Akif Pirincci - Das Duell

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von dubh.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Das Duell - nicht mit Säbel und Pistolen sondern zwei Kater spielen ihre Intelligenz gegeneinander aus.
    Diesen Anschein hat es jedenfalls anfangs.


    Auch diese Geschichte behandelt wieder Verbrechen, die an Tieren begangen werden, beschreibt erstaunlich nüchtern was auf Pelztierfarmen passiert, die Träume von Gentechnikern und die Probleme großer Konzerne, die größten zu bleiben.


    All das in Akif Pirinccis den Fans mittlerweile bekanntem, einzigartigen Schreibstil, mit eingeflochtenen Episoden zwischen Gustav und Francis.


    Eine kurze Kostprobe: (zum Verständnis: Gustav hat gerade Francis an die frische Luft gesetzt)
    "Wie jedoch ausgerechnet jemand wie Gustav, der selber etwa so sportlich war wie ein Reiterdenkmal (und auch so viel wog!), darauf kam, mir, dem Windschnittigen, einen Auslauf zu diktieren, blieb mir ein Rätsel. Es bereitete mir schon einige Mühe, die Quantenmechanik zu verstehen - aber die Menschen .... "


    Es ist vielleicht hilfreich, die Vorgängerbücher zu kennen, aber nicht unbedingt notwendig. (Wer allerdings "Das Duell" liest, wird sie sowieso noch kaufen.)


    Ein Krimi, spannend bis zur letzten Seite, mit Liebe zur Sprache, zum Detail und zu den Katzen.


    Mein Urteil: 5ratten

    bitte wühlt bei booklooker mal in meinen Angeboten (elahub) - ich verkaufe für die Katzenhilfe Göttingen :) -

    Einmal editiert, zuletzt von nimue ()

  • Ich habe das Buch schon eine ganze Zeit auf meinem SuB, jetzt ist es gerade wieder ein Stück nach oben gerutscht! :breitgrins:

    viele Grüße<br />Tirah

  • Bei mir auch Tirah, kannst ja mal Bescheid geben wenn Du anfängst, vielleicht hab ich dann gerade auch Zeit/Lust !


    elahub, welche sind denn die Vorgänger ?? Die Felidaeromane ?


    Gelesen hab ich
    -Felidae
    -Francis
    -Der Rumpf
    fand ich alle gut.
    Die Damalstür hab ich irgendwann weggelegt, langweilig...

  • Von den Francis-Romanen gibt es


    *Felidae
    *Francis
    *Cave Canem
    *Das Duell
    *Salve Roma!


    Die ersten drei habe ich gelesen und "Das Duell" schlummert noch auf meinem SuB. Bei "Salve Roma" warte ich noch darauf, daß es mir mal zuläuft :breitgrins:

    viele Grüße<br />Tirah

  • Hallo allerseits


    Danke Tirah


    @Jona - ich verlass mich da auf Tirahs Angaben. In meiner Rezension habe ich "Felidae" und "Francis" gemeint. Hinterher ist mir noch "Cave Canem" eingefallen nur weiß ich selbst nicht mehr ob ich es gelesen habe oder nicht ( :redface: ), ich denke eher nicht.
    "Der Rumpf" kenne ich definitiv nicht, habe aber davon gehört. Von "Salve Roma" habe ich bis jetzt noch nichts gehört!


    Geschenkideen für die nächsten Anlässe :))


    Daniela

    bitte wühlt bei booklooker mal in meinen Angeboten (elahub) - ich verkaufe für die Katzenhilfe Göttingen :) -

  • Ich finde ja auch, daß aus der Francis-Reihe "Felidae" ungeschlagen ist. Alle anderen fand ich dann nicht mehr so spannend. Viel besser ist Pirincci ja in seinen anderen Krimis. Die Abgründe der menschlichen Seele sind doch ein bißchen spannender als die der kätzischen. Mein Favorit ist "Tränen sind immer das Ende". Bin aber auch sehr gespannt auf den neuen "Der eine ist stumm, der andere ein Blinder", der im März rauskommt. Es geht um eine Sekte, die Kinder für einen Fruchtbarkeitskult missbraucht. Soll sehr spannend sein. Wahrscheinlich auch ein sehr kontroverses Thema.

  • Ich habe unlängst "Das Duell" von Akif Pirincci gelesen.


    Meine Meinung:


    Man könnte meinen, Klugscheißer Francis verlegt sich langsam aber sicher aufs Altenteil. Aber weit gefehlt, kaum taucht ein junger, intelligenter und schöner Konkurrent auf, legt unser Katzendetektiv los und ist in Höchstform wie eh und je. Die Komponenten eines Francis-Falles sind mittlerweile hinlänglich bekannt: ermordete (?) Katzen, grausame Menschen, abstruse Verschwörungstheorien und düstere Zukunftsvisionen. Das alles verpackt in eine temporeiche Handlung mit wortwitzigen Dialogen und etlichen bösen Seitenhieben auf diverse "Dosenöffner". Mir hat es wieder einmal viel Spass gemacht, einen Francis-Krimi zu lesen und mit dem kleinen Helden zu kombinieren.


    Allerdings gibt es diesmal einen kleinen Punktabzug, weil sich die Geschichten mittlerweile zu sehr ähneln und ich das Gefühl hatte, alles schon irgendwie einmal gehört zu haben. Der Autor bleibt seinem Stil und seinen Themen so sehr treu, dass man sich als Leser wünscht, er hätte mal ein paar frische Ideen zu bieten (wie z.B. Francis' Ausflug nach Rom in "Salvae Roma"). Trotzdem hat es sich gelohnt, das Buch zu lesen und ich kann allen eingefleischten Francis-Fans nur dazu raten.


    Meine Bewertung: 4ratten


    Viele Grüße
    Miramis

    :lesen: Charlotte Link - Die Suche


  • Imoen: Wie ist "Salve Roma" denn so? Ich habe bislang unterschiedliche Meinungen darüber gehört.


    Ist schon eine Weile her als ich das Buch gelesen habe... ich weiss nur noch dass ich fand, dass die Felidae Krimis ein bisschen abgeben... allerdings fand ich es trotzdem gut. Einfach nicht mit dem ersten Buch vergleichbar. Francis ist in Rom, Gustav schleppt ihn mit glaube ich,... und in Rom hat es ja viele wilde Katzen, mit denen kommt Francis in Konflikt...


    Es gefiel mir, aber ich weiss nicht mehr so genau wie es ausgeht... :redface:

  • Nachdem ich das Buch mittlerweile gelesen habe, ist meine Meinung alles andere als positiv.
    Früher habe ich die Felidae-Krimis ganz gerne gelesen und Francis war sympathisch. Hier aber nervte mich der besserwisserische Ton des Autors, der mir mit der Zeit immer überheblicher vorkam.
    Die Geschichte an sich läßt auch einiges zu wünschen übrig und besonders das Ende wirkte doch arg bemüht. Im Grunde ging es viel weniger um einen Mordfall, als darum, wie schlimm es doch ist, alt zu werden. :rollen:

    viele Grüße<br />Tirah

  • So ähnlich ging es mir mit "Cave Canem", damit konnte ich so gar nichts anfangen und fand schon innerhalb der ersten zehn Minuten des Hörbuches die ganze Darstellungsweise extrem unsympathisch.


    Schade, denn "Felidae" und "Francis" mochte ich sehr.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Bei Akif Pirinçci handelt es sich um einen Autor, der sich in den letzten Jahren sehr deutlich sexistisch, islamfeindlich, rechtspopulistisch und menschenverachtend geäußert hat. Gegen ihn wurden mehrere Verfahren wegen Volksverhetzung geführt - unter anderem wegen der sogenannten "KZ-Passage" in einer Rede bei einer Pegida-Demonstration im Oktober 2015.


    Aus diesen Gründen wurde der Thead hier geschlossen und weitere Beiträge zu diesem Autor werden künftig gelöscht. So jemandem wird bei uns keine Plattform geboten.

    Liebe Grüße

    Tabea

  • dubh

    Hat das Thema geschlossen