Ein großer SUB oder Was soll ich bloß lesen?

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 485 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Saltanah.

  • Theodor Fontane - Irrungen Wirrungen wird gleich begonnen.

    Irrungen Wirrungen wurde begonnen und für gut befunden, aber trotzdem frühzeitig abgebrochen.

    Wieso?

    Weil die gute Frau Dörr zu Beginn des 4. Kapitels eine Wolljack für ihren Mann strickt, und ich eine strickende Person für eine der "fastunmöglichen" Kategorien brauche.


    Also werde ich entweder den kurzen Iwein, oder den Verzauberten April nehmen. Mal schauen, was mich mehr anspricht.

    Wir sind irre, also lesen wir!

  • Theodor Fontane - Irrungen Wirrungen (Zank): Ich hatte ja schlimme Schulerfahrungen mit Fontane gemacht, mich Jahrzehnte später aber mit ihm dank dem "Stechlin" ausgesöhnt. Ich freue mich auf die Lektüre.

    Was hast du denn in der Schule von ihm gelesen?

    Wir hatten "Irrungen Wirrungen" und "Effi Briest". Ich mag Fontanes Schreibstil irgendwie und dass man quasi in jede Kleinigkeit etwas hineininterpretieren kann. Wir haben zwei ganze Schulstunden lang nur über das Haus im ersten Kapitel von "Irrungen Wirrungen" geredet - die Farbe; die Bäume; die Tür; die Tauben(?); ... und wie das alles schon die restliche Geschichte andeutet bzw. die Beziehung widerspiegelt.

    Weil die gute Frau Dörr zu Beginn des 4. Kapitels eine Wolljack für ihren Mann strickt, und ich eine strickende Person für eine der "fastunmöglichen" Kategorien brauche.

    :totlach:

  • Saltanah Meine zweite Wahl war „Der Mann unter der Treppe“ von Marie Hermanson. Sehr unterhaltsam und nicht ganz so dick wie Pessls Amerikanische Nacht. Kann also durchaus mühelos im Liegen auf der Couch bewältigt werden. ;)

    Liebe Grüße

    Danglard

  • Saltanah Meine zweite Wahl war „Der Mann unter der Treppe“ von Marie Hermanson. ;)

    Sehr schön! Die Hermanson habe ich gleich mit auf die Liste aufgenommen.

    Der neuste Stand ist jetzt:

    Iwein lese ich gerade.

    Axelsson (gelbes Buch), Arnim (4 Freundinnen) und Fontane (stricken) haben Plätze in der SuB-Challenge bekommen und aus dem Rest werde ich Igela eins für die entsprechende Kategorie aussuchen lassen. Die nicht gewählten werde ich irgendwann dieses Jahr noch in Angriff nehmen.

    Wir sind irre, also lesen wir!