Maryrose Wood - Aller Anfang ist wild/The Mysterious Howling

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Valentine.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Titel: Aller Anfang ist Wild - Das Geheimnis von Ashton Place (Band 1)
    Autorin: Maryrose Wood


    Allgemein:
    304 S., Thienemann Verlag; 2012


    Information: Das Geheimnis von Ashton Place Reihe/ The Incorrigible Children of Ashton Place
    (geplant sind bisher 6 Bände)
    1. Das Geheimnis von Ashton Place (The Mysterious Howling)
    2. Die Jagd ist eröffnet (The Hidden Gallery)
    3. Die Wölfe sind los (The Unseen Guest)
    4. für Oktober auf dt. angekündigt: Wer wagt, gewinnt (The Interrupted Tale)
    5. dt. Titel noch nicht bekannt ( The Unmapped Sea - angekündigt für 2015)
    6. noch kein Erscheinungsdatum


    Inhalt:
    England, Ende des 19. Jahrhunderts:
    Die 15 Jährige Miss Penelope Lumley frisch gebackene Gouvernante mit Diplom, staunt nicht schlecht. Ihre erste Anstellung birgt einige besondere Herausforderungen: Lord und Lady Ashton, selbst gerade frisch verheiratet haben Nachwuchs bekommen. In den Wäldern des Anwesens von Ahston Place wurden drei Kinder gefunden. Augenscheinlich bisher von Wölfen aufgezogen fehlen ihnen so einige Manieren und nicht mal Lateinische Verben sind ihnen bekannt! Penelope Lumley merkt aber schnell das hinter dem wölfischen Verhalten liebe Kinder stecken und sie setzt alles daran das sich die drei in Ashton Place wohl fühlen. Denn Lady Ashton hat bisher kaum Interesse an ihnen gezeigt und dann ist da auch noch das ungute Gefühl das hinter all dem mehr stecken könnte als Lord Ashton ihr verraten hat...


    Meine Meinung:
    Gleich vorweg, mir hat der Roman so viel Spaß gemacht, das ich die beiden Folgebände gleich gekauft habe- den ersten Band hatte ich nämlich aus der Bibliothek und dort waren die anderen Bücher ausgeliehen. :breitgrins:


    Es ist ein absolut charmantes Buch das vor allem seine Hauptfiguren als eigene Persönlichkeiten ernst nimmt. Genau das gefiel mir von Anfang sehr, vor allem weil die Wolfskinder (Unerziehbare möchte ich sie einfach nicht nennen *g*) wirklich ganz wunderbar sind. Allawuuuh äh genau, weiter im Text. Sie sind so beschrieben das man sich durchaus vorstellen kann das sie bisher von Wölfen erzogen wurden. Vor allem Miss Lumleys Versuche ihnen von Latein über Lyrik bis hin zur Abgewöhnung der Jagd auf Eichhörnchen sind göttlich. :breitgrins:
    Skurril, spannend, geheimnisvoll, genauso mag ich das und obwohl man merkt das es für ein etwas jüngeres Puplikum geschrieben wurde, doch auch mit den Anspruch dieses nicht zu unterfordern. Den Lesern wird auch mal etwas zugetraut.


    Wie schon erwähnt waren vor allem die Kinder ein Heidenspaß. Sie sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich habe mich über ihre Behandlung in Ahston Place genauso geärgert wie die liebe Miss Lumley - die ich auch sehr schnell mochte. Eine perfekte Gouvernante *g* Man merkt das die Autorin eine kleine Schwäche für Jane Eyre und Co. hat.
    Die perfekte Mischung auf Spannung und Humor, so mag ich das!


    Gegen Ende wurde dann schon eine interessante Andeutung hineingestreut auf deren Lösung ich mich schon jetzt freue. Denn eins steht fest - ich will unbedingt mehr!!


    5ratten für eine für mich wunderbare Kinderbuchreihe!


    Im Buchladen stehen die Bücher übrigens wahlweise bei ab 10 oder ab 12. Ich finde ab 10 passt ganz gut!

