05 - Seite 335 bis 408 (Kapitel 50-60)

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Tammy1982.

  • Hier könnt ihr über den Inhalt von Seite 335 bis 408 (Kapitel 50-60) schreiben.
    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Abschnittseinteilung nicht vorgesehen.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Die Letzten werden hier wohl die Ersten sein :lachen:.


    Was bitte schön hat Anna für Freunde? Meine Freunde kämen nicht auf die Idee so in meine Privatsphäre einzugreifen und einfach ein Tonband von einem nicht sonderlich netten Gespräch an die Chefin eine okay, zugegebener Maßen Blödmann zu schicken. Ein Versucht etwas vieleicht nettes zu tun und es dann so in den Sand zu setzten. Das geht für mich so überhaupt nicht. Aber das ziegt, daß er wohl doch nicht schwul und in Anna verknallt ist.
    Für mich hätte diese Szene ersatzlos aus dem Buch gestrichen werden können. Ich fand sie total überflüssig, unnötig und doof.

    Und dann wird die Hochzeit quasi einmal abgesagt. Ich verstehe nicht, warum man sich für so einen Tag so hoch verschuldet. Natürlich ist es ein schönes Ereignis und man möchtes es mit lieben Menschen teilen, aber doch nicht zu so einem hohen Preis :entsetzt:. Einen kleinen Teil der Schuld, kann man ihm natürlich auch zuschieben. Denn ich glaube so großzügig ist sie mit Geld bestimmt nicht zum ersten Mal.
    Das James sich als Retter bei Annas Schwester zeigt, fand ich zwar eine sehr knuffige Sache, reich mit aber nicht dafür, was er ihr angetan hat.
    Und...auch auf die Gefahr das ich mich wiederhole...warum ist er mir so einem Typen befreundet gewesen?????

  • Mir fällt gerade auf, dass wir diesen Abschnitt eigentlich schon in Abschnitt 4 diskutiert haben, weil bei der Einteilung ein Tippfehler passiert ist. Ich war gerade sehr verwirrt und hatte schon ein schlechtes Gewissen wegen Spoilern.

  • Ich habe gestern auch noch den fünften Abschnitt beendet und bin nun wieder etwas versöhnt ;)


    Das mit der Tonbandaufnahme war total krass. Für mich war klar, dass Patrick seine Finger im Spiel hatte.
    Sowas geht gar nicht. Das eine ist beruflich, das andere privat und Patrick hat damit sowieso mal gar nichts zu tun.


    Das Gespräch mit Fi dagegen lief für James super. Wieder rettete Anna ihm den Hintern.
    Ich finde es toll von ihr, dass sie sich trotz allem für ihn einsetzt. Damit hat sie Größe bewiesen.


    Und tatsächlich: Ihr hattet recht! Die Hochzeit wurde abgesagt. Ich habe damit ja nur durch euch gerechnet.
    Aber mal ganz ehrlich: Wie kann man so blöd sein? Man gibt doch für eine Hochzeit keine 20.000 aus, wenn man 0 hat? Vor allem, wenn einem alle noch ins Gewissen reden. Und das schlimmste hierbei finde ich, dass sie Chris belogen hat! Und trösten soll sie ausgerechnet Laurence. Na wunderbar! Da ist die Katastrophe ja vorprogrammiert. Ich fand es echt lieb von James, dass er sich auf die Suche machte und tatsächlich brachte er Aggy sicher zu Anna.


    Meine Lieblingsszene war das "Gespräch" mit Laurence. James beginnt sich zu fragen, was es über ihn aussagt, dass Laurence sein bester Freund ist. Er beginnt zu begreifen wie oberflächlich er war und dass er damit überhaupt nichts erreicht hat. Und dann endlich, endlich bricht er mit Laurence. An dieser Stelle hätte ich fast gejubelt xD


    Wie James mit Aggy über Chris und die Hochzeit redete, fand ich ebenfalls toll. Er gibt ihr Ratschläge und verhält sich wie ein echter Freund.


  • Meine Freunde kämen nicht auf die Idee so in meine Privatsphäre einzugreifen und einfach ein Tonband von einem nicht sonderlich netten Gespräch an die Chefin eine okay, zugegebener Maßen Blödmann zu schicken.


