Horrorszenario: Leseblockade!

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 1.746 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von KillerKiwi.

  • Moin, Moin!


    Ich hatte gestern einen Schockmoment, als ich Agajews "Roman mit Kokain" zu lesen versuchte und nach 20 Prozent und mehrere Anläufen aufgeben mußte. Das Buch gilt als Wiederentdeckung und Perle der russischen Literatur, so daß es mich wurmt, so kläglich versagt zu haben. Aber mich brachte die exaltierte Sprache in Rage; ich spürte innerlich einen enormen Widerstand gegen das Buch und konnte ihn nicht überwinden. Danach begann ich Roald Dahls "Küßchen Küßchen" und <a href="http://www.klassikerforum.de/index.php/topic,4225.msg52792.html#msg52792">landete den nächsten Fauxpas</a>. Nach diesen zwei Erlebnissen, die meinen Lesefluß, der mich in den letzten Wochen doch stolz werden ließ, abrupt unterbrachen, haderte ich mit mir und der Welt. Überhaupt verlor ich , wie mir scheint, durch die Konzentration auf E-Books, die quasi auf einem unsichtbaren eSUB liegen, was einmal separat diskutiert werden sollte, ziemlich die Orientierung über meinen Lese/Buchwünsche, über Prioritäten & Dringlichkeiten, las seit langem keine meiner so genannten Jahresautoren mehr, weil sie als E-Book nicht auftreibbar gewesen sind... Und so wird ein durchtrieber Bibliomane eben auch in die Pfanne gehauen und blockiert sich selbst.

  • Vielleicht hilft es ja wirklich, wenn du ein paar Tage gar nichts liest. :smile:

  • Überhaupt verlor ich , wie mir scheint, durch die Konzentration auf E-Books, die quasi auf einem unsichtbaren eSUB liegen, was einmal separat diskutiert werden sollte, ziemlich die Orientierung über meinen Lese/Buchwünsche, über Prioritäten & Dringlichkeiten, las seit langem keine meiner so genannten Jahresautoren mehr, weil sie als E-Book nicht auftreibbar gewesen sind...


    Und so findest du ganz von selbst wieder zu dem, was für dich wesentlich ist. Es ist doch oft so: Wenn der Reiz des Neuen verflogen ist, besinnt man sich wieder auf die wahren Werte. Dir ist ja sehr bewusst, worin deine Prioritäten liegen, was hindert dich also daran, dich nun wieder damit zu beschäftigen? Holden hat da das größere Problem. Wenn sie nicht weiß, wo die Ursache liegt, kann sie sie auch nicht beseitigen. Gute Besserung :zwinker:, Holden!

  • Moin, Moin!


    Und so findest du ganz von selbst wieder zu dem, was für dich wesentlich ist. Es ist doch oft so: Wenn der Reiz des Neuen verflogen ist, besinnt man sich wieder auf die wahren Werte. Dir ist ja sehr bewusst, worin deine Prioritäten liegen, was hindert dich also daran, dich nun wieder damit zu beschäftigen?


    Du hast ja Recht. Nichts. Ich habe gestern und heute wieder einige Booklooker-Bestellungen aufgegeben und bin hoffnungsfroh, wieder an alte Zeiten anknüpfen zu können.


  • Moin, Moin!



    Hoffentlich meinstest du nicht mich? Denn DAS wäre das richtige Horrorszenario!


    Nein, nein. :zwinker:
    Mein Tipp war für Holden. :winken:

  • Doris
    Danke Dir. :)


    Vermutlich muss ich wirklich versuchen mich nicht zum Lesen zu zwingen... blöd dabei ist nur das ich auch Probleme mit meiner Uni Lektüre habe... selbst bei einem Aufsatz der mich wirklich interessiert... Muss wohl mal einen richtigen Entspannungstag einlegen. Hoff das es dann wieder etwas besser wird. Ich merk gerade in welchen langeweile Momenten ich normalerweise lesen würde. Ich frag mich was wohl Nicht Leser machen wenn sie irgendwo warten müssen?? :zwinker::breitgrins:

  • @Holden: Ich schätze, sie daddeln mit ihren Smartphones rum und wenn sie keines haben, lesen sie Klatschzeitschriften, und wenn auch die nicht vorhanden sind, starren sie ins Leere. :breitgrins:


    Ich hänge übrigens auch immer noch in einer Leseblockade. Nichts begeistert mich, jedes Buch lasse ich nach ein paar gelesenen Seiten wieder liegen. Ätzend! :sauer:

    Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. ~ Altirischer Segenswunsch

  • Nicht-Leser hören meines Erachtens nach sehr laut Musik oder telefonieren unendlich lange und sehr laut in öffentlichen Verkehrsmitteln. :rollen:

  • Vielleicht hilft es Euch einfach mal durch den Thread "Eure neusten Bücher" zu stöbern. Da bekommt man meistens Lust.



