17. - 19.04.2015 „Im April, da macht jeder, was er will.“-Lesetage

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 35 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von kleinerHase.

  • Hallo ihr alle,


    für die Lesetage im April haben wir uns entschieden, es ähnlich wie das momentane Wetter zu halten:


    Das Motto lautet daher „Im April, da macht jeder, was er will.“. Das bedeutet, dass jeder das lesen kann, was er möchte. Es gibt kein festes Thema für den April. Wir hoffen, dass euch das zusagt und ihr euch ein schönes Buch aussucht. :smile:



    Viele Grüße
    kleinerHase

    Einmal editiert, zuletzt von kleinerHase ()

  • Ach, da versuche ich mal mitzumischen. :winken:


    Ich habe in den letzten Tagen viel zu wenig gelesen. Warum weiß ich gar nicht genau.


    Heute ist der Tag auch wieder anders als geplant. Eigentlich wollte ich mit dem BabyKerl zweimal los Besorgungen machen und heute nachmittag Tochtermaus und Freundin hier bespaßen. Aber nun liegt Tochtermaus mit Spuckeritis krank im Bett. Meist ist das bei ihr nicht so doll, zweimal musste sie bisher "nur"... Normalerweise steckt sie sowas bis Mittags weg. Was auch immer das dann genau bedeutet.


    Lange Rede, kurzer Sinn: Sie ist glücklich und zufrieden mit Kindersendungen, BabyKerl nickert (hoffentlich noch mindestens 30 Min). Also will ich fix lesen. :klatschen:



    Ich lese grade "Die Gabe" von Alison Croggon.
    Maerad ist ein junges Mädchen, welches als Sklavin aufwächst. Eines Tages taucht ein Mann auf, der sie retten will und viele wilde Dinge erzählt. Er ist ein Barde, sie sei ebenfalls eine Bardin. Die Flucht gelingt und sie erholen sich bei Freunden vom ihm. Vieles lernt Maerad in kurzer Zeit kennen, dann geht die Reise auch schon weiter.


    Im Moment sind der Barde Cadvan und sie auf dem Weg nach Norloch. Etwas Böses, der Namenlose, gewinnt erneut an Kraft und Maerad ist aller Wahrscheinlichkeit nach die Ausersehene... Untote als Barden getarnt sind auf der Jagd nach ihnen. In Norloch soll Maerad offiziell zur Bardin gemacht/ernannt werden und der alte Lehrer Cadvans weiß vielleicht Rat.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


  • Ich werd wohl kaum zum lesen kommen. Schade- Ostern war das so schön.


    Vielleicht findest du ja doch noch ein wenig Zeit. :smile:


    Ich muss auch schauen, ob ich mitmachen kann, obwohl ich sehr gerne würde.

  • Also ich hab heute morgen ein kurzes Büchlein angefangen das ich gleich auslesen will. Es ist "Kosmetik des Bösen " von Amélie Northomb. Eine grossartige Geschichte die quasi nur aus Dialog besteht. Ich kann gar nicht viel dazu schreiben weil irgendwie alles zu viel verraten würde.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Viele Grüsse,

    Weratundrina

  • Hey,
    ich werde dieses Wochenende auch endlich mal wieder ein wenig mit euch mitlesen können.


    Ich lese heute Abend Harry Potter and the Half-blood Prince (J.K. Rowling) weiter.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Die ersten 180 Seiten sind schon gelesen und Harry liegt gerade zur Unbweglichkeit gezwungen versteckt im Hogwarts Express. Da ich die Buchreihe schon kenne, liegt die Spannung für mich nicht darin, wie er aus dieser Lage wieder herauskommt. Ich genieße einfach die Geschichte und schaue mal, ob mir diesmal vielleicht andere Sachen beim Lesen auffallen als beim ersten Mal.


    Weratundrina :
    Ich habe mal ein wenig die Meinungen zu diesem Buch hier im Forum überflogen. Das scheint ja wirklich sehr spannend und schaurig zu sein. Es ist auf jeden Fall bisher sehr gut angekommen. Ich habe es mir mal auf meine Wunschleseliste gesetzt.

  • Nachdem ich vor eine aktuelle Leserunde meinen Abschnitt gelesen habe, widme ich mich wieder meinem Rezenzionsexemplar: Mary Kubica - Good girl. Entführt 

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ich bin bei Seite 174, insgesamt hat das Buch rund 450 Seiten, und es ist schon einiges passiert:


    Das Buch wird aus der Gesicht mehrere Charaktere und zu zwei verschiedenen Zeitpunkten - vorher und nachher - erzählt.
    Ich versuche mal, meine bisherigen Informationen zu sortieren: Mia Dennett, eine junge Lehrerin und zuglech Tochter eines bekannten Richters, wurde entführt. Nachdem sie wieder auftaucht, denkt sie, sie heiße Chloe und leidet an selektiver Amnesie. Sie erinnert sich an ihre Eltern, aber nicht an die Entführung.
    Ihre Eltern sind schwierig, vor allem der Vater ist ein emotionaler Eisblock und denkt nur an sich sowie sein Ansehen. Kein angenehmer Mensch. Detective Hoffman untersucht den Fall.


