Der Tolino-Reader

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 113 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Avila.

  • Moin, Moin!


    Ein Zusammenschluß deutscher Buchhändler, zusammen mit der Telekom, bringt mit dem <a href="http://www.bild.de/digital/handy-und-telefon/e-book-reader/was-taugt-der-deutsche-anti-kindl-29337016.bild.html">Tolino Shine</a> ein neues Lesegerät für E-Books auf den Markt, das in seiner Funktionalität dem Kindle Paperwight ähneln soll und Amazon <a href="http://www.buchreport.de/nachrichten/handel/handel_nachricht/datum/2013/03/01/die-kindle-jaeger-formieren-sich.htm">Tolino, äh, Paroli bieten</a> will. Mit 99 Euro wäre er zudem um 30 Euro billiger als der Paperwight. lesen.net hat ihn einem <a href="http://www.lesen.net/ereader/tolino-shine-kurzer-test-6032/">Kurztest</a> unterzogen.

  • Danke für den Hinweis!
    Auf den ersten Blick klingt der Reader jedenfalls ziemlich gut, ich werde die Woche sicher mal in einer Filiale (Hugendubel, Weltbild) vorbeischauen und ein bisschen damit rumspielen. Laut Meldung soll er ja ab 7. März erhältlich sein.

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.

  • Danke, Dostoevksij für den interessanten Artikel.


    Mich amüsiert immer wieder, dass sie mit dem vielen Speicherplatz werben. Herr Wendy hat mir damals zum Kobo (2GB) eine Speicherkarte (4GB) dazugekauft und ich lade meinen Kobo wirklich extrem voll. Mit 500 Büchern habe ich immer noch Platz für nochmal das Dreifache. Ohne Speicherkarte.
    Wer also 25GB für Bücher braucht, ist mir ein Rätsel.


    Und wieder die Cloud. :rollen: Es ist zwar schön, dass noch ein offener Reader rauskommt, aber mir persönlich ist dieses Cloud-System mehr als suspekt. Ich weiß, wir reden von ebooks, aber ich brauche etwas "Greifbares", also eine Datei auf meinem Computer. Herr Wendy hat mich gerade ausgelacht, weil er meinte, eine Datei sei genauso wenig greifbar, aber ihr wisst schon, was ich meine. :breitgrins:


    Eigentlich würden mich sämtliche Verkaufspunkte hier verschrecken. Automatisches Synchronisieren sobald man in einen Telekom WLAN-Hotspot läuft? :entsetzt: Und was, wenn mal kein Hotspot zur Verfügung ist, ich aber meine Bücher synchronisieren will? Im Urlaub etwa? Dann darf ich sie zwar anderswo kaufen, muss sie aber in die Telekom-Cloud hochladen, damit die nur ja genau wissen, wo bei der Konkurrenz ich was gekauft habe? Das ist mir ein bisschen zu überwachend... dass Google alles von uns weiß, reicht ja schon oder?


    Optisch sieht er aber ganz ok aus. Ich glaube, da wird sich auch nicht mehr viel ändern, die Reader sehen inzwischen ja alle fast identisch aus. Das ist dann eher Geschmackssache.


    Ich würde mich natürlich freuen, wenn der ebook-Fokus ein bisschen weg von Amazon und zu anderen Buchhändlern ginge und ich vermute auch fast, dass viele potenzielle Käufer auf diese "oh, da krieg ich vieeeeel mehr Speicherplatz" Strategie anspringen werden. Ich bin jedenfalls gespannt.

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Hm, also dass er keine Wörterbuchfunktion hat, finde ich schon etwas schade...

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.

  • Hat hier inzwischen jemand Erfahrungen mit Tolino gemacht?
    Ich bin inzwischen auch am überlegen mir einen Reader zu kaufen. Der Tolino spricht mich insofern an, weil ich damit über meine Onleihe-Bibliothek ausleihen könnte, was mit einem Kindle nicht möglich wäre. Andererseits bin ich aber auch ein Amazon-Fan :redface: weil da für mich alles so einfach und übersichtlich ist.


