04 - Seite 292 bis 370

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Lasst euch warnen von der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes - bleibt gesund!

Aber wer jetzt hier weiter Panik verbreitet, bekommt eine Zwangs-Forenpause verordnet!

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Valentine.

  • Hier könnt ihr über den Inhalt von Seite 292 bis 370 schreiben.


    Für ebook-Leser, Beginn des Abschnitts:
    Vivian
    November! Man sagt nicht umsonst, wenn man eine heiße Affäre hat, vergeht die Zeit wie im Flug.

    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Abschnittseinteilung nicht vorgesehen.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Walter ist ein wirklich unangenehmer Kerl Ich hatte schon die ganze Zeit damit gerechnet, daß er, wenn es nicht so läuft wie er sich das vorstellt, auch brutal werden könnte. In der damaligen Zeit war es ja...erschreckend aber wahr, noch durchaus legitim seiner Ehefrau Gewalt an zu tun. Nach der Methode, dem Mann untertan zu sein.
    So wie es sich entwickelt, gehe ich davon aus, daß in so einer Situation Walter ums Leben gekommen ist und wenn, wird es sich wohl um Notwehr gehandelt haben. Zumindest aus heutiger Sicht, ich weiß nicht wie die damalige Sachlage dazu war.


    Und dann Vivian, ich denke es ist klar, wer der Verlobte ist auf den sie jetzt treffen wird. Keine Ahnung, warum er sich jetzt doch für Gogo entschieden hat. Ist er in Geldnöten? Egal was es ist, ich finde es ein Unding, daß er Vivian nicht vorher etwas davon erzählt hat. Absolut feige von ihm.

  • Jetzt wird es dramatisch. Was Violet mit Walter erlebt ist mal wieder ohne Worte. Es kommt sehr gut heraus, dass es ihm um die Macht geht, die Macht über einen anderen Menschen, in diesem
    Fall seine Frau, da wird es ihn ganz und gar nicht gefallen, dass sie sich ihm entzieht.


    Es ist interessant wie lange es gedauert hat, bis Violet Lipnel nachgibt, wie lange sie Walter treu bleibt, der ihr doch schon lange nicht treu ist.


    Spannend auch die Gesellschaft die sich da eingefunden hat und ihre Gedanken zu den politischen Ereignissen, dem drohenden Krieg in Europa.


    Drama auch in Vivians Leben. Zu Beginn des Abschnitts gewinnt man den Eindruck dass sie sich mit Dr. Paul arrangiert hat. Sie hat zwar ein schlechtes Gewissen ihrer Freundin gegenüber aber auch den Eindruck, dass diese über den Vorfall schon fast hinweg ist. Und dann das, Verlobung. Dass sie da die Gassung bewahrt hat. Ich hätte das sicherlich nicht geschafft.


    Brisant auch die neuen Informationsquellen die sich ihr auftun. Ich bin gespannt was sie noch herausfinden wird.


    Obwohl wir das Ende von Walter Grant kennen ist es doch sehr spannend den Weg dahin zu verfolgen.


    Michelle


  • Jetzt wird es dramatisch. Was Violet mit Walter erlebt ist mal wieder ohne Worte. Es kommt sehr gut heraus, dass es ihm um die Macht geht, die Macht über einen anderen Menschen, in diesem
    Fall seine Frau, da wird es ihn ganz und gar nicht gefallen, dass sie sich ihm entzieht.


    Bei ihm habe ich teilweise das Gefühl, daß er sich als die Krönung der Schöpfung ansieht und alle Menschen um ihn herum quasi nur dafür da sind, daß zu tun, was ihm gefällt. Ich denke mit so einem Menschen kann man eigentlich nicht normal zusammen leben.



    Es ist interessant wie lange es gedauert hat, bis Violet Lipnel nachgibt, wie lange sie Walter treu bleibt, der ihr doch schon lange nicht treu ist.


    Das liegt wahrscheinlich an ihrer Erziehung und den damaligen vorherrschenden Meinungen über Moral. Ehe hatte damals noch ein anderes Gewicht und war nicht so einfach austauschbar wie heute.

  • Verflixt, ich komme einfach nicht zum Kommentieren. Dazu brauche ich mein Buch UND Zeit, das ist momentan etwas schwierig. Aber morgen mehr, versprochen! Ich bin nämlich schon längst fertig. Eigentlich wollte ich erst was schreiben, wenn ich wirklich detailliert was sagen kann, aber ich mag Euch auch nicht ganz alleine lassen ;)



    In der damaligen Zeit war es ja...erschreckend aber wahr, noch durchaus legitim seiner Ehefrau Gewalt an zu tun.


    Das ist derart gruselig, gerade weil es nicht unrealistisch ist. Walter ist ein echter Kotzbrocken, und ich würde es niemand übelnehmen, ihn umgelegt zu haben.


    Zitat

    Und dann Vivian, ich denke es ist klar, wer der Verlobte ist auf den sie jetzt treffen wird. Keine Ahnung, warum er sich jetzt doch für Gogo entschieden hat. Ist er in Geldnöten? Egal was es ist, ich finde es ein Unding, daß er Vivian nicht vorher etwas davon erzählt hat. Absolut feige von ihm.


