Interview mit mir auf Krimi-Tick.de

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 16 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Suse.

  • Hallo ihr Lieben,


    mit dem krimi-tick.de habe ich ein bisschen über #Literaturschock geplaudert. Besonders gefreut hat mich die Frage meines Interviewpartners heute in der Mail: "Haben Sie einmal daran gedacht selbst ein Buch zu schreiben? Sie kommen im Interview sehr authentisch rüber"


    In der letzten Zeit wurde ich das häufiger gefragt. Ich glaube, jeder, der gerne liest, hat diesen Wunsch irgendwann. Leider habe ich aber immer sehr hohe Erwartungen an mich. Durchschnittliche Bücher gibt es schon genug und nur Durchschnitt würde mir für mein eigenes Buch nicht reichen. Lest euch das Interview durch - ich bin gespannt, ob es euch gefällt.


    Zum Interview


    Grüßle
    Suse

  • Sehr schönes Interview, das mich neugierig machen würde wenn ich Literaturschock noch nicht kennen würde, mich aber auch als alten Hasen gespannt darauf warten lässt, was Du wohl mit der lieben Simone planst :breitgrins:

  • PS: Zum eigenen Buch, das werden denke ich viele Leseratten immer mal wieder gefragt. Ob von so eher offizieller Seite oder auch privat. Mir geht es zum Beispiel so das ich früher immer gerne schreiben wollte, aber es mir ähnlich wie Dir ging. Mir war es einfach nicht gut genug um es überhaupt jemanden zu zeigen. Ich bin zufrieden ab und an mal etwas für mich zu schreiben, weil es mir Spaß macht. Wenn man es Profi mäßig angehen möchte, braucht man denke ich ja auch sehr viel durchhalte vermögen, Mut und eisernen Willen um überhaupt dran zu bleiben. Ich habe oft das Gefühl das man auch ein gewisses Schreibsucht verhalten an den Tag legen muss. Und dann kommt ja auch ein gewisser Druck dazu, den man vorher ohne Verlag nicht hatte.

  • Klasse :klatschen: Immer wieder schön zu sehen, dass Literaturschock auch außerhalb der eingefleischten Community bekannt ist und so positiv wahrgenommen wird!

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)




  • Nimm's einfach als Kompliment :zwinker:

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)




  • Das Interview würde mir große Lust auf Literaturschock machen, wenn ich es noch nicht kennen würde. Hoffentlich geht es den Krimi-Tick-Lesern ebenso!



    Bin ja schon gespannt was ihr zwei ausheckt.


    Was uns da wohl erwartet? :smile:


  • Wobei mir dieses "renommiert" ein bisschen peinlich ist :redface:


    Wieso denn? So ist es nun mal :winken: Ein schönes Interview und jetzt bin ich ntürlich sehr neugierig, was du/ihr plant.

    Man muss mutig sein, damit du die Angst überwindest, das Unmögliche möglich zu machen.

  • Die großen Fragen nach den Plänen mit Simone - und nur eine der Fragen wird noch dieses Jahr beantwortet. :grmpf:

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa