01 - CD 1 - Track 001 bis 040

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 23 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Buecherlabyrinth.

  • Hallo ihr Lieben!


    Hier startet unsere erste Hörrunde zu "Die Gestirne" Eleanor Catton.


    Postet hier bitte erst, wenn Ihr mit der Lektüre begonnen habt und etwas zum Hörbuch zu sagen oder zu fragen habt. Die Beiträge "Hörbuch liegt bereit, ich fange heute Abend an" ziehen das Ganze zu sehr in die Länge und passen besser in den Buchvorschlag. Außerdem wäre schön, wenn Ihr darauf achtet, nicht einzeln zu sehr vorzupreschen, damit wir zusammen bleiben und damit auf einem ähnlichen Stand spekulieren und diskutieren können. Als Faustregel gilt, nicht mehr als ein Abschnitt pro Tag.


    Zum Abschluss: bitte denkt auch daran, dass ein wichtiger Teil der Leserunden eure abschließenden Rezensionen sind und stellt diese am Ende der Runde zeitnah hier im Forum und auf literaturschock.de direkt ein.
    Zahlreiche Rezensionen hier und die Streuung auf anderen Seiten steigern bei den Verlagen die Attraktivität von solchen Aktionen: Denkt daran, dass die Teilnahme an der Runde und die Rezensionen die "Gegenleistung" für die Freiexemplare sind.


    Hier könnt ihr über den Inhalt von CD 1 - Track 001 bis 040 schreiben.
    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Abschnittseinteilung nicht vorgesehen.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Mir gefällt das Hörbuch und dieser erste Abschnitt ist mir gar nicht mal lang vorgekommen. Beim Hören hatte ich, wie immer bei Hörbücher, Probleme, mir die Namen zu merken. Aber bei der Geschichte bin ich gut mitgekommen. Der Sprecher spricht deutlich und die Beschreibungen sind klar und gut gut verständlich. Manches ist sehr ausführlich, wie zum Beispiel die Beschreibung Moodys, wie er sich fühlt, warum er gerade an diesem Tag durch seine Müdigkeit und sein Erlebnis nicht mitbekommt, dass die versammelten Männer sich nicht normal benehmen. Aber diese vielen Beschreibungen ergeben eine sehr dichte Atmosphäre. Ich kann mir ganz genau vorstellen, wie es in diesem Raum ist und wie Moody sich fühlt. Die aggressive Spannung, die dort herrscht ist spürbar. Ich bin sehr gespannt, was Moody auf seinem Schiff erlebt hat, das ihn so durcheinander gebracht hat. Und natürlich bin ich gespannt, mit wem Lydia wirklich verheiratet ist. Oder mit wem legal, wenn sie mit beiden verheiratet ist.
    Ob die Carver wirklich der Bruder des Verstorbenen ist? Dann hätte er seinen eigenen Bruder vielleicht umgebracht.


    Bis jetzt habe ich noch nicht verstanden, was die Sternzeichen in den Überschriften bedeuten.

  • Liebe MitleserInnen (besser gesagt MithörerInnen),


    Sascha Rotermund als Sprecher finde ich echt super! Bei Hörbuchsprechern bin ich allgemein sehr wählerisch und ob ich eine Erzählstimme mag, ist abhängig von der Stimme selbst und der Tatsache, dass sie zum Buch passt! Und ich finde Sascha Rotermund einfach mehr als perfekt, definitiv eine sehr angenehme Stimme :)


