04 - Seite 248 bis 335 (Kapitel 31-38)

Leserunde mit Tobias O. Meißner ab 06.09.2019: Evil Miss Universe [Gesellschaftskritische Romantic Comedy]
Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 46 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.

  • Hat doch keiner gesagt, dass Racagnal derMörder ist, oder? Ich wünsche ihm trotzdem die Pest an den Hals, er ist Ungeziefer.

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.  - Albert Einstein

  • Zitat

    Erschreckend finde ich den Filz innerhalb der Polizei - Wahnsinn, dass Olsen die Macht hat, den Sheriff auszubooten. Und der unsägliche Brattsen spielt das Spiel mit, wohl in der Hoffnung, dass er der neue Chef wird. Wenn er sich da mal nicht verrechnet hat.


    Die Machtstrukturen sind tatsächlich sehr interessant. Da spielt einfach sehr viel mehr rein als man im ersten Moment erahnt. Vor allem die alten Beziehungen zwischen den Charakteren sind ja so undurchschaubar, sodass man gar nicht genau weiß, wer welche Fäden in der Hand hält.

  • Dieser Abschnitt hat mir richtig gut gefallen – nun erhalten wir endlich mal Hinweise, auch wenn ich es fast schon etwas schade finde, die nun so geballt präsentiert zu bekommen.
    Das hätte Truc vielleicht besser schon vorher eher häppchenweise einstreuen können, dann hätte man etwas mehr mitspekulieren können. :zwinker:


    Irgendwie hatte ich es schon geahnt, dass dieser Brattsen tatsächlich ein ziemlich korrupter Typ ist und mit Olsen gemeinsame Sache machen will. Fest steht, dass Olsen mal locker den „Sheriff“ absägen kann und die Ermittlungen nun durch den neuen Chef Brattsen sabotieren und steuern wird.
    Ich bin nur gespannt, wer von den beiden den anderen ausbooten wird, denn ich bin mir noch nicht so sicher, ob Olsen sich nicht mal in dem Polizisten mächtig täuscht, denn dümmlich ist der ganz sicher nicht.


    Nie hätte ich gedacht, dass diese Dienstreise so viele Informationen zum Mordfall und der gestohlenen Trommel bringt.
    Eva ist ja wirklich eine tolle Figur, völlig zurecht ist sie total von sich eingenommen - ohne sie und ihre beeindruckende Fachkenntnis würden die Ermittlungen weiterhin vor sich hin dümpeln.
    Nun ja, dass die verschollene Kladde von Ernst Flüger im Archiv lagert, war nun schon ein riesiger Zufall und dass seine Hinweise auf die Zeichen auf der Trommel derart leicht zu entschlüsseln sind. :rollen:


    Wer wohl der andere noch nicht identifizierte Mann auf den Exkursionsfotos ist, den Klemets Onkel zu erkennen glaubte?
    Etwa noch ein Einheimischer?


    Die Verbindung von Mattis' Großvater Niils zur Trommel lässt natürlich Schluss zu, dass sich Mattis diese gekrallt hat.
    Ob er damit Schlimmstes verhindern wollte, weil er mitbekommen hat, was der französische Geologe in der Region wollte, oder ob er sich am Gewinn auch beteiligt sehen wollte, ist allerdings noch offen.


    Mittlerweile befürchte ich ja, dass Brattsen und Olsen Mattis getötet haben, um an den noch fehlenden Hinweis auf der Trommel oder an die geologische Karte zu kommen.
    Die Sache mit den Ohren bleibt aber rätselhaft – vielleicht sollte es wirklich eine falsche Spur sein.
    Ich hoffe ja nur, dass Berrit sich durch ihre Neugierde beim Putzen nicht in Gefahr gebracht hat, denn wenn Olsen vermutet, dass sie etwas mitbekommen hat, würde es mich nicht wundern, wenn sie auch bald einem tragischen Unfall zum Opfer fällt.


    Toll fand ich übrigens Nina, als sie sich dafür stark macht, dass die sexuelle Belästigung von Soniia durch Racagnal angezeigt wird – man kann nur hoffen, dass dadurch endlich Dreck aufgewirbelt wird und man mit den Ermittlungen gegen ihn nicht nur vor Ort beginnt! Mich würde ja sehr interessieren, was er sich noch alles zuschulden hat kommen lassen.


    Diesen ekelhaften Racagnal könnte es aber zuvor schon von ganz anderer Seite an den Kragen gehen, denn seine Exkursion mit Aslak wird sicher ein böses Ende nehmen. Bei ihm hat der angebliche „Menschenkenner“ sich eindeutig verkalkuliert – ein bisschen Schadenfreude kommt hier schon auf, denn dieser Mann ist echt gefährlich.
    Ich hoffe ja nur, dass er tatsächlich der Wolf ist, der den listigen Fuchs endlich zur Strecke bringt, bevor der richtigen Schaden anrichten kann. Das Duell der beiden wird sicher noch extrem spannend!


    Ich bin sehr gespannt, was Nina und Klemet jetzt als nächstes unternehmen werden.
    Ist der weitere ominöse Interessent für die historische Trommel eine heiße Spur?


  • In Sachen Prospektion ist jetzt von Radium die Rede - also nicht Thorium, wie ich vermutet hatte, aber auch ein radioaktives Material. Eine heiße Spur also.


    Ich hatte ja auch sehr stark auf das Thorium getippt ...
    Was mich übrigens sehr gewundert hat:
    Ernst Flüger hatte auf der Exkursion einen Geigerzähler dabei, obwohl er gar nicht für eine Uni dabei war.
    Wer hat ihm denn das sicherlich extrem wertvolle Gerät zur Verfügung gestellt?
    Außerdem frage ich mich wirklich, ob bei seinem Unfall nicht nachgeholfen wurde! :zwinker:



    Ich wünsche ihm trotzdem die Pest an den Hals, er ist Ungeziefer.


    Mir geht es da auch wie euch, diesem Unsympathen wünscht man alles erdenklich Schlechte an den Hals ... ein schmerzfreier, plötzlicher Tod wäre da fast zu wenig Bestrafung für ihn und seine abscheulichen Taten!


    Schlimm fände ich es allerdings, wenn er weiterhin mit allem ungestraft davon kommt, weil jemand eine schützende Hand über ihn legt.

  • Schlimm fände ich es allerdings, wenn er weiterhin mit allem ungestraft davon kommt, weil jemand eine schützende Hand über ihn legt.


    Wäre er ein hochrangiger Politiker oder jemand sehr reiches könnte man zumindest hierzulande davon ausgehen, dass er nicht belangt würde.

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.  - Albert Einstein