Sarah Morgan - Sommerzauber wider Willen

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Alexa.

  • Sarah Morgan - Sommerzauber wider Willen - mtb


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Anscheinend verkracht man sich mit Gramps O´Neill schneller, als dass man Snow Crystal sagen kann, denn der herbe Charme des Familienoberhauptes erschliesst sich nicht jeden seiner Enkel. Ausgerechnet der Tod des Vaters liess Sean diese Erfahrung machen und er kehrte ohne eine Spur der Versöhnung der Beschaulichkeit von Snow Crystal den Rücken.
    Sean ist inzwischen ein erfolgreicher Chirurg und hat zwischen sich und dem kleinen Bergdorf in Snow Crystal so viele Meilen als möglich geschafft. Nie wieder will der Zwillingsbruder von Jackson dem beliebten Winterkurort zu nahe kommen, auch wenn er mit diesem schönen Flecken Erde ziemlich warmherzige Erinnerungen verbindet. Liebe geht nicht nur durch den Magen, wenn er an die schöne Köchin und ihre süßen französischen Kreationen zurückdenkt. Jetzt eine Mousse au Chocolat oder eine Crème brûlée von Elise. Ein Hauch von Vanille und Karamell lag über dieser einen gemeinsamen Nacht..
    Aber der Streit mit dem störrischen Großvater nahm kein gutes Ende. Sean, fast ebenso bockig, suchte das Weite und hatte nicht vor wiederzukommen, jedenfalls nicht so bald. Ein Herzanfall ist ein Notfall und dafür kann man auch für Ol´ Gramps eine Ausnahme machen, doch der hat noch einige Energiereserven um Salven gegen seinen Enkel Sean abzufeuern.
    :-)
    Romantischer Familien-Zwist, warmherzig, sturköpfig und trotzdem zum Wohlfühlen!
    Postkartenidyll im sommerlichen Skiresort in dem schon mal die Fetzen fliegen.


    Ich bin gespannt auf die dritte Romanze von Snow Crystal und freue mich auf unser nächstes Dreamteam! :-)


    1.Winterzauber wider Willen
    2.Sommerzauber wider Willen
    3.Weihnachtszauber wider Willen

  • Inhalt
    Sean O'Neil ist orthopädischer Chirurg und liebt seine Arbeit über alles. Nichts ist ihm wichtiger als für seine Patienten da zu sein, nicht einmal seine Familie. Nach einem Streit mit seinem Großvater meidet er Snow Crystal immer mehr. Doch wegen eines Notfalls kehrt er zurück und hilft, wo er nur kann. Am liebsten würde er so schnell wie möglich wieder in sein eigentliches Leben zurückkehren, aber da ist noch Élise Philippe, die französische Küchenchefin, zu der er sich immer noch hingezogen fühlt, obwohl er nie eine Beziehung eingehen würde...


    Meine Meinung
    Nachdem man in "Winterzauber wider Willen" schon das Vergnügen hatte Jackson, den Zwillingsbruder von Sean kennenzulernen und dabei zu begeleiten, wie er sich verliebt, war ich sehr gespannt darauf, was mich bei Seans Geschichte erwartet, da er im Vorband noch eine Randrolle einnimmt und ich ihn nicht einschätzen konnte. Doch da ich "Winterzauber wider Willen" schon geliebt habe, habe ich mich sehr auf diesen Band gefreut.


    "Sommerzauber wider Willen" ist anders, vor allem da die beiden Protagonisten, die im Mittelpunkt stehen, alles andere als einfach sind. Beide haben ihre Vergangenheit und alles ist erst sehr nebulös. Vor allem Élises Vergangenheit hat es in sich. Sie möchte sich nie wieder in jemanden verlieben und so ist das, was sie mit Sean hat und hatte für sie immer nur eine Affäre, was Sean als eingefleischter Junggesselle natürlich wunderbar passt. Er möchte nichts festes und lebt für seine Arbeit, die er auch wirklich beherrscht. Dennoch herrscht zwischen den beiden eine ständige prickelnde Atmosphäre und eine Anziehung, die man auch als Leser schon fast körperlich spürt. Nachdem man erfährt, was Élise so erlebt hat, kann man ihr ganzes Verhalten sehr gut verstehen und da ich diese Frau, die ihr Herz auf der Zunge trägt, einfach sehr mag, fühlte ich stets mit ihr.
    Toll fand ich auch, dass man nebenbei erfährt, was aus Jackson und Kayla geworden ist, auch wenn sie hier eher Randfiguren sind. Ich mag jede einzelne Figur dieser Reihe und finde es gut, dass man hier mehr über einige von ihnen erfährt.


