Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 167 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von kleinerHase.

  • Wir freuen uns, dass wir euch wieder eine tolle Leserunde im Juli bieten können und laden Euch ein, sich der Runde anzuschließen!


    Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Kurzbeschreibung


    In ihrem bahnbrechenden Buch Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen untersucht Melanie Joy, wie wir dazu kommen, manche Tiere als Freunde zu betrachten, andere dagegen als Nahrung ohne dass wir diese Unterscheidung plausibel begründen könnten.Joy erläutert die komplexen sozialen und psychologischen Mechanismen, durch die bestimmte Lebewesen in unseren Augen zu Lebensmitteln werden. Und sie zeigt, dass diese Mechanismen unterschwellig wirken, ähnlich wie bei anderen Formen der Diskriminierung. Für das unsichtbare Glaubenssystem, das darin wurzelt, hat sie einen eigenen Begriff geprägt: Karnismus .Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen ist also kein weiteres Buch, das uns erklärt, weshalb wir kein Fleisch essen sollten. Stattdessen erfahren wir hier, warum wir es tun, und erhalten so die Möglichkeit, unsere Konsumentscheidungen aus einer anderen Perspektive zu betrachten.


    [hr]


    Herzlichen Dank an den Compassion Media Verlag, der uns für diese Leserunde 5 Bücher zur Verfügung stellt, die unter den Teilnehmern verlost werden.


    Start der Leserunde ist am 26. Juli 2013. Interessenten für ein Freiexemplar sollten sich bis 17. Juli 2013 anmelden. Bitte achtet darauf, dass eure Adresse im Profil angegeben ist (ist nur für die Administratoren sichtbar).


    Teilnahmebedingungen für die Verlosung:


    - mindestens 80 buchrelevante Beiträge hier im Forum (und es reicht nicht, wenn ihr seit zwei Jahren inaktiv wart und der einzige aktuelle Beitrag die Anmeldung für den Lostopf ist)
    - Vollständig ausgefüllte Adresse im Forenprofil


    Zwei Anmerkungen:


    1. Es wäre schön, wenn sich auch ein paar Allesesser oder Vegetarier für die Leserunde anmelden würden, denn das würde die Diskussion sicherlich sehr spannend gestalten. Ich setze voraus, dass jeder wie immer hier im Forum mit dem nötigen Respekt behandelt wird.
    2. Falls jemand gar nichts mit dem Buch anfangen kann, wäre es außerdem schön, wenn es innerhalb der Literaturschock-Gemeinschaft an andere Leser abgegeben würde.


    Interessenten - inklusive Lostopf:


    louzilla, Allesesserin
    Jari, Vegetarierin
    tjaa, Allesesserin
    Doris, Vegetarierin
    Jaqui, Allesesserin
    Mrs. Dalloway (Allesesserin)
    Alexa (Allesesserin)
    Tammy1982 (Allesesserin)
    Klassikfreund (Allesesser)


    Interessenten - ohne Verlosung:


    Cookie, Vegetarierin (ohne Lostopf)
    Scatterbrain, Veganerin (ohne Lostopf)
    Stellina, Allesesserin (ohne Lostopf)
    Kati, überwiegend Veganerin (unsicher, ohne Lostopf)


    Moderation:


    nimue, veganerin

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

    Einmal editiert, zuletzt von nimue ()

  • Schade, dass ich nicht in den Lostopf kann [Blockierte Grafik: http://www.literaturschock.de/literaturforum/Smileys/default/traurig.gif] , aber ich würde trotzdem mitlesen, da ich das Thema sehr spannend finde.


    Ich esse alles, hatte aber auch schon vegetarische Phasen und gehöre somit zu denen, die eigentlich gern ab und zu ein Stück Fleisch essen, aber trotzdem dabei ein schlechtes Gewissen ob der Tierquälerei, die damit einhergeht, haben.

    :lesewetter:&nbsp; &quot;Willkommen in der Wüste der Wirklichkeit&quot; (Morpheus)<br />

    <br />[li]Anthony Powell: &quot;Bei Lady Molly&quot;[/li]<br />

  • Da bin ich definitiv dabei! Gerne auch mit Lostopf. Super, dass du eine LR dazu organisierst, Nimue! :winken:

    //Grösser ist doof//


  • Schade, dass ich nicht in den Lostopf kann [Blockierte Grafik: http://www.literaturschock.de/literaturforum/Smileys/default/traurig.gif] , aber ich würde trotzdem mitlesen, da ich das Thema sehr spannend finde.


