    Meins auch. :rollen:



    Ach ja,...dass Lord Asriel Lyra zu Mrs. Coulter geschickt hat, hab ich irgendwie überlesen? :confused:


    Ich habe es nie so verstanden, ich denke, das ist einfach eine Sequenz dort, die auch viel Interpretationsspielraum offen lässt. Es wird ja dann in Kapitel 6 (glaube ich? :gruebel:) noch näher erläutert. Da bin ich jetzt.


    Hach, Farder Corams Daemon ist soo schön. :herz: Eine Katze, aber was für eine.

  • Hallo ihr Lieben,


    ja auch ich bin noch da bei, und genau so langsam wie ihr, habe gerade das 7 Kapitel beendet.
    Es ist total spannend und ich bin jetzt auch richtig in der Geschichte drin, das einzige was ich noch ab und zu verwecksel sind die verschieden Gruppierungen (Gypter, Costa, Gobbler...).


    Wer Lyras Eltern sind hätte ich ja nie mit gerechnet, und jetzt kann ich auch so einige Taten vom Rektor nachvollziehen.
    Ich fand Mrs. Coulter von Anfang an komisch, viel zu nett, und als sie zu Lyra sagt sei ein gutes Kind :kotz: das klingt so nach böse Stiefmutter.


    Jetzt bin ich gespannt was Lyra bei den Gypter noch so erlebt, Lord Faa finde ich auch sehr interessant.


    LG Nad

  • Ich bin auch noch nicht fertig....fast 3 Wochen und ich bin gerade in Kapitel 17! Dabei habe ich nebenbei gar kein anderes Buch gelesen :grmpf:
    Also, Lyra ist jetzt mit den Gyptern im Norden, aber wirklich spannend ist es immer noch nicht. Immerhin habe ich jetzt erfahren, was die Gobbler mit den Kindern machen, aber wozu das gut sein soll, ist mir noch nicht klar!



    Zu Asriel und Mrs. Coulter: Ich weiss gar nicht, ob das im Buch gesagt wird, aber ich hatte es so verstanden, daß er gar nichts davon wusste, daß sie Lyra geholt hat und es wohl auch nicht wirklich gewollt hätte....!?


    Ich hoffe, meine Fragen werden noch in diesem Teil beantwortet, denn ich kann nicht sagen, wann oder ob ich den nächsten lesen werde!


    Ok, noch knapp 100 Seiten, sollte diesen Monat noch zu schaffen sein :rollen: