04 - Seite 244 bis Ende (ab Kapitel 23)

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 21 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Tammy1982.

  • Hier könnt ihr über den Inhalt von Seite 244 bis Ende (ab Kapitel 23) schreiben.
    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Abschnittseinteilung nicht vorgesehen.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Soeben habe ich das Buch beendet. Für mich sind aber einige Fragen noch offen geblieben...
    Interessant fand ich die Tatsache, dass das EL CIELO dann tatsächlich Anthonys Familie gehört, das war mir vorher noch nicht wirklich klar.
    Ember gibt aufgrund eines klärenden Gesprächs zwischen Drew und ihr ,Holden nun endlich mal ein klares Zeichen, dass sie nur Freundschaft für ihn empfindet? Ihr Verhalten finde ich trotzdem weiterhin widersprüchlich zu der Aussage?


    Die Erinnerungen, die sie an den Unfall und an Anthony durchlebt, haben mich wirklich nochmal tief berührt.


    Gut fand ich auch, dass sich die Streitfrage zwischen Rachel und ihr geklärt hat, die beiden sich ausgesprochen haben.


  • Welche Fragen sind denn genau für dich offen geblieben?
    Das mit dem El Cielo hatte ich ja schon so vermutet... war mir irgendwie klar...
    Embers Verhalten Holden gegenüber fand ich auch etwas widersprüchlich... aber naja :breitgrins:
    Mein Favorit war aber auch irgendwie Holden... ich fand den schon sehr sympathisch.


    Dann mach ich mich mal noch an die Rezension ... :klatschen:


    Insgesamt fand ich das Buch toll... und auch die Leserunde mit euch hat Spaß gemacht...

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche die Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

  • Ich habe das Buch schon (vor)gestern(?) oder so beendet. ^^ Allerdings musste ich es erst mal sacken lassen. Das Ende habe ich bis Abschnitt 3 überhaupt nicht kommen sehen, in Abschnitt 4 hatte ich zwischendurch immerhin öfter das Gefühl, dass hier gewaltig was komisch ist. Ist Kai Anthony?, das hab ich mich total oft gefragt, aber dann gedacht: Nee, wie denn, der ist doch tot! Dann hab ich mich gefragt, ob Kai vielleicht noch ein Bruder von Anthony ist und sie sich deshalb so ähnlich sind, aber das hätte auch wieder nicht erklärt, warum Kai nichts gesagt hat. Und an sich wäre es ja schon ziemlich makaber gewesen, sich an die alte Freundin vom verstorbenen Bruder ranzumachen. Wenn diese auch noch beim tödlichen Unfall dabei war.


    Leider hatte ich diese Form des Endes dieses Jahr schon relativ häufig, weshalb es mich nicht vom Hocker gehauen hat. So eine Wendung, die zeigt, dass alles nur Einbildung oder ein Traum war. Hier fand ich die Erklärung im Zusammenhang mit der Erinnerungslücke aber richtig interessant. Dass sie in Echtzeit Szenen nacherlebt hat, die sie vergessen hatte.



    Embers Verhalten Holden gegenüber fand ich auch etwas widersprüchlich... aber naja :breitgrins:


    Das "Ende" zwischen Holden und Ember war für mich leider auch widersprüchlich und auch nicht zufriedenstellend. Sie hat ihm zwar gesagt, dass sie kein Liebespaar mehr sein können. Aber dann dieses Freunde bleiben? Das ist so was halbgares. Das hilft Holden auch nicht dabei seine Gefühle für Ember aufzugeben, wenn sie sich weiterhin sehen wollen…

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich bin auch durch mit dem Buch und muss sagen, dass mich diese Ende ganz schön umgehauen hat. Zum Teil musste ich dann auch ganz schön heftig mit den Tränen kämpfen, da ich das echt hart fand, dass die ganzen Situationen von Kai nur Einbildungen von Ember waren. :entsetzt:



    Ich habe das Buch schon (vor)gestern(?) oder so beendet. ^^ Allerdings musste ich es erst mal sacken lassen. Das Ende habe ich bis Abschnitt 3 überhaupt nicht kommen sehen, in Abschnitt 4 hatte ich zwischendurch immerhin öfter das Gefühl, dass hier gewaltig was komisch ist. Ist Kai Anthony?, das hab ich mich total oft gefragt, aber dann gedacht: Nee, wie denn, der ist doch tot! Dann hab ich mich gefragt, ob Kai vielleicht noch ein Bruder von Anthony ist und sie sich deshalb so ähnlich sind, aber das hätte auch wieder nicht erklärt, warum Kai nichts gesagt hat. Und an sich wäre es ja schon ziemlich makaber gewesen, sich an die alte Freundin vom verstorbenen Bruder ranzumachen. Wenn diese auch noch beim tödlichen Unfall dabei war.


    Genau diese ganzen Fragen habe ich mir nämlich vorher auch die ganze Zeit gestellt: Sind Kai und Anthony irgendwie miteinander verwandt? Hatte Ember eigentlich etwas mit Kai und Anthony ist durch Zufall mit im Auto dabei gewesen? Als ihr dann klar wird, was tatsächlich passiert ist, hat mich das ganz schön geschockt. Puh, deswegen konnte ihn niemand sehen und deswegen hat auch der Typ auf Cooney Island so komisch geguckt, als Ember gemeint hat, sie wäre gar nicht alleine da. Echt hart, wenn das alles nur in der Einbildung abläuft und das Gehirn einen quasi austrickst. :entsetzt:


    Aber irgendwie auch versöhnlich, dass die Familie von Anthony ihr nichts nachträgt und die Tante im Gegenteil sie in der Küche arbeiten lässt. Das hätte auch ganz anders ablaufen können.


    Meine Vermutung hat sich auch soweit bestätigt, dass Ember wirklich dabei war ihr Leben neu zu gestalten und aus diesen vorgegebenen Strukturen und Zwängen auszubrechen. Ich finde es super, dass sie doch ihren Traum vom Kochen wieder aufnimmt und auch, dass sie und Rachel sich mal ordentlich aussprechen.



    Das "Ende" zwischen Holden und Ember war für mich leider auch widersprüchlich und auch nicht zufriedenstellend. Sie hat ihm zwar gesagt, dass sie kein Liebespaar mehr sein können. Aber dann dieses Freunde bleiben? Das ist so was halbgares. Das hilft Holden auch nicht dabei seine Gefühle für Ember aufzugeben, wenn sie sich weiterhin sehen wollen…


    Na ja, für Holden ist das natürlich hart, aber ich habe so das Gefühl, dass Holden für Ember einfach immer schon ein sehr guter Freund war. Der Spruch "lass uns Freunde bleiben" ist zwar echt übel, aber viel mehr kann sie ja nicht machen. Wenn der letzte Funke nicht da ist, lässt er sich auch nicht erzwingen und ich glaube einfach daran, dass Holden auch über Ember hinweg kommt. Jetzt macht sie ja ihre Ausbildung eh ganz woanders, da können sie sich gar nicht mehr so viel sehen.


    Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen und mich am Ende nochmal ordentlich überrascht.


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    &WCF_AMPERSAND"Jeder der sich die Fähigkeit erhält, Schönheit zu erkennen, wird nie alt werden.&WCF_AMPERSAND" (Franz Kafka)


  • ich bin auch durch mit dem Buch und muss sagen, dass mich diese Ende ganz schön umgehauen hat. Zum Teil musste ich dann auch ganz schön heftig mit den Tränen kämpfen, da ich das echt hart fand, dass die ganzen Situationen von Kai nur Einbildungen von Ember waren. :entsetzt:


    Freut mich, dass es dich so umhauen konnte. Ich kann mir vorstellen, dass die Autorin genau solche heftigen Gefühle hervorrufen wollte. Tut mir auch ein bisschen leid, dass es bei mir nicht geklappt hat. Die Autorin kann ja auch nichts dafür, dass ich in letzter Zeit schon ein paar Bücher mit ähnlichen Wendungen hatte.
    Ich habe letztens Rezensionen zur englischen Ausgabe gelesen und bei den negativen Meinungen natürlich ganz oft gelesen, dass das Ende nicht überraschend genug und langsam ausgelutscht sei. So im Sinne von "Das Ende hab ich schon auf Seite 5 kommen sehen". So was finde ich dann schon heftig. (Und hinterher kann man's ja immer behaupten, nä) Den Zuckerwatteverkäufer hatte ich aber tatsächlich vergessen! An dem hätte man es eventuell festmachen können. Aber ansonsten? Ok, Ember wurde im El Cielo komisch angeschaut, als sie aus dem Keller wieder hochkam. Aber da wäre doch auch jeder misstrauisch geworden, wenn es Kai gegeben hätte. Als Gast hat man da schließlich nichts zu suchen.

  • Bin seit gestern durch und muss sagen, dass mich das Ende echt überrascht hat! :entsetzt:
    Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich habe mit nichts dergleichen gerechnet! Das Ende hat mich auch versöhnlich gestimmt. Okaaaaaaaay, dieses "Lass uns Freunde bleiben"-Gelaber zwischen Holden und Ember ist ein schlechter Witz, aber trz mochte ich das Ende!
    Bei der Szene , als sie beschrieb wie sie in Anthonys Armen lag und er sie fest hielt, war ich ihr das allererste Mal so richtig nah! Ich konnte endlich ihren Verlust so richtig spüren! Sonst hatte ich bis dahin keinen so wirklichen Draht zu ihr, was schade war, denn die Geschichte hatte wirklich viel Potenzial! Naja ich muss jetzt erstmal alles sacken lassen und setzte mich am Wochenende an die Rezi! :)

  • Tammy1982
    An den Zuckerwattekerl von Coney Island hab ich gar nicht mehr gedacht! Aber stimmt du hast Recht, ein paar Indizien gab es schon!


    BlueOcean
    Was sind denn bei dir für Fragen offen geblieben? Vielleicht können wir die zsm klären? ;)
    Aber wo du das gerade mit Rachel und dem Streit sagst.. Was war jetzt nochmal der genaue Grund? Ich glaub ich hab gerade ein Brett vorm Kopf :breitgrins:


    @tara019092012
    Ohja, Holden war auch definitiv mein Favorit!! Er war ein super Kerl!


    Piranhapudel
    Es ist immer etwas unglücklich wenn man vorher Bücher gelesen hast die eben dementsprechend ähnlich enden! Aber mach dir nichts daraus: Obwohl ich solche Bücher vorher NICHT gelesen hatte, konnte mich das Buch nicht wirklich komplett von sich überzeugen. Ich kann gar nicht genau sagen, was mich explizit gestört hat, vllt war es einfach das Gesamtbild, was in meinen Augen nicht ganz stimmig war? Ich fand das Ende trotz allem gelungen und die Auflösung interessant!

  • Also ich bin mit diesem Ende ja nicht so glücklich. Man konnte zwar etwas in der Richtung vermuten, aber dennoch kam mir das alles zu abrupt und zu flach als Aufklärung daher. "Kai" ist also nur die Erinnerung an Anthony. Nun, ja.


    Und warum haben jetzt alle so geheimnisvoll getan? Warum wollte niemand Ember direkt reinen Wein einschenken? Für mich war das ja schon so komisch, aber auch im Rückblick verändert sich das nicht.
    Alle haben ja so getan, als wäre Embers Veränderung und ihr Leben kurz vor dem Unfall sehr merkwürdig gewesen. Aber eigentlich war dem dann doch nicht so.


    Nun, die Geschichte war nett zu lesen, aber sie hat mich nicht überzeugt.

    Lesen ist meine Leidenschaft


  • BlueOcean
    Was sind denn bei dir für Fragen offen geblieben? Vielleicht können wir die zsm klären? ;)
    Aber wo du das gerade mit Rachel und dem Streit sagst.. Was war jetzt nochmal der genaue Grund? Ich glaub ich hab gerade ein Brett vorm Kopf :breitgrins:


    Der Hauptgrund war doch, dass Ember Rachel nicht mehr wirklich an ihrem Leben hat teilhaben lassen und Rachel sich dadurch ausgegrenzt gefühlt hat. Zum einen und zum anderen wollte Rachel unbedingt, dass Ember und Holden wieder zusammen kommen, was dazu geführt hat, dass Ember sich noch mehr von Rachel zurück gezogen hat.


