03 - "Crises" bis "No Dream" (Seite 169 bis einschl. 250)

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 47 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.

  • Hallo ihr Lieben,


    hier können wir zu den Kapiteln "Crises" bis "No Dream" (Seite 169 bis einschl. Seite 250) diskutieren. Spoilermarkierungen sind aufgrund der Unterteilung nicht notwendig.


    Liebe Grüße
    nimue

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Diese Emotionen die hier hoch kochen haben mich sehr gepackt. Wenn es da nicht noch zu einem Mord oder ähnlichem kommt. Da ist noch Luft nach oben würd ich mal sagen. Simon hält sich ja immer so fein raus. Würde mich interessieren, was er so denkt …


    Aber das mit den Haaren. Mal ehrlich welcher normale Mensch würde unter diesen Umständen noch in der Hütte bleiben???? Das wäre für mich der Grund zu verschwinden, wenn ich schon nicht die Polizei einschalten möchte.

  • Was ich in dem Teil nicht verstanden habe, ist, wieso Linna Hals über Kopf den Hang hinunter rennen will (und das auf Socken!). Irgendwas muss in ihrem Leben doch passiert sein, dass sie aufeinmal so ausrastet und völlig in Panik gerät und dann sogar sterben will. Ich hoffe, dass man für ihr Verhalten noch eine logische Erklärung bekommt. An sich kann ich es ja verstehen, wenn sie die Hütte verlassen will, aber da sie sich nicht mal Schuhe angezogen hat, ist es schon komisch.


    Falk ist in dem Teil irgendwie toll. Er rettet Linna und ist für sie da. Das hätte ich ihm gar nicht zugetraut.


    Linnas Sachen sind als Strafe versteckt, was ich zwar etwas kindisch finde, aber da die anderen unter Alkoholeinfluss standen, ist es schon etwas nachvollziehbar. Da verhält man sich halt einfach komisch.


    Was ich aber schon heftig finde, ist, dass Linnas Haare abgeschnitten wurden. Viele mögen ihre Reaktion vielleicht übertrieben finden, aber wenn ich an meinen Mann denke, dann hat Linna ja fast noch cool darauf reagiert. Zur Erklärung, mein Mann hat lange Haare, ist da wahnsinnig stolz drauf und sie sind wahrlich sein Heiligtum. Er sagt immer ganz klar, dass so etwas (also Haare im Schlaf gegen seinen Willen abschneiden) ein Akt der Körperverletzung ist und er denjenigen verklagen würde (es wurde ihm schon öfters so etwas angedroht). Im Hinblick darauf kann ich verstehen, dass Linna am Boden zerstört ist.
    Und wieder kümmert sich Falk um sie. :breitgrins:
    Ich finde es bewundernswert, dass sie sich nicht unterkriegen lässt und behauptet es selber gewesen zu sein.


    Das mit den Hühnern fand ich irgendwie ecklig und so langsam frage ich mich, ob Tobi wirklich so unschuldig ist, wie er tut. Er weiß so vieles über die Hütte nicht und wirkt schlecht vorbereitet. Das ist doch irgendwie seltsam oder?


    So langsam erfährt man mehr über die Protagonisten. Als Jules in seinem Bett liegt, sich die künstlichen Sterne anguckt und man etwas über seine verstorbene Schwester erfährt, war ich sehr gerührt.


    Ich denke ja, dass Maggie Linna die Haare abgeschnitten hat, weil Linna bei Jules im Zimmer war. Aber es wundert mich, dass Falk Jules verdächtigt. Weiß er mehr über ihn, als er zu gibt?


  • Aber das mit den Haaren. Mal ehrlich welcher normale Mensch würde unter diesen Umständen noch in der Hütte bleiben???? Das wäre für mich der Grund zu verschwinden, wenn ich schon nicht die Polizei einschalten möchte.


    Stimmt genau, ich fände es voll gruselig zu wissen, dass jemand in meinem Zimmer war und sich an meinen Haaren vergriffen hat. Ich würde nicht mehr schlafen können, weil ich davor Angst hätte, was als nächstes kommen würde.

  • Ich hab ja auch lange Haare und würde ausrasten wenn man sie mir so krass abschneiden würde, das kann ich einfach nicht als bösen Scherz abtun. Deshalb versteh ich Linna da nur bedingt. Klar sie kann sich hier ja niemandem wirklich anvertrauen. Andererseits finde ich das Falk sih jetzt doh ein bissl auf ihre Seite schlägt auch nicht so richtig glaubwürdig - also im Hinblick auf den Plot. Es hätte ihr mehr geholfen wenn er ihr beim Spiel Sohn etwas zur Seite gestanden hätte. Warum sollte er seine Meinung nun geändert haben?