    Könnte ich denn E-Books über Amazon kaufen und lesen? Oder macht man das dann direkt über die Verlagsseiten :gruebel:


    Wie ihr seht bin ich ein Reader-Neuling und hab noch nicht viel Ahnung.

    Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.


  • Könnte ich denn E-Books über Amazon kaufen und lesen? Oder macht man das dann direkt über die Verlagsseiten :gruebel:


    Nicht wirklich legal. Das Amazonformat versteht der Tolino (und alle anderen Reader (Sony, Kobo) ausser dem Kindle) nicht, also muss man das Buch umwandeln. Das funktioniert problemlos mit Calibre und passendem PlugIn, ist aber rechtlich nicht 100% sauber, da man dabei den Kopierschutz aushebelt.
    Das für den Tolino (bzw. alle ausser Kindle) passende Format epub kann man z.B. bei bol.de, ebook.de (früher libri) oder oft auch auf der Website des eigenen Buchladens kaufen.

  • Danke illy.
    Jetzt bin ich mit meiner Entscheidung zwar kein Stück weiter, aber immerhin ein bißchen schlauer.

    Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

  • Zara
    Hm ich entnehme deinem Posting das es Dir schon wichtig wäre die Onleihe zu nutzen oder? In dem Fall wäre es natürlich einfacher einen Tolino (oder einen anderen Reader der kein Kindle ist^^) anzuschaffen weil Du so keine Dateien umwandeln musst. Ebooks kaufen kannst Du ja auch außerhalb von Amazon. Wenn Dir die Bindung an Amazon wichtiger ist - dann auf zum Kindle und good bye einfache Onleihe^^

  • Wenn diese Entscheidung nur so einfach wäre... :wand:

    Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

  • Hallo zusammen. Ich habe mir vor Kurzem den Kindle gekauft und bin damit sehr zufrieden. Amazon bietet ja auch eine Reihe toller E-Books an. Da weiß man gar nicht, was man wählen soll. Die Auswahl gefällt mir recht gut. Der Kindle an sich ist wirklich einfach zu bedienen und es macht einfach Spaß, ihn zu benutzen.

    Lesen bildet ;-)

  • Ich habe den Tolino jetzt fast ein Jahr und ich bin immer noch sehr zufrieden.


    Das lesen ist überhaupt nicht anstrengend weil die Bildoberfläche matt ist und nicht so glänzend wie bei einem Handy. Die Hintergrund Beleuchtung ist auch sehr gut und ich kann endlich im Auto lesen ohne meinen Freund beim Fahren zu beeinträchtigen. Der Akku hält sehr lange und das Hauptmenü ist auch sehr einfach aufgebaut. Hauptsächlich habe ich mich für Tolino entschieden weil ich Weltbild und Thalia sehr gerne mag und meine E-Books von überall beziehen möchte nicht nur von Amazon.

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.

  • Hilfe beim Leihen direkt über den Tolino benötigt:


    Nachdem mein alter Laptop gerade dabei ist, den Geist aufzugeben, dachte ich mir, ich nutze mal die WLAN-Funktion meines Tolines um direkt Bücher aus der Onleihe zu leihen. Ich komme soweit, dass die Bücher in der Onleihe auf meinem Konto sind, aber sie aktualisieren sich nicht auf den Reader weil dann die Fehlermeldung kommt, die auch kommt wenn die Leihfrist abgelaufen ist.


    Hat irgendwer eine Idee woran es liegt oder was ich falsch mache?


    LG
    Arjuna

    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.<br />Jean Anouilh

  • Ich hätte mir auch Bücher bei Media2go herunergeladen und wollte sie dann auf den Tolino schieben. Leider konnte ich nicht herausfinden in welchen Ordner man es schieben muss.


    Morgen bekomme ich einen neuen Tolino (Garantie) denn mein alter ist laut Thalia Verkäuferin nicht mehr zu retten.

