Horrorszenario: Leseblockade!

Literaturschock & das Forum machen eine (Sommer)Pause! Deaktivierung der Seiten vom 01.07. bis mindestens 30.09.!

Es gibt 1.754 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Lykantrophin.

  • Ich hatte Ende letzten Jahres/Anfang dieses Jahres eine schlimme Leseblockade (Stress im Büro), die ist aber zum Glück wieder vorbei :klatschen:


    Mal ne blöde Frage: Was ist denn ein SuB Challenge? :redface:

    [center]Perhaps if we embraced fairy tales as much as we could, it would be much easier to find our own happily-ever-afters.&quot;<br />- &quot;The Land of Stories: The Wishing Spell&quot; von Chris Colfer[/center]

  • Bine1970: ich mach heuer bei keinen challenges mit. :breitgrins:
    Diese Wettbewerbe sind mir zu anstrengend geworden. Ich will meine wenige lesezeit nicht auch noch voll verplanen.


  • Das hier. Kurz gesagt: es tun sich ein paar Leute zusammen, die ihren SUB abbauen wollen.


    Danke! :winken:

    [center]Perhaps if we embraced fairy tales as much as we could, it would be much easier to find our own happily-ever-afters.&quot;<br />- &quot;The Land of Stories: The Wishing Spell&quot; von Chris Colfer[/center]

  • Ich habe zur Zeit auch eine kleine Leseblockade, aber da ich zur Zeit faste, hab ich wohl einfach zuviel mit mir selbst zu tun und habe kaum den freien Gedanken fürs Lesen. Ich freue mich schon wieder auf die Zeit danach...


    Grüße
    schokotimmi

    Weltreise: 43/223 - 19,3%

  • Ich habe zur Zeit zwar keine Leseblockade im eigentlichen Sinn, aber sehr wenig Zeit zum Lesen. Und für das, was ich schaffe, habe ich dann keine Zeit oder Muße, um hier meine Meinung zu teilen.
    Ich freue mich schon unendlich darauf, wenn ich meine Arbeit endlich abschließen kann und zumindest für kurze Zeit wieder einen "normalen" Alltag habe. Ich hoffe nur, bis dahin merke ich mir auch, was ich zu den zwischenzeitlich gelesenen Büchern zu sagen hätte.

    “Grown-ups don't look like grown-ups on the inside either. Outside, they're big and thoughtless and they always know what they're doing. Inside, they look just like they always have. Like they did when they were your age. Truth is, there aren't any grown-ups. Not one, in the whole wide world.” N.G.

  • Endlich dürfte ich meine Leseblockade, die mehr oder weniger 2 Jahre gedauert hat, überwunden haben. Seit ein paar Wochen lese ich wieder gerne und regelmäßig - das konnte ich die letzten Jahre leider nicht behaupten. Wenn ich da im Jahr auf 20 gelesene Bücher gekommen bin, dann war ich echt gut. Keine Ahnung was da los war... Viele Bücher konnten mich einfach nicht begeistern und selbst, wenn ein Buch dabei war, das ich wirklich gut fand, musste ich mich eher dazu zwingen weiterzulesen. Wirklich traurig, wenn ich darüber nachdenke, wieviele Bücher ich in dieser Zeit eigentlich hätte lesen können...... :schwitz:


    Aber egal, ich bin wieder dabei und das ist ja die Hauptsache. :smile:

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys


  • Endlich dürfte ich meine Leseblockade, die mehr oder weniger 2 Jahre gedauert hat, überwunden haben. Seit ein paar Wochen lese ich wieder gerne und regelmäßig - das konnte ich die letzten Jahre leider nicht behaupten. Wenn ich da im Jahr auf 20 gelesene Bücher gekommen bin, dann war ich echt gut. Keine Ahnung was da los war... Viele Bücher konnten mich einfach nicht begeistern und selbst, wenn ein Buch dabei war, das ich wirklich gut fand, musste ich mich eher dazu zwingen weiterzulesen. Wirklich traurig, wenn ich darüber nachdenke, wieviele Bücher ich in dieser Zeit eigentlich hätte lesen können...... :schwitz:


    Aber egal, ich bin wieder dabei und das ist ja die Hauptsache. :smile:


    Schön, dass du die Blockade überwunden hast! :klatschen:


    Manchmal kommt sie, wenn man einfach den Kopf nicht frei hat. Umso schöner ist es, wenn man diese Leseunlust hinter sich hat und der Kopf wieder frei für Leseeindrücke ist.

  • Für viele Menschen wären 20 Bücher im Jahr schon viel :breitgrins:

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Eine richtige Leseblockade habe ich nicht zurzeit, obwohl ich weniger lese als sonst. Ich habe eher eine Rezensionsschreibblockade. Ich kann mich einfach nicht dazu aufraffen zu meinen gelesenen Büchern auch etwas zu schreiben.

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.


  • Ich habe eher eine Rezensionsschreibblockade. Ich kann mich einfach nicht dazu aufraffen zu meinen gelesenen Büchern auch etwas zu schreiben.


    Oh, davon kann ich auch ein Liedchen singen.... :ohnmacht: Obwohl es bei mir von Buch zu Buch unterschiedlich ist. Bei manchen weiß ich schon während des Lesens was ich schreiben werde, bei manchen fällt mir einfach ab-so-lut nichts ein... :gruebel:

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys


  • Für viele Menschen wären 20 Bücher im Jahr schon viel :breitgrins:


    Ja. :breitgrins: Also, ich lese vielleicht 15 Bücher im Jahr, 20, wenn es besonders gut läuft. Das liegt daran, dass ich einfach langsam bin, aber deswegen mache ich es nicht weniger gern.


  • Für viele Menschen wären 20 Bücher im Jahr schon viel :breitgrins:


    Da liegst Du um 11 Bücher über dem deutschen Jahresdurchschnitt ;)

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Ich komme nicht wirklich aus meiner Leseblockade raus. Ich weiß nicht, woran das liegt und dabei warten hier mehr als 1000 ungelesene Schätze. :rollen:
    Immerhin habe ich vor ein paar Tagen einen Krimi beendet und damit für dieses Jahr wohl gerade mal das 3. Buch gelesen. Ich hätte jetzt schon Lust ein neues Buch anzufangen aber welches? Schon an daran scheitert alles gerade mal wieder.


    Irgendwie ist es frustrierend. :rollen:

  • Letztes Jahr hatte ich einige Monate eine "Leseblockade" als ich einen neuen Job angefangen habe und sooo viel zusätzlich zu tun hatte. Außerdem bin ich zu dieser Zeit unglaublich viel gereist und kam irgendwie nicht dazu... Lust habe ich eigentlich immer, nur manchmal passt es zeitlich einfach nicht.

  • Ich habe schon immer sehr gerne gelesen. Seit ich damals meinen Brüdern - da war ich acht Jahre alt - beweisen musste, dass ich das Karl-Mai-Buch Winnetou I in deutscher Schrift in drei Tagen lesen kann. Und ich konnte es.
    Natürlich hat es hin und wieder kleine Pausen gegeben, ich habe auch gerne gestrickt und gehäkelt und gestickt und ach ja geknüpft. Aber gelesen habe ich zwischendurch immer. Und heute bin ich total am Lesen. Ich habe einen Pullover angefangen und hoffe er passt mir noch, wenn ich ihn endlich mal fertig habe. Das kann aber noch dauern.

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________

    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • Hilfe! Ich glaube ich habe eine echte Leseblockade. :heul: Ich kenne es ja, dass ich mal wenig zum Lesen komme, aber jetzt habe ich seit drei Tagen GAR NICHT gelesen. Das ist mir ja schon seit Jahren nicht mehr passiert. Ja ich weiß, drei Tage sind wenig, aber mir fehlt was. Habe in der letzten Woche immer wieder Bücher angelesen und fand alles so blöd oder langweilig, dass ich es dann einfach ganz gelassen habe.
    Dabei ist bei mir Lesen eigentlich das einzigen, was immer geht.

  • Ich habe eigentlich keine Leseblockade, aber in den letzten Wochen immer so viel anderes um die Ohren, dass ich so wenig lese wie seit Jahren nicht mehr. Ich fühl mich total schlecht dabei, aber davon wird die Zeit nicht mehr :rollen:

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Das nervt :rollen: Ich bin dann irgendwann echt grantig, weil es mir so fehlt. Dann merke ich, wie sehr ich normalerweise beim Lesen auftanken kann.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen