Terry Pratchett Scheibenwelt

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 263 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Katjaja.

  • Hallo zusammen! :winken:


    Ich bin durch Zufall über Terry Pratchett gestolpert (ich kannte den bisher noch nicht :redface: ) und hab mir, ohne zu wissen, was ich da tue zwei Scheibenweltromane gekauft!


    Jetzt bin ich draufgekommen, daß das ja wohl eine Philosophie für sich ist, in welcher Reihenfolge man die Bücher liest.


    Wer kennt sich da aus?


    LG Curly

    :lesen: Die Blutlinie - Cody McFadyen

  • Hallo Curly,


    da muss ich als großer Scheibenwelt & Pratchett Fan gleich mal antworten.


    Auf Literaturschock findest Du die Reihenfolge, wie die Bücher geschrieben wurden in der Serienübersicht. Allerdings muss man die Bücher nicht dieser Reihenfolge nach lesen.


    Die Scheibenweltbücher teilen sich in verschiedene Bereiche auf. So gibt es zum Beispiel Hexenromane, Rincewind-Romane, Wachenromane oder auch die Romane mit TOD (meine Lieblingsfigur!).


    Die meiner Meinung nach beste Übersicht erhältst Du bei Lspace. Hier erfährt Du auch, welche Bücher für Scheibenweltanfänger am besten geeignet sind.


    Darf ich fragen, welche Bücher Du gekauft hast?


    Liebe Grüße
    nimue

  • Es gibt übrigens auch eine Art Lexikon dazu: "Die Scheibenwelt von A bis Z"

  • Die Scheibenwelt habe ich vor kurzem auch für mich entdeckt. Allzuviel habe ich noch nicht gelesen, aber die Hexen finde ich schonmal klasse und den Tod durfte ich auch kurz kennenlernen, toller Humor. :breitgrins:

  • Sind alle auf deutsch verfügbar?? (ich denke schon, da Pratchett doch sehr bekannt ist)


    Lest ihr sie auf englisch oder deutsch, oder eher wie sollte man sie lesen?


    Ich hab vielleicht irgendwannmal 1 Roman gelesen, hab aber keine Ahnung mehr :)


    lg Stefan

  • Hallihallo,


    Zitat von "DerTeufel"

    Sind alle auf deutsch verfügbar?? (ich denke schon, da Pratchett doch sehr bekannt ist)


    Lest ihr sie auf englisch oder deutsch, oder eher wie sollte man sie lesen?


    Natürlich sind alle auf deutsch verfügbar - bis auf ein humorvolles kleines Buch über Katzen, das nichts mit der Scheibenwelt zu tun hat.


    Ich selbst lese sie auf deutsch und auf englisch...ähem...ich sammle die Dinger!


    Pratchett wäre übrigens auch mal eine Leserunde wert!


    Liebe Grüße
    nimue

  • Ich hab erst Lords und Ladies und dann MacBest gelesen . Die Hexen sind einfach klasse . :breitgrins:


    Maurice der Kater wartet immer noch darauf von mir gelesen zu werden und Gevatter Tod steht noch auf meiner to-buy-Liste .
    Der soll ja sehr gut sein !

    It is the quality of one’s convictions that determines success, not the number of followers! *Remus Lupin*

  • Zitat von "nimue"


    Darf ich fragen, welche Bücher Du gekauft hast?


    Das sind zwei Romane in einem Band und jetzt fallen mir die Namen nicht mehr ein! "Total verhext" ...kann das sein? Und ich glaub "Einfach göttlich", bin mir aber nicht hundertprozentig sicher!


    Bei einer Leserunde wäre ich übrigens auch sofort dabei, wenn ich da gerade auf dem richtigen Stand bin, von wegen Reihenfolge und so!


    Danke übrigens für die schnelle Auskunft! :smile:


    LG Curly
    [/quote]

    :lesen: Die Blutlinie - Cody McFadyen

  • [/quote]


    Das ist das einzige Buch, das auch ich bisher von Pratchett zu Hause habe. :smile:

  • [/quote]


    Das ist das einzige Buch, das auch ich bisher von Pratchett zu Hause habe. :smile:[/quote]


    Und, hast du es schon gelesen? Kann man damit anfangen oder kommt man da nicht so gut mit, wenn man keine Vorkenntnisse hat?


    LG Curly

    :lesen: Die Blutlinie - Cody McFadyen

  • ne pratchett-leserunde wäre eigentlich echt mal ne gute idee. hab schon einiges von ihm gelesen und am besten gefallen mir die mit TOD und rincewind. an eine gewisse reihenfolge hab ich mich allerdings noch nie gehalten - und brauchte sie eigentlich auch nicht. sollte man vorkenntnisse haben, sind die im buch vorher kurz abgerissen.
    bis jetzt hab ich mich allerdings nur getraut, sie auf deutsch zu lesen. ich hab angst das ich auf englisch die witze net versteh... :)


    alles liebe, tokee :winken:

    So viele Bücher und so wenig Zeit...

  • Zitat von "Curly"


    Das ist das einzige Buch, das auch ich bisher von Pratchett zu Hause habe. :smile:[/quote]


    Und, hast du es schon gelesen? Kann man damit anfangen oder kommt man da nicht so gut mit, wenn man keine Vorkenntnisse hat?