    So aber jetzt zum Inhalt.. ich finde es ein bisschen schwierig in die Geschichte reinzukommen, da so viele verschiedene Personen-, Ort- und Zeitsprünge erfolgen.
    Was mir beim Link zu der Liste, den Buecherlabyrinth gepostet hat, aufgefallen ist, war dass alle Personen in Sterne und Planeten aufgeteilt sind. Auch bei der Unterteilung der Kapitel taucht diese Sternen/Horoskop-Thematik wieder auf. Das finde ich sehr interessant, der genaue Sinn davon hat sich mir allerdings leider noch nicht ganz erschlossen.
    Wir haben ja schon ein paar Personen kennen gelernt, die in der Gegenwart in einem Hotel oder einer Bar aufeinander treffen und alle mit dem gleichen Schiff der Godspeed nach Neuseeland gekommen sind. Nun wird schon das erste Phänomen gezeigt, weil 8 Passagiere an Bord gegangen, aber 9 ausgestiegen sind.. es handelt sich aber nicht um einen blinden Passagier oder ein Neugeborenes! Das hört sich für mich an wie eine Rätselfrage, auf dessen Ergebnis ich nicht komme :gruebel:
    Soweit ich das auch mitgekriegt habe, wurde das auch noch nicht aufgeklärt oder?


    Zu Moody.. Er macht auf mich den Eindruck als ob er in die Gruppe der Goldgräber nicht sonderlich gut hineinpasst, aufgrund seiner eher unerfahrenen vielleicht auch etwas naiven Art. Andererseits weiß er dann doch wieder Leute einzuschätzen oder zu manipulieren. Ein Erinnerungsrückblick von ihm lässt auch die Frage offen, ob er jemanden umgebracht hat, was ich ihm eigentlich nicht zugetraut hätte?! Moody unterhält sich mit Balfour auch über ein "großes Grauen" auf der Godspeed, das sich ereignet hat, ich hätte das mit dem Fund der Leiche verbunden. Ich denke bei der Leiche handelt es sich um Crosbie Wells? Soweit ich das verstanden habe.


    Eine Frage, die mir vielleicht jemand beantworten kann: Ziemlich am Anfang erwähnt Moody ein wie er es nennt umgekehrtes Pantheon (irgendetwas hat ihn daran erinnert)? Weiß jemand von euch was darunter zu verstehen ist? Google hat mir dazu leider nicht sonderlich weiterhelfen können, ich weiß nur, dass von antiken Göttern geheiligte Bauwerke so bezeichnet werden.


    Dann zu Balfour's Gespräch mit Lauderback.. ich weiß, dass er von Lydia Wells/Carver über den Tisch gezogen worden, in puncto Schiff oder einer verlorenen Fracht.. und dann beißt es bei mir auch schon ziemlich aus :wand: Ich blicke leider nicht richtig durch und hab das Gefühl, dass ich das nochmal anhören muss.


    Ich habe auch die Vermutung, dass der Selbstmordversuch von der Prostituierten und der Mord, beides in irgendeinem Zusammenhang mit dem Betrug an/um Lauderback stehen?!



    Das Hörbuch habe ich hauptsächlich nebenbei gehört, wodurch ich auch nicht alles hunderprozentig mitgekriegt habe :redface: Ich habe es jetzt stellenweise schon zweimal angehört, habe aber leider immer noch das Gefühl, dass ich nicht alles verstanden habe :schulterzuck:


    Mich würde auch interessieren wie ihr dieses Hörbuch hört?

    Liebe Grüße<br />Sara


  • Beim Hören hatte ich, wie immer bei Hörbücher, Probleme, mir die Namen zu merken.


    Ja das ging mir auch so, aber ich hatte dann die Liste nebenbei offen und ab und zu hingespickt :zwinker:



    Manches ist sehr ausführlich, wie zum Beispiel die Beschreibung Moodys, wie er sich fühlt, warum er gerade an diesem Tag durch seine Müdigkeit und sein Erlebnis nicht mitbekommt, dass die versammelten Männer sich nicht normal benehmen. Aber diese vielen Beschreibungen ergeben eine sehr dichte Atmosphäre. Ich kann mir ganz genau vorstellen, wie es in diesem Raum ist und wie Moody sich fühlt. Die aggressive Spannung, die dort herrscht ist spürbar.


    Das war bei mir anders.. für mich hat sich trotz der detaillierten Beschreibungen eine gewisse Distanz aufgebaut und ich finde es etwas schwierig mich richtig in die Szene hineinzuversetzen.

