Brutale und blutrünstige Krimis / Thriller

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von claire.

  • Huhu,


    ich brauche Eure Hilfe! :winken:


    Eine liebe Freundin ist auf der Suche nach ganz spannenden und mitreißenden Krimis oder Thrillern. Je blutiger und brutaler desto besser.


    Da das Momentan nicht so mein Genre ist, habt ihr da vllt. ein paar gute Tipps für mich?


    Sie liest gern Fitzek oder Cody Mcfadyen, etc.


    Danke schon mal :winken:

    Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. ~ Altirischer Segenswunsch

  • Kennt sie schon Chris Carter? Der toppt Fitzek und Mcfadyen um Längen, was Brutalität angeht.

    Too many cats, not enough recipes.

  • Kiwi :


    Vielleicht sind die beiden Bücher von Ethan Cross etwas für sie. Die fand ich genial!

  • Danke Dottie und kleinerHase! :winken:
    Ich werde ihr die Tipps weiterleiten und bin mal auf ihren Bericht gespannt. :)

    Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. ~ Altirischer Segenswunsch

  • Ich beziehe mich mal auf die Wörter Krimi und Thriller im Thread-Namen.


    Ich suche für meinen Mann zum Geburtstag (vorzugsweise) Thriller im Sinne eines Stieg Larsson und/oder Jo Nesbö. Wenn das Buch dann noch in Südengland oder Wales spielen würde, wäre das grandios. Das ist aber nur das Sahnehäubchen.
    Mich kann man mit diesem Genre ja jagen gehen und von daher brauche ich gute Tipps. Vielen Dank, schon mal :winken:.