Qindie - Das Autorenkorrektiv

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Patrick Wunsch.

  • Hallo ihr Lieben, :winken:


    nimue hat mir erlaubt, hier einen Thread zu eröffnen, in dem ich Qindie vorstelle und auf Neuigkeiten hinweise. Herzlichen Dank! :smile:


    Qindie ist eine Online-Plattform und gleichzeitig eine Wort- und Bildmarke, die für Q = Qualität und Indie = Indie-Autoren, also die sogenannten Self-Publisher, steht. Die Initiative für Qindie entstand aus dem Gedanken heraus, eine Schneise in den kaum zu durchdringenden Dschungel aus oftmals lieblos und schlecht gemachten Indie-Publikationen zu schlagen, um dem Leser den Weg zu handwerklich professionell erstellten Büchern zu weisen.


    Wir sind am 01.05.2013 gestartet und haben das Ziel, als Filter im unüberschaubaren Markt der selbst publizierten Bücher zu dienen und langfristig eine starke Marke zu schaffen, die einem Verlag in nichts nachsteht. Das Qindie-Netzwerk besteht aus Indie-Autoren, Lesern, Rezensenten und Vertretern buchrelevanter Berufszweige.


    Unser „Herzstück“ sind die Abstimmungen über potentielle Neumitglieder, das ist unser Instrument zur Qualitätskontrolle. Nach der ersten Testphase hat sich gezeigt, dass Handwerk allein ein wichtiger Grundstein für ein Buch ist, aber eben nicht alles. Im Leser-Votum wird nun darüber abgestimmt, ob ein Buch „Seele“ hat und das Herz der Leser jenseits von grammatikalischen Feinheiten berührt.


    Webseite
    FAQ
    Facebook: Qindie, Qindiebücher: querbeet gelesen, Offene Gruppe: Cafe Qindie


    Für Leser/Rezensenten gibt es drei "Programme":


    Testleser
    Wir nehmen deine Angaben (bevorzugte Genres und Lesevorlieben, Textlänge, Zustand des Textes) mit deiner E-Mail-Adresse in unseren Testleserpool auf und stellen den Qindie-Autoren diese Daten zur Verfügung. Interessierte Autoren nehmen dann direkt mit dir Kontakt auf und ihr könnt gemeinsam besprechen, welche Anforderungen ihr aneinander habt.


    Leser
    Wer sich als Leser bewirbt, hat die Möglichkeit, an den Leser-Abstimmungen teilzunehmen und mit darüber zu entscheiden, ob ein Buch das Qindie-Label tragen darf oder nicht.


    Blogger/Rezensenten
    Wer sich als Rezensent bewirbt, hat die Möglichkeit, auf Qindie eine Unterseite zu erhalten, auf der er sich und ggf. sein Blog vorstellen und verlinken kann. Als Qindie-Rezensent verpflichtet man sich, Qindie und seine Ziele zu fördern. Dies umfasst neben der Verlinkung der Qindie-Seite auch die aktive Teilnahme an Diskussionen im Qindie-Forum und insbesondere an den Leser-Abstimmungen für Neubewerber.

  • Qindie feiert heute den 1. Geburtstag! :pompom:
    Derzeit sind bei uns 92 AutorInnen gelistet, wir haben 23 Blogger/Rezensenten an Bord und verlinken auf 35 Partnerseiten. In unserem Bücherregal befinden sich 279 Bücher – es gibt also schon einiges zu entdecken! Den offiziellen Post gibt es übrigens hier.


    Rund um den Qindie-Geburtstag gibt es diese beiden Aktionen:


    Welche Romanfigur bist du?
    In diesem Persönlichkeitstest findest du heraus, welche Romanfigur dir am ehesten entspricht. (Ich bin übrigens Alexej Grigorjewitsch Kalinin, was mich doch ziemlich überrascht hat. Lustigerweise schleiche ich um die Bücher aber schon eine Weile herum, also habe ich jetzt einen Grund mehr, um ihn kennenzulernen. *g*)


    Qindie versteigert Linoldrucke!
    Ein Jahr Qindie hat vielen Autoren und Autorinnen Erfolg gebracht, manche geärgert, manche Arbeit gekostet und einige wenige auch Geld. Um den Geburtstag zu feiern und die Kosten zu decken, versteigern wir im Mai bei eBay Linoldrucke. Diese Drucke sind Unikate, von der wunderbaren Künstlerin Jacqueline Spieweg gezaubert. Der Beitrag mit den Links zu den ersten Auktionen findet sich hier.

  • Auf Facebook veranstalten wir das große Qindie-Roulette-Sommer-Gewinnspiel, bei dem wir seit dem 10. Juli jeden Donnerstag die Kugel rollen lassen!


    Was könnt ihr gewinnen und was müsst ihr dafür tun? Schaut euch unsere Homepage an und klickt einmal links oben auf den Button „Alle Qindie-Bücher auf einen Klick“. Dort seht ihr die Cover, die das Qindie-Logo tragen, derzeit 301 Bücher und es werden täglich mehr. Aus all diesen Titeln verlosen wir wöchentlich je nach Teilnehmerzahl bis zu 5 Bücher:
    Nehmen mehr als 100 Personen teil, verlosen wir 2 Bücher, ab 250 sind es 3, ab 500 sogar 4 und wenn es die 1000 übersteigt, verlosen wir 5 Bücher. Ihr dürft also getrost eure Freunde zu diesem Gewinnspiel einladen!


    Aber wie funktioniert das Ganze jetzt? Unter allen, die uns ein E-Mail geschrieben haben, losen wir wöchentlich einen Gewinner/eine Gewinnerin aus. Dafür müsst ihr euch nur einmal registrieren und in den Folgewochen seid ihr automatisch mit dabei. Den Namen des Gewinners/der Gewinnerin posten wir dann in dieser Veranstaltung und markieren ihn entsprechend. Von hier ab spielen wir mit euch Roulette. Wenn ihr gewonnen habt, nennt ihr uns einfach eine Zahl zwischen 1 und 301 (oder demnächst mehr) und wir zählen dann das Buch eurer Wahl aus. Das Qindie-Bücherregal sortiert sich bei jedem Aufrufen nach dem Zufallsprinzip neu. Ihr könnt also vorher nicht wissen, was euch erwartet. Vielleicht ein Liebesroman oder ein Krimi, ein Horrorthriller, ein Fantasybuch, ein Ratgeber oder ein Titel aus der Kategorie „Das besondere Buch“. Eine gute Gelegenheit, neue Genres und Autoren kennenzulernen.


    Wir freuen uns auf euch, wünschen euch viel Glück beim Qindie-Roulette und Spaß mit euren Neuentdeckungen! :)


    Zur Veranstaltung