03 - Seite 122 bis 187 (Kapitel 7 - 9)

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 31 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von tara01092012.

  • Hier könnt ihr zum Inhalt von Seite 122 bis 187 (Kapitel 7 - 9) schreiben.
    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Hab heute morgen schnell den dritten Leseabschnitt gelesen und schreib direkt was dazu, damit ich es nicht wieder vergesse!


    Ähm ja... das mit Bernd, war mir irgendwie klar. Er liebt also Sigrid...
    In dem Moment dachte ich mir nur, kommt jetzt was wie Tom und Verena sind Stiefgeschwister ...


    In diesem Abschnitt wurden mir Tom und Verena noch unsympathischer...
    Verena landet ganz zufällig auf einem Konzert von Jesse. War mir irgendwie zu viel Zufall! Aber ok.


    Tom, sauer, weil Verena einfach weg war, lässt die Annäherungsversuche von Isabelle zu.


    Am nächsten Tag reden sie miteinander und Verena sagt ihm, dass sie eine Auszeit will. Tom stimmt zu! Alles geregelt... hier konnte ich echt nur den Kopf schütteln... ich war noch nie in einer solchen Situation, aber so einfach stelle ich mir das echt nicht vor!!! Ausser wenn beide nicht mehr wirklich etwas für den anderen empfinden und dann kann man sich meiner Meinung nach auch trennen.
    Hier hatte ich auch ein Gespräch, eine Diskussion, eine Gefühlsregung... irgendwas gehofft... aber Fehlanzeige!


    Noch am gleichen Tag nutzen beide ihre Auszeit... und am Morgen darauf fahren sie ihr neues Heim ansehen und stimmen der gemeinsamen Wohnung und Zukunft zu!
    Paaaah.... noch unpassender geht's echt nicht!


    Hier zeigt Isabelle auch ihren wahren Charakter. Sie ist schon ne linke Kuh. Erst ans Handy von Tom gehen, um Verena eifersüchtig zu machen, dann auch noch Tom von Jesse erzählen. Ich denke aus der Affäre mit Isabelle kommt Tom auch nicht raus, ohne dass diese Terror schiebt.
    Und Rollo wird es sicher auch noch erfahren!?

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche die Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

  • Abschnitt 3 habe ich nun auch endlich beendet.


    Irgendwie ging mir das alles zu schnell und wirklich glaubwürdig war es ja nicht wirklich.
    Sie macht den Vorschlag, er ist kurz schockiert und sagt dann trotzdem ja, obwohl er es eigentlich nicht möchte.
    Es wird nicht über die Probleme geredet die beide haben, die Regeln die sie aufstellen sind kurz und knapp, ohne sich Gedanken um die Zukunft zu machen.
    Kann man mit 18 Jahren wirklich so naiv sein und denken danach geht es weiter wie zuvor? Also bitte!



    Und dann auch noch Toms Satz! "Und keiner darf sich verlieben."
    Als wenn das so einfach wäre ...


    Also die Beziehung ist für mich mehr als gelaufen und da sind beide nicht ganz unschuldig dran.
    Wirklich Mitleid habe ich allerdings mit keinem von beiden. Wer solche dämlichen Entscheidungen trifft gehört bestraft.


    Mir persönlich war das im allgemeinen alles zu bizarr.
    Ich mein, sie entdeckt Jesse auf einem Konzert, Tom verfolgt Isabelle, die "neuen" Pärchen haben Sex und die Eltern trennen sich nun tatsächlich.
    Ist das alles nicht etwas zu viel des Guten?


  • Und dann auch noch Toms Satz! "Und keiner darf sich verlieben."
    Als wenn das so einfach wäre ...


    Da dacht ich mir nur, wie soll man das bitte beeinflussen oder vorhersehen können, nicht mal versprechen kann man das!

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche die Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.


  • Da dacht ich mir nur, wie soll man das bitte beeinflussen oder vorhersehen können, nicht mal versprechen kann man das!


    Ja eben.


    Vor allem kann ich es nicht nachvollziehen warum sie nicht reden.
    Sie schafft es doch auch ihm diesen Vorschlag zu unterbreiten, hat anscheinend aber "Angst" ihm ihre Gedanken und Gefühle zu unterbreiten.
    Was denn das für ein Schwachsinn? Das hat für mich einfach null Logik.

