Die schönsten Liebeserklärungen!

Achtung! Momentan ist die Registrierung deaktiviert, weil die Zukunft von Literaturschock dank politischer Entscheidungen ungewiss ist (Uploadfilter).
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 72 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Aeria.

  • Hallo ihr Lieben!


    Wollte euch eines meiner Lieblingsgedichte nicht vorenthalten... :breitgrins:


    Erich Fried
    1921-1988


    Was es ist


    Es ist Unsinn
    sagt die Vernunft
    Es ist was es ist
    sagt die Liebe


    Es ist Unglück
    sagt die Berechnung
    Es ist nichts als Schmerz
    sagt die Angst
    Es ist aussichtslos
    sagt die Einsicht
    Es ist was es ist
    sagt die Liebe


    Es ist lächerlich
    sagt der Stolz
    Es ist Leichtsinn
    sagt die Vorsicht
    Es ist unmöglich
    sagt die Erfahrung
    Es ist was es ist
    sagt die Liebe




    Viele Liebe Grüße
    Sunnivah

    ~Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel -<br />Um fliegen zu können müssen wir uns umarmen~

  • Ja, da waren jetzt wirklich einige sehr schöne Liebeserklärungen dabei.
    Eine der schönsten Liebeserklärungen die ich je gelesen habe ist die von Ashe an Rhapsody aus der Rhapsody-Serie von Elizabeth Haydon. Zu finden ist sie im zweiten Teil und ist ziemlich lang, weshalb ich sie hier auch nicht posten will, weil die über mehrere Seiten geht und ich da was in Erinnerung habe, dass wir mit zu langen Zitaten aus Büchern vorsichtig sein sollen. Aber eins kann ich ja dazu noch sagen, sie erinnert ein bissi an die Liebeserklärung von Harry an Sally aus dem göttlichen Film mit Meg Ryan und Billy Chrystal.


    viele grüße
    kathrin

  • Zitat von "Kathrin"

    Ja, da waren jetzt wirklich einige sehr schöne Liebeserklärungen dabei.
    Eine der schönsten Liebeserklärungen die ich je gelesen habe ist die von Ashe an Rhapsody aus der Rhapsody-Serie von Elizabeth Haydon. Zu finden ist sie im zweiten Teil und ist ziemlich lang, weshalb ich sie hier auch nicht posten will, weil die über mehrere Seiten geht und ich da was in Erinnerung habe, dass wir mit zu langen Zitaten aus Büchern vorsichtig sein sollen. Aber eins kann ich ja dazu noch sagen, sie erinnert ein bissi an die Liebeserklärung von Harry an Sally aus dem göttlichen Film mit Meg Ryan und Billy Chrystal.


    viele grüße
    kathrin


    Kannst du nicht vielleicht doch, wenigstens einen kurzen Abschnitt daraus zitieren??? Würde mich wirklich sehr interessieren, bin jetzt nämlich recht neugierig geworden!!! :breitgrins:


    Viele Liebe Grüße
    Sunnivah

    ~Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel -<br />Um fliegen zu können müssen wir uns umarmen~

  • Hallo,


    eine kurze Bitte: zitiert hier ausschließlich kurze Abschnitte (wenige Sätze), damit wir uns hier nicht der Urheberrechtsverletzung schuldig machen. Längere Liebeserklärungen aus Büchern kann man auch mit eigenen Worten umschreiben.


    Ausnahmen sind Texte, deren Copyright bereits erloschen ist - bitte informiert euch aber darüber!


    Liebe Grüße
    nimue

    "Vor ein paar Jahren hätte ich Ihnen geantwortet: Wir sind nicht die Weimarer Republik. Aber wenn ich mir die Entwicklungen in der letzten Zeit so ansehe, dann muss ich antworten: Ja, ich mache mir ernsthaft Sorgen um unsere Demokratie." (Ein Experte für Rechtsextremismus wird in der Dokumentation "Rechts. Deutsch. Radikal")

  • Morgen!
    Imoen:

    Zitat

    Gefällt mir auch... ich wollte schon lange mal Tristan und Isolde lesen, ich denke ich nehme dann die Version vom Herrn Hans W. Fischer.


