05 - Seite 243 bis 300 (einschl. Kapitel 16)

Achtung! Momentan ist die Registrierung deaktiviert, weil die Zukunft von Literaturschock dank politischer Entscheidungen ungewiss ist (Uploadfilter).
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 30 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von yanni.



  • Ich denke auch das die Grünhexe der Überzeugung war das Mr. Jelliby und Barthy nichts mehr ausrichten können.

  • Auf der Homepage des Autors gibt es ein Bild des Wohnwagens der Grünhexe. Ist ein Teil des Trailers, den man sich dort auch ansehen kann.


    KLICK

  • Jetzt nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf und wir erfahren auch ein paar Hintergründe. So will Lickerish also tatsächlich ein neues Feenportal erschaffen und sich zum meister darüber erheben. Das bedeutet natürlich eine ungeheure Macht. Und irgendwie bezweifle ich auch, dass er das halten kann. Wenn die Feenwesen das Portal erstmal wahrnehmen, die Magie wieder spüren usw., wird sich wenigstens den mächtigen doch niemand in den Weg stellen können?! Da bin ich wirklich gespannt, wie sich das noch entwickeln wird.


    Die Grünhexe war ja ziemlich durchgeknallt, aber irgendwie kann ich sie auch verstehen. Sie lebt in Einsamkeit, ist in ihrer Magie eingeschränkt. Der größter Wunsch ist eben die natürliche Kraft wieder zu erlangen. Was liegt da näher, als den Typen mit dem Portal zu unterstützen. Sie käme sie wieder in ihre Heimat, die ihr seit Jahrzehnten verschlossen ist.


    Jelliby und Barthy sind etwas unorganisiert, aber sympathisch. Natürlich wissen sie nicht viel und klappern nun jeden Anhaltspunkt ab. Das kostet Zeit, ... die arme Hettie. :entsetzt:
    Ich habe ja immer noch die Hoffnung, dass sie durch die Nummer 11 nicht so einfach getötet werden kann und das nach der Reihenfolge gehen muss. Ein kleiner Strohhalm vielleicht.


  • Auf der Homepage des Autors gibt es ein Bild des Wohnwagens der Grünhexe. Ist ein Teil des Trailers, den man sich dort auch ansehen kann.


    KLICK


    Ein Baba Jaga Hexenhäuschen hätte aber auch gut gepasst. Aber so ein Bauwagen ist natürlich praktischer. Der läuft nicht weg. :breitgrins:

  • Ist eigentlich schon interessant das sich Jack Box jedes Geschöpf zu eigen machen kann. Wobei es mich dann schon etwas verwirrt warum er dann nicht entweder in Barthy schlüpft noch in Mr Jelliby. (Ach man bei dem Namen muss ich ständig an Jelly Beans denken). Es ist schon schön zu sehen wie Bartholomew auf dem Flohmarkt endlich mal aufblüht. Bis er eben doch bemerkt wird. Irgendwie macht mich das Traurig und ich überleg mir immer wie ich mich an seiner Stelle fühlen würde. Wozu brauch sie eigentlich die Pistolen. Kann man die Feen so überhaupt angreifen? Irgendwie werde ich aus der Grünhexe überhaupt nicht schlau. Warum lügt sie eigentlich so? Und vor allem nützt die Lügerei irgendjemand was? Und wie ihr schon sagt warum eigentlich "Schwester"? Und wer is mit Kind Nummer 11 gemeint Hettie oder Bartholomew?


  • Ist eigentlich schon interessant das sich Jack Box jedes Geschöpf zu eigen machen kann. Wobei es mich dann schon etwas verwirrt warum er dann nicht entweder in Barthy schlüpft noch in Mr Jelliby.


    Interessante Frage. Ich könnte mir vorstellen, dass Barthy aufgrund seiner Abstammung kein möglicher Kandidat ist. Und Jelliby steht vielleicht zu sehr im öffentlichen Leben um ihn unbemerkt aus den gesellschaftlichen Umfeld herauszuziehen. Vor allem ist nicht ganz klar, was mit dem "Wirt" ist, während Jack Box sich abkoppelt und eigene Wege geht. Melusine saß einmal schlafend am Haus, aber auch sie erwachte und war sich ihrer bewußt.

  • Der Wirt muss sicher empfänglich sein für solche Zauberei und ich könnte mir gut vorstellen, dass es bei Barthy oder Jelliby nicht so einfach wäre. :gruebel:

  • Obwohl Barthy doch schon sehr empfänglich für Zauberei ist. Er ist wohl einfach der falsche Wirt für Jack Box.

  • Und Jelliby steht vielleicht zu sehr im öffentlichen Leben um ihn unbemerkt aus den gesellschaftlichen Umfeld herauszuziehen.


    Aber steht denn nicht auch Mr. Lickerish sehr in der öffentlichkeit und er hat es ja auch geschafft sich irgendwie abzukapseln?


  • Aber steht denn nicht auch Mr. Lickerish sehr in der öffentlichkeit und er hat es ja auch geschafft sich irgendwie abzukapseln?


    Bei Mr. Lickerish ist es ja der freie Wille sich zu bestimmten Zeiten abzukapseln. Aber Mr. Jelliby ist verheiratet und Abgeordneter, so dass Jack Box ihn nicht so unbemerkt aus seinen üblichen Umfeld entfernen könnte wie halt eine junge Dame, die mit ihrem Verlobten durchbrennt.