  • Nun kommt also doch endlich die Auszeit. Obwohl ich auch bei diesem Abschnitt dachte: "Jetzt wird's spannend" und dann wurde es das irgendwie doch nicht - von der offenen Beziehung hätte ich mir ganz zu Beginn eher erwartet, dass sie es mit verschiedenen anderen Leuten ausprobieren und sich nicht gleich auf Jesse und Isabelle festlegen. Das ist ja fast, als käme man von einer Beziehung in die nächste. Aber grundsätzlich muss ich sagen, nachdem ich noch mal in Ruhe darüber nachgedacht habe, ist das Buch eigentlich gar nicht so schlecht. Es ist eben ein netter Jugendroman, der so vor sich hin dümpelt, ohne große Höhen und Tiefen - ein Buch für zwischendurch. Nicht aufregend, aber okay.


    Tom scheint sich selbst einreden zu wollen, dass der Freiraum sie beide näher zusamenbringt. So richtig glauben tut er es meiner Meinung nach allerdings nicht.


    Und Isabelle macht sich also doch an Tom ran. Und ich habe sie im letzten Abschnitt noch verteidigt! Sie ist, wie sie ist, aber ich finde es trotzdem nicht fair, dass sie so in Toms und Verenas Beziehung eingreift. Durch das Telefonat mit Verena und ihrer anschließenden Bemerkung zu Tom über Jesse und dass Verena ihn doch schon ach so lange kenne, verschärft sie die Situation und bringt im Endeffekt beide dazu, mit jemand anderem zu schlafen. Obwohl beide eigentlich eher einen Rückzieher machen wollten, hatte ich so den Eindruck. Isabelle ist schon ein intrigantes Biest, um es mal beim Namen zu nennen :teufel:


    Ein großer "Zufall" war es natürlich auch, dass ausgerechnet Jesse der Leadsänger dieser Band war :zwinker:


    Inzwischen denke ich, dass Hannes nicht so extrem reagiert hat, wie Inge, weil er selbst eben auch schon einmal fremdgegangen ist. Also kann er es seiner Frau nicht wirklich zum Vorwurf machen, dass sie nun dasselbe tut. Nun ziehen Sigrid und Bernd aus. Schon eine komische Situation, gerade für Rollo, der dann in absehbarer Zeit mit seiner Mutter allein sein wird und sich neben dem Abi um sie kümmern muss (denn sie nimmt das Ganze ja wirklich sehr mit).


    Ich weiß wirklich nicht, wie das Buch enden wird. Kommen Verena und Tom wieder zusammen oder trennen sie sich? Was meint ihr?


  • Ähm ja... das mit Bernd, war mir irgendwie klar. Er liebt also Sigrid...
    In dem Moment dachte ich mir nur, kommt jetzt was wie Tom und Verena sind Stiefgeschwister ...


    Das wäre mal eine unerwartete Wendung :lachen:



    Ich denke aus der Affäre mit Isabelle kommt Tom auch nicht raus, ohne dass diese Terror schiebt.
    Und Rollo wird es sicher auch noch erfahren!?


    Rollo erfährt es bestimmt noch, aber ich glaube nicht, dass Isabelle "Terror schieben" wird. Sie ist nicht der Typ dafür - eher erwarte ich, dass sie Verena brühwarm von ihrer heißen Nacht mit Tom berichten wird (was natürlich auch eine Art Terror ist).



    Kann man mit 18 Jahren wirklich so naiv sein und denken danach geht es weiter wie zuvor? Also bitte!


    Naja, wenn es eben danach nicht so weiter geht, dann haben sie das wenigstens früh genug herausgefunden. Und wenn es sie tatsächlich enger zusammenbringen sollte, auch gut. So oder so waren gerade Verenas Zweifel schon so fortgeschritten, dass die Beziehung in ihrer alten Form keine Zukunft mehr hatte. Also warum nicht eine Beziehungspause, anstatt sich direkt zu trennen? Die zwei mögen sich ja offenbar trotz allem noch und auch mit 18 ist es schwer, sich von seinen ganzen gemeinsamen Zukunftsplänen einfach so zu verabschieden.


  • Naja, wenn es eben danach nicht so weiter geht, dann haben sie das wenigstens früh genug herausgefunden. Und wenn es sie tatsächlich enger zusammenbringen sollte, auch gut. So oder so waren gerade Verenas Zweifel schon so fortgeschritten, dass die Beziehung in ihrer alten Form keine Zukunft mehr hatte. Also warum nicht eine Beziehungspause, anstatt sich direkt zu trennen? Die zwei mögen sich ja offenbar trotz allem noch und auch mit 18 ist es schwer, sich von seinen ganzen gemeinsamen Zukunftsplänen einfach so zu verabschieden.


    Ich finde Tom & Verena verhalten sich einfach dämlich. Sorry, aber ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen.
    Die Story ist so schleppend und dann passiert einfach nichts.


