Ein großer SUB oder Was soll ich bloß lesen?

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 485 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Saltanah.

  • Danke für eure Antworten! Ich habe jetzt "Walden" angefangen, beim letzten Versuch bin ich damit nicht richtig warm geworden, das Lesezeichen steckte noch auf Seite 44. Aber vielleicht klappt es jetzt besser.

    ~~better to be hated for who you are, than loved for who you&WCF_AMPERSAND're not~~<br /><br />www.literaturschaf.de

  • Also ich hätte Stoner empfohlen, vielleicht liest du den ja dann als nächstes? Und den Meister und Margarita solltest du auch unbedingt lesen, wenn du es noch nicht kennst.

    Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden (R. Luxemburg)

    Was A über B sagt, sagt mehr über A aus als über B.

  • Ich habe gerade keine Ahnung, welches von meinen SLW-Büchern ich als nächstes lesen soll. Mag mir vielleicht jemand helfen?


    Monika Hauf "Wege zum heiligen Gral - der abendländische Mythos"
    Thomas de Wesselow "Das Turiner Grabtuch und das Geheimnis der Auferstehung"
    Graham Greene "The Ministry of Fear"
    Umberto Eco "Baudolino"
    E.T.A Hoffmann "Die Elixiere des Teufels"
    Elfriede Jelinek "Gier"
    Christopher Paolini "Eragon"
    Alois Brandstetter "Meine besten Geschichten"
    Enrica Handel-Mazetti "Die arme Margaret"
    Trudi Canavan "Thief´s Magic"

  • Da ich trotz Suche nichts entsprechendes gefunden habe, bin ich so frei und mache einen neuen Thread auf.


    Vielleicht kennt ihr das: Da habt ihr Bücher vor euch liegen und könnt euch nicht entscheiden. So geht es mir im Moment. Ich habe drei Bücher zur Vorauswahl vor mich hingelegt, alle angelesen und kann mich dennoch nicht entscheiden. Also vertraue ich nun auf eure Hilfe. Was würdet ihr lesen? Hier meine Vorauswahl:


    Grieche sucht Griechin von Friedrich Dürrenmatt


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Vogelweide von Uwe Timm


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Hotel New Hamsphire von John Irving


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

  • Irgendwo gibt es schon einen Thread, ich suche ihn gleich und hänge Dich an.


    Meine Stimme geht an Herrn Irving.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Auf jeden Fall John Irving!
    Aber du musst ihm auch genug Zeit geben, damit sich die Geschichte entwickeln kann. Bei John Irving startet erst mal alles sehr seltsam und es dauert ein bisschen, bis man die ganzen Personen und Handlungsstränge einsortiert hat, aber dann beginnt die Suchtgefahr :zwinker:. Wo bei anderen Büchern ein paar Kapitel genügen um zu entscheiden, ob man es mag oder nicht, muss man bei John Irving schon etwas großzügiger sein....

  • Valentine,
    ich hatte vor etlichen Jahren "Owen Meany" zu ungefähr 2/3 gelesen und dann abgebrochen. Keine Ahnung warum, ich fand das Buch nicht schlecht, aber irgendwie war die Luft draußen. Daher bin ich jetzt sehr gespannt, wie mir Hotel New Hempshire gefällt - vor allem im Abstand von mehreren Jahren zu Owen Meany.

  • Ich hoffe auch, dass es Dir gefällt. Und wenn ja, gib Owen noch mal eine Chance. Ich finde, das war Irvings bestes Buch.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Das Hotel New Hampshire ist genial :breitgrins: - Irving ist spinnert :zwinker:

    Liebe Grüße<br />JaneEyre<br /><br />Bücher haben Ehrgefühl. Wenn man sie verleiht, kommen sie nicht zurück<br />Theodor Fontane


  • Valentine,
    ich hatte vor etlichen Jahren "Owen Meany" zu ungefähr 2/3 gelesen und dann abgebrochen. Keine Ahnung warum, ich fand das Buch nicht schlecht, aber irgendwie war die Luft draußen. Daher bin ich jetzt sehr gespannt, wie mir Hotel New Hempshire gefällt - vor allem im Abstand von mehreren Jahren zu Owen Meany.


