Horrorszenario: Leseblockade!

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 1.732 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von JaneEyre.

  • Jaqui, du hast es ja bald geschafft, aber hättest du das Buch nicht auch abbrechen können? Das ist doch auch ein Statement. So lange du das in der Rezi begründest, müsste es doch in Ordnung sein.


    Ich kann es nachfühlen, dass die Leselust schwindet, wenn das Buch nicht passt. Wer kennt das nicht?

  • Oh, das ist lobenswert. Aber dadurch entsteht natürlich auch Druck. Die 60 Seiten schaffst du auch noch. Zum Glück hatte ich das Problem bei einer Leseaktion/Leserunde mit gewonnenem Buch noch nicht.


  • Doris : bei leseaktionen brech ich nie ab. Egal wie schlimm das Buch ist.


    Das habe ich auch noch nie gemacht. Immerhin bekomme ich das Buch umsonst vom Verlag, und ich finde ich würde dem Buch unrecht tun wenn ich es dann nicht fertig lese. Egal wie schlecht ich es finde. Der Verriss den ich dann hinterher schreibe soll ja auch glaubhaft rüber kommen.
    Ich hasse Verrisse wo der Rezensent nach 20 oder 30 Seiten aufgibt und schreibt: Blödes Buch. Kann ja sein das es ab Seite 50 oder so super wird.
    Wenn ich das Buch selbst gekauft habe ist es mir egal. Dann breche ich ab und schreibe meistens nichts.

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • An so vielen Leseaktionen habe ich noch nicht teilgenommen und bei den wenigen immer Glück gehabt. Oder? :gruebel: Natürlich würde ich bei einem geschenkten Buch auch alles dransetzen, es zu beenden und zu rezensieren, gerade wenn es nicht zu dick ist. Wer nach 20 bis 30 Seiten schon aufgibt, hatte wohl von Anfang an keine Lust auf das Buch.


    Vor etwa zwei Jahren hatte ich ein Buch, das mindestens 300 Seiten lang dröge und nichtssagend war und sich dann langsam steigerte. Und am Ende, nach über 1000 Seiten, war es dann richtig gut und ich froh, es gelesen zu haben.


    Also, Jaqui, vielleicht kommt der Knaller noch am Schluss :pompom: :pompom:

  • Hm, nee, ich nicht ... ich habe eher das umgekehrte Problem, nämlich dass ich zu viele neue Serien entdecke. Einige "alte" habe ich aber mittlerweile auch aufgegeben, weil mir die Qualität zu stark abgenommen hat.

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)

  • Leseaktionsbuch beendet und Rezi verfasst und schon hatte ich voll Lust zum lesen meiner Bücher. :klatschen:


    Ich hab das board jetzt blockiert. So komm ich nicht in Versuchung mich wieder wo anzumelden. Das passt einfach derzeit nicht.

  • SABO : Die Serien-Abneigung kenne ich von mir nur zu gut. Ich habe so viele Reihen angefangen und nehme mir ständig vor, das nicht mehr zu machen, weil es mich nervt, ewig auf einen nächsten Teil warten zu müssen. Aber grade im Dystopien-/Fantasy-Jugend-Bereich habe ich auch schon so viele tolle Trilogien entdeckt, dass ich doch oft nicht widerstehen kann :breitgrins:


    Jaqui : Ich bin ehrlich überrascht von deiner guten Bewertung - aber ich bewerte auch tendenziell schlechter als andere hier im Forum, fällt mir immer wieder auf. Bei "nach den ersten 50 Seiten wusste ich oft nicht mehr wo ich war" und deinen Schilderungen vom "Durchquälen" hätte ich wohl selbst mit viel Wohlwollen nicht mehr als zwei Ratten vergeben.

  • Eine Leseblockade habe ich zum Glück nicht - das wäre ja auch grausam, jetzt wo ich endlich wieder draußen in der Sonne lesen kann -, aber eine Mich-zum-Buch-äußern-Blockade :rollen:
    Sterne auf Goodreads verteilen ist momentan so das einzige, was geht.

    “Grown-ups don't look like grown-ups on the inside either. Outside, they're big and thoughtless and they always know what they're doing. Inside, they look just like they always have. Like they did when they were your age. Truth is, there aren't any grown-ups. Not one, in the whole wide world.” N.G.

  • Ich lese meist 2 oder 3 Bücher, manchmal bleibt man stecken und was soll man dann tun? Sich quälen, weil man das Buch gut findet und zu Ende lesen will? Nichts lesen? Wenn das bei mir eintritt, greife ich zu einem anderen Buch, das hilft! :smile:

  • Ich stimme SABO zu: seit wieder parallel lese, lese ich wieder mehr. Außerdem habe ich seitdem noch kein Buch abgebrochen und mich an Bücher getraut, die ich schon seit Jahren vor mir herschiebe :redface:

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.