    Zweimal so eine Nummer geht gar nicht! Ich fand das mit Gogo schon am Anfang blöd, aber ohne ein Wort zu Vivian diese Verlobung aus dem Hut zu zaubern, ist wirklich ziemlich feige. Wenn er so verknallt in sie ist und sie sich so gut verstehen, hätte er es ihr doch sagen können, wenn es einen Grund dafür gibt (was ich an der Stelle vermutet habe).

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)





  • Verflixt, ich komme einfach nicht zum Kommentieren. Dazu brauche ich mein Buch UND Zeit, das ist momentan etwas schwierig. Aber morgen mehr, versprochen! Ich bin nämlich schon längst fertig. Eigentlich wollte ich erst was schreiben, wenn ich wirklich detailliert was sagen kann, aber ich mag Euch auch nicht ganz alleine lassen ;)


    Das ist schön! Mir sind ja die einzelnen Abschnitte schon fast zu lang, um dann noch über Details aus den einzelnen Kapiteln zu schreiben.


    Zweimal so eine Nummer geht gar nicht! Ich fand das mit Gogo schon am Anfang blöd, aber ohne ein Wort zu Vivian diese Verlobung aus dem Hut zu zaubern, ist wirklich ziemlich feige. Wenn er so verknallt in sie ist und sie sich so gut verstehen, hätte er es ihr doch sagen können, wenn es einen Grund dafür gibt (was ich an der Stelle vermutet habe).


    Ich wusste an der Stelle überhaupt nicht warum er das jetzt ohne Vorwarnung macht. Meine Vermutung war ganz kurz, ob er sich im Dienst was zuschulden kommen lassen hat und Gogos Vater ihn jetzt erpresst. Na, ja, mit Erpressung hatte es dann ja wohl was zu tun...


    Michelle


  • Das ist schön! Mir sind ja die einzelnen Abschnitte schon fast zu lang, um dann noch über Details aus den einzelnen Kapiteln zu schreiben.


    Ich blättere dann meist noch mal durch den Abschnitt durch, dann fällt mir wieder ein, was ich zu bestimmten Details sagen wollte.


    Zitat

    Ich wusste an der Stelle überhaupt nicht warum er das jetzt ohne Vorwarnung macht. Meine Vermutung war ganz kurz, ob er sich im Dienst was zuschulden kommen lassen hat und Gogos Vater ihn jetzt erpresst. Na, ja, mit Erpressung hatte es dann ja wohl was zu tun...


    So viel Vertrauen in Paul, dass ich auf einen triftigen Grund getippt habe, hatte ich schon, aber dennoch war ich enttäuscht, dass er nicht Vivian ins Bild gesetzt hat.

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)




  • Dass Vivian Gogo erst mal nicht erzählen will, mit wem sie zusammen ist, finde ich zwar verständlich, aber auf Dauer lässt sich das doch sicher nicht unter den Teppich kehren ...


    Bilde ich mir das ein, oder könnte es gut sein, dass Mr. Lightfoot etwas mit Empfangs-Agatha hatte? Wieso sonst sollte er persönlich auf ihrer Jubiläumsparty erscheinen, wenn er solche Anlässe normalerweise meidet?


    Dass Paul ein Teil des "glücklichen Paars" ist, war klar wie Kloßbrühe, aber dieses Hin und Her nervt echt. Vor allem, weil es nie einfach nur Liebeskummer und Beziehungskrise und Dreiecksgeschichte ist, sondern immer gleich dick aufgetragen wird mit einer versprochenen halben Million und nun mit der Verlobung :rollen:


    Violets Weigerung, die Mädchenschule zu besuchen, die ihre Eltern für sie ausgewählt haben, fand ich klasse! Schade, dass sie sich dieses Selbstbewusstsein nicht in der Form erhalten hat. Dann wäre sie vielleicht gar nicht erst in die Misere mit Walter geraten. Der Dreckskerl hat ja auch noch nachgeprüft, ob sie wirklich "unpässlich" war :entsetzt:


    Was Lionel wohl vorhat, wenn er sie bittet, noch ein paar Tage zu warten, bis sie nach England abhauen? Ich hatte da ziemliche Bedenken, dass noch irgendwas Dramatisches passiert und es nicht klappt.


    Die Beschreibung des Picknicks hat mir gut gefallen, das konnte ich mir richtig vorstellen, ebenso die Unterhaltung mit Einstein. Und Jane möchte, dass Henry von Violet und nicht mehr von Walter unter die Fittiche genommen wird. Das wird Walter sicher nicht schmecken.


    Puh, als Violet mit dem Messer herumgefuchtelt hat, kamen mir schon Befürchtungen, sie hätte Walter im Affekt wirklich umgebracht. Gut, dass Lionel zur Stelle war. Aber Walter ist nicht tot? :gruebel:


    Egal, Hauptsache, Lionel und Violet sind auf dem Weg fort von diesem schrecklichen Menschen. Die Sexszene hier hat mir ganz gut gefallen, gefühlvoll, aber nicht allzu kitschig. Bei Vivian geht mir die schwülstige Ausdrucksweise immer entsetzlich auf die Nerven, mit der sie über Paul spricht, auch wenn das wohl witzig gemeint ist.

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)