Ein großer SUB oder Was soll ich bloß lesen?

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 485 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Saltanah.

  • Geht es vielleicht manchen von euch auch so:
    Je größer mein SUB wird, desto mehr Auswahl habe ich logischer Weise und desto schwieriger wird es für mich, auszuwählen, was ich als nächstes lesen will, weil ich ja am liebsten alles zur gleichen Zeit lesen würde. Ich verbringe manchmal fast 10 min. vor meinen Regalen, bis ich ein Buch gefunden habe, das mich jetzt im Moment am meisten anspricht.

    :leser: Ozzy Osbourne - I Am Ozzy<br /><br /><br /><br />Never trust anything that can think for itself, if you can&#39;t see where it keeps its brain

    Einmal editiert, zuletzt von Alfa_Romea ()

  • Der obige Beitrag hätte glatt von mir sein können :zwinker: .
    Mein SUB ist inzwischen so groß, dass ich langsam den Überblick verliere, habe mir vor einigen Monaten doch wirklich ein Buch doppelt gekauft!


    Die Frage "Was lese ich als nächstes?" ist wirklich schwierig zu beantworten. Meinen SUB habe ich deshalb in "bald" und "irgendwann" unterteilt. Die Bald-Bücher stapeln sich auf dem Fußboden VOR dem Bücherregal, auf welchem die Irgendwann-Bücher stehen.


    ***
    Aeria

  • So geht es mir auch! Ich hatte sogar schon mal überlegt, den SuB in Kategorien einzuteilen - dann muß ich nur noch überlegen, welche Kategorie ich lesen will und habe dann weniger Auswahl... :rollen:


    Ich hätte nie gedacht, daß man solche Probleme mit ungelesenen Büchern haben könnte :breitgrins:

    viele Grüße<br />Tirah

  • Ich kann mich auch nicht mehr entscheiden! Ich stehe vor meinen Regal(en) und überlege dauerend Was kannst du lesen? Ich frage mich dann nach was mir wirklich zu mute ist und fange manchmal ein Buch an, lege es wieder hin und lese ein anderes.

    Wirklich reich ist,<br />wer mehr Träume in seiner Seele hat,<br />als die Realität zerstören kann.

  • Ich fühle, das ist MEIN Thema! :breitgrins:
    Echt, genauso gehts mir auch - wer die Wahl hat, hat die Qual eben. Hinzu kommt noch, dass ich nicht sehr entscheidungsfreudig bin, so dass es manchmal ganz schön kompliziert wird, ein Buch auszusuchen. Die Idee von Aeria und Tirah, den SUB zu verkleinern, find ich gut. Ich glaub, ich werd das wohl auch mal machen, das könnte das Ganze wenigstens ein bisschen abkürzen. Dabei ist mein SUB ja noch gar nicht sooooo gross. (Alles ist relativ.) In Anbetracht der Tatsache, dass der SUB eh nur wächst, kann es aber nur schlimmer werden. :entsetzt:

  • Lach, ja das kenne ich auch. Ich schreibe gerade in Excel alle Bücher auf, die in meinen Regalen stehen und notiere mir nebenbei ob ich die schon mindestens einmal gelesen habe. Und schon am Anfang habe von 90 Büchern ca. 50 gelesen und es sind noch nicht einmal annähernd alle drinnen und ich neige zur Bücherkaufsucht und somit wird mein SUB immer größer und größer. Daher stehe ich auch schon mal da und denke mir, mmh, was wäre denn jetzt drannen. Ich habe mir deswegen schon Leselisten gemacht, aber spätestens nach ein oder zwei Monaten sind die wieder nicht mehr aktuell, weil ich wieder neue Bücher habe, seufz.

  • Ich habe das Problem auch und versuche so damit fertig zu werden:


    1. Bücher katalogisieren (erspart Fußweg und ist rückenschonend)
    2. Wenn einem eigentlich egal ist was man liest, alle Buchstaben auf Zettel schreiben und dann einen ziehen. Danach ein Buch dessen Autor mit dem gezogenen Buchstaben anfängt aussuchen.
    3. Wenn einem nicht egal ist was man liest, dann die Wunschkandidaten auflegen und auszählen (man nimmt dann zwar sicher ein anderes Buch als das ausgezählte, aber was solls)
    4. Wenn alle Stricke reißen vors Bücherregal stellen, Augen zu, irgendwohin zeigen und dann den Arm gedanklich verlängern und schon hat man sein Buch.


    5.Das hier auf keinen Fall ernst nehmen. :breitgrins:



    Nein, also ich löse das Problem so, dass ich mehrere Bücher gleichzeitig lese, möglichst aus jedem für mich interessanten Genre eines und wenn ich dann eins ausgelesen hab, dann hab ich nur noch die Qual der Wahl in einem bestimmten Genre und wenn man sich dann einmal wirklich nicht entscheiden kann, dann hat man schon angefangene Bücher in die man sich vor der Entscheidung flüchten kann. :winken:


    lg Pünktchen

    &quot;Ich bin wichtig&quot;,schrie das Sandkörnchen.

  • Zitat von "Thanquola"

    Ich fühle, das ist MEIN Thema! :breitgrins:


    Meinz auch :breitgrins:


    Mir geht es genauso wie euch. Wenn ich ein neues Buch anfangen will, steh ich jedesmal wieder vorm Regal und überlege, welches ich wohl als nächstes lesen sollte. Am Ende läuft es dann immer darauf hinaus, dass ich mir blind eins rausziehe.


    Deshalb finde ich auch Leserunden so praktisch, weil ich dann genau weiß, welches Buch ich jetzt anfangen soll.


