01 - Seite 5 bis 80 (Prolog bis Kapitel 9)

Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 43 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.

  • :lachen: Stimmt, ich war bei manchen Szenen auch froh das es hier grad so warm ist *gg*
    Mich erinnert diesen Fest die ganze Zeit an eine Augsburger Puppenkistenproduktion: Der Raub der Mitternachtssonne.

  • Endlich komme ich nun auch zum Posten... :zwinker:


    Anfangs hatte ich etwas Probleme in die Geschichte reinzukommen … aber der Truc versteht es hervorragend, die besondere Atmosphäre rüber zubringen – spröde, wortkarg, unwirtlich und finster – das waren so meine ersten Eindrücke.
    Die Beschreibungen zur Rückkehr der Sonne haben mir übrigens auch sehr gut gefallen – ein mystisches Ereignis und immer wieder ein wirkliches Wunder endlich wieder Licht zu haben.
    Ich kann das sehr gut nachvollziehen, denn ich könnte diese ewige Dunkelheit und Kälte nicht ertragen!
    Ob es wohl auch Auswirkungen auf die Rene und ihre Aktivitäten hat? :breitgrins:


    Ich habe ja riesige Hochachtung vor Nina, die hier als absoluter Neuling und dann noch als junge Frau sich durchzukämpfen versucht. Das muss wirklich ätzend sein, von all den verschrobenen, sexistischen Einsiedlern als Polizistin nicht respektiert zu werden.
    Aber ich bin mir sicher, sie wird ihren Weg beharrlich gehen und zumindest durch Klemet hoffentlich bald mehr Unterstützung finden. Auf jeden Fall eine sehr bizarre Welt, in der sie sich da zurechtfinden muss.
    Der Job bei der Rentierpolizei scheint echt extrem hart zu sein – ich frage mich, ob man sie als Quotenfrau dort aufnehmen musste? :zwinker:
    Irgendwie sind mir deren Zuständigkeiten und Aufgaben auch noch nicht so ganz klar geworden, aber sie sind offenbar länderübergreifend tätig!


    Klemet ist eine spannende Figur, die ich noch so gar nicht einschätzen kann.
    Wie alt er wohl ist? 40 – 50 Jahre habe ich mal geschätzt – im Polizeidienst sicher ein alter Hase im Umgang mit den Menschen dort oben und dennoch auch als gebürtiger Same erstaunlicherweise irgendwie ein Außenseiter.
    Ob es wohl daran liegt, dass er als Same gar nicht erst auf der Seite des Gesetzes stehen sollte?


    Die politischen Verwicklungen sind ja extrem kompliziert, so ganz blicke ich da noch nicht durch.
    Ich kann mir aber gut vorstellen, dass dies für die beiden sehr merkwürdigen Kriminalfälle noch wichtig werden könnte, auch wenn ich im Moment noch keinen blassen Schimmer habe, worauf das alles hinauslaufen könnte.
    Man hat den Eindruck, hier kocht jeder sein eigenes Süppchen, um zu etwas Einfluss und Wohlstand zu kommen.


    Der Prolog lässt ja schon vermuten, dass Aslak gerade noch rechtzeitig eine samische Trommel vor dem Priester verstecken konnte. Meine Vermutung ist auch, dass es einen Zusammenhang zu der gestohlenen historischen Trommel geben könnte.
    Nur wozu wurde sie gestohlen und welchen Wert hat sie?
    Um illegal an einen leidenschaftlichen Sammler verkauft zu werden?
    Und was hat der getötete Mattis damit zu tun?
    Sollte das Abschneiden seiner Ohren bewusst eine falsche Spur auf die Rentierzüchter lenken?


    Erstaunt bin ich ja darüber, dass sich mit den Rentieren überhaupt Geld verdienen lässt und was für eine gigantische Bürokratie dahintersteckt. Mir war gar nicht bewusst, dass dies ein echter Wirtschaftsfaktor dort oben in Lappland ist.
    Ich bin ja sehr gespannt, wie die Ermittlungen so weiterlaufen werden …
    In beiden Fällen gibt es keine heiße Spur und dort oben geht es scheinbar auch sehr gemächlich und bedächtig zu. :breitgrins:


  • Ich bin ja mal gespannt, ob wir diesem widerlichen Pastor noch öfter über den Weg laufen. Und Brattsen traue ich auch nicht über den Weg. Ob er wohl versuchen wird, die Untersuchung zu beeinflussen? Er verhält sich Klemet gegenüber ja shr herablassend, indem er ihn Knöddel nennt. (Ein Teil von mir denkt momentan noch, es geschieht ihm ganz Recht, denn Klemet verhält sich Nina gegenüber auch nicht korrekt).


    Ja die Nebenfiguren sind wirklich sehr interessant und seeehr seltsam.
    Eigentlich traue ich allen einen Diebstahl und sogar einen Mord zu! :breitgrins:


    Der Pastor scheint eher einer Sekte anzugehören oder? Mit derart steinzeitlichen Gedanken kann seine Gemeinde ja nicht gerade groß sein ... :zwinker:
    Aus Brattsen werde ich auch nicht schlau. Ein echter Sympathieträger ist er ebenfalls nicht.
    Ich hoffe ja nur, dass Klemet sich bald mehr öffnet und mehr Interna preisgeben wird.
    Ich glaube ja, dass er wahnsinnig viel zu erzählen hätte.

  • bookstars
    Die Samen werden als Minderheit geschützt und in Schweden (zumindest habe ich das so gefunden) ist die Rentierzucht sogar nur ihnen vorbehalten. (Gesetzlich). Wie es in Norwegen aussieht weiß ich natürlich nicht, aber das erklärt sicher auch den hohen Wirtschaftsfaktor, der dahinter steckt.