02 - Seite 68 bis 128 (Abschnitt 2 Tests)

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 46 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Matole.


  • Wie funktioniert das eigentlich ein "Implantat-Junkie" zu sein? Der auf dem Friedhof ist echt gruselig.. Lunas Dad hat sein Grab schon daheim..
    Wieder mal so eine "Gesellschafts-Sache", mit Alkohol zu vergleichen, man wird blöd angeschaut, wenn man nicht trinken will, (ich will es nicht..) Leute die zu gerne trinken, sind auch nicht recht..ihr wisst ja wie es weitergeht..fliegende Regeln..
    Gecko kann man nett finden, es liest sich auch so..ihm trauen, ist eine andere Sache..


    Gecko kann ja offenbar durch sein Implantat manipuliert werden - siehe Test: er hat die Trugbilder nicht als solche wahrgenommen wie Luna, Danny und Jezzamine - auch wenn er ein Shacker ist und das System hinterfragt. Insofern hast Du recht und Luna sollte sehr vorsichtig sein.
    Was ist gefährlicher für sie als ein Junge, in den sie verliebt ist und der als begabter Shacker vom Feind ( ich schätze mal PareCo) als Spielball eingesetzt werden kann?
    Was ich nach wievor merkwürdig finde ist die Sache mit den Implantaten. Sie können doch nur virtuelle Wirklichkeit erzeugen und keine Tattoos erscheinen lassen. Die Hautzeichnungen unter den Augen der Hacker wachsen aber mit jedem Hack. Wie geht das? Ist Lunas Realität wirklich real? Ich bin etwas verwirrt. Wer weiß wieviele "Realitäten" es in diesem Buch gibt - vielleicht mehr als eine ... ( denkt mal an Matrix oder besser noch Inception )

    Einmal editiert, zuletzt von irmi_bennet ()


  • Ist Lunas Realität wirklich real? Ich bin etwas verwirrt. Wer weiß wieviele "Realitäten" es in diesem Buch gibt - vielleicht mehr als eine ... ( denkt mal an Matrix oder besser noch Inception )


    Oh je, da sagst du was! Wo ich doch sowieso schon immer Zweifel habe, ob meine Realität real ist :zwinker:

  • HaHa.. Welche Farbe hat wohl der Mond in meiner Welt..? Die gibt es hier gar nicht..
    :heybaby:
    Sind wir nicht alle ein bisschen LUNA?


  • Was ich nach wievor merkwürdig finde ist die Sache mit den Implantaten. Sie können doch nur virtuelle Wirklichkeit erzeugen und keine Tattoos erscheinen lassen. Die Hautzeichnungen unter den Augen der Hacker wachsen aber mit jedem Hack. Wie geht das? Ist Lunas Realität wirklich real?


    Auch bei den "normalen" Hackern? Ich dachte nur bei den Shackern wächst es, so eine Art automatisches Update?
    --
    Lunas Realität? Hmmm..gefährlicher Einwurf bei so einem Buch..da gehen meine Fantasien durch alle "Korridore"..


  • Auch bei den "normalen" Hackern? Ich dachte nur bei den Shackern wächst es, so eine Art automatisches Update?


    Auch bei den normalen Hackern kommen die Tattoows nach jedem Hack. Hex hat doch ein neues, nachdem er Luna geholfen hat, ins Büro der Direktorin zu gelangen.

  • Ok, Danke..ich wusste es nicht mehr so genau..so viele Eindrücke..alles so schön bunt hier, überhaupt, das Cover, passt sehr gut zum Buch!
    Ganz tolle Ausstattung! :-)


  • Luna tut mir nicht leid, weil sie sich wehren kann, und weil hinter Jezzamine mehr steckt, als nur ein Biest, bei dem "Attentat" haben sie auch kurz zueinander gefunden, da war eine Art "Waffenstillstand"


    Das "Biest" bezog sich auf Jezzamines Aussage über Luna's Familie. Diese Aussage sollte Luna einfach nur bloßstellen und verletzten. Leid tut sie mir trotzdem. Nur, weil sie sich wehren kann, bedeutet das noch lange nicht, dass die Aussage sie nicht trotzdem verletzt.