  • Deine Begeisterung hat dazu geführt, dass das Buch auf der Wunschliste gelandet ist (wie kannst du nur?!) :grmpf: :zwinker:

    //Grösser ist doof//

  • Klingt sehr gut, vor allem, da ich die Autorin schon kenne und mir auch ihr Schreibstil gefällt und - schwups - da liegt das Buch schon in meinem Einkaufswagen :verlegen: Liebe Holden, was tust du nur, denk doch an meinen Geldbeutel :zwinker:

    :lesen: Sabine Weigand - Die Tore des Himmels


  • Oh da hoffe ich natürlich das Dir die Bücher dann auch gefallen werden. :) (PS: Ich schäme mich natürlich zutiefst *gg*)


    Ich habe es irgendwie im Gefühl, dass sie mir gefallen werden :breitgrins: Leider darf ich momentan keine Bücher kaufen... :redface: (und ja, schämen solltest du dich auch :zwinker: )

    //Grösser ist doof//

  • Ich habe mir ein Lesezeichen gesetzt, damit ich nicht auf das Buch vergesse. Denn ich darf mir gerade auch keine Bücher kaufen - vor Weihnachten werde ich dann eine Wunschliste basteln und an meine Christkindl verteilen :zwinker:

  • :lachen: Tja ja so kann man sich die Vorfreude natürlich auch erhalten *g* - Ich nutze ja verstärkt meine Bibliothekskarte, daher darf ich dann auch hi und da mal schwach werden.

  • Meine Bibliothekskarte nutze ich wieder, wenn ich meinen SuB empfindlich verkleinert habe. Das wird bei mir also noch ein kleines Weilchen dauern :breitgrins:

  • Meine Bibliothekskarte vergammelt :redface: Ich bin einfach kein Bibliotheks-Gänger, auch wenn ich es immer wieder versuche...

    //Grösser ist doof//

  • Ich war früher ein fleißiger Besucher der hiesigen Bibliotheken. Mit dem Erfolg, dass ich alle Bücher, die mir gefallen haben, erst recht gekauft habe :lachen:

  • Würde mir auch so ergehen. Deswegen kaufe ich mir Bücher von vornherein selbst :breitgrins: (vielleicht hat mich auch der Popel in meinem letzten Bibliotheksbuch etwas abgeschreckt...)

    //Grösser ist doof//

  • Ehrlich, Holden, ich habe eben gezögert, ob ich diesen deinen Thread wirklich öffnen sollte, meistens tut das meiner Wunschliste überhaupt nicht gut - aber nein, ich konnte es ja wieder nicht lassen und schon ist der Wunschzettel wieder dicker geworden :breitgrins:

    Liebe Grüße

    Karin


  • Ich war früher ein fleißiger Besucher der hiesigen Bibliotheken. Mit dem Erfolg, dass ich alle Bücher, die mir gefallen haben, erst recht gekauft habe :lachen:


    Ich habe aus zwei Büchereien bestimmte Bücher immer wieder ausgeliehen, teilweise auch recht zeitnah nacheinander. Am Ende habe ich mir diese Bücher gebraucht gekauft, Kostenpunkt, da ältere Titel, meist unter 10, oft unter 5 €.


    Alle anderen Bücher lese ich aber einfach mal so.
    In die Bücherei gehe ich, wenn ich vermute, dass ich das Buch nicht auf Dauer zu Hause haben will oder es sich um ein seltener gekauftes Buch handelt, das die Bücherei sowieso nicht anschaffen wird.
    Aber für Bücher, die man interessant findet, aber nicht interessant genug, um dafür Geld auszugeben bzw. dauerhaft Platz zur Verfügung zu stellen, finde ich die Bücherei schon sehr geeignet. Und natürlich für Zeitschriften, die man sowieso am Ende des Monats/ Jahres wegwerfen würde.


    Die "Geheimnis-"Reihe von M. Wood finde ich eher für den Reader interessant - günstig, kein Regalplatz verschwendet.
    Nur zur Zeit ist sind mir das zu viele Bücher; vielleicht gibt es ja später mal Sammelausgaben, die fände ich eher interessant.


    LG von
    Keshia

    Ich sammele Kochbücher, Foodfotos und Zitate.


    <3 Aktuelle Lieblingsbücher: "The good people" von Hannah Kent, "Plate to pixel" von Hélène Dujardin und "The elegance of the hedgehog" von Muriel Barbery.

  • Danke für die schöne Rezi. Ich muss gestehen das ich, seit ich die Bücher im Laden entdeckt habe, schon länger um diese Reihe schleiche. Ich bin mir aber nicht sicher ob die nicht ZU kindlich geschrieben sind.

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt:


    Die fünfzehnjährige Penelope Lumley hat frisch ihr Diplom der Swanburne Schule in der Hand, als sie sich auf ein Inserat meldet, welches eine tierliebende Gouvernante sucht. Sie malt sich ihre neue Stelle in allen möglichen Farben aus, inklusiver hübscher Ponies, welche ihrem vierbeinigen Held Rainbow aus ihren Lieblingsbüchern gleichen. Ponies findet sie in Ashton Place allerdings nicht vor, dafür drei Wolfskinder, die Lord Ashton im Wald gefunden und sehr zum Missfallen seiner frisch angetrauten Gattin unter seine Obhut genommen hat. Bald hat Penelope alle Hände voll zu tun, ihren Schützlingen, Latein, Lyrik und das Ignorieren von Eichhörnchen beizubringen.