    Liebe Grüße<br />Sara

  • Zitat

    Dann zu Balfour's Gespräch mit Lauderback.. ich weiß, dass er von Lydia Wells/Carver über den Tisch gezogen worden, in puncto Schiff oder einer verlorenen Fracht.. und dann beißt es bei mir auch schon ziemlich aus :wand: Ich blicke leider nicht richtig durch und hab das Gefühl, dass ich das nochmal anhören muss.


    Ich habe auch die Vermutung, dass der Selbstmordversuch von der Prostituierten und der Mord, beides in irgendeinem Zusammenhang mit dem Betrug an/um Lauderback stehen?!


    Lauderbeck ist Politiker und um Eindruck bei seinen Wählern zu schinden, ist er über die Berge gereist. Sein Gepäck hat er Balfour anvertraut, der das mit dem Schiff transportieren lassen sollte.


    Lauderbeck ist von Carver erpresst worden. Carver hat Lauderbeck so hereingelegt, dass jeder glauben könnte, Lauderbeck hätte etwas mit seiner Frau gehabt und hätte ausserdem Gold gestohlen. Er hätte sich nicht herauswinden können und hat deshalb Carver sein Schiff überschrieben. Das wurde allerdings auf den Namen Carver gemacht und nicht Wells. (oder ungekehrt) Und in dieser Geschichte ist Lydia die Ehefrau von Carver. Gleichzeitig behauptet sie jetzt, die Ehefrau von Wells zu sein. Die Überschreibungsurkunde würde beweisen, dass Carver ein Betrüger ist, diese Urkunde ist beim Gepäck, und das ist verschwunden.
    Balfour hat nicht den Mut zuzugeben, dass diese Ladung gestohlen wurde.


    Ob es eine Verbindung zwischen dem Mord und dem Schiffsbetrug gibt, wird bestimmt noch kommen. Bis jetzt ist das noch nicht ganz klar.


    Ich habe das Hörbuch teilweise beim Bügeln, beim Kochen und ohne andere Tätigkeit gehört. Ich mache es immer sehr laut, damit ich nichts verpasst :)


  • Mich würde auch interessieren wie ihr dieses Hörbuch hört?


    Im Auto, daher hänge ich auch sicher hinterher, so viel fahre ich dann doch nicht... aber mal sehen!

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Ich habe bisher erst die ersten 16 Tracks gehört, lese daher eure Beiträge noch nicht. Aber einen ersten Eindruck will ich auch schon mal hinterlassen.
    Am Anfang dachte ich, das wird nichts, ich bin total hörrunden-ungeeignet, kann mir keine Namen merken und auch sonst nichts, worüber ich dann hier schreiben könnte.
    Aber es wurde dann doch besser.


    Es wird alles sehr ausführlich beschrieben. Moody, das Gespräch mit Balfour (gut, dass wir die Namensliste in dem Download haben, ich hätte sonst gedacht, der heißt Bellfort), dann die folgenden Unterhaltungen...


    Über allem schweben zu Beginn zwei große Fragen: was ist das für ein Zirkel, in den Moody da hineingeplatzt ist und was ist auf dieser Überfahrt geschehen?
    Da kommt schon ein bisschen Spannung auf und ich freue mich aufs Weiterhören!

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Buecherlabyrinth: Vielen Dank für die Zusammenfassung :klatschen:
    Jetzt versteh ich das auch bisschen besser, ich hab da irgendwie nur Lücken gehabt, aber so gibt das Ganze mehr Sinn :smile:


    Balfour hat nicht den Mut zuzugeben, dass diese Ladung gestohlen wurde.


    Also weiß Lauderback auch immer noch nicht, dass sein Zeug weg ist oder?



    Ich habe bisher erst die ersten 16 Tracks gehört, lese daher eure Beiträge noch nicht. Aber einen ersten Eindruck will ich auch schon mal hinterlassen.
    Am Anfang dachte ich, das wird nichts, ich bin total hörrunden-ungeeignet, kann mir keine Namen merken und auch sonst nichts, worüber ich dann hier schreiben könnte.
    Aber es wurde dann doch besser.