    Ich frag mich was wohl Nicht Leser machen wenn sie irgendwo warten müssen?? :zwinker::breitgrins:


    oder sie können stundenlang einfach gar nichts tun und nur in die Gegend starren. :rollen: Das beobachte ich auch oft, aber die Smartphone-Manie nimmt wirklich derzeit überhand. Ich habe immer meinen Kindle und meist noch ein echtes Buch bei mir. Gestern war ich mit meiner Tochter im Kino und als sie in meiner Tasche nach dem Portemonaie suchte stellte sie ganz entsetzt fest: "Mama, du hast kein Buch dabei!!!" Und sah mich fast ein wenig ängstlich an. :breitgrins: Als ich das Handy auf stumm stellen wollte, stellten wir fest, dass wir auch kein Handy dabei hatten. Ich glaube wir sind echte Raritäten. :breitgrins:


  • oder sie können stundenlang einfach gar nichts tun und nur in die Gegend starren. :rollen: Das beobachte ich auch oft, aber die Smartphone-Manie nimmt wirklich derzeit überhand.


    Vier Mädels an einem Tisch, alle spielen an ihren Handys rum :rollen: Was daran wohl so interessant sein mag?



    Ich hab sogar jetzt immer ein Buch dabei, obwohl ich ahne das ich kaum darin lesen werde. Sicher ist aber sicher. *gg*


    :daumen: Ich hatte eine Zeitlang keines dabei... da konnte ich auch gar nix lesen :sauer: Zum Glück geht's langsam wieder aufwärts!

    //Grösser ist doof//

  • Jari
    So sieht wohl moderne Kommunikation aus. Man trifft sich und spielt mit seinem Handy (seh ich jedes Mal wenn ich irgendwo bin)...
    Zurück zum Thema :breitgrins:
    Heut hab ich tatsächlich ein Kapitel gelesen - dank Oliver Plaschka könnte es zumindest ein klein wenig was werden. Mal sehen, ich hatte zumindest zaghafte Lust weiter zu lesen, hab ich zwar noch nicht, aber es juckt mich in den Fingern- ein seeehr gutes Zeichen :breitgrins: Für solche Notfälle habe ich halt einen großen SUB :err:

  • Aber gerade das Handy verändert wohl die Konzentrationsfähigkeit, habe ich so das Gefühl. Je öfter im Unterricht Whatsapp (alle möglichen) oder QQ (Chinesen) piept und nervt, um so öfter denke ich, klar, die können sich nie auf ein Buch eine Stunde oder zwei oder mehr konzentrieren.
    Das Internet ist schon so ne Konzentrationskillermaschine, aber das Smartphone löchert das Gehirn endgültig. Leidergottes braucht man wohl eins, oder man befindet sich mit Mitte 30 schon unter den Greisen...

  • Moin, Moin!


    Je öfter im Unterricht Whatsapp (alle möglichen) oder QQ (Chinesen) piept und nervt, um so öfter denke ich, klar, die können sich nie auf ein Buch eine Stunde oder zwei oder mehr konzentrieren. Das Internet ist schon so ne Konzentrationskillermaschine, aber das Smartphone löchert das Gehirn endgültig.


    Ein Dilemma. Ich erkenne, daß ich nur gut lesen kann, wenn der PC ausgeschaltet ist. Aber wenn er das ist, kann ich nichts mehr ins Netz stellen (Notizen, Blogs, Twitter). Ich muß mich also entscheiden. Außerdem laufen bei ausgeschaltetem PC keine Downloads usw. Aber JEDER Versuch, den PC angeschaltet zu lassen und dann aber nichts darüber hinaus an ihm zu tun als eben die Verwaltung von Downloads und wenige andere Dinge, SCHEITERN IMMER. Es gibt keine Alternative. Um gut lesen zu können, muß er aus sein. Punkt.

  • Moin, Moin!


    Dostoevskij
    Das kann ich so voll und ganz unterschreiben. Das lenkt mich auch immer viel zu viel ab.


    Ja, aber mir fällt es superschwer, das auf die Reihe zu kriegen. Ich bin der Typ, der gerne alle teilen und mitteilen muß. Darauf zu verzichten, ist ein Widerstand, den ich sehr schwer brechen kann. Seit 1995 macht es mir Spaß, im Internet meine Funde, Ideen und Informationen zu präsentieren und unter die Leute zu bringen. Das geht, wenn ich offline bin, aber nicht. Und so hadere ich mit mir über einen Kompromiß, den es aber nicht gibt. Um lesen zu können, muss der PC aus sein. Fertig und aus. Darunter leide ich jeden Tag!!!!