23. - 25.01.2015 Gute Vorsätze-Lesetage

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 30 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Myriel.

  • Hallo,


    passend zu den ersten Lesetagen im Januar haben wir uns für das Thema "Gute Vorsätze" entschieden.
    Welche Bücher lest ihr und mit welchem guten Vorsatz verbindet ihr sie?


    Viel Spaß und alles Liebe! :winken:

    Einmal editiert, zuletzt von kleinerHase ()

  • Hallo, ich bin dann das ganze Wochenende dabei, da unsere Pläne gerade im Abflussrohr verschwunden sind: Töchterchen und Mann liegen mit Magen-Darm flach :sauer: Ich musste schon eher von der Arbeit nach Hause (wo ich auch schon fleißig gelesen habe) und nun kann ich immer mal wieder reinschauen.


    Lesen tue ich gerade Harry Potter und der Orden des Phönix, ein harter Brocken für mich, da ich in den 4 Anläufen gerade mal die ersten 30 Seiten nur geschafft habe, ehe ich das Buch abgebrochen hatte. Jetzt bin ich bei über 600 Seiten und habe gerade mal die Hälfte des Brockens geschafft, aber da ich auch ab hier ungefähr die Filme nicht mehr kenne ist es für mich totales Neuland *freu* ... aber viele Ratten wird der Band wohl trotzdem nicht bekommen, es ist mir einfach zu düster und die ständigen Selbstzweifel (bzw. Selbstmitleid) geht mir ziemlich auf den Geist.

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel:

  • Ich werde mich nachher auch mit dazugesellen, aber jetzt muss ich nach der Woche erst mal meinen Schokoladenhaushalt wieder in Ordnung bringen, bevor ich mich auf irgendwas konzentrieren kann. :rollen:

  • :lachen: Mal schauen, vielleicht hab ich nachher Lust ein wenig mit zu lesen. Eigentlich interessieren mich aber grade meine frisch ausgeliehenen Kochbücher mehr. Wobei die würden auch zu den guten Vorsätzen passen, ich wollte nämlich endlich wieder öfter mal mehr Kochen als Spagetti mit diversen Saucen. Und vegetarisch sollte es halt auch sein. Nervig dabei ist das die Bibliothek eigentlich nicht darauf ausgelegt ist das die Vegetarischen und Veganen Kochbücher so gut ausgeliehen werden, es waren dementsprechend viel zu wenig Bücher im Regal. (Und im Vergleich zu andren Kochbüchern sowieso ein sehr merkwürdiges Verhältnis). Während alle anderen Kochbuch Regale kaum geleert waren. Ich hab dann aber noch ein zweites gefunden das zumindest ein paar interessante Rezepte enthält. Die mit Fleisch kann man ja ignorieren oder abwandeln^^

  • Nachdem ich mich etwas bei Zocker-Spezial von "Wer wird Millionär" amüsiert habe, komme ich jetzt meinen guten Vorsätzen nach. Der eine besteht darin, die Bücher, die ich mir gekauft habe, auch möglichst gleich zu lesen, solange die Lust auf die Bücher noch da ist und sie noch keinen Staub im Regal angesetzt haben. Und der zweite gute Vorsatz besteht darin, nicht nur Reihen anzulesen, sondern sie auch zuende zu bringen.


    Beiden Vorsätzen komme ich mit diesem Buch nach:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Mark Lawrence - The Broken Empire (2) - King of Thorns


    Klappentext:

    At age nine, Prince Honorous Jorg Ancrath vowed to avenge his slaughtered mother and brother—and to punish his father for not doing so. At fifteen, he began to fulfill that vow. Now, at eighteen, he must fight for what he has taken by torture and treachery.


    Haunted by the pain of his past, and plagued by nightmares of the atrocities he has committed, King Jorg is filled with rage. And even as his need for revenge continues to consume him, an overwhelming enemy force marches on his castle.