    Ich finde es übrigens sehr spannend, dass das Ende so unterschiedlich ankommt. :smile:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    &WCF_AMPERSAND"Jeder der sich die Fähigkeit erhält, Schönheit zu erkennen, wird nie alt werden.&WCF_AMPERSAND" (Franz Kafka)


  • Ich finde es übrigens sehr spannend, dass das Ende so unterschiedlich ankommt. :smile:


    Das stimmt. Es ist wirklich interessant wie das teilweise empfunden wird. Aber gerade dieser Unterschied im Empfinden passt für mich auch wieder zur Geschichte selbst.

    Lesen ist meine Leidenschaft

  • Das ist wie im realen Leben, da empfindet ja auch jeder anders. Was der eine sehr schlimm findet, fällt nem anderen evtl.nicht mal auf :rollen:

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche die Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

  • Der Hauptgrund war doch, dass Ember Rachel nicht mehr wirklich an ihrem Leben hat teilhaben lassen und Rachel sich dadurch ausgegrenzt gefühlt hat. Zum einen und zum anderen wollte Rachel unbedingt, dass Ember und Holden wieder zusammen kommen, was dazu geführt hat, dass Ember sich noch mehr von Rachel zurück gezogen hat.


    Ich finde es übrigens sehr spannend, dass das Ende so unterschiedlich ankommt. :smile:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:


    Ah okay stimmt ja :) Was, wenn man bedenkt, ja schon ziemlich kindisch von Rachel ist oder wie seht ihr das? Ich meine sich mit der allerbesten Freundin verkrachen nur weil die weniger Zeit für einen hat. Ich weiß nicht so genau. Einerseits kann ich es nachvollziehen, weil ich weiß das ich in ihrer Situation auch so sauer gewesen wäre, aber sich deswegen so dermaßen verkrachen? :/

  • Was mir gerade auch einfällt: Wieso Anthony alias Kai damals so Schiss vor dem Polizeiwagen vor der Schule hatte, wurde doch auch nicht geklärt oder? :gruebel:


  • Was mir gerade auch einfällt: Wieso Anthony alias Kai damals so Schiss vor dem Polizeiwagen vor der Schule hatte, wurde doch auch nicht geklärt oder? :gruebel:


    Doch wegen seinen Graffiti-Aktivitäten, ist er doch immer wieder vor der Polizeit geflüchtet. Die waren woh eher illegal. :breitgrins:



    Ah okay stimmt ja :) Was, wenn man bedenkt, ja schon ziemlich kindisch von Rachel ist oder wie seht ihr das? Ich meine sich mit der allerbesten Freundin verkrachen nur weil die weniger Zeit für einen hat. Ich weiß nicht so genau. Einerseits kann ich es nachvollziehen, weil ich weiß das ich in ihrer Situation auch so sauer gewesen wäre, aber sich deswegen so dermaßen verkrachen? :/


    Na ja, es sind halt immer noch Teenager und gerade in dem Alter ist die "allerbeste Freundin" ja etwas Heiliges und es wird erwartet, dass einfach jede Kleinigkeit miteinander geteilt wird. Wenn sich dann eine so zurück zieht, wie das hier wohl Ember gemacht hat, führt das ganz schnell zu "Krisen". Als ich damals Teenager war, konnte ich mir auch nie vorstellen, dass ich mal nicht jeden Tag jedes kleinste Detail mit meiner "allerbesten" Freundin zerkauen würde... Wenn man älter wird, verlagern sich dann aber die Prioritäten doch etwas... :breitgrins:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    &WCF_AMPERSAND"Jeder der sich die Fähigkeit erhält, Schönheit zu erkennen, wird nie alt werden.&WCF_AMPERSAND" (Franz Kafka)

  • Ich habe das Buch soeben beendet und bin etwas zwiegespalten.