    Zietlgiehc erfährt man, dass Mia entführt werden sollte, um wahrscheinlich Lösegeld zu erpressen. Ein Mann, Colin, sollte sie in einer Bar abschleppen und sie dann übergeben. Im letzten Moment entscheidet er sich allerdings dagegen und entführt Mia schlussendlich selbst in eine kleine Waldhütte. Die Motive für sein Handeln sind unklar, für ihn wohl auch. Auf jeden Fall leben die beiden dort zusammen. Ein Fluchtversuch Mias endete ziemlich übel, weswegen sie nun sicherlich erst mal nicht mehr weglaufen möchte oder kann. Warum Colin sich allerdings nicht absetzt, ist unklar. Darüber hinaus hat er ein Teil seines letzten Geldes an jemanden geschickt, um den er sich auch sorgt. Ich vermute ja, es handelt sich um seine Mutter.


    So, ich hoffe, das war halbwegs verständlich. :breitgrins:

  • Bin gar nicht mehr zum Lesen gekommen. Musste Zeug packen für morgen - da sind wir den ganzen Tag auf einem Tabletop Treffen.
    Sonntag weiss ich noch gar nicht, was angesagt ist.
    Ich les jetzt weiter, aber mach den PC aus.
    Müüüüüdes Känguru :breitgrins:
    (die ganze Woche Gartenarbeit am Abend hat mich irgendwie mehr geschlaucht als angenommen)

    Viele Grüsse,

    Weratundrina

  • Da fiel mir die Entscheidung nicht schwer, ich habe mit dem Leserunden Buch Daringham Hall - Das Erbe begonnen, die heute gestartet ist. :winken:

  • Guten Morgen! Jaja, mit Baby und Schulkind wird natürlich ausgerechnet am Wochenende schon um 7 Uhr hier rumgeturnt. :schnarch: Tsss. ;)


    Ich habe es gestern noch ein Stückchen weiter geschafft im Buch.


    Alison Croggon "Die Gabe"

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Zum Inhalt bis ca. Seite 300:
    Maerad und Cadvan wandern weiter durch ein trostloses Moor. Maerad hat das Gefühl Stimmen zu hören und eine Art Trauer zu spüren. Cadvan findet dies vollkommen normal, da sie als Bardin das Wesen des Landes spüren kann. In dieser Gegend fand eine große Schlacht statt als der Namenlose alles und jeden bekämpfte. Land, Städte und Menschen wurden damals vor vielen vielen Jahren ausgelöscht. Seitdem herrschte die Große Stille.
    Nach ein paar Tagen kommen sie an die Stelle wo der Fluss Usk in den Magwald mündet. Er wirkt düster, was er aber dann doch nicht ist. Doch Männer in grün mit Pfeil und Bogen nehmen sie gefangen und bringen sie an einen geheimen Ort.


    Leider ist das nun wieder eine Stelle, die mich an den Herrn der Ringe erinnert. Das Buch und die Idee ist ganz gut, aber manchmal sehe ich Parallelen. Naja... trotzdem macht das Lesen Spaß.


    Da heute die ganze Familie wieder anwesend ist, muss ich mal sehen, wie ich zum Lesen komme.
    Ich hoffe, wir gehen heute noch in die Bibliothek. 1-2 Bücher für mich, wenn ich mich wirklich derart zurückhalten kann und nicht wie sonst mit 10-15 Büchern (meist Fach- und Sachbüchern, Ratgebern) nach Hause komme. Und ein paar neue Sachen für die Tochtermaus. :winken:


    Ich wünsche euch einen tollen Wochenendstart. Sonne haben wir hier schon, aber vermutlich bleibt es wieder bei max. 15 Grad. *bibber*


    Viele Grüße Ulrike

  • Morgen :winken:
    Ich bin auch schon wach und das ganz ohne Kinder :breitgrins:
    Ich starte jetzt mein Wochenende mit ein wenig gemütlichem Lesen auf der Couch bevor der ganze Haushaltskram erledigt werden muss.


    ich lese Harry Potter and the Half-blood Prince:
    Harry ist zum Glück mittlerweile wieder befreit und startet in seine erste Schulwoche.


  • Leider ist das nun wieder eine Stelle, die mich an den Herrn der Ringe erinnert. Das Buch und die Idee ist ganz gut, aber manchmal sehe ich Parallelen. Naja... trotzdem macht das Lesen Spaß.


    Ich schätze, dass ist bei der Art von Fantasy oft der Fall. Aber solange es gut gemacht ist ;-)


    Ich werde mich wohl mit John Wyndham - Chocky zu Euch gesellen:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Als 11-Jähriger ist Matthew eigentlich zu alt, um noch einen imaginären Freund zu haben. Trotzdem scheint er immer wieder mit jemandem zu sprechen - Chocky - der einfach nicht physisch da ist. Mal sehen, was dabei noch herauskommt...

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.

  • liest John Wyndham - Chocky


    Ist bei Euch eigentlich auch so herrliches Wetter? Hier herrscht strahlender Sonnenschein, auch wenn es draußen dann doch etwas frisch ist.
    Die Gelegenheit habe ich auch genutzt und war vorhin noch laufen. Weitergelesen wird jetzt erst, vielleicht schaffe ich das Buch noch vor dem Mittagessen.


    Mittlerweile sind Matthews Eltern durchaus eher besorgt, denn die Fragen, die Chocky so stellt, passen überhaupt nicht zu Matthew. Warum gibt es zwei Geschlechter? Warum hat eine Woche sieben Tage und nicht acht?
    Zudem scheint Chocky sich nicht auf ein Geschlecht festlegen zu wollen, entsprechend spricht Matthew mal von "him" und mal von "her".

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.


  • Ist bei Euch eigentlich auch so herrliches Wetter? Hier herrscht strahlender Sonnenschein, auch wenn es draußen dann doch etwas frisch ist.


    Oh ja, bei uns strahlt die Sonne auch ganz wunderbar. Daher habe ich ich bei meinen Besorgungen in der Stadt auch länger als sonst benötigt. Es war einfach zu herrlich gemütlich in der Sonne zu schlendern. :sonne:


    Harry Potter and the Half-blood Prince:
    Harry ist mittlerweile den Aufzeichnungen des Halbblutprinzen begegnet. Ich freue mich schon auf die Rätseleien und Suche nach der Identität von ihm. Die Auflösung kenne ich leider schon. Aber ich werde mal schauen, ob es vorher schon Hinweise gab, die ich beim ersten Lesen nicht bemerkt habe.


    Gleich gibt es bei mir eine leckere Suppe und dann geht es mit meinem Buch ab auf den Balkon!

  • liest John Wyndham - Chocky


    Oder zumindest liest Llyren, wenn sie nicht gerade ein Nachmittagsschläfchen macht :redface:
    Was aber sicher nicht am Buch lag. Ich finde es geschickt gemacht, wie hier langsam die Spannung hochgedreht wird, ohne dass viel passiert.
    So imaginär scheint Chocky also nicht zu sein und jetzt kam noch eine Komponente hinzu, die aktuell harmlos scheint, aber in Zukunft durchaus noch böswilliger werden könnte...

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.


  • Oder zumindest liest Llyren, wenn sie nicht gerade ein Nachmittagsschläfchen macht :redface:


    Das kommt mir seltsam bekannt vor. :breitgrins: Aber nun werde ich gleich mein Buch beenden.


    Mary Kubica - Good girl. Entführt


    Mia und ihr Entführer Colin nähern sich langsam aneinander an und erzählen sich schon einige persönliche Dinge. Zum Geburtstag hat er ihr sogar ein Skizzenbuch geschenkt. Er hat übrigens wirklich seiner Mutter Geld geschickt, welche Parkinson hat und alleine überhaupt nicht zurechtkommt.
    Auch Gabe Hoffman und die Mutter Eve kommen sich näher. Dass der Vater ein emotionaler Eisblick ist, erwähnte ich ja und zudem ist er fast nie daheim. Das ist das, was "vorher" passierte.


    Man erfährt zudem "nachher", dass Mia schwanger ist. Der Vater will unbedingt die Abtreibung, Mia scheint da nichts zu sagen zu haben.

  • Nachdem ich den Nachmittag bei meinen Eltern verbracht habe, bin ich nun wieder zu Hause. Leider habe ich keine Sonne mehr auf dem Balkon und im Schatten ist es mir leider zu kalt. Daher habe ich mich doch auf die Couch zurück gezogen, aber wenigstens noch die Balkontür offen um noch ein wenig das Frühlingsgefühl zu genießen.


    Ich habe mir heute spontan aus der Bücherei Vegan for fun von Attila Hildmann mitgenommen. Darin werde ich gleich noch ein wenig schmökern und mal schauen, was ich davon ausprobieren möchte.


    Außerdem lese ich noch Harry Potter and the Half-blood Prince weiter:
    Harry hatte gerade seine erste Stunde mit Dumbledore und hat Voldemorts Vorfahren in einer Erinnerung erlebt. Dagegen wirken die Dursley wie eine Bilderbuchfamilie und äußerst liebenswürdig gegenüber Harry...

  • Ich habe mein Buch Mary Kubica - Good girl. Entführt gerade beendet und das Ende ist sowohl ein wenig überraschend als auch tragisch. Zu viel verraten möchte ich nun allerdings nicht. :zwinker:

  • Chocky habe ich mittlerweile auch fertiggelesen, hat mir sehr gut gefallen.
    Jetzt bin ich gerade etwas unschlüssig, was ich als nächstes lese. Vermutlich widme ich mich noch ein wenig Angela Carter - The Bloody Chamber, einer Sammlung von Märchenneu/nacherzählungen.
    Allerdings hänge ich jetzt im Moment gerade in ein paar YouTube-Videos fest, kann also noch etwas dauern :breitgrins:

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.