Ein großer SUB oder Was soll ich bloß lesen?

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 485 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Saltanah.

  • Saltanah, du zeigst wie schön es ist, einen riiiiiesigen SuB zu haben!


    2/7

    Es geschah kurz nach Anbruch des neuen Jahres, zu einem Zeitpunkt,

    als die violetten und gelben Blüten der Mimosenbäume rings um die Ambulanz

    aufgesprungen waren und ganz Missing in Vanilleduft gehüllt war.


    Abraham Verghese – Rückkehr nach Missing

  • 5/10


    wenn du noch welche benötigst.. weiß aber nicht ob die schon dran war... hab jetzt nur den Schluss gelesen.. schöne Idee Saltanah :smile:

    Liebe Grüße<br />JaneEyre<br /><br />Bücher haben Ehrgefühl. Wenn man sie verleiht, kommen sie nicht zurück<br />Theodor Fontane

  • 6/7


    Kommen die gelesenen Bücher eigentlich wieder an den alten Platz oder ergeben sich dann ganz neue Konstellationen?

  • Danke euch allen! Heute fange ich an einer anderen Stelle zu zählen an, daher ergeben sich andere Regale. Und da der August mit einem neuen Monatsthema vor der Tür steht, ist mein Hauptauswahlkriterium nun ein Teekesselchen.



    13/4


    Hier stehen ungarische und baltische Literatur. Es bieten sich an Inga Abele - Högvatten (engl. "High Tide"), Imre Kertész - Detektivgeschichte oder Péter Nádas - Der Lebensläufer.


    8/5


    Schwedisch gebunden, Br - Da. Ergibt: Stig Claesson - God natt, fröken Ann. Übriges ein Brett, auf dem noch Stellplatz ist!


    2/7


    Führt mich zu einem Regalbrett mit gelesenen us-amerikanischen Büchern, daher beginne ich wieder oben an zu zählen und lande bei israelischer Literatur A - N sowie jiddischer Literatur. Zwei Kandidaten sprangen mich an: David Grossman - The Zigzag Kid (Zickzackkind) :haken: und Sholem Alejchem - Wandering Stars.


    5/10


    Afrika M - P: Helen Oyeyemi - Mr Fox.


    9/8


    Huch! In dem Regal befindet sich ja nur ein einziges SUB-Brett; die anderen Bücher sind gelesen oder Nachschlagewerke. Von diesem einzigen Brett, übrigens schwedisch, gebunden A - B wähle ich John Ajvide Lindqvist/Mia Ajvide - Sulky och Bebbe regerar okej :haken: .


    6/7


    Dänische Bücher (auf Dänisch) Bø - Z (genauer gesagt bis T). Keine erkennbaren Teekesselchen, daher wähle ich nach Lust und Laune Cecil Bødker - Siffrine oder Helle Helle - Ned til hundene. Wobei - mit Helle könnte man ja was anfangen :breitgrins: .


    [hr]


    Saltanah, du zeigst wie schön es ist, einen riiiiiesigen SuB zu haben!


    Es ist wunderbar!


    Wie viele Bücher hast du eigentlich gesamt?


    Da ich in den letzten Jahren meine Buch :zwinker: führung schmählich vernachlässigt habe (nur meine SUB-Liste befindet sich auf dem aktuellen Stand), weiß ich es nicht genau. Ich müsste mich aber in den Fünftausendern befinden.


    Kommen die gelesenen Bücher eigentlich wieder an den alten Platz oder ergeben sich dann ganz neue Konstellationen?


    Unterschiedlich. Bei den 4 großen Regionen (gemessen nach der Anzahl der vorhandenen Bücher), also Deutschland/Österreich/Schweiz, Großbritannien, Schweden und USA/Kanade stehen SUB und ungelesene Bücher getrennt. Da bekommt ein gelesenes Buch also neue Nachbarn. In den anderen Gebieten stehen gelesene und ungelesene Bücher zusammen.

    Wir sind irre, also lesen wir!