    Die springen 2 Tage später (auch noch fast zur gleichen zeit) mit jemand anderen ins Bett.
    Ohne Skrupel ... als wäre das schon geplant gewesen.


    "Oh nun bin ich frei, jetzt erstmal nen Fick" (sorry für das derbe Wort, aber so kam das für mich rüber)!


    Warum hat Verena nicht nach Tom gefragt? Warum legt sie einfach auf?
    ich mein es war schließlich ihre Idee, aber das wieder typisches Verhalten einer Frau ^^


  • Das wäre mal eine unerwartete Wendung :lachen:


    Im Endeffekt ist es ja jetzt fast genaus. Sigrid und Bernd müssen "nur" noch heiraten und dann sind Tom und Verena in der Tat Stiefgeschwister. Ich finde das Verhalten der Beiden schon auf Hinblick der Kinder echt sehr merkwürdig, vor allem weil sie noch nicht mal die Gespräche mti den Kindern suchen. Das geht gar nicht. Alle drei Kinder sind erwachsen und über sowas sollte man mit seinen Kindern vernüftig reden. Einfach in einer Nacht-und-Nebel-Aktion ausziehen... ähm, gehts noch? Ich kann mir irgendwie auch nicht vorstellen, dass Eltern das tatsächlich so machen.
    (Und meine Eltern haben - als sie sich scheiden ließen - sogar versucht mir alles zu erklären und da war ich gerade mal vier Jahre alt!)



    Wie Verena und Tom in die offene Beziehung geraten, fand ich auch ein wenig seltsam. Ich hätte mir von dem Gespräch auch ein wenig mehr erwartet, aber nun ja. Ansonsten läuft alles so, wie man es sich auch gedacht hatte. Dass Jesse der Sänger der Band ist und sie sich wieder zufällig sehen, hat mich nicht allzu sehr gestört. So konstruiert ist es in Büchern halt oft und die meisten Bücher haben nichts mit dem realen Leben zu tun, ansonsten müsste ich sie ja auch nicht lesen. ;)
    Also ich hätte mir teilweise auch etwas mehr erwartet, aber trotzdem finde ich das Buch jetzt auch nicht schlecht. Es ist in Ordnung, nichts Besonderes, aber schon gut genug, dass ich weiterlesen möchte und wissen will, wie es weiter geht.



    Ich weiß wirklich nicht, wie das Buch enden wird. Kommen Verena und Tom wieder zusammen oder trennen sie sich? Was meint ihr?


    Das frage ich mich auch. Ich glaube irgendwie schon, dass die Beiden wieder zusammen kommen. Sie sind ja beide eifersüchtig und sich richtig können/wollen sie sich auf das andere auch nicht einlassen. Eigentlich machen sie es ja erst, als sie hören, dass der andere ebenfalls (angeblich) was mit Isabelle/Jesse hat. Das war für mich fast eher eine Trotzreaktion als wirkliche Gefühle


  • Die springen 2 Tage später (auch noch fast zur gleichen zeit) mit jemand anderen ins Bett.
    Ohne Skrupel ... als wäre das schon geplant gewesen.


    "Oh nun bin ich frei, jetzt erstmal nen Fick" (sorry für das derbe Wort, aber so kam das für mich rüber)!


    Naja, darum geht es doch bei der Auszeit, oder nicht? :breitgrins: Klar, das ging sehr schnell, aber auch nur, weil beide nicht erst mit Beginn der Auszeit anfingen, nach jemand anderem Ausschau zu halten, sondern weil zu dem Zeitpunkt ja im Prinzip schon feststand, mit wem sie ihre neuen Erfahrungen sammeln wollen.



    Im Endeffekt ist es ja jetzt fast genaus. Sigrid und Bernd müssen "nur" noch heiraten und dann sind Tom und Verena in der Tat Stiefgeschwister.


    Ups, ich meinte Halbgeschwister :zwinker:

  • Was bin ich froh, erwachsen zu sein und kein gefühlsverwirrter Teenager mehr :breitgrins:
    Wobei, wenn man sich die Eltern in diesem Buch anschaut, sind die auch nicht besser dran.