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.


  • Hilfe beim Leihen direkt über den Tolino benötigt:


    Nachdem mein alter Laptop gerade dabei ist, den Geist aufzugeben, dachte ich mir, ich nutze mal die WLAN-Funktion meines Tolines um direkt Bücher aus der Onleihe zu leihen. Ich komme soweit, dass die Bücher in der Onleihe auf meinem Konto sind, aber sie aktualisieren sich nicht auf den Reader weil dann die Fehlermeldung kommt, die auch kommt wenn die Leihfrist abgelaufen ist.


    Hat irgendwer eine Idee woran es liegt oder was ich falsch mache?


    Hallo Arjuna,


    also ich besitze auch einen Tolino (vision) und da leihe ich in der Onleihe auch immer direkt über den Tolino und W-LAN aus. Wichtig ist hierbei, dass du schaust, dass dein Datum korrekt eingestellt ist, am besten automatisch. Die Freigabe ist ja davon abhängig, was für ein Datum bei dem Tolino eingestellt ist. Ansonsten kann es aber auch sein, dass die Onleihe überlastet ist.


    Ansonsten hatte ich diese Fehlermeldung auch mal bei einem eBook, dass kein reines ePub war. Von ePub gibt es wohl noch eine andere Version und die geht auf dem Tolino und auf vielen anderen eReadern nicht, da hatten die wohl das falsche Format eingekauft...

    &WCF_AMPERSAND"Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende&WCF_AMPERSAND" (H.M. Enzensberger)


  • Hallo Arjuna,
    am besten, du schaust mal ins Onleihe-Userforum, dort findest du eigentlich auf alle Onleihe-Fragen eine Antwort.
    Deine Fehlermeldung deutet tatsächlich auf ein falsch eingestelltes Datum am Tolino hin, wie nici schon schreibt.
    Eine Zeit lang gab es auch Probleme mit dem neueren epub-Format, das ist richtig. Die Fehler sind allerdings nur vereinzelt aufgetreten und, soweit ich weiß, inzwischen behoben worden.
    Ansonsten wende dich bitte an deine Onleihe, die Bibliothekare dort können dir am besten helfen.

  • Im User-Forum hatte ich schon nachgelesen. Datum war auf automatisch eingestellt wie vorgeschlagen.


    Einen Tipp von dort hatte ich dann gestern noch bei einem Titel probiert, nämlich die Adobe-ID "abgemeldet" und wieder "angemeldet" - hat bei einem Buch funktioniert. Ist mir aber dann auf Dauer zu umständlich, dass vor jedem Titel zu probieren.


    Was ich so online gesehen habe, dürfte das öfters ein Problem sein, aber eine gescheite Lösung habe ich nicht gefunden, darum dachte ich mir, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.


    Es ist auch des öfteren davon geschrieben worden, dass man sich bei der Seite anmelden muss, wo man den Tolino gekauft hat, das will ich aber nicht und sollte meiner Meinung nach auch keine Lösung sein.

    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.<br />Jean Anouilh


  • Ich hätte mir auch Bücher bei Media2go herunergeladen und wollte sie dann auf den Tolino schieben. Leider konnte ich nicht herausfinden in welchen Ordner man es schieben muss.


    Also über den Computer funktionierts bei mir. Downloaden in die Adobe-Bibliothek, wenn ich meinen Tolino dann mit dem Kabel verbinde, erscheint der Tolino in der linken Menü-Leiste, dann kann man das Buch wie man es aus dem Explorer von Windows kennt einfach rüberziehen.


    Ansonsten, finde ich die Beschreibung bei der Onleihe recht hilfreich.

    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.<br />Jean Anouilh

  • Nachdem ich blöderweise meinen bookeen fallengelassen habe :grmpf: Habe ich mir jetzt den Tolino shine gekauft. Und ich muss sagen der gefällt mir sehr gut. Vor allen Dingen habe ich mich auch wegen der onleihe dafür entschieden und nicht den von Amazon genommen.