    Jorg knows that he cannot win a fair fight. But he has found a long-hidden cache of ancient artifacts. Some might call them magic. Jorg is not certain—all he knows is that their secrets can be put to terrible use in the coming battle...



    Band 1 hat mich sehr fasziniert, denn obwohl der Ich-Erzähler bei weitem kein Held oder auch nur sympathisch war, so konnte ich seine Gedankengänge und Beweggründe doch erstaunlich gut nachvollziehen. Mal sehen, ob das bei Band 2 immer noch der Fall ist oder ob sich Jorg in den 4 Jahren, die seit Band 1 vergangen sind, sehr verändert hat.



    Leen : Viel Spaß bei Harry Potter. Band 5 ist auch einer, der mir nicht sooo gut gefällt, aber er gehört zum Gesamtbild dazu. Ich hoffe, dass Du ihn diesmal schaffst und danach mit Band 6 weitermachen kannst. Die düstere Atmosphäre wird da aber eher noch zunehmen.

  • @ Myriel: Danke, ich hab Band 6 und 7 inzwischen auch da, damit ich dann gleich weitermachen kann, komme allerdings nur langsam voran, da es mich nun leider auch erwischt hat @ Magen-Darm und wir auf den Bereitschaftsarzt warten, da mein Mann schon einen Schwächeanfall erlitten hat *seufz* genau so hab ich mir das Wochenende vorgestellt *grml*

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel:

  • Ohje, das klingt ja gar nicht gut. Ich wünsche euch drei gute Besserung! :blume:



    Dieses Zitat zeigt übrigens sehr gut, wie Jorg tickt:


    Zitat

    I had wanted my uncle's blood. His crown I took because other men said I could not have it.


    Irgendwie fang ich an den Kerl zu mögen. :breitgrins:

  • Lese: Stephen King - Tot (Der dunkle Turm Teil III) (Begründung: Neujahrsvorsatz war mehr Bücher zu lesen, die Spaß machen.)


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Info laut Klappentext:
    Die sterbende Welt, die Roland auf der Such nach dem Dunklen Turm durchquert, nimmt immer groteskere Formen und seltsamere Gestalten an. Aggressive Roboter und mechanische Tiere stellen sich dem letzten Revolvermann und den auserwählten Drei in den Weg. Am Rande des Wahnsinns träumt Roland von dem Schlüssel, der aus dem Nichts des wüsten Landes auftaucht, um ihm die Geheimnisse des Dunklen Turmes zu offenbaren.

  • liest: Mark Lawrence - The Broken Empire (2) - King of Thorns


    Nachdem Jorg am Ende von Band 1 das Schloss seines verräterischen Onkels erobert hat und endlich Rache für den Mord an seiner Mutter und seinem kleinen Bruder nehmen konnte, hat er es sich auf dem Thron seines Onkels gemütlich gemacht. Etwa vier Jahre sind seitdem vergangen und Jorg ist jetzt 18 Jahre alt - alt genug um zu heiraten. Seine Braut hat allerdings ein schlechtes Timing, denn sie trifft nur kurz vor einer übermächtigen feindlichen Streitmacht ein. Doch als Jorg seine frisch Angetraute nach der Zeremonie nach ihrer Meinung fragt, bestätigt sie ihn nur in seinen Plänen: Angriff ist die beste Verteidigung.


    Abwechselnd zur heutigen Perspektive gibt es auch viele Rückblenden in die Zeit vor vier Jahren, als Jorg gerade anfing, sich in seinem Königreich einzurichten. Diese Stellen finde ich momentan noch spannender als den heutigen Tag in der Gegenwart zu erleben, da man als Leser miterlebt, wie Jorg wächst und reift und wie er manche Wandlung durchmacht.


    Zu guter letzt gibt es noch einige wenige Passagen aus dem Tagebuch von Katherine, Jorgs Stief-Tante, in die er irgendwie verknallt ist, aber die ihn gern tot sehen würde. Wie Jorg an ihr Tagebuch gekommen ist, wurde noch nicht aufgedeckt. Da steckt bestimmt nichts Gutes dahinter.