    Tobi find ich persönlich auh komisch.


  • Was ich in dem Teil nicht verstanden habe, ist, wieso Linna Hals über Kopf den Hang hinunter rennen will (und das auf Socken!). Irgendwas muss in ihrem Leben doch passiert sein, dass sie aufeinmal so ausrastet und völlig in Panik gerät und dann sogar sterben will.


    Ich vermute ganz einfach, dass man ihr was in den Tee getan hat. Sie fühlt sich ja nicht ganz zurechnungsfähig und kann nicht richtig denken, als sie aufwacht. Das ganze Weglaufen ist eine absolute Kurzschlussreaktion, die sie nicht richtig durchdacht hat und dass sie nur in Socken wegläuft, zeigt doch einmal mehr, dass sie nicht ganz bei Sinnen ist.


    Die Sache mit den Haaren finde ich wirklich krass, ich habe ja auch sehr lange Haare und würde definitiv ausrasten, wenn mir die jemand einfach abschneiden würde. Da hört der Spaß und harmlose Streich auch irgendwann auf. Linna verhält sich danach ja noch fast vernünftig und ruhig.


    Ich denke ja, dass Maggie das nicht war mit den Haaren. Der Verdacht wird zu stark auf sie gelenkt und sie hätte auch Grund genug zur Rache (immerhin denkt sie immer noch, dass Linna ihr Jules wegnehmen will und dann hat sie auch noch gesehen, wie Linna aus seinem Zimmer kam). Aber irgendwie traue ich ihr sowas gemeines nicht zu. Eiferrsüchteleien, andere manipulieren um ihren Willen zu kriegen und diverse Zickereien, das ist Maggie, aber doch nicht die Geschichte mit den Haaren.


    Wer immer verdächtiger wird, ist doch Tobi. Er hält sich schön raus, macht einen auf niedlicher, romantischer Kerl und hat die anderen doch absichtlich in die Situation auf der Hütte gebracht und verschweigt dann die Hälfte (die Hühner, das fehlende Brennholz, das defekte Funkgerät, das Linna findet...).


    Falk ist dafür richtig nett zu Linna und wird mir auch nach und nach sympathisch. Ob zwischen den beiden noch was läuft? Sie nähern sich ja langsam (wieder?) an. Aber man weiß doch noch immer nicht, was aus Falk beruflich geworden ist, oder habe ich das überlesen? Die Schule hat er ja zumindest nicht fertig gemacht.

    ~~better to be hated for who you are, than loved for who you&WCF_AMPERSAND're not~~<br /><br />www.literaturschaf.de

  • Okay also erstmal: Tobi? An den hatte ich ehrlich gesagt gaaaar nicht gedacht :D! Aber genau deshalb ist es wahrscheinlich umso wahrscheinlicher, dass es tatsächlich er war! Wie ihr schon sagt, wird er eben einfach nicht verdächtigt. Immer nur Jules oder Maggie. Ehrlich gesagt habe ich aber eine Zeit lange auch Falk im Visier gehabt... Er kriegt den Mund ja immer noch nicht so richtig auf und verhält sich schon seltsam.
    Aber nachdem er sich dann so liebevoll um Linna gekümmert hat, will ich jetzt einfach nicht mehr, dass er es ist. Ich hab ihn jetzt schon lieb gewonnen, auch wenn er immer noch eher verschlossen ist, wie ich finde.
    Jules und Maggie sind es nicht, da bin ich mir recht sicher, das wäre einfach zu offensichtlich. Eine andere Möglichkeit wäre natürlich noch, dass es eben doch Linna ist, die psychisch krank ist und sich einfach nicht mehr daran erinnern kann. Das wäre aber glaube ich zu heftig und würde irgendwie nicht so ganz zu dem Buch passen, finde ich.
    Von Simon hört man ja auch nicht mehr viel... Genau wie bei Tobi bewegt sich die Handlung eher von ihm weg. Dennoch muss ich sagen, dass ich einfach nicht glauben kann, dass es eines der ehemaligen Bandmitglieder war.