    Ich fand es aber nicht nett, wie Melrose sich verhalten hat. Nachdem die Freundschaft gerade erst wieder geklebt wurde. Fällt ja dann auch wieder leicht auseinander...


    Was meinst du damit? Melrose hat das Ereignis ja glücklicherweise nicht weitergetratscht.



    Ich mag Gecko auch, besonders weil er ein bisschen weiter denkt.
    Das mit den Amoklauf finde ich auch krass, aber an sich nicht so schlimm, weil es ja nicht echt war.
    Viel schlimmer fand ich es in Büchern, wo Menschen wegen eines Tests beim Test getötet worden sind.
    Obwohl ich hier auch glaube, dass sie gerne jemanden verschwinden lassen...


    Die Vermutung habe ich leider auch...



    Oh je, da sagst du was! Wo ich doch sowieso schon immer Zweifel habe, ob meine Realität real ist :zwinker:


    *g* An Inception musse ich auch schon denken

  • Gecko kann ja offenbar durch sein Implantat manipuliert werden - siehe Test: er hat die Trugbilder nicht als solche wahrgenommen wie Luna, Danny und Jezzamine - auch wenn er ein Shacker ist und das System hinterfragt. Insofern hast Du recht und Luna sollte sehr vorsichtig sein.


    Was ist gefährlicher für sie als ein Junge, in den sie verleibt ist und der als begabter Shacker vom Feind ( ich schätze mal PareCo) als Spielball eingesetzt werden kann?


    :five::daumen: Da bekam ich Gänsehaut..

    Einmal editiert, zuletzt von SABO ()

  • Also mal ehrlich dieses Buch ist genauso toll wie die "Gelöscht"- Trilogie, man kann es ja kaum aus der Hand legen. Ich werde ja beim Aufschlagen des Buches immer förmlich hineingezogen...


    Also die Sache mit Lunas Mom riecht doch förmlich danach als wenn man sie los werden wollte. Niemals glaube ich, dass sie das getan hat. Ich traue ihr das einfach nicht zu, denn was hätte sie davon gehabt?


    Bei Gecko bin ich echt noch vorsichtig was meine Sympathie betrifft. Klar ist nur, dass er ein interessanter Charakter mit Potential ist. :redface:



    Dass Luna den Intelligenztest bestehen würde, war ja klar. Gecko hat sich meiner Meinung nach gar nicht als so intelligent erwiesen, indem er ALLES falsch beantwortet hat. Ein gesundes Mittelmaß wäre doch wesentlich unauffälliger gewesen.


    Alles andere wäre auch total unlogisch gewesen, wenn sie den Test nicht bestanden hätte. Genau aus dem Grund weiß ich nicht so wirklich wie ich Gecko einschätzen soll...



    Der RG-Test war ja die Hölle! Wie kann man diesen Kindern das antun?


    Einfach nur grausam. :grmpf:



    Besonders erschreckend finde ich, dass die Erinnerung der anderen an den Test einfach gelöscht wurde. Hier wird doch nach Herzenslust manipuliert, und mit dem Implantat ist man dem System hilflos ausgeliefert.


    Da passt wirklich sehr gut die Bezeichnung "Gehirnwäsche". Ich möchte in so einer Welt jedenfalls ganz gewiss nicht leben. Erschreckend... :entsetzt:

    &WCF_AMPERSAND"Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende&WCF_AMPERSAND" (H.M. Enzensberger)


  • Was meinst du damit? Melrose hat das Ereignis ja glücklicherweise nicht weitergetratscht.


    Ich meine, als Jezzamine sie vor allen bloß gestellt hat, hat sie auch nur wieder weggeschaut...