    Soweit das Neuste aus dem Broken Empire. Ich glaub für heute reicht das auch. Wir lesen uns morgen wieder. :todmuede:

  • liest: Mark Lawrence - The Broken Empire (2) - King of Thorns


    Guten Morgen zusammen :sonne:


    bevor ich mich heute morgen aus meinen Decken gewickelt hab, habe ich im Bett noch ein paar Seiten gelesen und endlich gab es auch mal wieder einige Fortschritte im sogenannten "Hundred War", in den die einzelnen Reiche des Broken Empire verwickelt sind. Mit dem Prince of Arrow, einem kleinen Königreich im Norden, betritt eine charismatische Persönlichkeit die Bühne, die mit ihrer einnehmenden Persönlichkeit und ihrem Wunsch nach Frieden versucht, die zersplitterten Reiche hinter sich zu vereinen und den verwaisten Thron des Imperator zu besteigen. Auf die Auseinandersetzung zwischen Prinz Orrin und König Jorg bin ich echt gespannt. :breitgrins:

  • Guten Mittag,


    nachdem wir gestern hier nur noch Stress hatten (ich hab die Nacht mehr oder weniger überm Eimer verbracht) geht es uns allen heute schon etwas besser und ich nutze die Zeit um zu Lesen (und zu schlafen).


    Gerade bin ich beim Valentinstag, welcher für Harry gerade den Bach runter geht ( :rollen:), war aber irgendwie nicht anders zu erwarten gewesen.

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel:

  • liest: Mark Lawrence - The Broken Empire (2) - King of Thorns


    Zur Zeit nehmen die Passagen, die in der Vergangenheit spielen, viel mehr Raum ein als die Gegenwart und das gefällt mir gut, denn ich brenne darauf zu erfahren, wie Jorg in die Lage kam, in der er sich in der Gegenwart befindet - auf seinem Schloss, während ihm eine Streitmacht von 20.000 Soldaten gegenübersteht.


    In der Vergangenheit befindet sich Jorg auf einer Reise in den Norden, wo er dem Feuermagier Ferrakind einen Besuch abstatten will, in der Hoffnung, dass dieser seinem "Pet Monster" beibringen kann, das in ihm wohnende Feuer zu kontrollieren, damit nicht jedes Mal, wenn dieser einen Alptraum hat, das halbe Schloss in Flammen steht. Auf dem Weg zu Ferrakind landen sie bei Duke Alaric, der über eines der hundert Reiche herrscht. Zum ersten Mal hab ich das Gefühl, dass Jorg hier einen Verbündeten finden könnte. Und obwohl Alaric nicht mehr jung ist, so ist er dennoch geistig auf der Höhe und weiß auch um das Spiel, dass im Schatten hinter den Thronen um den einen Thron, den des Imperators gespielt wird. Denn die Spieler sind nicht die Könige und Herzöge, sondern ihre Berater, hinter deren menschlicher Fassade sich urlalte magische Wesen zu verbergen scheinen, für die der Hundred War wirklich nicht mehr ist als ein Schachspiel.



    Leen : Mit Mädels kommt Harry echt nicht so richtig klar und Valentinstag ist da erst recht trübselig. :rollen:

  • liest: Mark Lawrence - The Broken Empire (2) - King of Thorns


    Während in der Gegenwart immer noch Jorgs Hochzeitstag ist, an dem er gleichzeit die übermächtige Armee seiner Feinde abzuwehren versucht, sind in der Vergangenheit schon mehrere Wochen ins Land gegangen und Stück für Stück wird deutlich, wie Jorg in der Situation gelandet ist, in der er sich in der Gegenwart befindet. Um Spoiler zu vermeiden mag ich gar nicht mehr dazu schreiben.