    Ich glaube du wirst Probleme haben, diese Ausgabe zu bekommen, das Buch ist von 1932! von der Deutschen Buch-Gemeinschaft Berlin verlegt worden. :smile: Aber bei Amazon gibt es andere Auflagen, vielleicht sind die noch schöner? :zwinker:
    @ Nimue: Deshalb glaub ich auch nicht, dass ich mir wegen Urheberrechtsverletzung Gedanken machen muß! :breitgrins:
    Doofe Frage: Gelten Verlinkungen auch als Urheberrechtsverletzung?
    Sonnige Grüsse
    Katha :sonne:

  • Zitat von "Sunnivah"

    Kannst du nicht vielleicht doch, wenigstens einen kurzen Abschnitt daraus zitieren??? Würde mich wirklich sehr interessieren, bin jetzt nämlich recht neugierig geworden!!! :breitgrins:


    Viele Liebe Grüße
    Sunnivah


    Na gut, ein paar einzelne Sätze:


    Ashe zu Rhapsody: "Fast alles an Dir ist ein Widerspruch, und ich liebe jeden davon. Ich liebe es, dass Du Sängerin bist, aber das die meisten Deiner Lieder in einer Sprache geschrieben sind, die niemand versteht...


    Ich liebe es, dass Du den wahrscheinlich scheußlichsten Tee kochst, den ich mir je einverleiben musste. Ich liebe es, dass Dir bei traurigen Liedern immer noch Tränen in die Augen kommen, auch wenn Du sie schon tausend Mal gesungen hast...


    Und ich liebe es besonders, wenn Du mir die Meinung sagst, selbst wenn ich sie nicht hören will...


    Ich liebe es, dass Du den Verstand einer Gelehrten besitzt, den Willen einer Kriegerin und das Herz eines kleinen Mädchens, dass nur geliebt werden möchte, trotz allem anderen...“


    Insgesamt ist das in Word dann eine Seite lang (der ganze Text von Ashes Liebeserklärung) und die ganze Szene drumherum, die mir jetzt schon wieder die Tränen in die Augen treibt, ist noch viel viel länger und macht mich schon wieder fix und fertig.


    Ich hoffe das war nicht zu viel Text als Zitat.


    lg
    kathrin


    ps. hatte ich eigentlich erwähnt, dass das im zweiten Teil der Saga vorkommt Tochter der Erde und dass die ersten drei Bände wirklich fantastisch sind und ich von Teil 4 und 5 ziemlich enttäuscht war? Schätze, dass das eher bei Steffi in der Bücherkiste war :redface:
    Werde die Tage mal meine Rezis rauskramen und dann im Fantasy-Thread zum Besten geben.

  • Das Catull Gedicht ist wirklich eines der schönsten von ihm. Ich musste mal ein ganzes Semester lang nur Catull Gedichte übersetzen und etliche auswendig lernen. Viel ist davon leider nicht hängen geblieben. :rollen:

    [size=9px]&quot;I can believe anything, provided that it is quite incredible.&quot;<br />~&quot;The picture of Dorian Gray&quot;by Oscar Wilde~<br /><br />:leser: <br />Henry Fielding - Tom Jones<br /><br />Tad Williams - The Dragonbone Chair<br /><br />Mark Twai

  • Die beste, und vermutlich am einfachsten gestrickte, Liebeserklärung die ich bis jetzt gelesen habe, war in Jane Austens Pride and Prejudice, von Darcy an Elizabeth:
    In vain I have struggled. It will not do. My feelings will not be repressed. You must allow me to tell you how ardently I admire and love you.
    So eine will ich auch! :redface:

    &quot;Just the knowledge that a good book is awaiting one at the end of a long day makes that day happier.&quot; Kathleen Norris

  • Daß die Trennung so wehtut, liegt daran, dass unsere Seelen verbunden sind. Vielleicht waren sie es immer schon und werden es immer bleiben. Vielleicht haben wir tausend Leben vor diesem gelebt und haben uns in jedem Leben gefunden. Und vielleicht sind wir in jedem dieser Leben aus dem gleichen Grund
    getrennt worden. Das würde bedeuten, dass dieser Abschied zugleich ein Abschied der letzten Zehntausende von Jahren ist und ein Vorspiel zu dem, was vor uns liegt.
    Wenn ich dich anschaue, sehe ich deine Schönheit und Anmut und weiß, dass du mit jedem gelebten Leben stärker geworden bist. Und ich weiß, dass ich dich in jedem Leben gesucht habe. Nicht jemanden wie dich, sondern DICH, denn deine
    Seele und die meine sind dazu bestimmt, sich immer wiederzufinden. Doch aus einem Grund, den keiner von uns verteht werden wir gezwungen Abschied zu nehmen.
    Ich würde dir gern sagen, dass sich alles zum Guten wendet, und verspreche dir, mein Möglichstes dafür zu tun. Aber wenn wir uns trotzdem nicht wieder sehen und dies ein Abschied für immer ist, so weiß ich doch, dass wir uns in einem anderen Leben wieder begegnen werden. Wir werden uns wieder finden, und vielleicht stehen die Sterne dann günstiger für uns, und wir werden uns dann nicht nur dieses eine Mal
    lieben, sondern immer und ewig…


    Nicholas Sparks, "Wie ein einziger Tag" :anbet:

    ♪♫♪<br /><br />Luci ♥<br /><br />&lt;a href=&quot;http://www.BuchSaiten.de&quot;&gt;Mein Bücherblog: BuchSaiten.de&lt;/a&gt;<br /><br />SLW 2010 - 4/10 noch 6 Bücher<br /><br />Das gute Gefühl, ein schönes Buch beendet zu haben ist irgendwie nicht vergleichbar ♥


  • Oh ja, diese Liebeserklärung ist wirklich schön.
    Und die Szene darum, wie es endlich dazu kommt ist dann auch noch so lang und ausführlich. Als ich dann zum "Vorbau" der Szene kam MUSSTE ich wissen wie es weitergeht und habe dann gleich nochmal 60 Seiten gelesen, obwohl es eigentlich schon spät und ich ziemlich müde war. Aber ich konnte mit dem Lesen an der Stelle einfach nicht aufhören. :zwinker:

  • Schöööön :breitgrins:


    Dann mal ein paar Lieblingszitate von mir:


    Nicht unbedingt eine direkte Liebeserklärung, aber ich finde es zu schön :smile:


    An seine spätere Frau Ruth


    Ich sitze hier mit einem Gefühl, als ob wir auf dem Standesamt waren,
    und ich habe "ja" gesagt und Du "aber".
    Willy Brandt



    An Ottoline Morell


    Ich wusste nicht, daß ich Dich liebe,
    bis ich mir dabei zuhörte, es Dir zu sagen-
    einen Augenblick lang dachte ich
    "Du großer Gott, was hab ich da erzählt?",
    und dann wusste ich, es war die Wahrheit.
    Bertrand Russell


    An Ellen Terry


    Ich liebe Dich mit ganzer Seele
    und ganzem Leib,
    anständig und unanständig,
    auf jede Art,
    wie man eine Frau nur lieben kann.
    George Bernhard Shaw


    Mein liebstes Zitat, weil komisch und herzerweichend zugleich....


    Ich liebe Dich, bis der Ozean zusammengefaltet und zum Trocknen aufgehängt wird
    und die sieben Plejaden wie ein Schwarm Gänse schnatternd über den Himmel ziehen.
    Die Jahre sollen meinetwegen davonlaufen wie die Kaninchen;
    denn in meinen Armen halte ich die Blüte der Zeitalter,
    die erste Liebe der Welt.
    W.H.Auden

    LG Gytha<br /><br />&quot;Dieses Haus sei gesegniget&quot;

  • Da sind ja ein paar ganz tolle Zitate dabei :klatschen:


    Sehr rührend finde ich diese Szene aus Der Schimmelreiter (T. Storm):