    Ich liebe Sarah Morgans Schreibstil, denn sie schreibt so einfühlsam, emotional und grandios, dass ich das Buch nicht mehr weglegen wollte. Alles wird aus Élises und Seans Perspektive geschildert (personaler Erzähler), was sehr gut passt. Zu Beginn bin ich über ein paar Formulierungen in den Dialogen gestolpert, aber das kann auch an der Übersetzung gelegen haben. Das hat meinen Lesegenuss jedoch nicht negativ beeinflusst. Dazu beschreibt Sarah Morgan Snow Crystal wunderschön und zauberhaft, sodass ich am liebsten selbst einmal dahin reisen würde.


    Zwar fehlte mir etwas das winterliche Feeling in Snow Crystal, aber auch die Sommerseite konnte mich überzeugen. Es ist ein Buch voller Emotionen, Familienproblemen, Vertrauen, Zusammenhalt und Liebe und ich habe jede einzelne Seite genossen. Auch wenn das Ende vorhersehbar ist, passiert auf dem Weg dahin sehr viel Unvorhersehbares und zu keiner Zeit langweilte ich mich, auch wenn das Spannungsniveau recht niedrig war, wurde das durch den hohen Gefühlsanteil und dass man als Leser einfach mit den Protagonisten leidet und liebt ausgeglichen.


    Fazit
    Wer Liebesgeschichten mag, sollte sich diese Reihe nicht entgehen lassen. Ich konnte mich dem Zauber von Snow Crystal nicht entziehen, denn ich liebe Sarah Morgans Art zu schreiben und freue mich schon sehr auf den nächsten Band.


    4ratten

  • Meine Meinung:


    Sommerzauber wider Willen von Sarah Morgan ist der zweite Teil einer Serie um die Familie O´Neill und Ihren Ferienpark Snow Cristal. Ich habe den ersten Teil der Serie gelesen und werde sicher auch den nächsten Teil lesen. Die Geschichte liest sich flüssig, die Story ist nicht schlecht, aber auch nicht außergewöhnlich. Beide Helden haben durch Ihre Vergangenheit ein Päckchen zutragen, das ihnen nur oberflächliche Beziehungen zu gesteht.
    Elise Philippe ist Köchin in Snow Cristal – Sie ist Französin und wurde in Paris zu einer Küchenchefin mit Sternpotential ausgebildet. Doch weitab von den „Gourmettempeln“ hat sie sich in der amerikanische Wildnis verkrochen. Sie und Sean O`Neill – Bruder des Protagonisten aus dem ersten Teil - hatten schon im ersten Band eine kurze und leidenschaftliche Begegnung. Als die beiden sich wiedersehen, weigern sie sich ihrer gegenseitigen Anziehung mehr als einen „One night stand“-Charakter zu zubilligen.
    Sean´s ganze Leidenschaft gilt seinem Beruf – seiner Berufung zur Chirurgie. Sexuelle Begegnungen dienen ihm eher der Entspannung, wie bei anderen Leuten ein gutes Glas Wien oder eine Zigarette und nicht dem Aufbau zwischenmenschlicher Beziehungen. Auch die Beziehung zu seiner Familie insbesondere zu seinem Großvater gestaltet sich problematisch. Snow Cristal kommt ihm wie ein Gefängnis vor. Er gibt seinem Großvater und dessen Leidenschaft für das Familienunternehmen die Schuld am vorzeitigen Tod seines Vaters.
    So gesehen ist dies eine Geschichte mit potentiellem Tiefgang. Ich weiß nicht, ob es an der Geschichte an sich, oder vielleicht an der Übersetzung liegt, aber dennoch kam dieser „Tiefgang“ bei mir nicht rüber. Während die beiden Helden sich langsam tiefere Gefühle zugestehen, sich die Geschichte immer weiter aufschaukelt, bleibt das Ganze an sich seicht und oberflächlich. Es hat mich nicht mehr bewegt oder gefesselt als die meisten anderen Bücher dieses Genres. Diesen Anspruch habe ich normalerweise an Bücher dieses Genres auch nicht, aber die Dramatik in den Lebensgeschichten der beiden Helden lies mehr erwarten. Die Geschichte wirkt überzogen und verwässert.