    P.S. Liest denn eigentlich sonst noch jemand in diesem Lesewochenende mit? :schulterzuck:


  • Dieses Zitat zeigt übrigens sehr gut, wie Jorg tickt:



    Irgendwie fang ich an den Kerl zu mögen. :breitgrins:


    Jepp, ich weiß genau, was Du meinst ;-)



    Jorgs Stief-Tante, in die er irgendwie verknallt ist, aber die ihn gern tot sehen würde.


    Der Teil ist mir übrigens immer noch etwas suspekt...


    Also theoretisch habe ich ja Besuch, aber den werde ich einfach mal vor dem Fernseher parken (mit Erlaubnis natürlich :zwinker:) und mich ein wenig zu Euch gesellen.
    Ich will dieses Jahr vor allem vermeiden, mich in irgendwelche Bücher reinzustressen und nur das lesen, worauf ich Lust habe. Im Moment hat es mir das Buch hier angetan:


    Battle Royale Slam Book: Essays on the Cult Classic by Koushun Takami

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Amazon sagt dazu:
    The cult phenomenon Battle Royale has been lauded as a masterpiece and decried as exploitative gore, but it’s always remained in the public consciousness. This collection of essays by some of the best science fiction, horror, and thriller writers working today explore the depth, details, and controversies surrounding Battle Royale in an intelligent, accessible fashion.


    Ich hatte ehrlich gesagt etwas Anderes erwartet als ich tatsächlich bekommen habe. Eigentlich dachte ich mehr in Richtung Textanalysen bzw. Essays, die sich mit den bestimmten Aspekten des Buchs befassen. Tatsächlich beleuchten die Essays aber eher bestimmte Aspekte oder Themen des Buchs in Hinblick auf die Erscheinungszeit etc. Oder gehen eher in Richtung Sozialstudie in Verbindung mit persönlichen Erfahrungen.
    Das klingt jetzt vermutlich ziemlich trocken, aber bis jetzt fand ich die Essays ausnahmslos sehr interessant. So zum Beispiel einer, der Wrestling etwas näher beleuchtet. Immrhin hat das Buch ja dieser Sportart seinen Titel zu verdanken. Der Hintergrund, die Gemeinsamkeiten, die Geschichte des Wrestling vor allem in Japan war ziemlich spannend lesen.


    Jetzt gibt es erst kurz was zu essen und dann greife ich zum Buch.

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.

  • So, gut gestärkt mit Kürbis, Brot und Bier *hust* geht es jetzt wieder ans Lesen.
    Mal sehen, vielleicht kann ich mich heute auch endlich mal wieder für einen Roman entscheiden...

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.

  • Zum Glück ist der Valentinstag schnell rumgegangen und Harry ist wieder am träumen. Trotzdem kann mich das Buch einfach nicht begeistern *seufz* ich weiß grob, was passieren wird (denke ich, ich kenn ja ab Teil 5 nur die Filme, wenn überhaupt), aber ich werde froh sein, wenn ich das hinter mir habe. Lesen geht zum Glück grade so, mein Kreislauf ist immer noch am Rudern und hin und wieder gesellen sich fiese Kopfschmerzen dazu, dann bleibt mir nichts anderes übrig als zu schlafen.


    Gute Nacht und bis morgen dann hoffentlich etwas fitter

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel:

  • Leen : Der fünfte war mein erster englischer Harry Potter damals. Ich weiß, dass ich ihn wie alle anderen extrem fesselnd fand. Aber er markiert schon deutlich die neue Richtung, in die die Reihe dann ging.



    liest Battle Royale Slam Book: Essays on the Cult Classic by Koushun Takami
    Ein bisschen muss ich meine Aussage von vorhin revidieren: Jetzt hatte ich Essays, die versuchen zu analysieren, welche Charaktere im Roman dargestellt werden, und warum wohl wer überlebt oder stirbt. Und in einem anderen geht es um Kinder mit Waffen...
    Allerdings hatte ich jetzt auch erstmalig einen Essay, bei dem ich keine Ahnung habe, worauf er hinauswollte...
    Jetzt kommen noch die letzte zwei des Buchs.