    Ja als ich mit dem Hörbuch angefangen habe, und am Samstag vormittag dachte ich mir, ich wäre durch und war noch so naiv zu glauben, dass das doch ganz schön schnell ginge.. Allerdings hatte ich vergessen, dass ich den ersten Hörabschnitt aufgeteilt habe, ergo hatte ich nochmal so viel vor mir! Das zieht sich einfach ein bisschen, aber ich hoffe/denke, dass sich auch keiner hetzen muss :)
    Zwischendurch hatte ich bei dem Hörbuch auch ein leicht verzweifeltes Gefühl, habe aber das Ganze dem Hörbuch in die Schuhe geschoben :rollen:


    mit Balfour (gut, dass wir die Namensliste in dem Download haben, ich hätte sonst gedacht, der heißt Bellfort)


    Komischerweise dachte ich immer ich hätte ein gutes Gefühl für die Schreibweise von Namen, aber ich hätte jeden einzelnen anders geschrieben.. bei mir wär's auch Bellfort gewesen :lachen:
    ..und bei Lauderback habe ich erst Lauderdale verstanden^^

    Liebe Grüße<br />Sara

  • Ihr Lieben,


    Ich bin jtzt bei meiner Schwester wo ich Internet habe, aber ich weiß nicht, wie viel
    ich aufgenommen habe, meine Gedanken schweifen doch sehr ab.
    Mir gefällt die Atmosphäre, sie passt nicht nur zur Jahreszeit, sondern auch zu meiner
    Momentanen Stimmung. Der Spannungsaufbau gelingt sehr gut -- wir wissen immer
    Noch nicht genau, was an Bord des Schiffes passiert ist, und ich frage mich,
    Ob dieser "wiederauferstandene" Tote der vermisste Goldsucher ist? Ich hoffe, der kam bis Track 40 schon vor -- ich bin so überstürzt abgereist, dass ich die Einteilung
    nicht mehr aufschreiben konnte.
    Bei der Beschreibung Moodys habe ich mir übrigens mal das Portrait
    von Charles angeschaut. Den Link habe ich allerdings auf meinem
    Laptop daheim, hatte nur schnell das Tablet in den Koffer geschmissen.
    Wenn ich wieder Zuhause bin, werde ich einen besseren Überblick haben.


    Ich denke, dass der Tod des Einsiedlers, der angebliche Selbstmordversuch Annas, und der Tote (?) vom Schiff zusammen hängen, und dass Carver in allem seine Finger hat. Wie Lydia da reinpasst ist mir noch nicht klar, vielleicht wird sie auch erpresst.
    Ich höre übrigens fast ausschließlich auf meinem mp3 player. Ich unterteile alle Hoerbuecher in Abschnitte, die ca 30 min lang sind, dann kann ich leicht die Stelle wiederfinden, bei der ich eingeschlafen bin.

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.&nbsp; - Albert Einstein

  • Hey,
    ich war nach ca. der ersten halben Stunde des Hörbuchs ziemlich beruhigt und entspannt. Ich hatte mir zuvor nämlich schon darüber Gedanken gemacht, wie ich damit klar komme, falls das Hörbuch überhaupt nicht mein Fall sein sollte. Aber zum Glück bin ich zum einen vom Sprecher begeistert und zum anderen hat mich die Geschichte auch schon in ihrem Bann gezogen.



    Nun wird schon das erste Phänomen gezeigt, weil 8 Passagiere an Bord gegangen, aber 9 ausgestiegen sind.. es handelt sich aber nicht um einen blinden Passagier oder ein Neugeborenes! Das hört sich für mich an wie eine Rätselfrage, auf dessen Ergebnis ich nicht komme :gruebel:


    Genau solche Rätsel liebe ich! Ich habe bisher aber trotzdem auch noch keinen Plan, wie die Lösung dafür aussehen könnte.