    LG Curly[/quote]


    Nein, gelesen habe ich es noch nicht. Aber ich habe zwei oder drei andere Bände gelesen, ohne dabei die Reihenfolge zu beachten. Ab und an merkt man zwar das einem Vorkenntnisse fehlen, aber nicht so deutlich das es störend wäre. Ich denke, man kann die Bücher schon gut durcheinander lesen.

  • Von Terry Pratchett hab ich bisher nur Gevatter Tod gelesen, aber erst letzte Woche hab ich mir Wachen! Wachen! gekauft, weil ich jetzt immer mal bei den verschiedenen Charakteren "vorbeischaun" mag. Und wer mir dann am besten gefällt, wird weitergelesen :breitgrins: .


    Vom Tod war ich jedenfalls begeistert. Vor allem, dass er in Großbuchstaben spricht, gefällt mir :klatschen:

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Meine Einstiegsdroge war ein Sammelband: Rincewind, der Zauberer. 4 Bände (darunter die ersten beiden) für nur 10€.


    Seitedem habe ich noch 'Gevatter Tod' und 'Maurice, der Kater' gelesen und wir haben noch einige andere Pratchettes zuhause, insgesamt ca. 15.


    Bei einer Leserunde wäre ich auch dabei, falls ich den Band noch nicht gelesen habe.

  • Wow 4 Bücher um 10 €, da ist cool.


    Ich glaub ich werd mir die irgendwann auch zulegen :)
    Aber bei einer Leserunde bin ich sicher nicht dabei, dazu hab ich zur Zeit zuviele Bücher am RUB und dabei fehlen mir noch 5 - 6 Bücher vom Recluce Zyklus und 10 oder so von Tom Clancys (früherern) Jack Ryan Romanen. Bis Oktober schau ich das ich mit Osten Ard fertig werde und dann beginnt die Otherland Leserunde ... ich glaub ich bin bis Weihnachten voll :))


    lg Stefan

  • ich hab vor kurzem mein erstes buch von TP gelesen.. und zwar 'gevatter tod', weil es mir eben sehr viele leute empfohlen haben, anfangs fand ich es auch noch total witzig und amüsant.. aber.. gegen ende des buches, wurde es immer langweiliger...


    ist es immer so bei seinen romanen oder würdet ihr mir einen ans herzen legen?

  • Ich hab jetzt meinen ersten Pratchett hinter mir - Die Farbe der Magie (ist glaub ich das allererste Scheibenwelt-Buch, oder?)


    Also ich muß sagen, wenn ich nicht einen Sammelband mit den ersten drei Bänden gekauft hätte, hätte ich wohl nicht noch eines gelesen. Fand es eher langweilig! Jetzt bin ich bei "Das Licht der Phantasie" und bis jetzt gefällt es mir sehr gut.


    Ich werde auf jeden Fall weitermachen, hab ja noch Die Erben des Zauberers, MacBest, Total verhext und Einfach göttlich daheim. Und Gevatter Tod habe ich auch bestellt!


    ...Wieso kaufe ich nur immer so unkontrolliert ein? Normalerweise bildet man sich erst eine Meinung und dann deckt man sich ein! :hm:


    LG Jutta

    :lesen: Die Blutlinie - Cody McFadyen

  • Hallo Curly,


    alsoooo...ich würde einem Scheibenweltneugierigen NIE einen der ersten Bände empfehlen, weil die einfach langweilig sind. Vor allem "Das Licht der Phantasie" und wenn ich dieses Buch als erstes von Pratchett gelesen hätte, dann wäre es wohl auch das letzte geblieben.


    Aber ihr wollt ja nie auf mich hören und immer schön der Reihe nach lesen :zwinker:


    Mein Tipp für Dich: Lies mal "Einfach Göttlich", "MacBest" oder "Total verhext" - die sind herrlich! Und wenn Du Dich mit denen nicht anfreunden kannst, dann ist Pratchett definitiv nichts für Dich.


    @Catatonia: Das Posting hatte ich bisher ja total übersehen, sorry! Hmm..ich fand "Gevatter Tod" überhaupt nicht langweilig, aber Pratchett ist schon sehr eigen. Auch seinen Humor muss man mögen und er schreibt eigentlich keine Spannungsromane. Vielleicht wären die Hexenromane eher was für dich: "MacBest" oder "Total verhext" sind sehr empfehlenswert!


    Liebe Grüße
    nimue

  • Ach Leute Pratchett ist sowieso fad.


    Douglas Adams rulez! :)


    Sorry ist mir grad eingefallen und musste sein ... :)


    Aber wenn ich zurückdenke an die Per Anhalter durch die Galaxis Trilogie mit 5 Teilen ... :bang:


    Da ist keines von den Büchern fad (ok Teil 4 oder 5 ist zwischendurch mal nicht so cool aber trotzdem)


    Adams war eigentlich einer meiner ersten Autoren die ich nach Kinder/Jugendbüchern gelesen habe :)


    lg Stefan

  • Hallo Stefan,


    Zitat von "DerTeufel"

    Ach Leute Pratchett ist sowieso fad.


    Willst Du Dich mit mir anlegen? :boxen:


    die beiden Autoren kann man überhaupt nicht miteinander vergleichen :grmpf:


    Adams ist eher klamaukig, Pratchet schreibt mit philosophischen Hintergedanken und Anspielungen auf alle möglichen Dinge :breitgrins:


    Liebe Grüße
    nimue