    Zu der Sache mit den Haaren: Das fand ich richtig heftig! An Linna Stelle wäre ich komplett ausgerastet. Ich habe zwar keine hüftlangen Haare, aber dennoch wäre ich total durchgedreht, wenn mir jemand einen Kurzhaarschnitt verpasst hätte. Hier liegt natürlich der Verdacht nahe, dass Maggie, die immer schon eifersüchtig auf Linnas Haare war, sie abgeschnitten hat. Vorallem nachdem sie in Linnas offenen Haaren ein Zeichen gesehen hat, dass sie mit Jules geschlafen hat. Aber wie gesagt, das wäre einfach zu naheliegend. Wieso Tobi, den wir ja jetzt alles verdächtigen ;), Linna die Haare abgeschnitten haben sollte kann ich mir aber irgendwie auch nicht denken.


    Linnas "Selbstmordversuch", der ja irgendwie doch keiner war, fand ich auch ein wenig seltsam. Söckig einfach so in den Schnee reinzurennen? Mitten in eine Lawine? Na ja, sie ist zwar eine sehr impulsive Person und ich denke, dass war wirklich eine Art Kurzschlussreaktion, über die sie nicht nachgedacht hat, aber etwas seltsam finde ich es schon.
    Gut das Falk direkt da war, wer weiß was sonst mit Linna passiert wäre. Bei Falk bin ich mir aber gar nicht so sicher, ob er was für Linna empfindet. Sie hat ja wohl auf jeden Fall Gefühle für ihn, aber er wirkt das so undurchsichtig. Unnahbar finde ich ihn aber jetzt nicht. Ich fänds einfach schön, ein paar Kapitel aus seiner Sicht zu lesen.


    Bin gespannt wies weitergehen wird. Mir gefällt der Roman bisher wirklich sehr gut. Auch wenn es einige Dinge gibt, die mich stören, finde ich die Atmosphäre einfach total fesselnd und genial.

  • Ich vermute ganz einfach, dass man ihr was in den Tee getan hat. Sie fühlt sich ja nicht ganz zurechnungsfähig und kann nicht richtig denken, als sie aufwacht. Das ganze Weglaufen ist eine absolute Kurzschlussreaktion, die sie nicht richtig durchdacht hat und dass sie nur in Socken wegläuft, zeigt doch einmal mehr, dass sie nicht ganz bei Sinnen ist.


    Hm, stimmt, wenn da mehr als nur Rum drin gewesen ist, kann ich das nachvollziehen. Hast Recht. :zwinker:

  • Hm, stimmt, wenn da mehr als nur Rum drin gewesen ist, kann ich das nachvollziehen. Hast Recht. :zwinker:


    Man kann sich irgendwie gar nicht vorstellen, dass nur Rum drin war. Linna scheint eigentlich schon zu der Sorte Frau zu gehören, die mehr verträgt, als ein bisschen Tee mir Rum. Aber es wäre schon arg heftig, wenn tatsächlich mehr drin gewesen wäre.


    Aber mal noch was anderes: Es steht da, dass Linnas Hosenknopf offen und ihr Shirt hochgerutsch war. Also das deutet, wie ich finde, auch darauf hin, dass sie jemand handlungsunfähig machen wollte. Ich glaube nicht, dass sie ihre Hand in der Hose hatte, um ihre Blase zu wärmen, so wie sie das jetzt gedacht hat. Da steckt sicherlich mehr dahinter! Aber wenn sie da tatsächlich wer befummelt hat, dann ist das einfach nur noch richtig abartig!

  • Ich hab mich in dem Abschnitt gefragt, ob das überhaupt alles passiert - oder ob Linna in einer Psychatrie sitzt und sich irgendeine verrückte Geschichte zusammenspinnt. Hab das dann aber als zu absurd wieder verworfen. Andererseits hat sie ja schon eine gewisse Paranoia...


    Ich denke auch, dass irgendwas in dem Tee war, eine dieser Vergewaltigungsdrogen oder so was. Von einem normalen Tee mit Rum dreht man doch nicht so ab, selbst wenn da mehr Rum als Tee dringewesen wäre. Auch die Erwähnung ihrer offenen Hose hat mich da zusammenzucken lassen!


    Trauen kann ich gerade keinem der anderen mehr. Maggie noch am ehesten, sie wäre so offensichtlich. Aber Tobi und auch Simon sind so unauffällig. Jules und Falk hingegen sowohl als auch...


    Ich fand komisch, dass Falk sie mit Luna alleine ausbuddelt - ich hätte da ja erstmal um Hilfe geschrien und die anderen geweckt. Überhaupt war er in diesem Abschnitt so nett zu ihr, das kam mir fast ein wenig plötzlich, vorher war er doch so "neutral".
    Andererseits sind mir ja solche Männer mit Hund sehr sympathisch :breitgrins:


    Und Jules mit der Geschichte von seiner Schwester und der Szene, als sie ihn damals im Arm gehalten und getröstet hat - wie kann aus solchen Freunden so was wie jetzt werden? Das will mir einfach nicht in den Kopf!