    Die ganze Geschichte ist auf diese Weise sehr rätselhaft aufgebaut und man bekommt nur häppchenweise etwas dargeboten. Und somit hat die Autorin mich auch schon am Haken! :breitgrins: Bei mir sind lauter Fragen entstanden und ich bin neugierig auf ihre Beantwortung. Mich stört es dabei momentan auch noch nicht, dass ich alle Zusammenhänge nicht sicher wiedergeben kann. Ich denke, dass diese erste Verwirrtheit auch von der Autorin gewollt ist und sich mit der Geschichte nach und nach gibt. Wahrscheinlich werden wir nun sowieso erstmal auf eine falsche Fährte gelockt :zwinker: schließlich gibt es noch sehr viele Hörminuten zu füllen.



    Beim Hören hatte ich, wie immer bei Hörbücher, Probleme, mir die Namen zu merken.


    Das geht mir leider auch immer so. Aber mit der Personenliste (vom Link) komme ich super klar und kann noch mal schnell nachschauen, wie der Kerl noch mal heißt, den ich meine. :breitgrins: So konnte ich mir z.B. auch Te Rau Tauwhare überhaupt nicht merken, obwohl der Name sogar Gesprächsthema war und daher mehrmals wiederholt wurde.



    Bis jetzt habe ich noch nicht verstanden, was die Sternzeichen in den Überschriften bedeuten.


    Und mir ist noch nicht mal aufgefallen, dass es Sternzeichen in den Überschriften gibt. :breitgrins: Ich werde aber ab jetzt mal darauf achten.
    Mir ist nur aufgefallen, dass am Anfang eines Kapitels eine Art kurze Zusammenfassung gegeben wird. Diese habe ich jedoch sobald das Kapitel ein paar Minuten läuft auch schon wieder vergessen. Mein auditives Gedächtnis scheint ein Sieb zu sein. :breitgrins:

  • Hallo :winken:


    Ich muss gestehen, ich bin immer noch nicht mit dem ersten Abschnitt durch, ich bin zur Zeit mitten im 15. Kapitel. Aber dennoch will ich ohne jetzt zu viel von euch schon vorher gelesen zu haben, mal meine bisherigen Eindrücke schildern.
    Wie ich mir schon vorher gedacht habe, gefällt mir die Lesung von Sascha Rothermund sehr, jedoch hat er eine so beruhigende Stimme, dass ich manchmal regelrecht einschlafe, was jedoch nicht heißen soll, dass mir das Buch nicht gefällt. Ich glaube einfach, dass ich generell zur Zeit wohl eher müde bin und wenn ich dann zur Ruhe komme und eine passive Tätigkeit ausübe, kommt eins zum anderen :rollen:


    Das Buch passt definitiv zur Jahreszeit. Es ist eher eine düstere Stimmung, die rüber kommt. Alles eher raue Gestalten, an der Stelle an der ich zumindest gerade bin, weiß man noch nicht so recht, wohin die ganze Reise eigentlich wirklich gehen soll.


    Genau solche Rätsel liebe ich! Ich habe bisher aber trotzdem auch noch keinen Plan, wie die Lösung dafür aussehen könnte.


    Ich schwanke noch, ob ich das Rätsel gut finden soll oder eher nicht. Ich bin auch schon eine ganze Weile am überlegen, was die Lösung sein könnte, bin aber auch noch nicht darauf gekommen.



    Über allem schweben zu Beginn zwei große Fragen: was ist das für ein Zirkel, in den Moody da hineingeplatzt ist und was ist auf dieser Überfahrt geschehen?
    Da kommt schon ein bisschen Spannung auf und ich freue mich aufs Weiterhören!


    Ich empfinde den Zirkel auch als sehr mysteriös. Was es wohl mit ihnen auf sich hat? Ich denke mal nicht, dass sie sich eigentlich so abschotten wollen, weil alles mit rechten Dingen zu sich geht. Ich bin mal gespannt, was diese Herren so anstellen. Sie wirken jetzt nicht so, als würden sie den nächsten Postzug überfallen :zwinker:
    Jedoch finde ich, ist die viel größere Frage, wie Moody eigentlich dazu kommt, jetzt plötzlich nach Gold suchen zu wollen. Er macht eher den Eindruck, als hätte er vorher einen soliden Job ausgeübt, sodass es mir noch nicht ganz klar ist, weshalb er sich auf dieses Abenteuer einlassen möchte.

