Kim Henry - Dschungelherz (NRF Jaguars 1)

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Christine.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Kim Henry - Dschungelherz (NRF Jaguars 1)


    Inhalt:


    Der ehemalige SEAL Galen McKenzie wird Commander einer neu ins Leben gerufenen Elite-Einheit, den Jaguars. Zusammen mit seinen Teamkollegen ist er im Auftrag der Nato unterwegs, um in Krisenherden auf der ganzen Welt schnell und lautlos einzugreifen. Als er in Uganda eine deutsche Ärztin aus einem Geheimlabor rettet, wird er verletzt und von Avery, einer SOS-Kinderdorf-Mutter aufgelesen. Während die beiden einer unglaublichen Verschwörung in dem schwarzafrikanischen Land auf der Spur sind, lernen sie sich näher kennen und lieben. Doch kann eine solche Liebe eine Zukunft haben?


    Meine Meinung:


    Da ich sehr gerne die Romantikthriller von Michelle Raven lese, habe ich hier ganz gerne zugegriffen, in der Hoffnung, ein ähnliches Lesevergnügen wie beispielsweise bei der Hunter-Reihe zu finden. Leider wurde diese Erwartung nicht ganz erfüllt, aber im großen und ganzen war ich mit der Lektüre recht zufrieden.


    Mit Galen und Avery treffen zwei interessante Hauptfiguren aufeinander, zwischen denen es sofort knistert. Allerdings hat jeder sein Päckchen zu tragen und so kommt es, dass die beiden zwar sehr viel über den jeweils anderen nachdenken, die Gegensätze aber unüberwindbar scheinen. Galen, der einerseits abgebrühte Elitesoldat, der aber regelmäßig rot sieht, wenn die ihm Anvertrauten in Gefahr sind und dennoch niemand an sich heran lassen will. Und Avery, die nach einem schweren Schicksalsschlag, an dem sie sich selbst auch noch die Schuld gibt, ihr Leben den elternlosen Kindern gewidmet hat, den Schwächsten der Schwachen. Um diesen Kontrast und stellenweise auch Konflikt dreht sich ein Großteil der Geschichte, oftmals leider auch im Kreis. Dazwischen gibt es auch eine Portion Erotik, die mir allerdings ein wenig plump und fast schon pornographisch vorkam; ich mag das gerne ein wenig subtiler, aber das ist wohl Geschmackssache.


    Dann haben wir es auch mit Szenen zu tun, in denen Kampfhandlungen statt finden; diese fand ich stellenweise sehr befremdlich und irgendwie unausgereift - das ist wohl nicht die große Stärke des Autorinnenteams. Nur zu beschreiben, in welche Körperteile der jeweils Beschossene getroffen wird, macht eine Kampfszene nicht gerade anschaulich; und wenn ich auch nicht scharf auf zuviel Kampfszenen und Brutalität bin - wenn so etwas dann eingebaut wird, dann sollte es auch realistisch und vorstellbar beschrieben werden. So wirkte manches auf mich fast ein wenig unfreiwillig komisch.


    Nichts desto trotz, der Roman ist unterhaltsam und spannend, hat mit der afrikanischen Savanne und dem Regenwald eine wunderbare Bühne und spricht vor allem die emotionalen LeserInnen an. Da ich mich gut unterhalten habe und meistens mit den Figuren mitfiebern konnte, verzeihe ich so manches Klischee und auch die beschriebenen Kritikpunkte. Fans von Michelle Raven und Co. werden ihre Freude daran haben, aber auch feststellen, dass da noch ein wenig Luft nach oben ist.


    3ratten

    :lesen: Tad Williams - Shadowmarch 3. Die Dämmerung

  • Die Autorinnen
    Hinter dem Pseudonym Kim Henry steckt das Autoren-Duo Corinna Vexborg und Nicole Wellemin. Corinna ist gelernte Restaurantfachfrau und lebt mit ihrem Mann und vier Katzen auf der Insel Fünen in Dänemark. Nicole lebt mir ihrer Familie in einem Reihenhausidyll östlich von München und arbeitet als Produktmanagerin.