    Die Vermutung, dass es sich bei Kai um Anthony handelt, hatte ich bereits im zweiten Abschnitt. Ganz sicher war ich mir natürlich nicht und auch, wenn ich das Ende bereits erahnte, war ich nicht enttäuscht, das es vorhersehbar war. Für mich war dieses Ende die einzige logische und zufriedenstellende Erklärung. Ich glaube ich wäre sehr enttäuscht gewesen, wenn Kai wirklich Anthony's Bruder / Cousin /etc. gewesen wäre.


    Was mich aber etwas störte, war das Tempo, denn für mich wurde dieses Ende viel zu schnell abgehandelt. Hätte ich diese Vermutung nicht schon länger gehabt, wäre ich vermutlich richtig enttäuscht gewesen. Aber auch so hätte man die Erkenntniss etwas ausführlicher ausarbeiten können.


    Gut gefallen hat mir, dass alle Fragen aufgeklärt wurden. Ob es nun darum ging, was es mit "Waffeln, Waffeln, Waffeln" auf sich hatte, weshalb Anthony vor der Polizei weg lief, woher Ember Maisie und Alice kannte, oder warum Anthony ihr als Kai "erschien". Das Ende fand ich, trotz des zügigen Tempo's, sehr emotional und ich konnte Ember's Gefühle so gut nachvollziehen. Ich fand es toll, dass die beiden Freundinnen über ihren Streit sprechen konnten und dieses Kapitel endlich abhaken konnten.


  • Embers Verhalten Holden gegenüber fand ich auch etwas widersprüchlich... aber naja :breitgrins:


    In diesem Abschnitt fand ich ihr Verhalten Holden gegenüber zum ersten Mal in Ordnung^^ Sie stellte klar, dass sie nur Freunde sein könnten.
    Was empfandet ihr als widersprüchlich? Die Umarmung?



    Mein Favorit war aber auch irgendwie Holden... ich fand den schon sehr sympathisch.


    Ich mochte Holden auch sehr gerne. Wäre sie aber mit ihm zusammen gekommen hätte das für mich überhaupt nicht gepasst, vor allem nicht, nachdem klar war, dass Kai Anthony und somit tot ist.



    Hatte Ember eigentlich etwas mit Kai und Anthony ist durch Zufall mit im Auto dabei gewesen?


    Das wäre auch interessant gewesen! Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen.



    So im Sinne von "Das Ende hab ich schon auf Seite 5 kommen sehen". So was finde ich dann schon heftig. (Und hinterher kann man's ja immer behaupten, nä) Den Zuckerwatteverkäufer hatte ich aber tatsächlich vergessen! An dem hätte man es eventuell festmachen können. Aber ansonsten? Ok, Ember wurde im El Cielo komisch angeschaut, als sie aus dem Keller wieder hochkam. Aber da wäre doch auch jeder misstrauisch geworden, wenn es Kai gegeben hätte. Als Gast hat man da schließlich nichts zu suchen.


    Ich weiß leider nicht mehr genau, wann mir der Gedanke zum ersten Mal kam. Von Anfang an habe ich es jedenfalls nicht kommen sehen.
    Ich glaube aber, es war die Mischung aus: Kai, der sich wirklich sehr merkwürdig verhielt und den nie jemand zu Gesicht bekam (auch Anthony kannte keiner) und dem Gedächtnisverlust der Protagonistin. Vielleicht war es die Taxiszene. Welcher "normale" Mensch würde einfach so verschwinden, ohne sich zu verabschieden? ;)



    Alle haben ja so getan, als wäre Embers Veränderung und ihr Leben kurz vor dem Unfall sehr merkwürdig gewesen. Aber eigentlich war dem dann doch nicht so.


    Das fand ich auch blöd. Zu Beginn des Buches hatte ich ein absolutes Zicken-Bild der Protagonistin im Kopf. Nach und nach wurde mir dann nur klar, dass sie erwachsen wird und dabei versucht ihren Weg zu finden.