    Nun ist es also passiert, Verena hat mit Jesse und Tom mit Isabelle geschlafen. Aber trotz der Neugier, dem Reiz und dem Gerede von Auszeit wollten sie es beide nicht wirklich.
    Verena hatte Tom schon angerufen und wenn er selbst drangegangen wäre, wäre sie wahrscheinlich zu ihm nach Hause gegangen. Nur dummerweise war er nicht zuhause, sondern bei Isabelle. Aber auch er hatte noch gezögert und schläft erst mit ihr, als sie ihm von Verena und Jesse erzählt.
    Das war wirklich nicht die feine Art. Ich hätte kein Problem damit gehabt, wenn sie mit Tom schläft, obwohl sie von Verena weiß. Das ist seine Entscheidung und Verantwortung. Aber dass sie ihr Wissen gezielt dazu einsetzt, ihn so weit zu bekommen, das ist nicht nett.


    Mit der Auszeit an sich habe ich immer noch kein Problem, sondern finde es durchaus richtig, dass Paare, die so jung zusammengekommen sind, sich "erlauben" auch noch etwas anderes auszuprobieren.
    Eigentlich nicht nur solche, sondern alle Paare. Beim Fremdgehen spielt doch der Reiz des Verbotenen eine ganz große Rolle. Wenn es nicht mehr verboten ist, wie groß ist dann noch der Reiz? Und selbst wenn man es tut, erkennt man dann nicht vielleicht auch ganz schnell, was man am Partner hat? Wenn nicht, kann man sich immer noch trennen. Aber wenn doch, muss man nicht lügen, es gibt kein verlorenes Vertrauen und kein Drama.


    Aber dazu gehört dann auch, dass für beide die gleichen Regeln gelten. Verena will das mit der Auszeit, Tom stimmt schnell zu. Und dann sind sie doch beide enttäuscht und verletzt, als sie merken, dass der andere es wahrmacht :rollen: So kann es natürlich nicht funktionieren.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • Vor allem kann ich es nicht nachvollziehen warum sie nicht reden.
    Sie schafft es doch auch ihm diesen Vorschlag zu unterbreiten, hat anscheinend aber "Angst" ihm ihre Gedanken und Gefühle zu unterbreiten.
    Was denn das für ein Schwachsinn? Das hat für mich einfach null Logik.


    Die beiden stecken in einem Gefühlswirrwarr und reden ist echt nicht ihre Stärke. Aber genau deswegen wird die Situation ja so blöd und verworren. Erst weil sie nicht miteinander darüber reden, dass sie beide irgendwie unzufrieden sind und dann, weil sie das mit der Auszeit nicht genauer besprechen.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • Nun kommt also doch endlich die Auszeit. Obwohl ich auch bei diesem Abschnitt dachte: "Jetzt wird's spannend" und dann wurde es das irgendwie doch nicht - von der offenen Beziehung hätte ich mir ganz zu Beginn eher erwartet, dass sie es mit verschiedenen anderen Leuten ausprobieren und sich nicht gleich auf Jesse und Isabelle festlegen. Das ist ja fast, als käme man von einer Beziehung in die nächste.


    Für mich war es eher so, als wollten sie die Auszeit nicht, um wirklich etwas auszuprobieren, sondern mehr als Freifahrtschein für die, die sie schon kennengelernt haben.



    Warum hat Verena nicht nach Tom gefragt? Warum legt sie einfach auf?
    ich mein es war schließlich ihre Idee, aber das wieder typisches Verhalten einer Frau ^^


    Hat sie doch. Und Isabelle hat ihr gesagt, er ist aufm Klo. Ich würde da auch nicht dranbleiben und warten, bis er wieder da ist und solange mit der anderen Frau quatschen wollen :zwinker:



    Ich weiß wirklich nicht, wie das Buch enden wird. Kommen Verena und Tom wieder zusammen oder trennen sie sich? Was meint ihr?


    Ich glaube, sie trennen sich. Sie scheinen mir beide nicht wirklich genug Vertrauen zu haben, um über die erlaubten Seitensprünge hinwegzukommen. Auch wenn es irrational ist, sie hatten es sich zwar erlaubt, aber ich habe den Eindruck, sie können trotzdem nicht damit umgehen, dass sie es wirklich getan haben.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • Die beiden stecken in einem Gefühlswirrwarr und reden ist echt nicht ihre Stärke. Aber genau deswegen wird die Situation ja so blöd und verworren. Erst weil sie nicht miteinander darüber reden, dass sie beide irgendwie unzufrieden sind und dann, weil sie das mit der Auszeit nicht genauer besprechen.


    Nein kann ich nicht verstehen.
    Wenn man so einen Vorschlag unterbreiten kann, sollte man auch den Arsch in der Hose haben und über die Probleme die man hat, reden können.


    Was ist denn schlimmer??


    "Ach Schatz, ich will ´ne Auszeit und mal etwas mit anderen zu tun!" oder zu sagen "Schatz, wir haben Probleme!"