    Zum Buch
    Die Nato-Eliteeinheit unter der Führung des Navy Seal Galen Mc Kenzie, hat einen Einsatz in Uganda. Sie sollen eine Gefangene befreien und kommen dabei einer todbringenden Verschwörung auf die Spur.
    Bei diesem Einsatz lernt Galen Avery Lincoln kennen, die Leiterin eines SOS-Kinderdorfes in Uganda. Vom ersten Moment an sind die beiden voneinander fasziniert und die gemeinsame Aufgabe das Kinderdorf und die restliche Welt vor einem schlimmen Virus zu bewahren bringt sie einander näher. Doch Galen liebt seine Einsätze auf der ganzen Welt und Avery geht ihre Arbeit über alles. Können sie den Ausbruch einer Seuche verhindern und gibt es eine gemeinsame Zukunft für die beiden?


    Wie die Antwort auf diese Fragen lautet ist sicher jeder Leserin von romantischen Thrillern klar. Das Spannende bei dieser Geschichte ist die Dringlichkeit der Handlung, denn wenn Galen und Avery nicht rechtzeitig eine Lösung finden, droht vielen Menschen der Tod. Wie es sich zeigt ist es nicht einfach in einem Land wie Uganda an die Vernunft des örtlichen Militärs und der Verantwortlichen zu appellieren. Deshalb müssen die beiden einige aufregende Entwicklungen und Abenteuer durchstehen.


    Wie zu erwarten verlieben die beiden sich ineinander und kommen sich immer näher. Von Anfang an beschreiben die Autorinnen dabei sehr ausführlich die Gedanken ihrer Protas. Vor allem Galen drückt in sehr deutlichen Worten aus, welche Gedanken ihm beim Anblick von Avery durch den Kopf gehen und auch bei den erotischen Szenen geizt das Autorenduo nicht mit Worten. Das erwartet man auch beim Lesen eines Romantic-Thrillers. Leider bedienen sich die beiden manchmal einer Ausdrucksweise, die ich nicht immer als erotisch empfunden habe.


    Rund um die Liebesgeschichte gibt es ein spannendes Szenario und vor allem die Bedrohung des Kinderdorfes und die Grausamkeit der Verschwörung ließen mich mitfiebern. Natürlich gibt es einige Kämpfe, bei denen das Sondereinsatzkommando zeigen kann, wie überlegen es selbst dann noch ist, wenn die Gegner in großer Überzahl sind. Nicht immer haben mich diese Szenen überzeugt.


    Alles in allem bietet das Buch gute Unterhaltung.


    3ratten + :marypipeshalbeprivatmaus:


    LG, Aurian

    Einmal editiert, zuletzt von Aurian ()

  • Meine Meinung:


    Wenn ich diese Art Bücher lese, meist sind sie leicht an den Covern zu erkennen, erwarte ich kurzweilige Unterhaltung, ein wenig Spannung und eine nette Liebesgeschichte. Natürlich sind dabei meist die Protas unglaublich schön, klug, stark und quasi einzigartig. Aber das stört mich bei dieser Art von Geschichten nicht, da ich hier beim Lesen nur abschalten möchte und mich quasi berieseln lassen.
    Genau das habe ich hier geboten bekommen. Die Liebesgeschichte war nett, zwar war zwischen den beiden Hauptfiguren die Sache für mich zu schnell klar, bzw. sie haben ihre Liebe zueinander zu schnell gefunden. Aber das ist eine Lesemacke von mir, daß ich Bücher lieber mag, die ein wenig Gefühls hin und her bieten.
    Die Hintergrundgeschichte war hier recht spannend und nicht absolut an den Haaren herbei gezogen. Wobei ich die Geschichte an sich schon recht heftig gefunden habe.
    Mich hat dieses Buch insoweit überzeugt, daß ich mich durchaus vorstellen kann, auch noch weitere Bände dieser Reihe zu lesen. Die Autorin hat eine gut lesbare Art zu schreiben und die Seiten rauschen quasi an einem vorbei. Wer also ein nettes Lesevergnügen sucht, ist hier genau richtig. Wobei die Hintergrundgeschichte durchaus auch zum Nachdenken anregt.


    3ratten