    So ging es mir bei den ersten beiden Versuchen auch, und heute ist "Owen Meany" eins meiner Lieblingsbücher! Die Spannungskurve zieht erst relativ spät an. Irgendwann rückt man als Leser immer näher an den Tag heran, den Owen Meany für seinen wahrscheinlichen Todestag hält - da konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Außerdem hat mir die Rolle gefallen, die das Thema "Glaube" in "Owen Meany" spielt.
    Aber zurück zum "Hotel New Hampshire". Ich fand immer toll, wie unterschiedlich die einzelnen Geschwister sind und in welche Richtungen sie sich entwickeln. Vor allem über Frank würde ich mir eigentlich ein "Spin-off" von John Irving wünschen! :breitgrins:

  • Obwohl ich bereits angelesen habe und es mir gefällt, werde ich jetzt dennoch "Vogelweide" von Uwe Timm dazwischen schieben. Aus dem ganz einfach Grund, weil ich ein gebrauchtes Exemplar vor Jahren gekauft habe und ich es damals schon sehr grenzwertig fand. Nun beim Lesen schüttelt es mich immer mehr - Schnitt und Cover eklig fleckig und dann habe ich auch noch irgendwelches verkrustetes Zeugs zwischen den Seiten entdeckt. Ne, das kann ich beim besten Willen so nicht lesen. Nun habe ich mir bei Tauschticket noch mal ein Exemplar angefordert (habe noch etliche Tickets), bei dem ich hoffe, dass der Zustand besser ist.


    Ruby Tuesday,
    ich sehe schon, ich muss Owen Meany noch eine weitere Chance geben. Ich hatte heute Nacht eine sehr unruhige, wache Nacht und habe (wie ich es dann meistens tue) weitergelesen. Und da viel mir ein, dass ich nicht nur Owen Meany, Hotel New Hampshire und Witwe für ein Jahr da habe, sondern auch noch Garp und wie er die Welt sah im Schrank stehen habe. Ich kann mich also noch eine Weile mit John Irving vergnügen ;-)

  • Es ist zum Verzweifeln.... :heul:


    Heute kam "Das Hotel New Hampshire" an, dass ich bei TT ertauscht habe. Das ging wirklich total flott. Aaaaaaber, da war die Zustandsbeschreibung wirklich geschönt. Normalerweise hab ich bei Tauschtickt bisher so gut wie immer gute Erfahrungen gemacht. Aber nun? Von wegen Leseknicke im Buchrücken und leichte Knicke im Buchdeckel.... Rund gelesen, bestoßene Ecken und Kanten, starker Knick im Buchdeckel.... Gut, könnte ich noch hinnehmen. Aber fleckiger Schnitt, fleckiges Cover, Flecken und eine Verkrustung im Vorsatzblatt, müffelnder Lagergeruch.... Ne, also auch dieses Buch mag ich nicht lesen. Seh ich das zu eng? Was würdet ihr tun? Augen zu und durch oder soll ich mir das Buch neu kaufen? Oder sind aller guten Dinge 3 und ich wage es noch mal und bestelle es wieder gebraucht? Eigentlich wollte ich diesen Monat kein Geld mehr für Bücher ausgeben....

  • Das ist ja ärgerlich. Muffgeruch lässt sich eventuell weglüften, aber Flecken und Krusten sind schon eklig.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • So, ich habe in der Buchhandlung meines Vertrauens angerufen. Leider haben sie das Buch nicht vorrätig, aber sie bestellen es und ich kann es morgen abholen. Und die beiden Exemplare, die ich da habe, wandern direkt ins Altpapier.


    Klar sind gebrauchte Bücher immer ein bissel Glückssache - aber so viel Pech bei einem Buch hatte ich wirklich noch nie. Nun gut, morgen liegt es dann funkelnagelneu und ganz sicher ohne Flecken und Verkrustungen auf meinem Tisch.


    Da frage ich mich auch, wie manche Leute mit ihren Büchern umgehen...