05 - Seite 329 bis 399 (Kapitel 15 - 17)

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von nicigirl85.

  • Hier könnt ihr über den Inhalt von Seite 329 bis 399 (Kapitel 15 - 17) schreiben.
    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Abschnittseinteilung nicht vorgesehen.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Tom ist wieder da! Seine Idee einfach abzuhauen ist natürlich nachvollziehbar, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das gut ausgeht. Ralph könnte die beiden jetzt schon beobachten. Schließlich hat er bestimmt nicht ohne Hintergedanken vorgeschlagen, dass Nell und Tom etwas zusammen unternehmen sollen. Nell wird für jede Kleinigkeit bestraft werden...ob es da jemals zu einer Flucht kommen wird? Vorher schlägt er sie wahrscheinlich tot.


    Der Auftritt von Martin hat mich nicht überrascht. Es gibt so Männer, die ein nein einfach nicht verstehen. Ich glaube auch nicht, dass er das jetzt verstanden hat. Er wird wieder kommen oder Tess das Leben anders erschweren. Tess befürchtet ja, er könnte sie einweisen lassen. Das traue ich ihm durchaus zu.

  • Ich muss gestehen, dass mich das Lesen des Buches mittlerweile recht anstrengt, weil es irgendwie nicht Fisch und nicht Fleisch ist. Dieses ganze Übernatürliche und Rätselhafte liegt mir nicht so richtig.


    Tom musste ja irgendwann mal wieder auftauchen, das war mir eigentlich klar, aber ob wegrennen wirklich etwas bringt? Ralph lässt die beiden am Ende in irgendeine fiese Falle tappen. Ralph traue ich wirklich alles zu.


    Martin kapiert scheinbar gar nichts, nur was er will das zählt, oder?



    Tess befürchtet ja, er könnte sie einweisen lassen. Das traue ich ihm durchaus zu.


    Ich habe mich gefragt, ob er das so einfach kann? Schrecklich wäre es, wenn er das dürfte. :entsetzt:

    &WCF_AMPERSAND"Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende&WCF_AMPERSAND" (H.M. Enzensberger)

  • Ich habe mich gefragt, ob er das so einfach kann? Schrecklich wäre es, wenn er das dürfte. :entsetzt:


    So einfach geht das sicher nicht, aber wenn er wiedergibt, was Tess gerade so durchlebt, stehen ihre Chancen nicht unbedingt gut. Man wird sie vielleicht nicht einweisen, aber ob man Oscar bei ihr lässt, wenn sie dauernd in Ohnmacht fällt und von nicht existenten Menschen redet?


    Mir gefällt das Buch noch immer sehr gut. mich stört das Übernatürliche oder was auch immer es sein mag gar nicht. Ich befürchte aber mittlerweile, dass vielleicht gar nicht aufgelöst wird, warum Tess diese Verbindung zu Nell herstellen konnte.

  • Hallo Ihr Lieben,



    Tom ist wieder da! Seine Idee einfach abzuhauen ist natürlich nachvollziehbar, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das gut ausgeht. Ralph könnte die beiden jetzt schon beobachten. Schließlich hat er bestimmt nicht ohne Hintergedanken vorgeschlagen, dass Nell und Tom etwas zusammen unternehmen sollen. Nell wird für jede Kleinigkeit bestraft werden...ob es da jemals zu einer Flucht kommen wird? Vorher schlägt er sie wahrscheinlich tot.


    Ich habe mich auch sehr gefreut, dass Tom wieder da ist und v. a. darüber, dass er sieht, was Ralf Nell antut und wir nicht erstmal ein langes hin und her haben, bis Tom einsieht, dass sein Bruder ein Sadist ist. Obwohl eigentlich wohl eher schon Psychopath! Der hat sie ja nicht mehr alle, wie er Nell beobachtet und nur darauf wartet, dass sie einen falschen Schritt tut, damit er sie "bestrafen" kann. Eigentlich hatte ich ja gehofft, er würde irgendwann das Interesse verlieren, aber anscheinend bearbeitet er sie ja weiter jede Nacht. Puh, das ist doch der absolute Alptraum das die ganze Zeit ertragen zu müssen.