    Das liegt daran, dass Patrick Anna nicht für voll nimmt. Er will sie beschützen und auch von "kümmern" war die Rede.
    Er vergisst, dass sie selbst auf sich aufpassen kann und ihn das Ganze eigentlich gar nichts angeht. :rollen:


    Und dann wird die Hochzeit quasi einmal abgesagt. Ich verstehe nicht, warum man sich für so einen Tag so hoch verschuldet. Natürlich ist es ein schönes Ereignis und man möchtes es mit lieben Menschen teilen, aber doch nicht zu so einem hohen Preis :entsetzt:. Einen kleinen Teil der Schuld, kann man ihm natürlich auch zuschieben. Denn ich glaube so großzügig ist sie mit Geld bestimmt nicht zum ersten Mal.


    Ich verstehe das auch nicht. Und für mich trifft Chris keine Schuld. Er hat Aggy vertraut, wie man dem Partner eben vertraut und hat ja sogar das Ehegelübde geschrieben, dass sie unbedingt wollte. Klar, hätte er sich die Schulden zusammen reimen können, wenn er ein wenig nachgedacht hätte. Aber das hat er eben nicht..



    Das James sich als Retter bei Annas Schwester zeigt, fand ich zwar eine sehr knuffige Sache, reich mit aber nicht dafür, was er ihr angetan hat.
    Und...auch auf die Gefahr das ich mich wiederhole...warum ist er mir so einem Typen befreundet gewesen?????


    Für mich ganz klar: Weil er auch "so ein Typ" war, der durch Anna lernte, dass andere Dinge wichtig sind.
    Er war nunmal ebenfalls ein oberflächlicher Vollidiot!


    Ich bin ja gespannt, ob Eva nochmal auftaucht ;)


  • Die Letzten werden hier wohl die Ersten sein :lachen:.


    So schnell kann es gehen. :zwinker: Ich hab gestern zwar fleißig gelesen, komme aber erst jetzt zum Posten, weil ich abends auf einer ganz tollen Hochzeitsfeier war. :klatschen:



    Was bitte schön hat Anna für Freunde? Meine Freunde kämen nicht auf die Idee so in meine Privatsphäre einzugreifen und einfach ein Tonband von einem nicht sonderlich netten Gespräch an die Chefin eine okay, zugegebener Maßen Blödmann zu schicken. Ein Versucht etwas vieleicht nettes zu tun und es dann so in den Sand zu setzten. Das geht für mich so überhaupt nicht. Aber das ziegt, daß er wohl doch nicht schwul und in Anna verknallt ist.
    Für mich hätte diese Szene ersatzlos aus dem Buch gestrichen werden können. Ich fand sie total überflüssig, unnötig und doof.


    Die Szene fand ich richtig daneben, die hätte ich absolut nicht gebraucht. :grmpf:



    Und dann wird die Hochzeit quasi einmal abgesagt. Ich verstehe nicht, warum man sich für so einen Tag so hoch verschuldet. Natürlich ist es ein schönes Ereignis und man möchte es mit lieben Menschen teilen, aber doch nicht zu so einem hohen Preis :entsetzt:.


    Ich habe vor 3 Jahren selbst geheiratet und wir haben ca. 1 Jahr daran geplant, vorher natürlich ewig gespart (das ist wirklich alles sehr teuer), dass wir uns auch alles leisten können. Wenn man eine Hochzeit kurzfristig absagt, dann bleibt man auf den Kosten sitzen, weil die Dienstleister (Caterer und Co) ja schon Ausgaben hatten und die lassen sich das auch zu 100% bezahlen. Zu Recht.

    &WCF_AMPERSAND"Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende&WCF_AMPERSAND" (H.M. Enzensberger)


  • Und tatsächlich: Ihr hattet recht! Die Hochzeit wurde abgesagt. Ich habe damit ja nur durch euch gerechnet.
    Aber mal ganz ehrlich: Wie kann man so blöd sein? Man gibt doch für eine Hochzeit keine 20.000 aus, wenn man 0 hat? Vor allem, wenn einem alle noch ins Gewissen reden. Und das schlimmste hierbei finde ich, dass sie Chris belogen hat! Und trösten soll sie ausgerechnet Laurence. Na wunderbar! Da ist die Katastrophe ja vorprogrammiert. Ich fand es echt lieb von James, dass er sich auf die Suche machte und tatsächlich brachte er Aggy sicher zu Anna.


    Ich kann so etwas auch überhaupt nicht begreifen. Man kann doch nur etwas kaufen, wenn man auch das nötige Kleingeld hat. Aber so etwas gibt es leider immer wieder. Ich habe Bekannte, die auf Pump ihre Hochzeit gefeiert haben und die zahlen drei Jahre danach immer noch daran ab. Was hat man denn davon? Ich könnte die Feier und all das gar nicht genießen, wenn ich später nicht richtig weiß wie ich das alles bezahlen soll. Dann lieber warten, sparen und dann heiraten.