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.

  • liest: Mark Lawrence - The Broken Empire (2) - King of Thorns


    Ich muss mir eingestehen, dass ich dieses verzogene Balg Jorg, der am Anfang des ersten Bandes nur an sich selbst zu denken in der Lage war, mir mittlerweile näher kommt als ich dachte, dass er dazu in der Lage wäre. Ja, ich gehe sogar soweit, dass ich diesem Plünderer, Vergewaltiger und Mörder verstehe und ihn sogar sympathisch finde. Allerdings ist der Jorg von heute bei weitem nicht mehr der verzogene Balg, der er vor 5 Jahren war. Aber er steckt immer noch voller Überraschungen - zum jetzigen Zeitpunkt ist es ihm gelungen, von den 20.000 Soldaten, die seine Burg belagern, 6.000 auszuschalten und dabei hat er nur 200 seiner eigenen Männer verloren. Wie er aber seiner frisch Angetrauten gegenüber einstehen musste, hat er seine Asse alle ausgespielt und keins mehr auf der Hand. Und nun?



    @ Leen: Weiterhin gute Besserung. Morgen sieht die Welt hoffentlich nicht mehr ganz so schlimm aus.


    @ Llyren: Von dem was Du erzählst, bin ich mir nicht sicher, was das Slambook jetzt eigentlich will. Bezieht es sich nun explizit auf den Roman oder eher allgemein auf Themen, die im Roman zwar angeschnitten werden, aber nicht darauf reduziert sind?


  • @ Llyren: Von dem was Du erzählst, bin ich mir nicht sicher, was das Slambook jetzt eigentlich will. Bezieht es sich nun explizit auf den Roman oder eher allgemein auf Themen, die im Roman zwar angeschnitten werden, aber nicht darauf reduziert sind?


    Ähm, ja? :breitgrins:
    Das ist je nach Essay verschieden. Der über Wrestling nimmt zum Beispiel zwar gelegentlich wieder Bezug auf den Roman bzw. Takami als Autor. Ein anderer diskustiert den zweiten Battle Royale-Film bzw. die eigenen persönlichen Erinnerungen daran, besonders in Bezug auf die damaligen sozialen Verhältnisse. Und wieder ein anderer analysiert tatsächlich hauptsächlich den Roman.
    Aber insgesamt würde ich sagen, dass sie oft den Roman als Ausgangs- und Bezugspunkt nehmen, dann aber weiter gehen als nur dessen Geschichte oder Charaktere es zuließe.
    Auf jeden Fall eine ganz klare Empfehlung meinerseits!


    Gerade hatte ich einen recht amüsanten Artkel darüber, ob/inwieweit Hunger Games jetzt von Battle Royale abgeschrieben hat. Wobei er andersherum vorgeht und mal so untersucht, welche Konzepte aus welchen Filmen vorher Battle Royale denn so "geklaut" hat. Im Grunde mündet das ganze in der Aussage, der ich auch nur voll und ganz zustimmen kann: Wenn man den Plot verschiedener Filme nur allgemein genug formuliert, findet man genug Gemeinsamkeiten ;-)


    So, jetzt sollte ich mir aber wirklich mal wieder einen Roman suchen. Mal sehen, welches Buch mich anlacht...

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.

    Einmal editiert, zuletzt von Llyren ()

  • Anstatt ein neues Buch anzufangen, habe ich mir lieber ein paar Kapitel von diesem Schmuckstück gegönnt, das ich letzte Woche angefangen habe:


    J.R.R. Tolkien - The Silmarillion


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Mittlerweile sind die Elben (zumindest teilweise) in Valinor angekommen, doch Melkor hat bereits Zwist und Unfrieden gesät und Valinor verdunkelt. An dieser Stelle werde ich wohl erst morgen weiterlesen.
    Jetzt gehe ich noch mit ein paar Ninja-Biographien ins Bett! :winken:

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.