    Die Sache mit den Haaren finde ich abartig. Wer tut denn so was?! Und warum??
    Linnas Reaktion ist nach dem ersten Schock aber schon enorm cool - einfach so tun als wäre sie es selbst gewesen... aber mindestens einer weiß ja, dass es nicht so war.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • Ich hab mich in dem Abschnitt gefragt, ob das überhaupt alles passiert - oder ob Linna in einer Psychatrie sitzt und sich irgendeine verrückte Geschichte zusammenspinnt. Hab das dann aber als zu absurd wieder verworfen. Andererseits hat sie ja schon eine gewisse Paranoia...


    Mir gings da nicht anders als dir! Ich habe zwischenzeitlich auch so meine Zweifel, ob Linna sich das nicht alles einbildet...


    Zitat


    Trauen kann ich gerade keinem der anderen mehr. Maggie noch am ehesten, sie wäre so offensichtlich. Aber Tobi und auch Simon sind so unauffällig. Jules und Falk hingegen sowohl als auch...


    Ich fand komisch, dass Falk sie mit Luna alleine ausbuddelt - ich hätte da ja erstmal um Hilfe geschrien und die anderen geweckt. Überhaupt war er in diesem Abschnitt so nett zu ihr, das kam mir fast ein wenig plötzlich, vorher war er doch so "neutral".
    Andererseits sind mir ja solche Männer mit Hund sehr sympathisch :breitgrins:


    Falk ist mir zwar unheimlich sympathisch, aber ich hab echt Angst, dass er doch mehr hinter dem allen steckt, als ich das haben möchte :D! Ich finde Männer mit Hund übrigens auch sehr sympathisch ;). Hoffentlich stellt Falk sich als "harmlos" heraus. Gegen eine nette Liebesgeschichte hätte ich nichts. Auch wenn so ein Happy End fast nicht zu dem bisherigen Verlauf des Buches passen würde...


    Zitat


    Und Jules mit der Geschichte von seiner Schwester und der Szene, als sie ihn damals im Arm gehalten und getröstet hat - wie kann aus solchen Freunden so was wie jetzt werden? Das will mir einfach nicht in den Kopf!


    Hat mich ehrlich gesagt auch verwundert. Linna sagt ja, sie habe in ihrem Leben erst 2x einen Menschen umarmt, um ihn zu trösten und Jules ist einer davon. Wie kann es sein, dass man sich nach fünf Jahren so fremd wird? Klar, das ist eine lange Zeit, aber dennoch finde ich, dass eine so tiefe Freundschaft, wie sie sie anscheinend hatten, doch nicht einfach so ausradiert werden kann, oder?

  • Warum gibt es die Band nicht mehr? Ich denke das ist eine zentrale Frage die vielleicht auch beantwortet warum die Figuren gegenüber Linna so negativ gestimmt sind.


    Oh nöö Romantik das muss nicht zwingend sein. Andererseits hat ja Linna doch noch das ein oder andre mit ihm abzuschließen. Ich glaub deshalb könnte die Erinnerung an alte Gefühle wieder eine Rolle spielen und zu einem Abschluss führen.


  • Warum gibt es die Band nicht mehr? Ich denke das ist eine zentrale Frage die vielleicht auch beantwortet warum die Figuren gegenüber Linna so negativ gestimmt sind.


    Stimmt. Da ist ja irgendwas passiert, was wir noch nicht wissen. Und so genau wissen die anderen auch nicht, warum Linna "hingeschmissen" hat, das kam ja offensichtlich für alle total unerwartet.
    Momentan hab ich dazu aber noch nicht mal ne Spekulation...

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Dieser Abschnitt war ja wirklich rasant.


    Ich vermute ja auch, dass da nicht nur Rum im Tee war und ehrlich gesagt fällt mein Verdacht da auf Tobi. Der ist einfach zu lieb und nett. Auch der offene Hosenknopf kam mir seltsam vor. Ein T-Shirt hingegen kann ja mal hochrutschen, aber allein, dass es erwähnt wurde, lässt einige Vermutungen zu.