    &WCF_AMPERSAND"Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende&WCF_AMPERSAND" (H.M. Enzensberger)

  • Ich kann auch nicht nachvollziehen, dass man sich für diesen einen Tag so hoch verschuldet. Ich könnte die Hochzeit dann gar nicht mehr genießen.
    Wie Nicigirl schon sagte



    Dann lieber warten, sparen und dann heiraten.


    Und wenn man nicht warten will, gibt es ja immer noch kleinere Restaurants, Mieträume, etc.
    Wer sagt, dass eine weniger prunkvolle Hochzeit auch weniger schön sein muss?

  • Hallo Ihr Lieben,


    Ich kann so etwas auch überhaupt nicht begreifen. Man kann doch nur etwas kaufen, wenn man auch das nötige Kleingeld hat. Aber so etwas gibt es leider immer wieder. Ich habe Bekannte, die auf Pump ihre Hochzeit gefeiert haben und die zahlen drei Jahre danach immer noch daran ab. Was hat man denn davon? Ich könnte die Feier und all das gar nicht genießen, wenn ich später nicht richtig weiß wie ich das alles bezahlen soll. Dann lieber warten, sparen und dann heiraten.


    Ja, die Hochzeit wird tatsächlich abgesagt. Krass, hätte ich jetzt nicht gedacht, aber ich stimme euch zu, dass ich auch nicht nachvollziehen kann, wie man sich für eine Hochzeit so krass verschulden kann. Natürlich ist heiraten nicht günstig, habe das ja selber auch schon mitgemacht, aber ich wäre nie auf die Idee gekommen dafür einen Kredit aufzunehmen. Aber ich kenne auch Leute, die sich wirklich so richtig verschulden für eine Hochzeit. Nachvollziehen kann ich das auch nicht. Aber ich kann hier Chris gut nachvollziehen, dass er erstmal alles abbläst und wahrscheinlich den Schock seines Lebens bekommen hat. Andererseits ist er ja zum Teil auch selber Schuld, wenn er sich so gar nicht kümmert... :rollen:


    Dass Aggy sich dann ausgerechnet mit Laurence trifft, um sich trösten zu lassen, hat mich auch etwas verwundert. Ich habe gar nicht verstanden, wie das so schnell zustande kommen konnte und warum Aggy sich nicht bei einer Freundin oder eben ihrer Schwester ausweint. Aber anscheinend braucht sie die Bestätigung durch einen Mann.


    Die Aktion von James finde ich dann diesmal richtig nett von ihm. Endlich begreift er auch, wie unmöglich Laurence ist und dass er eigentlich nicht wirklich sein Freund ist, sondern eher Ballast. Hoffe ja sehr, dass James sich daran hält und sich tatsächlich nie wieder bei Laurence meldet.



    Das liegt daran, dass Patrick Anna nicht für voll nimmt. Er will sie beschützen und auch von "kümmern" war die Rede.
    Er vergisst, dass sie selbst auf sich aufpassen kann und ihn das Ganze eigentlich gar nichts angeht. :rollen:


    Ja, so habe ich die Aktion von Patrick auch gedeutet. Er denkt er muss Anna beschützen und macht deswegen diese dämliche Aktion. Schon in dem Gespräch wurde dann klar, dass er der Meinung ist, dass man sich um Anna kümmern muss. Gut, sie gibt auch jeden Anlass dazu, aber ich hoffe, dass sie jetzt auch endlich versteht, dass sie ihr Leben mal selber in die Hand nehmen muss und sich nicht mehr als so klein und schwach präsentieren sollte.
    Gut fand ich, dass sie die Sache wieder ausbügelt und James nicht seinen Job verliert. Dass er jetzt gleich befördert wird, finde ich zwar dann doch etwas übertrieben, aber gut, damit kann ich noch leben.


    Und schön wurde das nächste Klischee mit der reinigenden Wirkung von Feuer verwendet: Alle Tagebücher von Anna werden verbrannt. Hurra! Großartig, aber anscheinend scheint es ihr ja wirklich zu helfen.


    So auf zum letzten Abschnitt :lesen:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    &WCF_AMPERSAND"Jeder der sich die Fähigkeit erhält, Schönheit zu erkennen, wird nie alt werden.&WCF_AMPERSAND" (Franz Kafka)