    Meine Meinung:


    Maryrose Wood legt hier ein vergnügliches, vor allem aber intelligentes Kinderbuch rund um die Junggouvernante Penelope und ihre drei Schützlinge Alexander, Beowulf und Cassiopea vor. Penelope ist die einzige, die den Kindern mit Feingefühl und Empathie entgegentritt und kann so schnell Erfolge verzeichnen. Die drei erlernen Manieren, zu sprechen und sich in Gesellschaft zu benehmen. Ihre beherzten Versuche, den Kindern das Jagen von Eichhörnchen abzugewöhnen, hat mich mehrmals zum Schmunzeln gebracht. Die Asthons haben kein Interesse an den Kindern und nennen sie "die Unbelehrbaren". Lord Ashton gibt mit ihnen und ihrer Wildheit in seinem Club an, Lady Constance betrachtet sie als gefährliche Bestien, die weg gesperrt gehören. Schon bald drängt sich aber die Frage auf, wer sich wirklich unbelehrbar und wild verhält. Die Kinder sind es auf alle Fälle nicht.


    Man merkt beim Lesen schnell, dass dieses Buch als Beginn einer Reihe angelegt ist. Es werden viele Fragen aufgeworfen, die nicht beantwortet werden. Warum besteht Lord Asthon darauf, die Kinder anzunehmen? Sämtliche Versuche seiner Gattin diese loszuwerden, beantwortet er immer nur mit einem lakonischen "Finders keepers!". Warum hat er überhaupt Constance vor kurzem geheiratet? Er benimmt sich ihr gegenüber mehr als nur gleichgültig, er geht ihr richtig gehend aus dem Weg. Was hat es mit dem mysteriösen Old Timothy auf sich? Wer hat den geheimnisvollen Brief geschrieben, welcher ein fast verhängnisvolles Ereignis ausgelöst hat? Diese und noch einige andere Fragen sowie ein ordentlicher Cliffhänger am Ende machen Lust auf mehr und laden auf einen weiteren Aufenthalt in Ashton Place ein.


    Fazit: Interessanter, humorvoller und kluger Auftakt für eine Reihe.


    4ratten

    Einmal editiert, zuletzt von dodo ()

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt:
    Penelope Lumley, 15 Jahre alt, Waise und Absolventin der "Swanburne Academy for Poor Bright Females", wird als Gouvernante im Anwesen von Lord und Lady Ashton angestellt. Tierliebe war eine der Voraussetzungen und Penelope hatte dabei an Ponys und andere Haustiere gedacht. Tatsächlich soll sie sich aber um drei Kinder kümmern, die in den Wäldern rund um Ashton Place gefunden wurden und die augenscheinlich von Wölfen großgezogen wurden. Penelope findet schnell Zugang zu den Kindern, doch Lady Ashton hätte die Kinder gerne aus dem Haus. Bewährungsprobe soll eine große Weihnachtsfeier sein, bei der die Kinder den illustren Gästen vorgestellt werden sollen. Penelope setzt alles daran, die Kinder gesellschaftsfähig zu machen und scheut dabei auch vor einem Anti-Eichhörnchen-Aggressions-Training nicht zurück :zwinker:...


    Meine Meinung:
    Ein sehr gelungener Auftakt für diese Kinderbuchreihe :smile:. Penelope und ihre Schützlinge wachsen dem Leser schnell ans Herz, zudem natürlich auch gleich klar ist, dass es keines Falls die Kinder sind, die hier gefühllose, gefährliche Wilde sind, sondern Lady Ashton, die die Kinder einfach nur loswerden will und Lord Ashton und seine Freunde aus dem Club, die auf noch viel schlimmere Gedanken kommen.
    Fiebert man in diesem Band erst einmal mit ob Penelope und die Kinder in Ashton Place bleiben können, bieten die Ereignisse am Ende doch auch schon reichlich Stoff für die nachfolgenden Bände, die schon bei mir im Regal stehen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit den "Incorrigibles" und ihrer Gouvernante weitergeht und welches Geheimnis sich hinter der Herkunft der Kinder (und vielleicht auch Penelope´s?) verbirgt.


    Meine englische Ausgabe hat keine Altersempfehlung, aber ich denke auch, dass Kinder mit 10 Jahren das Buch durchaus schon lesen können.


    4ratten und :marypipeshalbeprivatmaus:

    :lesen: Anthony Powell - The Kindly Ones <br /><br />Mein SUB<br />Meine [URL=https://literaturschock.de/literaturforum/forum/index.php?thread/32348.msg763362.html#msg763362]Listen

    Einmal editiert, zuletzt von knödelchen ()