    Wer Bücher kauft, kauft Wertpapiere! - Erich Kästner<br /><br />SLW 2016 9/30

  • Mit dem ersten Abschnitt bin ich nun ganz fertig, aber ich tu mich echt schwer damit, was darüber zu schreiben. Das sind so viele Informationen, alles in Häppchen-Form, hier ein bisschen Info, da ein bisschen. Und das alles zusammenzusetzen, fällt mir noch ziemlich schwer, ich merke, dass ich beim Hören anscheinend deutlich weniger aufnehme als beim Lesen.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • Jedoch finde ich, ist die viel größere Frage, wie Moody eigentlich dazu kommt, jetzt plötzlich nach Gold suchen zu wollen. Er macht eher den Eindruck, als hätte er vorher einen soliden Job ausgeübt, sodass es mir noch nicht ganz klar ist, weshalb er sich auf dieses Abenteuer einlassen möchte.


    Das hatte ich einfach so hingenommen. Goldsucher sind ja alle etwas verrückt - aber du hast eigentlich recht, Moody macht gar nicht so den Abenteurer-Eindruck.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • Mit dem ersten Abschnitt bin ich nun ganz fertig, aber ich tu mich echt schwer damit, was darüber zu schreiben. Das sind so viele Informationen, alles in Häppchen-Form, hier ein bisschen Info, da ein bisschen. Und das alles zusammenzusetzen, fällt mir noch ziemlich schwer, ich merke, dass ich beim Hören anscheinend deutlich weniger aufnehme als beim Lesen.


    Mir geht es ganz genauso! Ich stecke mitten im 2. Abschnitt und komme nicht weiter, weil ich die Hälfte mitkriege und dann zurückspulen muss und das nervt mich dann ein bisschen.




    Das hatte ich einfach so hingenommen. Goldsucher sind ja alle etwas verrückt - aber du hast eigentlich recht, Moody macht gar nicht so den Abenteurer-Eindruck.


    War es nicht auch so, dass Moody vor irgendetwas geflohen ist (korrigiert mich einfach, wenn ich mich irre) aber ich dachte, er hätte jemanden umgebracht oder etwas ähnliches/anderes, zumindest gab es eine Anspielung auf eine gewisse Madleine?


    Ich schwanke noch, ob ich das Rätsel gut finden soll oder eher nicht. Ich bin auch schon eine ganze Weile am überlegen, was die Lösung sein könnte, bin aber auch noch nicht darauf gekommen.


    Ich hab's aufgegeben, weil ich davon Kopfschmerzen krieg, ich könnte mir auch tausend verschiedene Theorien ausdenken warum aus 9 Passagieren 8 werden, aber anders herum irgendwie nicht, ich vermute momentan, dass es vielleicht damit zu tun hat, dass jemand sich eine neue Identität gebastelt, durch das Ganze Carver/Wells Drama, aber richtig durchspielen kann ich diese Theorie auch nicht.


    Ich empfinde den Zirkel auch als sehr mysteriös. Was es wohl mit ihnen auf sich hat? Ich denke mal nicht, dass sie sich eigentlich so abschotten wollen, weil alles mit rechten Dingen zu sich geht. Ich bin mal gespannt, was diese Herren so anstellen. Sie wirken jetzt nicht so, als würden sie den nächsten Postzug überfallen :zwinker:


    Das mit dem Zirkel hab ich mal wieder nicht mitgekriegt gehabt :grmpf: Weiß man wer da alles dabei ist?

    Liebe Grüße<br />Sara


  • Das mit dem Zirkel hab ich mal wieder nicht mitgekriegt gehabt :grmpf: Weiß man wer da alles dabei ist?