    Sie sah ihn lange, während er sie hielt, aus ihren dunkeln Augen an. »Verzeih, Hauke«, sprach sie; »ich bin mitunter ein verzagt Weib!« Er neigte sich zu ihrem Antlitz und küßte sie: »Du bist mein Weib und ich dein Mann, Elke! Und anders wird es nun nicht mehr.«
    Da legte sie die Arme fest um seinen Nacken: »Du hast recht, Hauke, und was kommt, kommt für uns beide.«


    Zwar nicht direkt eine Liebeserklärung, aber trotzdem schön :smile:


    Lg,
    Skies

    Einmal editiert, zuletzt von SiberianSkies ()

  • Oh mein Gott, sind da schöne Zitate dabei! *zerfließ* :herz:


    Vitamin: Das hab ich sogar selbst schon einmal zweckentfremdet.


    Sonst kann ich so spontan jetzt gar nix beisteuern ...

    [color=darkblue]&quot;Date a girl who reads. Date a girl who spends her money on books instead of clothes. She has problems with closet space because she has too many books. Date a girl who has a list of b

  • Zu diesem Thread sag´ ich nur: :herz:



    Habe mich auf drei Beispiele beschränkt und mich teilweise auch bemüht, sie zu straffen, aber es sieht immernoch so lang aus...


    Emma - Jane Austen


    Emma & Mr. Knightley


    „Sie reden, als ob sie ihn beneideten.“
    „Und ich beneide ihn auch, Emma. In einer Hinsicher ganz bestimmt.“(.....)
    „Sie werden mich wohl nicht fragen, worum ich ihn beneide. Ich sehe schon, Sie sind fest entschlossen, Ihre Neugier zu unterdrücken. Ein weiser Entschluß von Ihnen - aber ich kann ihn mir nicht zu eigen machen. Emma, ich muß loswerden, was Sie mich nicht fragen werden, auch wenn ich vielleicht ihm nächsten Augenblick wünschte, es nicht gesagt zu haben.“
    (.............)
    „Ich bin kein großer Redner, Emma“, fuhr er gleich darauf fort, und in dem Tonfall so aufrichtiger, inniger, deutlich spürbarer Zärtlichkeit klang das einigermaßen überzeugend. „Wenn ich Sie weniger liebte, könnte ich vielleicht leichter darüber sprechen. Aber Sie kennen mich ja. Sie hören von mir stets nur die Wahrheit. Ich habe Sie getadelt und Ihnen Standpauken gehalten, und Sie haben es ertragen, wie keine andere Frau in England es ertragen hätte. Ertragen Sie nun auch die Wahrheit, die ich Ihnen jetzt sagen möchte, liebste Emma, genauso wie Sie die anderen Wahrheiten ertragen haben. (......)Ja, Sie verstehen meine Gefühle - und werden sie erwidern, wenn Sie können. Im Augenblick möchte ich nur noch einmal Ihre Stimme hören.“



    Jane Eyre - Charlotte Brontè


    Jane & Rochester


    „Ich bin kein Vogel, und in keinem Netz gefangen. Ich bin ein freies menschliches Wesen mit meinem eigenen Willen, und den wende ich jetzt an, um Sie zu verlassen.“
    Ich wand mich frei und stand jetzt aufrecht vor ihm.
    „Und Ihr Wille wird Ihr Schicksal entscheiden“, sagte er. „Ich biete Ihnen mein Herz, meine Hand und meinen gesamten Besitz.“
    „Sie spielen eine Posse, über die ich kaum lachen kann.“
    „Ich bitte Sie, an meiner Seite durchs Leben zu gehen, mein anderes Ich und mein bester irdischer Gefährte zu sein.“
    (.............)
    „Kommen Sie, Jane, kommen Sie her.“
    „Ihre Braut steht zwischen uns.“
    Er erhob sich und war mit einem Schritt neben mir.
    „Meine Braut ist hier“, sagte er und zog mich wieder an sich; „denn hier ist die, die mir gleichberechtigt und ähnlich ist. Jane, wollen Sie mich heiraten?“



    “Die Braut von Lammermoor“ - Walter Scott


    Lucy Ashton & Edgar Ravenswood


    (Im Grunde genommen ist es das Vorspiel zur eigentlichen Liebeserklärung...)


    „Man hat ihn,“ antwortete Ravenswood, „für einen meiner Familie Verderben bringenden Ort ausgegeben, und ich habe einige Ursache, ihn so zu nennen, denn es war hier, wo ich zum ersten Male Miß Ashton sah, und es ist hier, wo ich für immer Abschied von ihr nehme.“
    „Abschied von uns nehmen, Herr!“ rief sie aus, „(.......) Laßt mich hoffen, daß wir Eure Freundschaft, die wir schwer gewonnen haben, nicht so leicht verlieren.“
    „Sie verlieren, Miß Ashton?“ fragte der Herr von Ravenswood. „Nein, wohin auch das Schicksal mich ruft, was es auch über mich verhängt, es ist Euer Freund, Euer aufrichtiger Freund, der handeln oder leiden wird. (......)“
    (..........)
    „Verzeiht mir,“ sagte Ravenswood... „ich bin zu schroff, zu hart, zu unbiegsam, um mit einem so sanften und lieblichen Wesen, wie Ihr seid, zu verkehren. Vergesset, daß eine so finstere Erscheinung Euren Lebenspfad durchkreuzt hat - und laßt mich meine Straße ziehen, denn ich bin gewiß, daß mir nach der Trennung von Euch kein größeres Unglück mehr begegnen kann.“(.......)


    (Etwas später im Buch und ohne, daß ich zuviel über die Umstände verraten möchte.) :anbet:


    „Hört, was ich für Euch geopfert habe,“ sagte Ravenswood, immer an Lucie sich wendend, „ehe Ihr billiget, was man in Eurem Namen gethan hat. Die Ehre einer alten Familie, der dringende Rath meiner besten Freunde haben meinen Entschluß vergeblich bekämpft; weder Vernunftgründe, noch die Schrecken des Aberglaubens haben meine Treue erschüttert. Die Todten selbst haben sich erhoben, mich zu warnen, und ihre Warnung ist verachtet worden. Seid Ihr gesonnen, mein Herz für seine Treue mit der nämlichen Waffe zu durchbohren, die mein rasches Vertrauen in Eure Hand gegeben hat?“

    [size=9px]&quot;Den ganzen Vorzug den ich für mein Geschlecht beanspruche -er ist nicht einmal besonders beneidenswert und es lohnt nicht, sich danach zu sehnen -, ist der, am längsten zu lieben, selbst da

  • :herz: schmelz


    Wenn ihr schöne Gedichte oder Sprüche gerne lest, kann ich euch denn Pattloch Verlag empfehlen....z.B. Ich mag dich weil...
    oder Ich liebe dich noch immer
    Ein Spruch aus einem Buch lautet: Ich mag dich ,
    weil ich mit dir träumen kann
    von Luftschlössern und magischen Zauberkräften
    und einer Insel, auf der es keine Sorgen gibt
    nur Ruhe und Sonne
    und eine Hängematte
    für dich und mich


    Ist das nicht schnuckelig :herz:

    :biene:liest :lesen: und hört 🎧


    19/60


  • Das Eheversprechen bei der Trauung in Corpse Bride:


    With this hand, I will lift your sorrows.
    Your cup will never empty, for I will be your wine.
    With this candle, I will light your way in darkness.
    With this ring, I ask you to be mine.


    :blume:

    [color=darkblue]&quot;Date a girl who reads. Date a girl who spends her money on books instead of clothes. She has problems with closet space because she has too many books. Date a girl who has a list of b

  • Hi!


    Keine Ahnung wer Corpse Bride ist, aber die Zeilen sind umwerfend schön! *schmacht* :herz:


    Grüße
    Sandra

  • Sandra:
    Corpse Bride ist ein wirklich sehenswerter Film von Tim Burton.
    Das Eheversprechen ist die Ursache einiger Verwicklungen, um es mal vorsichtig auszudrücken :breitgrins: .


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Wir sind irre, also lesen wir!

  • Ei, das kenn ich sogar! Also zumindest das Ende... den Rest hab ich verschlafen :redface: was aber nicht am Film lag... naja, jedenfalls guck ich mir den ganz sicher nochmal an! Danke, Saltanah :winken:


    Grüße
    Sandra