    Ah okay stimmt ja :) Was, wenn man bedenkt, ja schon ziemlich kindisch von Rachel ist oder wie seht ihr das? Ich meine sich mit der allerbesten Freundin verkrachen nur weil die weniger Zeit für einen hat. Ich weiß nicht so genau. Einerseits kann ich es nachvollziehen, weil ich weiß das ich in ihrer Situation auch so sauer gewesen wäre, aber sich deswegen so dermaßen verkrachen? :/


    Hmm, ich weiß nicht genau. Wenn man sich vorstellt, dass die beiden schon immer beste Freundinnen waren, kann ich mir schon vorstellen, dass es Rachel verletzt, wenn sich ihre beste Freundin abwendet. Außerdem scheint mir Ember auch nicht wie die Zuverlässigkeit in Person. Im Laufe der Geschichte, gibt sie relativ häufig nicht Bescheid, wenn sie irgendwo hin geht oder nicht in eine Bar nachkommt. Das würde mich schon auch ärgern.

  • Ich bin gerade fertig geworden und muss sagen, dass erst durch das überraschende Ende bei mir der Funke so wirklich übergesprungen ist. Mit der Auflösung Kai betreffend hatte ich absolut nicht gerechnet.


    Dass Holden und Ember Freunde bleiben wollen, finde ich zwar etwas kitschig, aber wir haben hier ja auch ein Jugendbuch gelesen. Es muss ja nicht alles in einem Drama enden und eine positive Botschaft, gerade bei Büchern für Jugendliche, finde ich immer sehr wichtig.


    Dass Ember sich nun dem Kochen widmet, das gefällt mir gut und auch schön, dass Anthonys Familie ihr die Sache nicht nachträgt. Es war ein blöder Unfall, den man nicht mehr rückgängig machen kann.



    Bei der Szene , als sie beschrieb wie sie in Anthonys Armen lag und er sie fest hielt, war ich ihr das allererste Mal so richtig nah! Ich konnte endlich ihren Verlust so richtig spüren! Sonst hatte ich bis dahin keinen so wirklichen Draht zu ihr, was schade war, denn die Geschichte hatte wirklich viel Potenzial! Naja ich muss jetzt erstmal alles sacken lassen und setzte mich am Wochenende an die Rezi! :)


    Ja die Szene fand ich auch grandios. Bei mir ist auch erst im letzten Abschnitt so richtig der Funke übergesprungen. Für meine Rezi werde ich wohl auch noch ein bissel brauchen...

    &WCF_AMPERSAND"Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende&WCF_AMPERSAND" (H.M. Enzensberger)


  • Die Vermutung, dass es sich bei Kai um Anthony handelt, hatte ich bereits im zweiten Abschnitt. Ganz sicher war ich mir natürlich nicht und auch, wenn ich das Ende bereits erahnte, war ich nicht enttäuscht, das es vorhersehbar war. Für mich war dieses Ende die einzige logische und zufriedenstellende Erklärung. Ich glaube ich wäre sehr enttäuscht gewesen, wenn Kai wirklich Anthony's Bruder / Cousin /etc. gewesen wäre.


    Dann bist du eine echte Spürnase, denn ich wollte da irgendwie nicht dran glauben. Die Auflösung passte hier dann aber doch.



    Was mich aber etwas störte, war das Tempo, denn für mich wurde dieses Ende viel zu schnell abgehandelt. Hätte ich diese Vermutung nicht schon länger gehabt, wäre ich vermutlich richtig enttäuscht gewesen.


    Ja stimmt das Ende kam ein bissel plötzlich. Ewig rätselt man rum und dann kommt plötzlich alles auf ein Mal...

    &WCF_AMPERSAND"Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende&WCF_AMPERSAND" (H.M. Enzensberger)

  • coco_90


    Ich musste mich richtig zurückhalten, um nicht vorher herumzutönen, dass du auf der richtigen Spur bist :breitgrins: Daumen hoch für deine supergute Spürnase! :daumen:
    Mir wäre das nicht im Leben eingefallen! Im nachhinein schäme ich mich voll für meine peinlichen Verschwörungstheorien :redface: