03 - Kapitel 6 - einschl. Kapitel 8 (S. 143 - S. 206)

Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 47 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.


  • Dazu passt ja auch, dass Crippen sich später auf Homöopathie verlegt. Ich kenne mich da wirklich nicht aus, aber Hmöopathen sind doch auch heute noch keine "richtigen" Ärzte, oder?


    Stimmt.
    Und mir ist noch eingefallen, dass er als Zahnarzt ja auch eigentlich nur nebenbei gearbeitet hat. Abends nach seiner eigentlichen Arbeit.

    Lesen aus Leidenschaft

  • Ich mag das Buch immer noch, obwohl ich am liebsten die Handlung auf dem Schiff lese. Die Menschen dort sind herrlich skurril (wobei.. der Rest der Truppe ist das ja eigentlich auch).



    Ich muss zugeben, hier habe ich eine Seite überschlagen, weil ich es einfach nicht aushalten konnte.


    Ich auch! :breitgrins: Überschlagen zwar nicht, aber zumindest viel schneller gelesen und teilweise überflogen. Allerdings wundert es mich, dass es hier noch niemand erwähnt hat - oder ist euch nicht wichtig, dass Dr. Crippen hier unserem jungen Polizisten Milburn, dem Louise diese Szene gemacht hat, den Zahn gezogen hat? Diese Verknüpfungen finde ich großartig.


    Hier würde auch Cora ins Bild passen mit ihren männlich-breiten Schultern ;)


    Diese Theorie habe ich auch.


    Damals war Zahnarzt wohl auch nicht so viel besser, als bei Zahnweh zum Schmied zu gehen, der halt die Zähne mit der Zange rausgerupft hat :breitgrins: Echt gruselig, die Vorstellung.


    Wobei man auch sagen muss, dass es sehr wohl richtige Betäubung gegeben hat. Nur wurde ja erwähnt, dass Dr. Crippen als Nicht-Arzt ausschließlich an die schwächeren Betäubungsmittel (die kaum wirken) herankam.



    Das ist echt lustig - Boyne hat es echt toll geschafft, dass wir Crippen nun ganz anders sehen und sogar Mitleid mit ihm empfinden, während wir anfangs ihn noch für einen emotionslosen Gewalttäter hielten.


    Bisher halte ich ihn immer noch nicht für einen emotionslosen Gewalttäger - er hat ja noch nichts verbrochen :zwinker: Und ja, ich habe Mitleid mit ihm. Es ist schlimm, was für Frauen ihn bisher in seinem Leben begegnet sind. Charlotte war da die Ausnahme, aber für die empfand er so gut wie nichts. Vielleicht ziehen ihn genau diese dominanten Frauen an.



    Was mich in dem Zusammenhang ein bisschen gestört hat, war die Behauptung, die Homöopathie käme aus Japan. Die wurde von dem deutschen Arzt Samuel Hahnemann "erfunden".


    Yep, darüber bin ich auch gestolpert und ich habe mich gefragt, ob das Absicht war. Boyne kann doch nicht so einen Schnitzer begehen?


    Liebe Grüße
    nimue

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.


  • Allerdings wundert es mich, dass es hier noch niemand erwähnt hat - oder ist euch nicht wichtig, dass Dr. Crippen hier unserem jungen Polizisten Milburn, dem Louise diese Szene gemacht hat, den Zahn gezogen hat? Diese Verknüpfungen finde ich großartig.


    Ich hatte das komplett überlesen, aber anderen ist es im nächsten Abschnitt aufgefallen :zwinker:

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • Ich hatte das komplett überlesen, aber anderen ist es im nächsten Abschnitt aufgefallen :zwinker:


    Ah :breitgrins:


    Ich überlese solche Dinge normalerweise auch, aber bei diesem Buch hatte ich von Anfang an solche Schwierigkeiten mit den vielen Namen, dass ich mir nach dem Edward-Edmund-Debakel ein Personenregister geschrieben habe. Deshalb habe ich wohl zum ersten Mal in einem Buch einigermaßen den Durchblick :breitgrins:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Was für eine Absicht könnte denn dahinter stecken, dass Boyne absichtlich falsch benennt, die Homöopathie käme aus Japan? Welche Figur behauptet dass denn nochmal?


    Ich kann mir gerade auch nicht vorstellen, dass hier versehentlich ein Fehler passiert ist, aber mir fällt es auch schwer, einen Grund für Absicht zu finden. :rollen:


    LG
    Claudi


  • Was für eine Absicht könnte denn dahinter stecken, dass Boyne absichtlich falsch benennt, die Homöopathie käme aus Japan? Welche Figur behauptet dass denn nochmal?
    Ich kann mir gerade auch nicht vorstellen, dass hier versehentlich ein Fehler passiert ist, aber mir fällt es auch schwer, einen Grund für Absicht zu finden. :rollen:


    Vielleicht wirkt das exotischer und damit "glaubwürdiger", interessanter? Deutsche Erfindungen sind vermutlich viel langweiliger :breitgrins:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Es spielt später überhaupt keine Rolle mehr. Vielleicht sollte das einfach nur verdeutlichen, wie wenig Ahnung Crippen von gewissen Dingen hat bzw. welchen Quatsch er glaubt, in seinem Bestreben, so was Ähnliches wie Arzt zu werden? Oder Boyne hat echt gepennt bei der Recherche (wobei schon ein Besuch bei Wikipedia gereicht hätte, um korrekte Angaben zu machen).

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)

  • Ich vermute auch eher das es hier eher darum geht zu verdeutlichen das Crippen sich in viellerlei Hinsicht nur etwas einbildet. Eigentlich ist der Roman ja schon sehr gut recherchiert.