Vitrinenglas

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von nimue.

  • Soo, ich möchte auch hier einmal meinen literaturbezogenen Blog vitrinenglas.wordpress.com vorstellen :)
    Nun, was ist das also für eine ominöse Seite? In erster Linie ein ganz schlichter Blog, der sich nicht nur neuere Lektüre zum Thema gemacht hat, sondern sich auch sehr viel mit Klassikern befasst.
    Neben einigen Bücher-Rezensionen finden sich hier bereits einige (2) Filmlisten, die zukünftig noch ergänzt werden, und die ich mit meinem Freund zusammenstelle (wir schauen gemeinsam sehr viele Filme).Im Prinzip besteht der Plan jeden Monat eine neue Filmliste online zu stellen. Gleichzeitig finden sich hier nun auch einige buchbezogene Fotoposts.


    Das ganze ist derzeit noch relativ klein, und auch nicht so bunt und farbenfroh wie manch anderer Blog...hier wird sich eben auf das Wesentliche beschränkt (Fotos und Illustrationen gibt es natürlich trotzdem).


    Ich nutze diesen Thread einfach mal, um euch über einige Projekte, die sich auf den Blog beziehen, auf dem Laufenden zu halten :) Derzeit lese ich mich zB durch die Erzählungen Edgar Allan Poes und rezensiere über den Juli hin noch weitere Kurzgeschichten, gleichzeitig arbeite ich meine SuB-Liste ab, die ebenfalls auf der Seite zu finden ist :)


    Achja, ich bin offen für Lob und Kritik :)


  • und auch nicht so bunt und farbenfroh wie manch anderer Blog


    Finde ich super so :daumen:
    Manchmal finde ich es durch viele Farben unübersichtlich und schwer, das gewünschte zu finden. Dann lieber schlicht und übersichtlich :bussi:

    Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

  • Ich finde weiße Seiten auch schön. Literaturschock war bis Anfang des Jahres noch weiß :breitgrins:


    Nur eine Anmerkung hätte ich: Ich hoffe, Du hast das mit den fremden Bildern wegen Urheberrecht abgeklärt mit den Eigentümern? Nur die Quelle angeben reicht nicht, um da nicht einen Urheberrechtsverstoß zu begehen und damit riskierst Du eine teure Abmahnung :winken:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.


  • Ich finde weiße Seiten auch schön. Literaturschock war bis Anfang des Jahres noch weiß :breitgrins:


    Nur eine Anmerkung hätte ich: Ich hoffe, Du hast das mit den fremden Bildern wegen Urheberrecht abgeklärt mit den Eigentümern? Nur die Quelle angeben reicht nicht, um da nicht einen Urheberrechtsverstoß zu begehen und damit riskierst Du eine teure Abmahnung :winken:


    Okay, da hatte ich bisher gar nicht so explizit drüber nachgedacht ;) dann werde ich mich Morgen mal daran machen die Urheber zu informieren und zu fragen ob das in Ordnung ist...


    /edit: Ach egal, ich frage da jetzt eben an..^^

  • Entschuldige, aber:


    Zitat

    Vielleicht hat mir das Studium einen vollkommen anderen Blick auf Literatur beschert, aber irgendwie merkt man, dass der Trend immer weiter zur Unterhaltungsliteratur geht, und das ist verdammt schade.


    Das finde ich immer wieder ziemlich witzig. Diese These wird seit Jahrhunderten hervorgekramt, weshalb ich diese Trauer auch noch nie teilen konnte. :zwinker: Wir haben diese Themen auch schon sehr ausführlich hier im Forum behandelt.

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.


  • Entschuldige, aber:



    Das finde ich immer wieder ziemlich witzig. Diese These wird seit Jahrhunderten hervorgekramt, weshalb ich diese Trauer auch noch nie teilen konnte. :zwinker: Wir haben diese Themen auch schon sehr ausführlich hier im Forum behandelt.


    Ja ja ich weiß^^ erinnert mich gerade an ein Zitat von Oscar Wilde was ich mal gelesen hatte...
    mir fällt dieser Trend nur ziemlich auf, vor allem wenn man sich durch andere Bücherblogs durchforstet


  • Ja ja ich weiß^^ erinnert mich gerade an ein Zitat von Oscar Wilde was ich mal gelesen hatte...
    mir fällt dieser Trend nur ziemlich auf, vor allem wenn man sich durch andere Bücherblogs durchforstet


    Meinst du denn, vor sagen wir mal 50 Jahren (oder auch 20 oder 100) hätten Bücherblogs anders ausgesehen, mehr "anspruchsvolle" Literatur enthalten?

    Wir sind irre, also lesen wir!

  • ne, das würde ich nicht einmal behaupten.
    Es war ja selbst im Mittelalter schon so, dass Unterhaltungsliteratur an den Mann/die Frau gebracht wurden (bspw. Daniel von dem blühenden Tal vom Stricker)...wenn es damals keine Leser gegeben hätte, dann würde man ja heute gar nichts davon wissen.


    Ich halte das reine Erzeugen von Spannung und dergleichen in Büchern aber beispielsweise nicht für den Bestandteil eines guten Buches, dazu gehört eben mehr...


    Gegen das Lesen von Trivialliteratur habe ich nichts (lese sie ja selber ab und an)...ich kann teilweise nur nicht begreifen wie Leute sich nicht auch mal dem "Anspruchsvolleren" widmen können (das Lesen hier sogar teilweise verweigern), anstelle dessen aber einen schlechten, aber gut umworbenen, Roman zu lesen und das als "Literatur" abzustempeln. Ich weiß, Subjektivität und so, aber trotzdem...


    Ach keine Ahnung, vielleicht widersprech ich mir auch ausversehen, aber ich würde jederzeit Ovids Ars Amatoria einem Buch ohne viel Sinn und Verstand vorziehen :breitgrins:


    (macht sich sicher gerade unbeliebt) :wegrenn:

  • ich kann teilweise nur nicht begreifen wie Leute sich nicht auch mal dem "Anspruchsvolleren" widmen können


    Achsooo.. ich habe schon lange nicht mehr das Ziel, alles begreifen zu wollen :breitgrins:


    sandhofer : Schöner Kommentar :winken:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.