    Einmal editiert, zuletzt von Saltanah ()

  • Und wieder beschleicht mich der Gedanke, dass ich in deiner Wohnung mal Mäuschen sein möchte. Wie es da wohl aussieht? Bücherregale, wohin man blickt... traumhaft. In welchem Stockwerk wohnst du eigentlich? Ist die Statik des Hauses für die Bücherlast ausgelegt? :zwinker:

  • Ich hab mich auch schon gefragt, ob Du eigentlich noch andere Möbel hast als Bücherregale :breitgrins:

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen






  • Es bieten sich an Inga Abele - Högvatten (engl. "High Tide"), Imre Kertész - Detektivgeschichte oder Péter Nádas - Der Lebensläufer.


    Na, der Läufer wäre doch was für das Teekesselchen. :zwinker:


  • Wie viele Bücher hast du eigentlich gesamt? Deine Bibliothek muss ja ein Traum sein! :buecherstapel:


    Ich weiß wie gesagt nicht, wieviele Bücher ich habe. Aber ich weiß (wieder, da ich gerade am Regale sortieren bin), dass ich dreieinhalb laufende Meter gelesene schwedische Taschenbücher besitze :ohnmacht: . Ich war mir gar nicht mehr bewusst, dass ich zeitweise so viel schwedische Originalliteratur gelesen hatte. Dazu kommen dann noch ein paar Meter gebundene Bücher sowie die ganzen Bibliotheksbücher. Ich bin gerade selbst geplättet.

    Wir sind irre, also lesen wir!

  • Wow du könntest doch für uns mal Bilder einstellen.. :breitgrins: nicht das wir neugierig wären.. nein, nein.. aber interessieren würde es uns... :zwinker: :winken:

    Liebe Grüße<br />JaneEyre<br /><br />Bücher haben Ehrgefühl. Wenn man sie verleiht, kommen sie nicht zurück<br />Theodor Fontane


  • Wow du könntest doch für uns mal Bilder einstellen.. :breitgrins: nicht das wir neugierig wären.. nein, nein.. aber interessieren würde es uns... :zwinker: :winken:


    Das finde ich eine wunderbare Idee!

  • Ich kann mich gerade nicht entscheiden, was ich lesen soll. Hat jemand Lust, einen Blick auf meinen SuB zu werfen? SuB


    Die Klassiker würde ich weglassen, weil das alles ebooks sind und ich gerne ein Papierbuch lesen würde. :redface:

  • Na, viel Auswahl hast Du ja nicht. :zwinker: Zumindest kenne ich kaum etwas davon.
    Ich schlage mal Michael Crichton - Expedition Kongo vor. Das hab ich vor fast 20 Jahren mal gelesen. :breitgrins:


  • Na, viel Auswahl hast Du ja nicht. :zwinker: Zumindest kenne ich kaum etwas davon.
    Ich schlage mal Michael Crichton - Expedition Kongo vor. Das hab ich vor fast 20 Jahren mal gelesen. :breitgrins:


    Ich habe meinen SuB ziemlich abgebaut in letzter Zeit. :breitgrins:
    Klasse, danke! :smile:


  • Na dann viel Spaß. Ich hoffe, Du hast den Film dazu nicht gesehen. :rollen:


    Nein, habe ich nicht. Ich schaue echt selten mal Filme. :breitgrins:
    War der Film so schlecht?


  • Ich kann mich gerade nicht entscheiden, was ich lesen soll. Hat jemand Lust, einen Blick auf meinen SuB zu werfen? SuB


    Die Klassiker würde ich weglassen, weil das alles ebooks sind und ich gerne ein Papierbuch lesen würde. :redface:


    Wie wäre es denn mit "Angelfall" von Susan Ee? Das liest sich kurzweilig und unterhaltsam und gefällt meiner Erfahrung nach sogar oft Lesern, die mit Engeln sonst eigentlich gar nicht so viel am Hut haben.


    Oder "Lockwood & Co: The Screaming Staircase" von Jonathan Stroud, weil ich damit gerade auch liebäugle, es sehr spannend sein und Spaß machen soll, und mich deine Meinung interessiert, falls du es liest und rezensierst! :)