    Pünktchen
    :rotfl: Nur gut das dann noch 5. kam :elch:


    LG, Horusina

  • Ich entscheide da extrem spontan nach dem Lustprinzip - stell mich vor mein SUB Regal und lasse meinen Blick über die Bücher streifen.


    Das mich am meisten anspricht, wird geschnappt und gelesen - wenn ich nämlich anfange zu überlegen, dann führt das zu dem gleichen Resultat wie bei den meisten von euch und das will ich vermeiden :zwinker:

  • Mir geht es leider genau so. Ich nehme mir immer vor, erst mal was vom SUB abzubauen und dann erst wieder zu bestellen, aber dann fällt mir wieder etwas ein, was ich unbedingt noch haben muss :ohnmacht:


    Im MOment kann ich mich auch nur sehr schwer auf ein bestimmtes Buch/ Thema konzentrieren, weil meine Gedanken andauernd abschweifen und ich immer wieder aufspringe, um noch schnell was zu erledigen... hach, das macht's nicht einfacher! :redface:

  • Wenn ich gerade ein Buch beendet habe, weiß ich eigentlich immer schon, auf welches Genre ich als nächstes Lust habe.
    Deshalb muss ich mein nächstes Buch nicht aus dem ganzen SUB auswählen.


    Die Entscheidung fällt dann innerhalb des Genres recht schnell.


    Ich teile euer "Problem" also nicht :breitgrins:

  • Geht mir auch so - wenn ich nicht glücklicherweise gerade wieder eine Serie lesen will - dann hab ich nämlich die nächsten 10 - 20 Bücher keine Schwierigkeiten - einfach eines weiter rechts aus dem Regal nehmen :banane::banane::karotte::karotte:
    Olo

  • Hi hi. Das kommt mir doch alles sehr bekannt vor.

    Auch ich steh schon mal 10 Minuten vor meinem Regal und suche mir verschiedene Bücher raus um sie anzulesen und mich für eines zu entscheiden.


    Andere Frauen haben nichts Anzuziehen, ich habe nie was zum Lesen :zwinker:

  • Zitat von "Papyrus"

    Andere Frauen haben nichts Anzuziehen, ich habe nie was zum Lesen :zwinker:


    Der Vergleich ist mir noch nie aufgefallen, aber es paßt! totlach

    viele Grüße<br />Tirah

  • Hallo!


    Schwierig, schwierig... mein SUB steht doppelreihig und gestapelt auf dem obersten Boden im Regal, deshalb verfahre ich nach 3 Regeln:


    Wenn's schnell gehen muß ziehe ich etwas aus der vorderen Reihe. Da stehen meine älteren Schätzchen und werden so nicht ganz vergessen.


    Wenn ich Zeit habe stelle ich mich auf einen Stuhl, stöbere meinen SUB durch und lese dann das Buch, das mich am meisten anlächelt.


    Ab und zu gucke ich auch zuerst in meine Liste, was mich als nächstes interessieren könnte.


    Heute morgen mußte es schnell gehen, deshalb habe ich ein Buch mitgenommen, dass schon über 2 Jahre bei mir rumsubbt... und das ich letzte Woche schon wieder zurückgestellt habe... mal sehen, ob es die richtige Wahl war.


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.

  • Ich habe auch große Schwierigkeiten, wenn ich ein neues Buch suche. Meistens denke ich, ich weiß was ich als nächstes lesen will. Aber oft genug stellt sich dann heraus, dass es doch nicht das richtige ist.


    Und dann lese ich hier und da mal rein, bis ich was gefunden habe, bei dem ich hängen bleibe. :breitgrins:

    Liebe Grüße<br />Galadriel<br /><br />Das Lächeln ist eine Kurve, die manches gerade biegt.

  • Hallo zusammen!


    Zitat von "Papyrus"

    Andere Frauen haben nichts Anzuziehen, ich habe nie was zum Lesen :zwinker:


    Hm. Von der Seite habe ich das Ganze noch nicht betrachtet ...


    Das würde mir allerdings einiges an Eurem SUB-Verhalten ... na ja: nicht erklären ... aber ich könnte es nun wenigstens einordnen :breitgrins::breitgrins::breitgrins:


    Grüsse


    Sandhofer

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Zitat von "Yasemin"

    Ich entscheide da extrem spontan nach dem Lustprinzip - stell mich vor mein SUB Regal und lasse meinen Blick über die Bücher streifen. Das mich am meisten anspricht, wird geschnappt und gelesen...


    So funktioniert das bei mir auch - letztendlich wie auch der Bücherkauf selbst. Abhängig von Stimmung und Tagesform.


    Zitat von "hans-olo"

    ... wenn ich nicht glücklicherweise gerade wieder eine Serie lesen will - dann hab ich nämlich die nächsten 10 - 20 Bücher keine Schwierigkeiten - einfach eines weiter rechts aus dem Regal nehmen...


    Das würde bei mir nie funktionieren, weil ich noch nie versucht habe, eine Serie komplett zu lesen.

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • Zitat von "hans-olo"

    Bettina: woran liegt's??


    Dass ich mir keine kompletten Serien einverleibe? Daran, dass es viel zu viele verschiedene Bücher und Autoren gibt und ich sehr durcheinander lese. An den Serien liegt es fast nie. Von manchen Serien kenne ich inzwischen viele der Bände - Cadfael z.B. Aber das hat einfach gedauert, weil ich zwischendurch mal das mal jenes noch lesen will.
    Ich begreife die einzelnen Bücher einer Serie als Einzelbücher und wenn mich ein Klappentext gerade nicht anspricht, lese ich ein anderes...

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa