Deutschsprachige Science Fiction und Fantasy gesucht

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Arjuna.

  • Ich suche Fantasy und Science Fiction Bücher von deutschsprachigen Autoren. Welche könnt ihr mir da besonders empfehlen? Andreas Brandhorst und Bernhard Hennen kenne ich beispielsweise bereits und war immer begeistert.

  • Definitiv Kai Meyer. :winken: Der hat mich bis dato noch immer überzeugt.


    Walter Moers' Zamonienbücher mag ich auch total gerne. Ist halt eine ganze eigene Richtung.

    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.<br />Jean Anouilh


  • Definitiv Kai Meyer. :winken: Der hat mich bis dato noch immer überzeugt.


    Jep, Kai Meyer :klatschen:


    Ansonsten fallen mir da noch sofort die Hohlbeins ein. :smile:


    Es kommt natürlich auch darauf an, ob die Fantasy/SciFi für Jugendliche oder Erwachsene suchst und ob du es vielleicht noch etwas genauer definieren kannst, was in dein Beuteschema fällt.

  • Herzlichen Dank schon mal für eure Tipps! Von den Hohlbeins hab ich tatsächlich noch nichts gelesen, sollte ich vielleicht mal nachholen :redface:


    Ansonsten eher für Erwachsene, bei Fantasy mag ich momentan Epic/High Fantasy am liebsten, bin aber natürlich auch offen für alle Vorschläge. Bei SciFi bin ich noch nicht ganz so bewandert. Gibt es da deutschsprachige Muss-man-gelesen-haben Autoren?

  • Gilt österreichisch auch?
    Denn da gäbe es noch Käthe Recheis...sie hat doch ein paar Fantasywerke geschrieben, oder?
    Erinnere mich dunkel an "Der weiße Wolf", und das ist von ihr.


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

  • Aileen P. Roberts
    Ju Honisch
    Tobias O. Meißner
    Thorsten Nalazek (von ihm gibt es leider bisher nur "Gotthammer")
    Susanne Gerdom
    Nina Blazon schreibt u.a. auch schöne Fantasy
    Thomas Finn (ihn kennst du ja :breitgrins:)

    Liebe Grüße

    Karin

  • Definitiv Susanne Gerdom!


    Von Richard Schwartz habe ich bisher nur den ersten Band "Das erste Horn" gelesen, aber der hat mir gut gefallen.
    Aileen P. Roberts hat auch zu Recht viele Fans.
    Die ersten "Zwergen"-Roman von Markus Heitz haben mir ebenfalls gefallen, aber nun habe ich persönlich genug davon.
    Die "Trolle" und die "Sturmwelten" von Christoph Hardebusch sind auch einen Blick wert.
    Ansonsten haben wir da natürlich noch Kerstin Gier, Cornelia Funke, Ralf Isau, Bettina Belitz und Autoren, die ich persönlich nicht kenne, die aber sehr erfogreich sind wie z.B. Michael Peinkofer, Jennider Benkau oder Bernd Perplies.

  • Vielen, vielen Dank für eure zahlreichen Tipps!
    Ein paar Namen, die ich schon gehört habe, aber auch richtig unbekannte Namen, sehr schön! Ich werde mich dann wohl mal demnächst durch deren Veröffentlichungen wühlen und meine Wunschliste befüllen :herz:

  • Zwei sind mir auch noch eingefallen:
    Robert Corvus und T. S. Orgel: bei Beiden geht es deftiger zu Sache, um das mal so zu sagen :breitgrins:

    Liebe Grüße

    Karin

  • Es gibt zu deutscher Fantasy auch einen Forumsthread, ist zwar schon etwas älter, aber a) könnte man den ja ggfs. erweitern bzw. ist b) genug "alte" Auswahl dabei. Einiges wurde jetzt hier auch schon erwähnt:


    Top10 deutsche Fantasy

    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.<br />Jean Anouilh