    :leser:


  • Luna tat mir richtig leid, als Jezzamine sie wegen ihrer Familie angriff. So ein Biest! Allerdings war sehr erleichtert, dass nicht Melrose Luna verraten hat.
    Gecko ist ein sehr interessanter Charakter. Ich mochte ihn auf anhieb. Gemeinsam kommen sie dahinter, dass die Menschen mit Implantaten manipuliert werden. Besonders krass fand ich die Auslöschung des angeblichen Amoklaufes. Die Menschen sind nur Spielbälle und Marionetten der PareCo.


    Müsst Ihr bei dem Namen Gecko auch dauernd an das gleichnamige Tier denken? Die Szene in diesem Saal fand ich ganz schön erschreckend, so kann man doch, wenn man das Implantat hat überhaupt nicht mehr entscheiden, was wahr und was unwahr ist. Sie können einem doch damit Alles vorgaukeln und es am Schluss, wenn es nicht so läuft wie sie es sich vorstellen, einfach wieder löschen. Unter solchen Bedingungen wollte ich so ein Implantat nicht haben. Wahrscheinlich können sie dadurch auch Menschen ermorden, ohne sich dabei die Hände schmutzig zu machen. Das rückt den Tod der Mutter in ein ganz andere Licht, oder? Oder meint ihr sie konnte auch Realität und Virtualität unterscheiden?



    Luna's Probleme mit dem Einloggen scheinen doch körperlich bedingt zu sein. Warum nimmt sie ihr Umfeld nach wie vor wahr? Sicherlich kommt daher auch die Übelkeit. Das Gehirn kann mit den verschiedenen Einflüssen vermutlich nicht umgehen. Luna scheint allgemein mehr zu sehen als andere. So auch das silberne Hackermal von Gecko.


    Aber vielleicht können ihr die Tabletten doch helfen. Denn ich denke es wird später wichtig sein, daß sie sich auch einloggen kann.



    Zudem erfahren wir mehr über Astra's Tod. Hat wirklich sie das Spiel so eingestellt und damit um ihr Leben gespielt? Oder wurde auch das manipuliert. Ich tippe eher auf letzteres.


    Davon gehe ich auch aus. Wahrscheinlich hat sie irgendetwas herausgefunden, z.B. das Menschen schon manipuliert worden sind und wurde damit zu gefährlich für die Betroffenen.



    Den Amoklauf fand ich ziemlich übel. Und auch hier konnte Luna mehr sehen, als viele andere. Was unterscheidet sie, Jezzamine und Danny von dem Rest? Was geschieht nun mit ihnen? Den Prüfern kann das unmöglich entgangen sein. Für mich war schnell klar, dass es sich bei dem Amoklauf um einen grausamen Test handelte.


    Wahrscheinlich werden sie versuchen, die die sie nicht täuschen konnten zu isolieren oder aus dem normalen Leben heraus zu ziehen. Denn sie könnten ihnen bei ihren Machenschaften im Wege stehen und Dinge ganz leicht entlarven. In irgendeinem Buch, ich weiß gerade nicht mehr welches es ist, gab es Tabletten (rote und blaue glaube ich), die auch dafür sorgten, daß Menschen ganz viel vergessen. Es war auf alle Fälle auch ein dystopischer Roman. In diesem Buch waren auch einige immun gegen die Tabletten.



    Luna tut mir nicht leid, weil sie sich wehren kann, und weil hinter Jezzamine mehr steckt, als nur ein Biest, bei dem "Attentat" haben sie auch kurz zueinander gefunden, da war eine Art "Waffenstillstand", Jezzamine hatte einen sympathischen Augenblick..mal sehen, was in der Zukunft zwischen den beiden noch so passiert, es fühlt sich so an, als hätte man Jezzamine einen kleinen Giftzahn gezogen..der bestimmt irgendwann wieder nachwächst, aber sie wird dann auf respektvollere Weise giften..


    Ich gehe davon aus, daß die Beiden auf kurz oder lang zusammen arbeiten müssen. Denn der Sinn dieses zweiten Tests war m.M.n. nur, herauszufinden, wer immun ist und wer nicht.




    Hat sich Melrose echt bei Jezzamine ausgeheult, wegen Nanna? Der Halb-Bruder..naja, auf kleine Kinder ist in der Hinsicht eben kein Verlass..erzählen würde ich ihm nichts mehr und ihn auf jeden Fall ins Gebet nehmen..


    So wirklich übel nehmen kann man es ihm finde ich nicht. Er kennt Nanna nur so und weiß nicht, daß sie einmal anderst war und vielleicht noch das ein oder andere Geheimnis kennt. Für ihn ist sie wahrscheinlich nur furchteinflösend.



    Ich weiss nicht, ob ich Gecko mag, es ist noch zu neutral oder besser gesagt "negative Attribution", um nicht zu sagen "allgemeine Merkwürdigkeiten".. Ich traue ihm nicht bis zuletzt, ich kenne mich.. Dieser Danny ist mir auch suspekt.


    Da es sich hier um Jugenbuch handelt, erwarte ich nicht zu viel...Vielschichtigkeit im Charakter (sorry, die letzten Jugendbücher die ich gelesen habe, waren in der Beziehung einfach extrem einfach gestrickt). Deswegen glaube ich schon, daß es sich bei Gecko um einen Guten handelt.



    Ich hatte überhaupt den Gedanken oder leisen Verdacht, das alles ihretwegen organisiert wurde, dass das ganze Test-Theater nur eine Show um sie herum ist, um sie "auszuloten", wenn PareCo, sie als bedenklich oder gefährlich ansieht, ist der Rummel gerechtfertigt. Vielleicht sind sind noch Gecko, Jezzamine und Danny zu überprüfen, aber genauso gut könnten sie Teil des Ganzen sein. Die Vier haben ja etwas gemeinsam, das verbindet und Luna öffnet sich ihnen.


    Das glaube ich nicht, dann hätte sich Jezzamine sich ihr doch schon in der Schule annähern können. Ich denke sie sind doch "nur" Schüler. Wobei ich bei Gecko den Verdacht habe, daß er irgendwas schon gegen die Regierung und den Konzern im Hintergrund unternimmt. Zumindest deuten seine Tatoos darauf. Ich tippe wie oben schon erwähnt, eher darauf, daß sie irgendwann zusammen arbeiten werden.



    Ich könnte mich natürlich irren, aber es sieht mir ein bisschen zu glatt aus.
    Gecko wollte beim IQ danebenhauen, da er hergebracht wurde, haben PareCo das erwartet und den Test dementsprechend bewertet.
    Der Amok war bestimmt der RG-Test für Luna, den sie von vorneherein als "verloren" sah..ihre "Order" ihre persönlichen Wahrnehmungen anderen gegenüber zu verschleiern, hatte sie nicht beachten können.
    Ich denke dieser Test sollte aufzeigen, wie sozial Luna handeln würde, bedenklich hätten sie sie wohl eingestuft, wenn sie die Order befolgt hätte. Sie wollte eine Massenhysterie verhindern und hat dadurch rational gehandelt.


    Ich glaube irgendwie eher, daß es zeigen sollte, wer getäuscht werden kann und wer nicht. Luna haben sie vielleicht nur wegen ihrer Mutter dabei, vielleicht ahnen sie auch etwas über ihre Fähigkeit.



    Das sie nicht genau manipulierbar ist, wie viele andere? Und was bedeutet das silberne Tattoo.


    Die Idee des Tatoos fand ich i.ü. toll und konnte es mir sehr gut vorstellen. Vielleicht ist es ein Zeichen für eine Geheimorganisation, die gegen das System arbeitet. Gecko sagt doch, daß es nicht jeder sehen kann.



    Das mit dem Lebenserhaltungssystem beantwortet ja unsere Frage aus dem vorigen Abschnitt, wie die Menschen, die so lange eingeloggt sind, überleben können. Das muss ja was damit zu tun haben?


    Was das für einen Aufwand bedeutet, oder? Und wie kann man sich das vorstellen, mit den Lebenserhaltungssystem. Haben sie zu Hause alle Massen an Infusionslösungen? Das möchte ich ehrlich gesagt noch ein wenig genauer von der Autorin erklärt bekommen :zwinker:.



    Gecko finde ich mit seinem systemhinterfragendem Charakter sehr sympathisch, aber wenn ich eins bei Terry gelernt habe: don't trust anyone! Wobei ich ihm gerne trauen möchte, ebenso wie Hex.


    Stimmt...gut das Du das erwähnst :entsetzt:. Daran habe ich gar nicht mehr gedacht, wieviele unerwartete Wendungen in ihrer anderen Triologien vorgekommen sind. Okay, vergesst Alles war ich über Gecko gesagt habe, ich misstraue jetzt doch erst mal jedem.



    Gecko kann ja offenbar durch sein Implantat manipuliert werden - siehe Test: er hat die Trugbilder nicht als solche wahrgenommen wie Luna, Danny und Jezzamine - auch wenn er ein Shacker ist und das System hinterfragt. Insofern hast Du recht und Luna sollte sehr vorsichtig sein.
    Was ist gefährlicher für sie als ein Junge, in den sie verliebt ist und der als begabter Shacker vom Feind ( ich schätze mal PareCo) als Spielball eingesetzt werden kann?
    Was ich nach wievor merkwürdig finde ist die Sache mit den Implantaten. Sie können doch nur virtuelle Wirklichkeit erzeugen und keine Tattoos erscheinen lassen. Die Hautzeichnungen unter den Augen der Hacker wachsen aber mit jedem Hack. Wie geht das? Ist Lunas Realität wirklich real? Ich bin etwas verwirrt. Wer weiß wieviele "Realitäten" es in diesem Buch gibt - vielleicht mehr als eine ... ( denkt mal an Matrix oder besser noch Inception )


    Ich frage mich vor allem, ob diese Implantate dadurch, daß sie einem etwas vorgaukeln können, nicht auch zu einer perfekten Waffe werden können. Es wäre doch eine perfekte und perfide Möglichkeit jemanden zu töten indem man dem Anderen eine Notwehrsituation vorgaukelt.


  • Da es sich hier um Jugenbuch handelt, erwarte ich nicht zu viel...Vielschichtigkeit im Charakter (sorry, die letzten Jugendbücher die ich gelesen habe, waren in der Beziehung einfach extrem einfach gestrickt). Deswegen glaube ich schon, daß es sich bei Gecko um einen Guten handelt.



    Stimmt...gut das Du das erwähnst :entsetzt:. Daran habe ich gar nicht mehr gedacht, wieviele unerwartete Wendungen in ihrer anderen Triologien vorgekommen sind. Okay, vergesst Alles war ich über Gecko gesagt habe, ich misstraue jetzt doch erst mal jedem.


    Ich wollte gerade nachfragen, ob du Slated gelesen hast. Das war ja auch ein ewiges Auf und Ab... Für sowas liebe ich Terry ja, denn du hast Recht: in unglaublich vielen Jugendbüchern haben die Charaktere soviel Tiefgang wie ein Schlauchboot :grmpf: Ich bin sehr gespannt, wie sich einige Charaktere noch entwickeln werden


  • Okay, da hast du weiter gedacht als ich und natürlich recht :zwinker:
    Melrose hätte sich wirklich für Luna einsetzen können.


    Ich denke auch, dass ich es vielleicht so arg sehe, da ich so bin.
    Denn bei einer Freundin würde ich nicht wegschauen, auch wenn eine andere Freundin was sagt.

    :leser:

  • Warum soll Luna nicht sagen, dass sie die Wirklichkeit noch sehen kann? Da steckt doch bestimmt ein Geheimnis dahinter. Gibt es da vielleicht Zusammenhänge zu ihrer Mutter? Immerhin könnte es doch gut sein, dass Lunas Mutter von irgendjemandem aus dem Weg geräumt wurde (als Hacker kann sie ja bestimmt auch vieles tun, was gewissen anderen nicht gefällt, so wie es jetzt auch bei den Hackern in unserer Welt ist ;) ).


    Interessant finde ich ja, dass es hier nicht nur Luna ist, die anders ist, sondern auch Danny und Jezzamine scheinen so zu sein wie sie. Ob es da vielleicht (getreu den Dystopien) eine Rebellengruppe geben wird, denen sich Luna anschließt und von denen sie ein wichtiger Teil wird?


    Die Implantate werden mir immer gruseliger und ungeheurer. Was für eine Macht jemand über die Menschen mit Implantat hat! Überlegt mal, wenn jeder Mensch oder auch nur genügend Menschen Implantate haben und nur ein falscher Mensch die Kontrolle über alle...er könnte ihnen ihre Erinnerungen verfälschen und sie so manipulieren. Das könnte zu Kriegen, Verfeindungen und anderen unvorstellbaren Dingen führen!


  • Vor allem finde ich es unheimlich, dass den Menschen mit Implantaten alles mögliche vorgegaukelt werden kann und dann auch noch die Erinnerungen verfälscht werden können. Das macht PareCo mächtig und das führt bestimmt zu viel Manipulation und Ausnutzung.
    Außerdem frage ich mich, wieso sie Gecko nicht durchfallen lassen. Das wirkt alles wie ein abgekarkertes Spiel... Mal sehen, wie es weitergeht.


    Ich finde die Implantate auch sehr beängstigend! PareCo könnte sich so ja (wenn sie die falschen, bösen Absichten hegen) an die Spitze der Welt befördern! Sie könnten den Menschen Erinnerungen einpflanzen, die nicht real sind und sie so zu ihren Zwecken manipulieren. Das muss ja nicht nur in Ausnutzung enden! Das kann auch weitaus schlimmer werden. Ich will es mir glaub ich gar nicht so genau vorstellen!


    Gecko ist mir zu diesem Zeitpunkt noch zu schwer zu durchschauen. Dass sie ihn nicht durchfallen lassen, könnte darauf hindeuten, dass sie mit ihm etwas großes vorhaben. Aber ob das nun für die gute oder schlechte Seite ist...ich hoffe auf ersteres..


  • Also die Sache mit Lunas Mom riecht doch förmlich danach als wenn man sie los werden wollte. Niemals glaube ich, dass sie das getan hat. Ich traue ihr das einfach nicht zu, denn was hätte sie davon gehabt?


    Das denke ich auch! Entweder sie wusste oder konnte zu viel und wurde deswegen aus dem Weg geräumt. Oder aber sie lebt nur versteckt und ist gar nicht tot. Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Dann hätte sie selber alles vorgetäuscht, um sicher im Untergrund verschwinden zu können...



    Dass Luna den Intelligenztest bestehen würde, war ja klar. Gecko hat sich meiner Meinung nach gar nicht als so intelligent erwiesen, indem er ALLES falsch beantwortet hat. Ein gesundes Mittelmaß wäre doch wesentlich unauffälliger gewesen.


    Ich dachte ja schon, dass das ein Witz sein soll. Ich meine, ehrlich, es ist doch nicht klug, ALLES falsch zu machen. Gut, ja, das wollte er damit bezwecken, dass er dumm wirkt. Aber es war ja nun mal offensichtlich, dass er nicht "minderbemittelt" ist. Da hätte er schon komplett sein Verhalten anpassen müssen, damit nicht auffällt, dass er absichtlich alles falsch macht. Da hast du also wirklich recht, Lilli, ein gesundes Mittelmaß wäre wesentlich besser für die Tarnung gewesen. Aber moment..vielleicht war das ja seine Absicht? Dass er auffallen wollte..? Nur warum sollte er das wollen?