    Nur Mut, ich habe den Termin extra so gesetzt, dass noch genügend Zeit für Postings bleibt. Die paar Beiträge schaffst Du doch in vier Wochen :pompom:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Ich kann Sachbücher leider nicht in einem Rutsch weglesen und brauche dafür immer ewig. Also bin ich nicht gerade leserundentauglich. Ich bin aber ganz gespannt auf eure Diskussionen! Das Buch habe ich selbst zu Hause und vielleicht klappt es ja, dass ich mich ab und zu beteiligen kann. :winken:

  • Ich lese Sachbücher normalerweise auch nicht in einem Rutsch. Bei dem ging das aber recht gut. Du kannst es ja einfach versuchen (ich setze Dich auf unsicher?) :winken:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Spatzi79 .. jetzt schaust Du schon so lange das Thema an. Gib' Dir einen Ruck. Wir wollen hier niemanden veganisieren. MrsDalloway? Wie wäre es? :breitgrins:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.


  • Spatzi79 .. jetzt schaust Du schon so lange das Thema an. Gib' Dir einen Ruck. Wir wollen hier niemanden veganisieren. MrsDalloway? Wie wäre es? :breitgrins:


    Hilfe, alles wird gesehen :breitgrins:
    Veganisiert bekommt ihr mich auch nicht - ich bin bekennender Fleischesser wider besseren Wissens.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • MrsDalloway? Wie wäre es? :breitgrins:


    Als Quotenmetzgerstochter? :breitgrins: Ich überlege mir das mal. Hätte schon Interesse daran, bin mir aber doch noch etwas unsicher.

    &quot;This was another of our fears: that Life wouldn&#039;t turn out to be like Literature&quot; (Julian Barnes - The Sense of an Ending)

  • Hilfe, alles wird gesehen :breitgrins:


    Big Sister ist watching you :breitgrins:


    Wäre bestimmt eine sehr interessante Runde, wenn ihr beiden mitmacht. Ihr habt sicher nochmal ganz andere Eindrücke als ein Veganer oder Vegetarier. Überlegt es euch :winken:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Ich habe ja jetzt schon öfter von dem Buch gelesen (durch dich, nimue :zwinker: ), und irgendwie interessiert es mich.
    Ich stelle mir nämlich auch immer wieder die Frage, und stecke in dem Zwiespalt vieler Fleischesser: Wieso esse ich manche Tiere, andere nicht. Und hat es mit dem Niedlichkeitsfaktor zu tun? Und wieso essen wir eigentlich welche Art von Tieren?
    Wie dem auch sei, ich würde gerne mitlesen, und der Termin passt für mich.
    Darf ich in den Lostopf? :)


  • Darf ich in den Lostopf? :)


    Aber klar doch :klatschen:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.


  • Wäre bestimmt eine sehr interessante Runde, wenn ihr beiden mitmacht. Ihr habt sicher nochmal ganz andere Eindrücke als ein Veganer oder Vegetarier. Überlegt es euch :winken:


    Ich überleg es mir.
    Ich merke aber durchaus die sehr raffinierte Art, uns zur Lektüre und somit zum eventuellen Überdenken des Fleischkonsums zu bringen :breitgrins:

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • Ich merke aber durchaus die sehr raffinierte Art, uns zur Lektüre und somit zum eventuellen Überdenken des Fleischkonsums zu bringen :breitgrins:


    :engel: Nein, echt nicht. Ich halte es für mehr als utopisch, dass ihr nun alleine durch die Lektüre vegetarisch oder vegan werdet. Das liegt auch überhaupt nicht in meiner Absicht. Aber ich glaube, ihr seht viele Dinge einfach nochmal ganz anders als ich sie sehe (weil ich mich schon lange damit beschäftige und deshalb eventuell auch etwas einseitiger betrachte). Wie gesagt: Ich möchte niemanden dazu drängen. Wenn es euch interessiert, schnuppert rein. Wenn nicht, dann ist es auch nicht schlimm. Eine Leserunde zu dem Buch nur mit Veganern wäre aber bestimmt nicht so anregend :breitgrins::bussi:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Ich wäre sehr gerne bei der Leserunde dabei, in den Lostopf möchte ich aber nicht, weil ich das Buch hier schon habe :winken:

    ~ The world is quiet here ~

  • Toll, ihr beiden :klatschen:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Hallo zusammen,


    prinzipiell würde ich sehr gerne mitlesen, aber leider ist der Termin ziemlich ungünstig für mich (Urlaub und anschließend andere Runden)... Da ich das Buch bereits habe, würde ich mich spontan entscheiden, ob ich mich dazugeselle. Einverstanden?


    Liebe Grüße
    dubh

    Liebe Grüße

    Tabea


  • Da ich das Buch bereits habe, würde ich mich spontan entscheiden, ob ich mich dazugeselle. Einverstanden?


    Here the same, ich würde wahnsinnig gerne mitmachen und hab mir das Buch auch schon bestellt, aber ich komme am Starttermin gerade aus dem Urlaub und weiß noch nicht, wieviel Zeit ich letztendlich für eine Leserunde aufbringen kann. Spontane unsichere Teilnehmerin, einverstanden?

    :lesen: Caroline Ronnefeldt - Quendel 2: Windzeit, Wolfszeit