    Ich hoffe ja sehr, dass das mit dem Weglaufen klappt, aber ich befürchte, dass das nicht funktionieren wird. Ich denke auch, dass Ralf das nicht zulassen wird und dann Nell erst richtig bestrafen wird :entsetzt: :entsetzt: :entsetzt: Dabei hoffe ich nur, dass Meg nichts passiert. Mir macht das schon Angst, dass Ralf seine Tochter auch so seltsam ansieht und sich anscheinend auch sehr gerne an ihr vergehen würde. :entsetzt: Wie krank kann man denn eigentlich sein? :grmpf:


    So einfach geht das sicher nicht, aber wenn er wiedergibt, was Tess gerade so durchlebt, stehen ihre Chancen nicht unbedingt gut. Man wird sie vielleicht nicht einweisen, aber ob man Oscar bei ihr lässt, wenn sie dauernd in Ohnmacht fällt und von nicht existenten Menschen redet?


    Ja, da mache ich mir auch Sorgen. Aber jetzt im Moment habe ich v. a. Angst, dass Martin jetzt zu Vanessa fährt und Oskar entführt. Dass Tess ihm gesagt hat, wo Oskar gerade ist, war denke ich keine gute Idee. Vanessa würde Martin ja sofort Oskar geben und ihm auch noch erklären, was mit Tess gerade passiert. Und ich befürchte auch, dass Tess das Sorgerecht entzogen wird, wenn Martin anfängt ihre Geschichte vor Gericht zu erzählen.


    Von daher stört mich eigentlich diese Übernatürliche nicht, aber ich finde es so schrecklich, dass Tess davon die ganze Zeit heimgesucht wird und sich ihr Leben damit maximal verkompliziert. Obwohl ich ja immer noch denke, dass Nell ihr etwas mitteilen möchte. Vielleicht ähneln sich Martin und Ralf mehr, als es Tess lieb sein kann? Außerdem musste ich aufhorchen, als von dieser Halsmulde geschrieben wurde, in die Tess sich bei Luke kuscheln kann. Die gleiche Mulde hat doch Tom auch, oder?


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    &WCF_AMPERSAND"Jeder der sich die Fähigkeit erhält, Schönheit zu erkennen, wird nie alt werden.&WCF_AMPERSAND" (Franz Kafka)

  • Es ist schön, dass Tom wieder da ist, aber ich fürchte, da wird noch etwas Schreckliches geschehen. Und ich denke, dass Ralf nicht ganz alleine handelt, sondern dass doch noch jemand anders dahintersteckt. Eine ungesunde Beziehung zu jemand anderem als Nell hat wahrscheinlich dazu geführt, dass er so geworden ist. Mir schwant, dass Ralf auch nicht davor zurückschrecken wird, seiner Tochter etwas anzutun und das Nell dabei zusehen muss.


    Auch hat Ralf wahrscheinlich noch etwas Schlimmes mit Tom vor. Ihn aus dem Weg zu haben, käme ihn sicherlich recht.


    Ich mache mir auch große Sorgen um Oskar. Martin wird Ralf immer ähnlicher und wer weiß, zu welchen Mitteln er noch greifen wird, um Tess und Oskar wieder an sich zu binden.


    Das Übersinnnliche gefällt mir auch, es erklärt vieles auch die gleiche Halsmulde von Luke und Tom.

  • Zitat

    Außerdem musste ich aufhorchen, als von dieser Halsmulde geschrieben wurde, in die Tess sich bei Luke kuscheln kann. Die gleiche Mulde hat doch Tom auch, oder?


    Das ist mir gar nicht aufgefallen, aber sehr interessant... Bedeutet das jetzt, es wurden quasi alle im selben Ort wiedergeboren? Oder zeigt das vielleicht doch, dass Tess Unterbewusstsein ihr hier einen Streich spielt?


  • So einfach geht das sicher nicht, aber wenn er wiedergibt, was Tess gerade so durchlebt, stehen ihre Chancen nicht unbedingt gut. Man wird sie vielleicht nicht einweisen, aber ob man Oscar bei ihr lässt, wenn sie dauernd in Ohnmacht fällt und von nicht existenten Menschen redet?


    Na ja die Frage ist ja, ob man ihm dann glaubt oder nicht. Trotzdem gebe ich dir Recht, dass ein gewisses Risiko für sie besteht.

    &WCF_AMPERSAND"Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende&WCF_AMPERSAND" (H.M. Enzensberger)

  • Das ist mir gar nicht aufgefallen, aber sehr interessant... Bedeutet das jetzt, es wurden quasi alle im selben Ort wiedergeboren? Oder zeigt das vielleicht doch, dass Tess Unterbewusstsein ihr hier einen Streich spielt?


    Das habe ich auch nicht so gedeutet, aber passen würde es. Auf jeden Fall ein interessanter Gedanke...

    &WCF_AMPERSAND"Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende&WCF_AMPERSAND" (H.M. Enzensberger)