Wo seid Ihr (geographisch) in Eurer Lektüre?

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 15.165 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gaby.

  • Eingeschneit im Bergdorf Ha Samane. Die Lebensmittel gehen schon aus, zum Glück werden Notrationen von Hubschraubern abgeworfen.

  • Im schönen Ungarn. Mal in Buda, mal in Pest, gerade aber auf einem Ausflug in die Provinz (natürlich mit der Kutsche, wie es sich für die Jahrhundertwende gehört).
    koets1.gif

    Auch ungelebtes Leben<br />geht zu Ende<br />- Erich Fried

  • Ich streife durch die Nobelviertel von Algier, auf der suche nach einem verschwundenen Mädchen.
    Aber so brav, wie der Vater mir sie beschrieben hat, war sie wohl gar nicht.

  • In Ostpreußen, als Kind. Ich klettere auf Bäume, laufe im Sand und verstecke mich im Pferdestall. Leider ist das Ende meiner Freiheit schon absehbar. Bald werde ich nach Berlin gehen, um mein Abitur zu machen.

    Ich bin ein trockener Workaholic. (Vince Ebert)

  • Auf dem Weg nach Colossae, in der Hoffnung, daß die Zauberer dort Informationen zurückgelassen haben, die uns gegen den Schatten helfen. Sonst wird es viele Tote geben ...

  • Ich war eben zusammen mit einigen Freunden im Ameisenland, wo es uns nach einigen Missverständnissen gelungen ist, die Kaiserin aller Ameisen von unserem großen Plan zu überzeugen: Frieden unter allen Tierarten zu schaffen.

    Wir sind irre, also lesen wir!


  • Ich war eben zusammen mit einigen Freunden im Ameisenland, wo es uns nach einigen Missverständnissen gelungen ist, die Kaiserin aller Ameisen von unserem großen Plan zu überzeugen: Frieden unter allen Tierarten zu schaffen.


    Sehr löbliches Ziel! Aber ob das klappen kann? :gruebel:

  • Ich bin nach einer beschwerlichen Reise durch die somalische Wüste endlich in dem Dorf angekommen, in dem meine Mutter lebt.

    :leser:

  • Ich bin im Dörfchen Ghachimat, wo das Leben seit einiger Zeit eine Tortour geworden ist. Man ist sich seines Lebens nicht mehr sicher und schon einige Einwohner haben auf grausame Art das Leben verloren.

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • Ich bin gerade als erste Frau mit dem Flugzeug von Deutschland nach Japan geflogen und werde mich bald erschießen. Aber noch nicht dort. Woanders.

  • Ich sitze gerade vor der Glotze und kann meinen Augen nicht trauen: da ist dieser amerikanische Schauspieler und er hat tatsächlich mein Leben geklaut :grmpf:

    Being alone isn't something to endure - it's something to relish.

  • In den Marram Marschen bei Tante Zelda.

    "Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne." (Jean Paul)

  • Ich habe ein Herzogspaar kennen gelernt, das das Buch gelesen hat, das von mir und meinen Abenteuern handelt. Jetzt wird mir endlich der Respekt erwiesen, den ich verdiene. Wenn nur mein Schildknappe mich nicht dauernd blamieren würde. :rollen:

  • Weil es mir in Ghachimat zu gefährlich geworden ist, bin ich nach Würzburg weitergezogen. Dort gibt es zwar einen Mord, aber wenigstens auch einen Kommissar für die Aufklärung.

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa


  • Ich sitze gerade vor der Glotze und kann meinen Augen nicht trauen: da ist dieser amerikanische Schauspieler und er hat tatsächlich mein Leben geklaut :grmpf:


    Hui! Was ist das für ein Buch? pn, bitte!

  • Ich bin gerade aus der Jetzt-Zeit in Cinncinetti durch die Zeit gefallen und im Jahre 1314 in Schottland in der Burg eines höchst attraktiven Lairds gelandet.