    Ich finde Linnas panische Reaktion eigentlich gar nicht so unsinnig. Erst wird sie von Jules geschlagen, und das wohl nicht gerade zimperlich. Dann trinkt sie diesen merkwürdigen Tee und die ganze Nacht ist aus ihrem Gedächtnis gelöscht. Sie ist verwirrt, fühlt sich eingesperrt, hat Angst und alle sind gegen sie. Ich kann mir schon vorstellen, wie erdrücktend so eine Situation - vor allem auch noch abgeschnitten von der Außenwelt in so einer ollen Hütte - sein kann. Daher kann ich schon irgendwie verstehen, dass ihre Nerven mit ihr durchgehen. So tough, wie sie immer tut, ist sie eben doch nicht.


    Das mit den Hühnern war furchtbar. :entsetzt: Die armen Tiere taten mir so leid! Hoffentlich kommt das Huhn Linna wenigstens durch. Ich frage mich wirklich, ob Tobi nicht doch davon wusste? Vielleicht will er sich ja auch irgendwie an allen rächen, weil ihn vllt. nie jemand wirklich beachtet hat? Aber auf der anderen Seite wird ja hier scheinbar nur Linna schikaniert, also ist das vielleicht doch etwas abwegig?

    Ich glaube ja, dass Linna anfangs die Lawine gar nicht richtig ernst/wahr genommen hat. Ich glaube einfach, dass das, was da auch immer im Tee war, sie so durcheinander gebracht hat, dass sie gar nicht klar denken konnte.


    Gut, dass Falk und Luna gerade zur Stelle waren.


    Jules tat mir wirklich Leid. Ich hatte richtig vor Augen, wie er da einsam in seinem Bett liegt, an Mina denkt und die Sterne ansieht. Eine traurige Szene.


    Linnas Haare wurden abgeschnitten! :entsetzt: Das ist wirklich heftig und damit hätte ich nicht gerechnet! Unglaublich gemein sowas. Ich hatte auch erst Maggie in Verdacht, aber irgendwie ist das zu eindeutig, oder? Grinsen musste ich übrigens, als sie Falks Schere mit den Schamhaaren anstarrt. Das lockerte die Situation wenigstens ein wenig auf.


    Gut, dass er sich um sie gekümmert hat.



    Andererseits sind mir ja solche Männer mit Hund sehr sympathisch :breitgrins:


    Das hab ich auch gedacht. Jemand der einen so lieben Hund besitzt, kann kein schlechter Mensch sein, oder? :breitgrins: Aber lassen wir uns mal überraschen.


    Ich habe übrigens eine Vermutung, was Jules angeht. Könnte es nicht sein, dass er schwul ist und Maggie eigentlich nur sowas wie eine Schein-Ehefrau ist? Er reagierte nämlich sehr merkwürdig, als Linna ihn fragte, ob Tobi unter seiner Decke stecken würde. Ich glaube ja ehrlich gesagt, dass Jules auf Männer steht, daher auch so auf Linna reagiert hat und Maggie eben nur ein Alibi ist. Sie stand ja schon immer auf ihn, daher war es sicherlich auch nicht schwierig, ihr glaubhaft zu machen, dass er sie liebt.

    Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. ~ Altirischer Segenswunsch

    Einmal editiert, zuletzt von KillerKiwi ()


  • Ich habe übrigens eine Vermutung, was Jules angeht. Könnte es nicht sein, dass er schwul ist und Maggie eigentlich nur sowas wie eine Schein-Ehefrau ist? Er reagierte nämlich sehr merkwürdig, als Linna ihn fragte, ob Tobi unter seiner Decke stecken würde. Ich glaube ja ehrlich gesagt, dass Jules auf Männer steht, daher auch so auf Linna reagiert hat und Maggie eben nur ein Alibi ist. Sie stand ja schon immer auf ihn, daher war es sicherlich auch nicht schwierig, ihr glaubhaft zu machen, dass er sie liebt.


    Hm, das ist mal eine interessante Theorie, das könnte echt sein!

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Kiwi
    Tobi ist in der Lese Runde der mittlerweile Hauptverdächtige :breitgrins:


    Zu Julian: Das wäre eine Erklärung die ich plausibel finde, das würde auch erklären warum Maggie so aggressiv ist, irgendwie ahnt sie sicher das er eigentlich etwas ganz anderes möchte.

  • @Holden: Ja genau. Vielleicht denkt sie aber auch einfach nur an Linna? Also, vielleicht merkt sie einfach, dass Jules etwas fehlt? Aber sie kann es nicht einordnen und denkt dann, er wäre hinter Linna her? Und deswegen reagiert sie auch immer so über, sobald Linna mal in Jules Nähe kommt.


    Ja, Tobi hat doch Dreck am Stecken...der ist viel zu lieb, brav und unscheinbar mit seinen Duftkerzen... *g

    Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. ~ Altirischer Segenswunsch