    Für mich klang es am Anfang so, als wären die Männer eine Art Zirkel. Immerhin haben sie sich da im Geheimen getroffen, extra den Jungen draußen als "Wache" aufgestellt, damit sie nicht gestört werden.
    Aber inzwischen habe ich auch eher den Eindruck, als wären sie nur aufgrund einer bestimmten Sache/Ereignis zusammengekommen und nicht, dass sie sich regelmäßig so treffen.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • War es nicht auch so, dass Moody vor irgendetwas geflohen ist (korrigiert mich einfach, wenn ich mich irre) aber ich dachte, er hätte jemanden umgebracht oder etwas ähnliches/anderes, zumindest gab es eine Anspielung auf eine gewisse Madleine?


    Ja, Moody hatte eine Art Gedankenblitz, in dem er von seinen blutigen Händen erzählte. Aber ich glaube, das ansonsten noch nicht näher darauf eingegangen wurde. Irgendwie habe ich trotzdem im Kopf, dass das Blut von seinem Vater ist. Aber wie ich auf diese Idee komme, weiß ich selbst nicht.
    Jedoch bedeuten die blutigen Hände von Moody nicht unbedingt, dass er auch ein Verbrechen begangen hat.
    Madleine sagt mir leider überhaupt nichts. Aber ich habe auch ein furchtbares Namensgedächtnis. :breitgrins:



    Aber inzwischen habe ich auch eher den Eindruck, als wären sie nur aufgrund einer bestimmten Sache/Ereignis zusammengekommen und nicht, dass sie sich regelmäßig so treffen.


    Den Eindruck habe ich auch. So wie ich es verstanden habe, ist das ihr allererstes Treffen und ich glaube nicht, dass noch mehr geplant sind.


    Ich habe das Hörbuch übrigens zunächst auch im Auto gehört, aber da ist dann doch zuviel an mir vorbei gegangen. Jetzt höre ich es über Kopfhörer (so dass ich nicht weiter gestört werde) bei Hausarbeiten, bei denen man nicht allzu viel denken muss. Das klappt bisher ganz gut.

  • Soweit ich es verstanden habe, hatte Moody Probleme mit seinem Vater und dessen zweiter Frau. Kann gut sein, dass sie Madeleine heißt. Geld hat er keins, also ist er aufgebrochen, welches zu machen.


    Das mit der Personenanzahl die von Bord geht habe ich gar nicht mitgekriegt, und mir daher auch nicht den Kopf darüber zerbrochen.

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.&nbsp; - Albert Einstein


  • Soweit ich es verstanden habe, hatte Moody Probleme mit seinem Vater und dessen zweiter Frau. Kann gut sein, dass sie Madeleine heißt.


    Ach ja.
    Moodys Vater verlässt seine zweite Frau und verschwindet sang und klanglos. Daraufhin hilft Moody seiner nun mittellosen Stiefmutter. Durch Zufall trifft Moody irgendwo am anderen Ende der Welt auf seinen Vater und erfährt, dass er erneut verheiratet ist und gemeinsame Sache mit seinem Bruder gemacht hat, d.h. nur Moody war nicht eingeweiht.
    Daraufhin wechselt Moody mit einem Fremden die Papiere und fährt unser falschen Namen weiter. Offiziell ist Moody somit nach England zurückgekehrt.

  • Gut. Ich war mir nicht mehr sicher, ob das alles schon im ersten Teil war, deswegen habe ich mich so vorsichtig wie möglich ausgedrückt. Aber genau so war es. :)

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.&nbsp; - Albert Einstein

  • Wiedermal etwas das ich nicht mitgekriegt habe.. :ungeduldig:
    Aber das macht so natürlich viel mehr Sinn, Moody ist damit aber schon sein richtiger Name oder? Vielleicht hat das was mit dem 8/9 Personenrätsel zu tun, alles hängt ja von Moody ab (also dieses Rätsel, glaube ich mich zu erinnern, dass dies erwähnt wurde). Vielleicht ist er unter falschem Namen auf das Schiff gegangen und nun steigt er ja als Moody wieder aus?

    Liebe Grüße<br />Sara