    3ratten



    Liebe Grüße
    Christine

  • Sommerzauber wider Willen (Sarah Morgan)


    MIRA Taschenbuchverlag


    Die Autorin


    Sarah Morgen arbeitet zunächst als Krankenschwester, bis sie nach der Geburt ihres ersten Kindes die Schriftstellerei, nach ihrer eigenen Kindheit, wiederfand. Ihre humorvollen Romane wurden weltweit mehr als 11 Millionen Mal verkauft. Die preisgekrönte Autorin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von London.


    Sommerzauber wider Willen


    Sean O’Neil ist Arzt, Chirurg, um genau zu sein und kann sich vor Frauen nicht retten. Meist gehen sie ihm jedoch auf die Nerven und er will sie so schnell wie möglich loswerden. Als sein Großvater krank wird, ist er gezwungen zu seiner Familie nach Hause zu fahren. Eigentlich würde er es sich lieber in seiner Wohnung in Boston gemütlich machen, doch die Familie geht vor. Dort trifft er seinen Zwillingsbruder Jackson wieder, dessen Verhältnis durch die vielen Frauengeschichten von Sean ein wenig gelitten hat. Dann ist da noch die Köchin des Hauses, die junge Elise. Sean und sie hatten im Jahr zuvor eine Nacht zusammen verbracht und konnten sich danach vor Peinlichkeit nicht mehr in die Augen schauen. Doch als sie sich dieses Jahr wieder begegnen, ist Sean mehr als fasziniert von der Französin.


    Fazit


    Ein unterhaltsamer Liebesroman, welcher durch ein wunderbares Buchcover besticht. Es stellt ein Paar im Mondschein an einem See dar, welche sich anschauen, wobei der Mond im Hintergrund riesengroß erscheint. Dazu kommt, dass der Mond glitzert, was den Roman auch ein bisschen als Frauenroman abstempelt. Sean ist ein etwas komplizierter, junger Mann, welcher durch seinen Beruf geprägt ist. Ein bisschen arrogant, hält er sich für einen Frauenschwarm, was er auch ist. Allerdings lässt er die Frauen nie länger als eine Nacht an sich heran. Bei Elise ist das etwas anderes, da die beiden sich schon länger kennen. Elise selbst ist eine sympathische, junge Frau, die sich von Sean nicht beeindrucken lässt. Auch nicht, als die beiden sich wieder näher kommen.


    Der Schreib- und Erzählstil des Romans ist locker leicht und angenehm. Er hat mich sehr gut unterhalten und mir ein paar amüsante Lesestunden beschert. Leider habe ich in der Mitte des Buches die Spannung verloren und kam nur sehr schwer wieder in das Geschehen rein. Ich habe sogar kurz überlegt das Buch aus der Hand zu legen, allerdings wollte ich doch wissen, wie es ausgeht. Zum Ende hin wurde der Roman wieder richtig gut und ich war sehr froh, es nicht aus der Hand gelegt zu haben.


    Alles in allem ein angenehmer Unterhaltungsroman, der mich nicht wirklich vom Hocker gerissen hat, aber mir trotzdem ganz gut gefallen hat. „Sommerzauber wider Willen“ gehört zu einer Reihe von „Wider Willen“-Büchern der Autorin Sarah Morgan. Bereits erschienen ist „Winterzauber wider Willen“ und im November 2015 wird noch „Weihnachtszauber wider Willen“ erscheinen. Ich freue mich darauf und werde es sicher lesen.


    3ratten
    http://immer-mit-buch.blogspot…er-wider-willen-sehr.html

  • Ich habe am Wochenende mit Schrecken gesehen, dass es vor dem Band "Weihnachtszauber wider Willen" tatsächlich noch einen weiteren Band gibt. Obwohl dieser nun so gar nicht zu meinem Wunsch nach weihnachtlichen Büchern passt wollte ich alleine schon der Vollständigkeit halber "Sommerzauber wider Willen" dazwischen schieben.


    Es liest sich bis jetzt genauso schön wie der erste Band und das Wiedersehen mit den liebenswerten Bewohnern von Snow Crystal machte durchaus Spaß. Wie auch beim ersten Band spielen Atmosphäre und das Knistern zwischen zwei Menschen die absolute Hauptrolle. Nett zu lesen, schöne Bilder, gut als Zwischendurchlektüre.