    Wenn die etwas anderes ausprobieren möchten, soll sie/er den Mund aufmachen. Macht aber keiner. Mitleid habe ich da wirklich keinen.

  • :breitgrins: Dass du kein Mitleid mit ihnen hast, merkt man an deinen Beiträgen deutlich.


    Ich finde es interessant, wie heftig ihr teilweise reagiert. Das ist nicht böse gemeint, für eine Leserunde ist es ja grundsätzlich gut, wenn unterschiedlich wahrgenommen und dementsprechend auch kontrovers diskutiert wird, aber ich wundere mich schon ein klein bisschen. Die Taten eines Serienmörders in einem Krimi kann ich auch nicht nachvollziehen, aber ich rege mich nicht so auf beim Lesen - vielleicht bin ich aber auch einfach zu neutral beim Lesen? :zwinker:


    Nochmal: das hier sind 2 verwirrte/verunsicherte 18jährige mit ziemlich diffusen Gefühle. Die wissen doch selbst nicht so genau, was sie wollen, wie sollen sie es dann dem anderen gegenüber vernünftig artikulieren?
    So kommt das Buch zumindest bei mir an.


    Probleme offen ansprechen sagt sich relativ leicht, aber ich glaube, es gibt nicht wirklich viele Leute, die das wirklich können und tun, schon gar nicht als Teenager.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • Ich finde es interessant, wie heftig ihr teilweise reagiert. Das ist nicht böse gemeint, für eine Leserunde ist es ja grundsätzlich gut, wenn unterschiedlich wahrgenommen und dementsprechend auch kontrovers diskutiert wird, aber ich wundere mich schon ein klein bisschen. Die Taten eines Serienmörders in einem Krimi kann ich auch nicht nachvollziehen, aber ich rege mich nicht so auf beim Lesen - vielleicht bin ich aber auch einfach zu neutral beim Lesen? :zwinker:


    Dabei sollte man sich gerade bei dem Serienmörder eher aufregen :breitgrins: Aber du hast Recht, Dani, so wie hier teilweise die Gefühle hochkochen, habe ich das noch in keiner Leserunde erlebt. Finde es aber gut, dass hier jeder seine Meinung hat und diese vertritt. Ich glaube, das Thema polarisiert so sehr, weil es einfach viel näher am eigenen Leben ist, als ein Thriller. Und weil wir alle andere Erfahrung gemacht haben und uns in verschiedenen Lebenssituationen befinden, beurteilen wir das unterschiedlich.



    Nochmal: das hier sind 2 verwirrte/verunsicherte 18jährige mit ziemlich diffusen Gefühle. Die wissen doch selbst nicht so genau, was sie wollen, wie sollen sie es dann dem anderen gegenüber vernünftig artikulieren?


    Und vor allem sind es zwei Buchfiguren. Das heißt, die sind natürlich überspitzt dargestellt (hat glaube ich im letzten Teil auch schon jemand angesprochen). Das Buch würde es ja überhaupt nicht geben, wenn die Autorin beschlossen hätte, ihre Figuren an einen Tisch zu setzen und sich 200 Seiten lang auszusprechen :zwinker:


  • :breitgrins: Dass du kein Mitleid mit ihnen hast, merkt man an deinen Beiträgen deutlich.


    Ich finde es interessant, wie heftig ihr teilweise reagiert. Das ist nicht böse gemeint, für eine Leserunde ist es ja grundsätzlich gut, wenn unterschiedlich wahrgenommen und dementsprechend auch kontrovers diskutiert wird, aber ich wundere mich schon ein klein bisschen. Die Taten eines Serienmörders in einem Krimi kann ich auch nicht nachvollziehen, aber ich rege mich nicht so auf beim Lesen - vielleicht bin ich aber auch einfach zu neutral beim Lesen? :zwinker:


    Ich ärgere mich leider immer maßlos über so ein Verhalten ^^
    Außerdem kann man in einer Leserunde seine Gedanken rauslassen :breitgrins:


  • Ich glaube, das Thema polarisiert so sehr, weil es einfach viel näher am eigenen Leben ist, als ein Thriller. Und weil wir alle andere Erfahrung gemacht haben und uns in verschiedenen Lebenssituationen befinden, beurteilen wir das unterschiedlich.


    Damit hast du sicher recht.



    Außerdem kann man in einer Leserunde seine Gedanken rauslassen :breitgrins:


    Wie gesagt, ich finde es ja gut für die Leserunde. Aber es ist doch nur ein Buch! Ihr müsst euch also nur fiktiv ärgern und nicht wirklich :breitgrins:

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**