Wo seid Ihr (geographisch) in Eurer Lektüre?

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 15.123 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Minou76.

  • Ich bin gerade aus London geflüchtet, da man mich für einen Terroristen hält :entsetzt: :wegrenn:

    //Grösser ist doof//

  • In Berlin. Ich war gerade mit meiner Mutter beim Shoppen und nun behauptet mein Mann, meine Mutter sei schon vor zwei Jahren gestorben.

  • Oje, wenn das das kleinere Übel war, möchte ich mir nicht vorstellen, wie die Alternative aussah.


    Die habe ich mittlerweile auch gesehen und sie war sehr düster :sauer:

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.

  • New Hampshire. Und ich höre gerade einige alte Mythen über seltsame, krabbenähnliche Kreaturen die in den Bergen leben, deren Existenz in letzter Zeit von immer mehr angeblichen Augenzeugen verstärkt wird.



    Mit freundlichen Grüßen,
    Matthias.

    "Nun, ich pflege Fragen dadurch zu lösen, dass ich mich von ihnen auffressen lasse." Franz Kafka, Brief an Max Brod (1921)


    Mein Goodreads

    Mein Twitter

    Mein SUB

  • Ich befand mich vor kurzem noch auf der Raumstation 47 und bin nun auf dem Weg in die Nähe der Tholianischen Grenze, denn eines unserer Raumschiffe wurde dort auf noch unbekannte Weise zerstört und wir befürchten dort einem mächtigen Feind gegenüberzustehen.

  • Ich bin nach einer gefühlten Ewigkeit endlich mal wieder in Venedig und esse mit meinen Kollegen eine Brioche.


    Viele Grüße
    Muertia

    :lesen: Rebecca Gablé - Der dunkle Thron<br />SuB: 6 (+16 bereits bestellte Bücher, um den SuB mal ein wenig aufzuwerten)

  • Geographisch bin ich in Moskau, und zwar im Jahr 1873.

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.<br />(Hermann Hesse)

  • In einem alternativen Berlin des Jahres 2011, wo durch einen Erhängten gerade Konsultationen zwischen der BRD und der DDR über Energietranits zum Schaden beider zu scheitern drohen.

  • Die Geschichte spielt in Oslo, wo der 13-jährige Ich-Erzähler soeben in seine neue Schule eingewiesen wird.
    Die Sonnenbrille mag er nicht ausziehen und er ist Beatles-Fan.

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.<br />(Hermann Hesse)

  • Ich befinde mich in Frankfurt und es gibt innerhalb einer Woche vier Tote zu verzeichnen - stressiger Job momentan!

  • Ich bin in Salzburg und jage einen kranken Mörder.

    "Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne." (Jean Paul)

  • Ich bin in Tipton und ärgere mich gerade über diesen Sir James, der sich offenbar Chancen ausrechnet, mich zu heiraten. Der ist doch eher was für meine Schwester.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Ich bin in Neapel und muss einen Mord in der Oper aufklären. Einen echten.

  • Ich bin in London werde als Mörder verdächtigt.


    Ich auch und ja, das auch :rollen: Es zahlt sich eben doch nicht aus wenn man in einem Auto mit Einschusslöchern unterwegs ist...

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.